Netflix: Piraterie zeigt die Beliebtheit von TV-Serien

Der bekannte Streaming-Dienst Netflix gilt derzeit als die wohl wichtigste Alternative zu illegalen Downloads von Filmen und TV-Serien. Und das nicht ganz zufällig, da man ganz bewusst die Popularität von Produktionen mit Hilfe von Piraterie-Sites ... mehr... Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming Bildquelle: Netflix Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Um zu wissen, dass Prison Break beliebt ist, muss man sicherlich nicht auf Torrent-Seiten nachschauen :)
 
@s-master: Prison was? hier geht es ja wohl ganz klar um GZSZ !
 
@erni123: GZ was? Hier geht es eindeutig und unverwechselbar um die Lindenstraße, der Rest sind nur billige Raubkopien davon. :P
 
@RobCole: ich verstehe leider gar nicht wovon ihr redet :D.
 
@RobCole: Du meinst die "Sesamstraße"!
 
@s-master: Versteh die Minus nicht. Vermutlich kennt hier keiner Prison Break. Schade, dass die Serie abgesetzt wurde war aber ziemlich genial. (+) von mir ^^
 
@wischi: Zumindest haben sie Prison Break zum Abschluß gebracht ^^.. Nervig wird's, wenn gute Serien mitten drin abgesetzt werden ;)
 
Die sind einfach nur verzweifelt !!
 
@Mondeofreak: Sogar mit zwei Ausrufezeichen. So verzweifelt sind die also?
 
@Mondeofreak: Die sind nicht verzweifelt, nur erfolgreich. Leider gibts die hier in Deutschland aufgrund unserer lokalen Contentmafia ja nicht.
 
Netflix scheint sogar sehr erfolgreich zu sein. Geben mittlerweile ganze Serien in Auftrag (House of Cards) oder beleben Klassiker wieder (Arrested Development).
 
@Fratzenmagnet: #FreeBabylon5
 
Was mich bei Netflix etwas stört, ist, dass Filme und Serien nach einiger Zeit wieder aus dem Archiv gelöscht werden (können). Vor einigen Monaten hat es z.B. 15 Staffeln von South Park, ein paar James Bond Filme und mehr (insgesamt rund 2000 Titel) getroffen. Ist zwar wahrscheinlich nicht direkt Netflix' Schuld, sondern die der Contentmafia, aber blöd ist es dennoch. Kann jedenfalls so nicht wirklich eine eigene DVD/Bluray-Sammlung ersetzen oder gegen illegale Sauger ankämpfen.
 
@jimbojones: Das ist aber ein allgemeines Problem bei solchen Streaming-Diensten. In Spotify verschwinden auch immer mal wieder Alben oder ganze Künstler.
 
@dodnet: Sicher, aber Spotify ist ja wie z.B. auch Hulu ein erstmal kostenloses Angebot mit einem angeschlossenen Premium-Dienst. Aber Netflix ist eben ein grundsätzlich kostenpflichtiges Angebot, da finde ich das dann ziemlich unschön, wenn mir "einfach so" Filme und Serien aus der Bibliothek gelöscht werden.
 
@jimbojones: Naja, man muss halt auch sehen, dass man für die 10€ im Monat halt nur ein Nutzungsrecht erhält und nicht automatisch ein Besitzrecht. Ich hab mir trotz Spotify immer noch CDs gekauft, einfach weil ich auch die Künstler unterstützen will. Bei Netflix kann man sich Serien oder dergleichen ja auch auf DVD kaufen (eventuell dann später, wenn sie günstiger werden). Wenn es ein vernünftiges Streaming-Angebot für Deutschland gäbe, bei dem man aktuelle Serien (auch in englisch) anschauen kann, würde ich sofort zuschlagen. Leider gibts das bislang nicht, bzw. die Auswahl Anbieter ist sehr bescheiden.
 
@jimbojones: Dennoch wäre der Dienst mit seinen möglichen 10 Euro im Monat eine Bereicherung. Das wären knapp über 30 Cent pro Tag, was bei der gebotenen Leistung echt fair ist. Da würde es mich pers. nur bedingt ärgern wenn Serien verschwinden.
 
@RobCole: Vom Preis/Leistungs-Verhältnis dürfte Netflix wohl ungeschlagen sein. Für 10 USD bzw. EUR wäre ich natürlich sofort dabei. Über VPN ist mir das ganze zur Zeit leider etwas zu unzuverlässig.
 
@Johnny Cache: Nutze seit ein paar Monaten Mediahint für Netflix Abo, keine Probleme.
 
@Doso: Super Hinweis! Mit VPN hatte ich leider immer Ärger mit Google Accounts, das ist deutlich besser. Gibt es noch irgendwas zahlungstechnisches bei Netflix zu beachten oder kann man das einfach mit einer deutschen Kreditkarte bezahlen?
 
@Johnny Cache: Man zahlt halt in USD, daher kommen ggf. noch Gebühren deiner Bank wegen Fremdwährung hinzu.
 
@Doso: Das ist klar. Ich habe gefragt weil andere Sites teilweise keine ausländischen Karten akzeptieren. Super, dann kann mich ja nichts mehr aufhalten.
 
@Doso: Das funktioniert wirklich ganz gut. Nur schade daß sie das ganze nur per Kreditkarte und nicht per PayPal akzeptieren.
 
@jimbojones: Deswegen ist Netflix sicherlich keine Alternative für die bösen Sauger. Ein Video-Datei aus dem Torrent läßt sich halt immer und immer und immer wieder ansehen, auch in zig Jahren. Bis dahin ist bei Netflix alles wieder gelöscht, falls es die in paar Jahren überhaupt noch gibt ...
 
Kommentar zur Suche nach Netflix: "Sorry, Netflix is not available in your country yet." (In D, wohl gemerkt) Da hat jemand was verbaut.
 
@felix48: Klar, es gibt da gewisse Stellen die nicht wollen daß man deren Inhalte hier zu sehen bekommt. Und dabei war ich mir so sicher daß auch deren Geschäftsmodell die Existenz von Kunden voraussetzt. ;)
 
@felix48: Und wieder mal muss man feststellen: die Vorteile der Globalsierung gibts nur für Konzerne, für den einfachen Bürger heissts da wieder mal "leider nicht"... "Das tut und Leid."
 
@felix48: Ich sag ja, die deutsche Contentmafia (aka Gema, GEZ und wie sie alle heißen) stellt sich da quer. Nicht umsonst kamen die Musikstreaming-Dienste bei uns auch erst nach Jahren so langsam eingetrudelt.
 
@dodnet: Die wirklich brauchbaren Dienste wie Pandora gibt es ja immer noch nicht wieder bei uns. Auf der anderen Seite schießen sie sich ja ins eigene Knie. Seit ich keine neue Musik mehr kennenlernen kann kaufe ich ja auch nichts mehr. ;)
 
@felix48: Vermutlich mal wieder unsere Rechteverwerter viel zu gierig und keine Einigung möglich - wäre ja nicht das erste Mal.
 
@felix48: Jo.. Vorteile der Globalisierung gibt es nur für Unternehmen - für die einfachen Bürger gibt es Stopp- und Warnschilder. Aber wenn die hier keine Kunden wollen... genug Torrent-Seiten gibt es ja.
 
das is doch auch wieder so ne milchmädchenanalyse. nur weil etwas oft runtergeladen wird, heißt das doch nicht das das populär ist. oder das man damit auf legalem weg erfolg haben kann. dinge werden vornehmlich runtergeladen, weil das angebot da ist. wär das angebot nicht da, heißt das nicht automatisch das das gleiche was man illegal geladen hätte, wenns da wäre, auch gleichzeitig gekauft worden wäre. der umstand, dass etwas geladen wird, einem nicht gefällt, und man keinen finanziellen verlust macht, ist eben für den konsumenten ein schönes gefühl. wenn was scheiße ist, wirds sofort gelöscht - ist aber trotzdem im download counter der torrent seiten vorhanden.
 
@Rikibu: Was du da behauptest, ist aber ebenso milchmädchenhaft. Natürlich genießt eine Serie, die merklich öfter runtergeladen wird, eine höhere Popularität als andere, selbst wenn ein gewisser Teil dabei ist, der das Zeugs sofort wieder löscht, denn das verhält sich ja bei den weniger oft gezogenen Serien nicht anders.
 
Ich begreife hier nur nicht, warum in unserem TV-Programm keiner auf so eine Idee kommt. Den ganzen Tag läuft hier Hartz4-TV, IQ=Zero und Abends dann sinnlose Shows, ala Raab, oder Sunnyboy Bohnen. Tja warum nicht ein Kanal der Serien bringt, alte Klassiker für Leute wie mich, oder neue Sachen, die die Leute wirklich sehen wollen?
 
@Johann1976: gibs doch, nennt sich sky, rtl passion, rtl crime, sat 1 emotions, pro 7 fun... aka pay tv...
 
@Rikibu: Korrekt aber lustig. Natürlich will ich kein Geld ausgeben - So wie alle Anderen auch. Es reicht doch der Werbemüll.
 
@Johann1976: Man bekommt eben wofür man bezahlt.
 
@Johann1976: ok, dann eben Pro7Maxx, Sixx, Sat1Gold, RTLnitro - sind alles solche Sparten-Kanäle, die kostenlos empfangbar sind. ;) Sicherlich das TV-Angebot ist längst nicht da, wo es die TV-Sender haben könnten... bestes Beispiel sind allein schon die Livestreams... zum Einen kocht da jeder sein eigenes Süppchen (auch innerhalb einer Mediengruppe) und zweitens wäre das wohl das einfachste, das aktuelle TV-Programm auch im Netz 1:1 zu senden - ohne Anmeldung oder registrierung... bei Pro7 z.B. geht da nix, ohne FB-Account - wer das nicht will, muss woanders schauen. Viele Präsentieren das einfach viel zu schlecht - am besten macht es fast noch DMAX mit deren Videotheke... alles noch nicht optimal, aber das kennen wir in dem Land ja schon...
 
Ja wirklich witzige Studie.. . Gehts dochmal rum und fragt die Menschen warum sie -falls sie es zugeben- Streams sehen? Es gibt einfach keine vernünftige Alternative, wenn man nicht auf den Unterhatungsversuch von PRO7/RTL/SAT1/ÖR steht. Ich sehe ausschließlich Streams und bin mehr als gewillt Geld für ein vergleichbares Portal wie Netflix auszugeben. Nur ist das einzigst ernstzunehmende in Deutschland Maxdome und das ist -hoffentlich- ohne beleidigend zu sein wie ein teurer Schlag ins Gesicht, wenn man bedenkt, dass man dennoch GEZ zahlen darf und kaum Auswahl hat. Solang sich daran nichts ändert und die gemäß BGB illegale Steuer genannt "GEZ" als rechtswidrig erklärt wird, werde ich bei "illegalen" Streamingangeboten bleiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte