Elektronik-Branche geht lächelnd von der IFA

Die Unterhaltungselektronik-Messe IFA in Berlin hat nach Ansicht der Veranstalter durchaus dazu beigetragen, in der schwächelnden Branche eine neue Zuversicht zu wecken. mehr... Logo, Ifa, Messe, Rot, Technikmesse Bildquelle: IFA Logo, Ifa, Messe, Rot, Technikmesse Logo, Ifa, Messe, Rot, Technikmesse IFA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab nur eines von der ifa gehört: smartwatches und kanns nimmer hören.
 
@Mezo: Ich denke bei dir war das so wie bei den meisten Kindern. Die wollen auch immer ganz viel süßes bis denen schlecht wird :-)
 
dass was bei den neuen 4K TV Geräten vorgestellt wurde war schon faszinierend auch vor allem die UHD OLED TV Geräte . nur eh das in unserem Land zum zuge kommt, vergeht noch ne menge Zeit und auch bis die bezahlbar werden auch.
 
@eltonno: Nun ja, es gab durchaus eine ganze Menge UHD Geräte zu bestaunen und das sogar von nicht so namenhaften Herstellern. Daher gehe ich davon aus, dass die Herstellungskosten für die Panels runter gegangen sind. Niedrigere Herstellungskosten und viel Konkurrenz könnte dafür sorgen, dass die Geräte schneller billiger werden als man denken könnte. Außerdem denke ich das sich 4K auch schneller durchsetzen wird als HD, da sich viel in der Branche getan hat. Pay TV bzw. Video on Demand Services finden vermehrt Anklang. Ich denke das diese Anbieter schneller auf 4K setzen als Free TV Anbieter und das Free TV auch schnell nachziehen wird, da die meisten Pay TV Anbieter auch Free TV Anbieter sind und somit die Technik bereits da ist. Die Vertriebswege sind auch schon da, welche sich zu HD Zeiten ja erst entwickeln mussten. Außerdem ist die Halbwertzeit von Fernsehern deutlich niedriger als noch vor 10 Jahren. Daher ist der Markt wahrscheinlich auch größer. Ich denke das Otto Normal Verbraucher auch viel mehr Verständnis für 4K aufbringen werden: ich kann mich erinnern, dass die Leute in den ersten Jahren von HD kaum verstanden haben was die Vorteile sein sollen. Insgesamt bin ich der Meinung, dass es viel schneller gehen wird als noch bei HD. Trotzdem wird es wahrscheinlich nicht von heute auf Morgen passieren
 
@AnisOne: Dürfte vorerst und auch mittelfristig am Quellmaterial und vor allem auch an den Leitungen scheitern.
 
@LastFrontier: Das ist wohl wahr. Allerdings gibt es Hoffnung. Es gibt schon eine Reihe von Blurays mit dem Titel "Mastered in 4K". Das bedeutet nicht, dass das Material in 4K ist, aber das sie den gleichen Farbraum verwenden. Auf der IFA konnte man Vergleiche sehen und das Bild war deutlich besser. Außerdem wurden und werden immer noch viele Filme analog aufgenommen. Diese Filme können neu in 4K abgetastet werden. Was digitale Filme angeht, so werden diese, wenn ich das richtig verstanden habe, grundsätzlich in 4K aufgenommen. Was die Leitung angeht, so kann man über HDMI 1.* 4K Material in 2D übertragen. Ich habe neulich was von HDMI 2 gesehen, was eine höhere Bandbreite hat und somit auch 3D unterstützt. Was das Fernsehen angeht, so kenne ich mich mit der Technik zu wenig aus um eine Aussage darüber zu treffen ob die Bandbreite für 4K ausreicht. Aber ich glaube es gibt bereits Testsateliten für 4K und ich denke mal das man bei 4K einfach nur weniger Sender auf einer Frequenz modulieren kann
 
Die IFA war interessant, auch wenn es nichts spektakuläres Neues gab. Smart TVs brauche ich nicht. Internet geht auf dem Tablet oder PC komfortabler. Streamingdienste in Gegenden mit einer 6000er Leitung sinnfrei und vor allem dank monatlicher laufender Kosten für mich uninteressant. UHD ist eine tolle Sache, müsste nur viel schneller in D durch Anbieter vorangetrieben werden. Smartwatch wollte man künstlich aufbauschen und zum diesjährigen Trend machen, ich finde dies eher ein unnötiges Gadgets. Was mich allerdings richtig freute, weitere Convertible Modelle die die Idee vom Lenovo Yoga aufgreifen. Sony konnte mich absolut mit seinem Vaio Fit Multi flip überzeugen.
 
In welchem Regelwerk findet sich das Verb ,vongehen' ?
 
Also ich fande die IFA auch ziemlich gut muss ich sagen. Das was da an UHD TVs gezeigt wurde, war schon richtig faszinierend ebenso der neue Sony Projector, den sie in so nem kleinen vorführ kino präsentiert haben. Auch bei Samsung war ne menge los. Die haben sogar ein Test Sat TV Sender der in 4k ausgestrahlt wurde laufen lassen auf nem tv. Die smartwatch können sie sich sparen...Hässlich, Sinnfrei und dazu noch absolut unbequem beim tragen.
Das einzige was mich riesig gestört hat (war das erste mal dort gewesen), war die Strukturierung der Messe an sich. Nirgends habe ich ein verzeichniss gefunden, wo ausgeschildert war, welcher herstell in welcher halle vertreten ist und auch die nummern der hallen inkl. laufwege war sehr sehr verwirrend. Hab beim ausgang suchen dann endlich Philips gefunden und hatte dann aber absolut kein elan und nerven mehr dafür, weil ich einfach K.O. war, mir dort noch irgendwas anzuguggn (hatte ja auch noch 2,5 stunden autofahrt vor mir.
 
@CloneA!d: Kann ich bestätigen, die Messe ist total unübersichtlich... Ich hatte nie einen wirklichen Durchblick wo ich grade bin.
 
Das beste an der IFA ist immer, dass insbesondere hochpreisige Elektronik die bereits vor der IFA auf dem Markt war mit 1-2 Wochen Abstand oftmals deutlich günstiger wird. Insbesondere im TV Segment.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links