Bill Gates zum 20. Mal in Folge reichster Amerikaner

Bill Gates ist zum 20. Mal in Folge der reichste Amerikaner. Der Microsoft-Gründer konnte seinen Platz an der Spitze der Liste der sogenannten Forbes 400 einmal mehr behaupten und steigerte sein Vermögen gegenüber dem Vorjahr erneut um einige ... mehr... Microsoft, Bill Gates, Gates Bildquelle: Microsoft Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft, Bill Gates, Gates Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer und irgendwann sind sie dann alle wieder gleich.
 
@Antimon: Stimmt, aber man kann auch schon vorher etwas dagegen tun. Am 22.09. haben wir hier in Deutschland wieder die Gelegenheit. Diese wird natürlich auch wieder nicht genutzt werden, aber zumindest ist die Gelegenheit an sich da...
 
@doubledown: Was willst du oder wir alle am 22.09 ändern? Die Politiker ist die schlimmste Mafia die es gibt. Egal, ist da nicht das Thema hier.
 
@doubledown: "Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Wirtschaft."
Frank Zappa.
 
@doubledown: Veränderung muss auf internationaler Ebene statt finden. Das Wirtschaftssystem muss umgebaut werden. Ein Land alleine kann da ertsmal gar nichts ausrichten.
 
@doubledown: Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten... ;-)
 
@doubledown: Keine Sorge auch ich mache mein Kreuzchen, allerdings ist aufgrund der Umstände, Staatsform etc. schon von vorn herein klar, dass sich nicht viel ändern wird. Die Vergangenheit hat bewiesen, dass es in der Politik fast jedem erst einmal um den eigenen Geldbeutel, die eigene Machtstellung und das eigene Wohlergehen geht. Danach kommt erst mal lange Zeit nichts und dann irgendwann steht das Volk und das Land auf der Liste. Etwas uneigennützig oder für die Gemeinschaft zu tun und vor allem auch sinnvolles, dass gibt es in unserer Politiklandschaft schon lange nicht mehr.
 
@Antimon: Nach einer Reichskristallnacht?
 
Was man mit "nur" einer Milliarde machen könnte. Kaum vorzustellen das diese Leute mehrere davon haben.
 
@Axel10: Ich wuerde das Geld schon irgendwie unters Volk bringen. Zur not hilft mir die Freundin. Die schafft es mit Sicherheit
 
@-adrian-: Allein schon für das ganze hin und her fliegen würde ich das Geld verbraten können :)
 
@Knerd: Ich würde mir BB kaufen und bisschen damit rumspielen. Evtl. ein BB mit WP, nur aus Spaß. :-D
 
@hhgs: Oh ja :D Ich glaub ich würde erstmal alle Schulen in Deutschland mit anständigen PCs ausrüsten :D
 
@Knerd: PCs an Bildungseinrichtungen bringen keinen nennenswerten Mehrwert. Siehe Digitale Demenz von Manfred Spitzer
 
@Axel10: Hier sind ein paar Ideen... ;-) http://www.youtube.com/watch?v=X_XiA4U_XsE
 
@Axel10: Wenn du die Wahl hättest zwischen 72 Mrd. $ oder Weltfrieden, welche Farbe hätte dein Ferari?
 
Eigentlich unvorstellbar wie viel Geld das ist. Da könnte man schon irgendwie neidisch werden, nein, ich bin es eigentlich. Allein die Vorstellung ist schon so unglaublich... da gibt es dann wirklich keine Grenzen mehr.
 
@hhgs: einige sorgen weniger hätte man sicher. ob ich das leben eines milliardärs lieben würde, weiß ich nicht. den eins ist sicher: hat man geld hat man freunde, aber nicht solche wie man jetzt hat...
 
@martl92: "den eins ist sicher: hat man geld hat man freunde, aber nicht solche wie man jetzt hat..." Wieso sollten sich meine Freunde von mir abwenden wenn ich Milliarden hab? Einfach niemandem erzählen ;)
 
@Knerd: Niemandem erzählen geht nicht. Aber neue Freunde gewinnen wird schwer, daher sind Millionäre auch meist unter sich. Nur so kann halbwegs sichergestellt werden, dass die Freundschaft nicht auf Geld beruht. Aber dennoch, es sind Probleme, die ich gern auf mich nehmen würde. ;)
 
in folge? der is doch erst seit kurzen wieder an der spitze oder wird das alle 15 tage ermittelt?
 
@hellboy666: "reichter Amerikaner". Wobei hier US-Amerikaner gemeint sein dürfte. Kann mich erinnern dass er sich oft mit Carlos Slim (Mexikaner) um Platz 1 gestritten hat
 
@zwutz: eben, mexiko is auf dem kontinent amerika, das aber nur die vereinigten staaten gemeint sind gibt weder die überschrift noch die news ansich her.
 
@hellboy666: Auch Forbes selbst spricht durchgehend von Amerikanern.
 
@hellboy666: Zumal die wirklichen Amerikaner die Eingeborenen sind und die US Amerikaner zum größten teil ausgewanderte Europäer sind.
 
@hellboy666: Passt schon. Amerikaner hat 5 Bedeutungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Amerikaner Zwei davon wuerden hier Sinn machen, und mit etwas Hintergrundwissen kann man eine davon ausschliessen...
 
@hellboy666: Das ist einfach nur "Sprachgebrauch". Wenn die "Amis" von "Deutschen" reden meinen sie eigentlich auch "die Bayern".
 
Ich stell mir grade vor wie es wohl ist, wenn einer von oben benannten Personen vor dir in der Bankfiliale deines Vertrauens steht und mit folgenden Satz dein Tag verdirbt... " Moin! Ich würde gern mein Konto auflösen" :)
 
Eigentlich ein Witz dieses Listen, gerade Gates Vermögens besteht doch zum größten Teil nur aus Aktien, Virtuelles Spielgeld also.
Und dieses Spielgeld 1:1 in Bares zu tauschen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn man Aktien einer Firma in der Masse auf den Markt werfen würde, würde der Wert dieser erst mal komplett im Keller sein.
 
@tobi14: Du hast dein Geld doch auch auf einem Bankkonto... im Prinzip ist das nichts anderes, sozusagen auch "virtuelles Spielgeld".
 
Das Geld klebt förmlich an Gates ... verschenkt regelmäßig Miliarden und dennoch wird er es nicht los. Das nenne ich mal ein richtiges Luxus Problem ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich