ASUS bringt Netbooks im 2-in-1 Tablet-Format zurück

ASUS lässt die Netbooks in Form eines neuen Hybrid-Geräts im 2-in-1-Formfaktor wieder auferstehen. Im Grunde handelt es sich beim neuen ASUS Transformer Book T100 um ein Intel-basiertes Tablet mit 10,1-Zoll-Display, doch durch das mitgelieferte ... mehr... Asus, ASUS Transformer Book T100, Transformer Book T100, T100 Bildquelle: ASUS ASUS Transformer, ASUS Transformer Book T100, Transformer Book T100, T100 ASUS Transformer, ASUS Transformer Book T100, Transformer Book T100, T100 ASUS

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt nach einem gelungenen Konzept... Von specs her sehr interessant-bin auf die ersten Rezensionen und eventuelle konkurenzprodukte gespannt. Aber bei dem Preis eine Überlegung wert.
 
verstehe nicht, warum wieder nur 2GB ram und nur magere 64GB Speicher verbaut werden
 
@JasonLA: 2GB Ram wegen dem Atom, mehr kann der nicht und die 64GB SSD wegen dem Preis.
 
@L_M_A_O: ne oder, können das die Bay Trail wieder nicht? d.h. auch kein 64bit support? Versteh ich echt nicht
 
@JasonLA: Stimmt hast recht, hab da nur auf Atom geguckt: http://ark.intel.com/products/76759/Intel-Atom-Processor-Z3740-2M-Cache-up-to-1_86-GHz
 
@L_M_A_O: Ich dacht schon... aber mit 64GB wovon nicht mal mehr die hälfte nach der Windows Installation übrig bleibt ist einfach zu wenig
 
@L_M_A_O: Die Modelle mit nem "D"hinten dran haben einen Speicher Channel für 2GB und die ohne zwei für insgesamt 4GB.
 
Was ist an dem Gerät ein Netbook? Das ist ein Tablet mit Tastatur-Dock - davon gibt es doch schon mittlerweile einige.
 
Mit 1366x768 Pixeln für mich ein k.o.-Kriterium
 
@prayer: Auf 10,1" dein Ernst? o.O
 
@Knerd: Sieh dir mal ein Full-HD 7 Zoll Tablet an, dann siehst Du einen gewaltigen Unterschied zu diesen 1366er Ramschdisplays.
 
@3.11-User: Ich nutze 1366x768 und bin voll zufrieden. Bei FHD drehe ich die DPI Zahl eh nur hoch.
 
@prayer: für 350 Euro wird jedoch keine Full HD Auflösung drinnen sein, irgendwo muss man Abstriche machen. Sobald der Preis höher ist, kauft es keiner ;). Ich finde es gibt hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
@prayer: für mich sind die 2GB RAM ein KO-Kriterium. Ich hatte ein 13.3" Toshiba Satellite Notebook mit 1366x768 Auflösung - und ganz ehrlich: für alles, was ich so gemacht habe, hat es vollkommen ausgereicht. Außerdem liefen einfache Spiele dort im Vollbild und nativer Auflösung ruckelfrei. Das wäre bei den Atom-Prozessoren mit Full-HD ganz sicher nicht der Fall; mit 1366x768 kann es aber sein, dass etwas im Vollbild ruckelfrei funktioniert. Die 64GB SSD ist auch zu wenig vor allem, weil nach der Installation höchstens die Hälfte frei ist.
 
@prayer: hätte es FHD wäre der Preis ein k.o. -Kriterium ;)
 
Und wo bleibt die GPS Unterstützung für Navigation? Wo bleibt der SIM Slot für echte Mobilität?
Wieso kann ich dann mit dem Gerät nicht auch telefonieren?

Toll wäre es, wenn ich nur noch ein Gerät mitnehmen muß. Und ja, mit einem Headset kann ich auch mit einem Tablet telefonieren ohne doof auszusehen...
 
@prax: die antwort könnte in der verkaufsstrategie der harwarehersteller liegen. warum gibt es z.B. von apple kein tablet das gleichzeitig telefonieren kann ? vermutlich deshalb, weil apple gern 1 smartphone + 1 tablet + 1 macbook verkauft. statt nur einem gerät. allerdings denke ich das wir in absehbarer zeit durch den trend zu den "phablets" eine lösung für dein problem sehen werden. irgendwann sind die teile 7'' groß und haben ein vernünftiges bluetooth headset dabei.
du musst auch bedenken, dass die menschen es heute noch gewohnt sind sich ein gerät in "telefongröße" ans ohr zu halten. das ist quasi ein teil der kultur geworden. so etwas ändert man nicht kurzfristig. obwohl es eigentlich nicht benutzerfreundlich ist. gerade wenn man berücksichtigt das ich neben dem telefonieren ja die übrigen funktionen des smartphones weiter nutzen kann, wenn ich ein headset habe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!