Nokia will zukünftig Autos durch die Welt lenken

Der finnische Konzern Nokia will sich erst einmal neu sortieren, bevor nach einem neuen Chef gesucht wird. Ganz oben in der Strategie für die Zukunft sollen dabei Navigationssysteme stehen. mehr... Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Bildquelle: Bosch Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Bosch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine Nokia-Aktien freuen sich auch riesig. Allerdings hab ich wirklich bedenken, wie es mit MS-Smartphones weitergeht. Aber wirklich schlecht war Elop nicht, hat er es doch innerhalb eines Jahres geschafft. 4 Mrd. kosten einzusparen. Von 8 Mrd. Umsatz und 1 Mrd. Verlust auf 5 Mrd. Umsatz und 100 Millionen Verlust. Das muss man erst mal nachmachen. Auch wenn er die Device-Sparte nicht 100% wieder rentabel machen konnte, so hat er bei NSN das geschafft und da hat es vorher über etliche Jahre überhaupt nicht geklappt.
 
@Knarzi81: ich freue mich schon auf das HUD, wenn es dann Bluescreen kommt und das Auto resettet werden muss :D
 
"Oder glauben Sie ernsthaft, dass Samsung und Apple die Verantwortung für ein fahrendes Auto übernehmen wollen?" - Ach, aber Nokia (oder wie immer die Firma dann da heißt) will die volle Verantwortung übernehmen? Prima, das heißt, ich zahle keine Haftpflichversicherung mehr, das muss dann Nokia (oder wie immer die Firma dann heißt) ja dann übernehmen.
 
@iPeople: Vielleicht solltest du die Aussage nicht so aus dem Kontext des Absatzes reißen. Da geht es zum Beispiel darum, dass Apple Maps dafür nicht zu gebrauchen wäre und Samsung nun mal keine Software kann, somit würde ich ebenfalls weder Apple noch Samsung die Kontrolle per Smartphone über meinen Wagen gestatten, bei Samsung generell überhaupt nicht. Ich kann nirgends herauslesen, dass es um die Verantwortung für Unfälle geht.
 
@Knarzi81: Was ist da ausm Kontext gerissen? Der Hintergrund ist doch egal, Nokia (oder wie immer die Firma dann heißt) stellt sich also über den anderen Firmen (warum auch immer) und behauptet, sie wären so perfekt, dass man ihnen durchaus sämtiche Verantwortung überhelfen kann. Schön, ich finde das gut. Dann können sie doch meine Haftpflichtversicherung übernehmen. Wo ist jetzt der Fehler in meiner Aussage?
 
@iPeople: Durch die Navigationssparte sind sie den anderen Firmen in diesem Punkt überlegen. Weder Samsung noch Apple hat im Bereich der Navigation so viel Knowhow wie Nokia mit Here. Willst du ihnen dieses Knowhow absprechen, nur weil du nur an Devices denkst? Samsung hat dafür Knowhow bei Displays und Chipproduktion und da würdest du auch nicht rumzicken, wenn Samsung da sagen würden, sie wären besser als Nokia in dem Bereich. Lies den Absatz noch mal! Es ging um Navigation und fest im Auto verbaute Steuerungsanlagen die mit Echtzeitdaten gefüttert werden und dann kannst du mir erklären, warum Apple oder Samsung in diesem Bereich gut sein sollten, bzw. dass ich nun von diesen Firmen besser geleitet werde, als von einer Firma, die genau da ihren Schwerpunkt hat. edit: Natürlich kann man jetzt anfangen diese Aussage auf die Goldwage zu legen, aber die Verantwortung für den Wagen zu übernehmen ist nicht gleichzusetzen mit versicherungstechnischen Schuldfragen. Es geht um die Verantwortung für die automatische Steuerung. Das du dein Vertrauen in die Hände der Technik legst. Und Apple-Maps zeigte, dass er recht hat.
 
@Knarzi81: Sag mal, nur aus Neugier, was zum Geier liesst Du alles in meinem Post? Ich habe lediglich gesagt, wenn die sich das zutrauen, die Verantwortung für die Steuerung meines KFZ zu übernehmen, können sie auch meine Haftpflicht bezahlen. Wie Du da auf Apple und Samsung kommst, ist mir absolut schleierhaft, mal abgesehen, dass diebeiden Firmen im zitierten Satz stehen. Es ging lediglich darum, dass Nokia wohl "die Verantwortung" übernehmen will. Und das glaube ich einfach nicht, egal wie gut sie sind. Mehr wollte ich nicht aussagen. Tut mir leid, sollte ich deine Nokiaaktien besitzenden Gefühle verletzt haben sollte. war nicht meine Absicht.
 
@iPeople: Ich lese genau das was du geschrieben hast. Ich zitiere mal: " Ach, aber Nokia (oder wie immer die Firma dann da heißt) will die volle Verantwortung übernehmen?" Erstens sprichst du hier auf polemische Art und Weise dieser Firma die Kompetenz ab, und das obwohl diese im Gegensatz zu den anderen beiden genannten im Bereich der Navigation eben jahrzehntelanges Knowhow mitbringt. Zum anderen reduzierst du die Verantwortung über eine Fahrzeugführung auf versicherungstechnische Fragen, obwohl weder für Google, Nokia oder irgendein anderes Unternehmen, welches sich auf automatisierte Fahrzeugsteuerung in Zukunft spezialisiert, klar sein wird, wie dies versicherungstechnisch zu lösen wäre. Und zu deinem letzten Satz im vorhergehenden Posting: Der einzige der sich hier auf den Latz getreten fühlt bist doch du. Du zickst hier mit Polemik rum, nur weil er es wagte Apple als Vergleich heranzuziehen.
 
@Knarzi81: Deine Fantasie ist bemerkenswert, vor allem im letzten Satz ;)
 
@iPeople: Seine ist zu deiner dann (vorletzter Satz in re:4) wie konkret anders?
 
@klein-m: und in dem Satz habe ich Nokia Kompetenz aberkannt? Der Witz ist, ich habe lediglich auf diesen einen Satz, von mir zitiert, ironischerweise etwas geschrieben, ohne konkret etwas zu bewerten, denn genau genommen bin ich schon daran interssiert, denn es klingt vielversprechend. Und knarzi macht gleich einen Vergleich draus und holt breit aus.. Nur darauf fußte der von dir erwähnte Satz in re :4. denn wenn wir das ganze mal genauer betrachten, kann man wohl kaum von "Verantwortung über ein fahrendes Auto" sprechen, wenn es um kartendienste und darauf basierende erweiterte Services geht. Aber wie man an diesem Beispiel eindrucksvoll sehen kann, es kommt schon darauf an, wessen username da steht ;) und schon kann etwas ganz anders interpretiert werden ;)
 
@iPeople: Wie, was, wo, weshalb geht es um irgendwelche Kompetenzen von irgendwelchen Konzernen in re:8? Und wo geht es in deinem Kommentar um die Fantasie von euch beiden in re:10? Da fragt man sich wirklich, ob du das liest, was wer schreibt?...
 
@klein-m: wer redet von re:8? Und re:10 war allgemein . Wenn du den thread nicht im Kontext erfassen kannst, nicht mein Problem. Ende.
 
@iPeople: Dass du Nokia (über den Umweg der Automobilhersteller) für die Nutzung ihrer Karten zu bezahlen hast und nicht sie für dich blechen!!!
 
@iPeople: Bist du bald fertig mit "oder wie immer die Firma dann heißt"?! Kriegst du eigentlich irgendwas mit?! Es geht hier um HERE-Kartendienste. Diese wurden nicht an Microsoft verkauft. Und der Gesamtkonzern Nokia wird seinen Namen, ebenso wie bei den vorherigen Ausrichtungen auf neue Produktpaletten, auch nicht hergegeben. Der Name "Nokia" wurde lediglich für 10 Jahre an Microsoft für die Verwendung im Bereich der Feature phones lizensiert.
 
Ausnahmslos Profitabel, ich dachte, die Karten Sparte hatte permanent Miese gemacht, was wiederum geduldet wurde, weil der Mehrwert der Smartphones durch die Here Dienste größer war als der Verlust der Sparte. Oder übersteigen die jetzt ausgehandelten Lizenzgebühren für die Here Dienste auf Windows Phone die Verluste der Sparte? Dann wäre die Formulierung "sind ausnahmslos profitabel" trotzdem falsch.
 
@markox: Sowohl Here als auch NSN sind seit fast einem Jahr profitabel. Nur die Devicesparte zog das Ergebnis runter.
 
Praktisch, kurzer Anruf bei der NSA und schon wird mein Auto automatisch den Weg, auf der Terrorsichersten Strecke, zurücklegen.
 
@marcol1979: Wir müssten Programme entwickeln die viel Datenmüll produzieren aber es so verpacken (Verschlüsselung) das es für die NSA am Anfang interessant erscheint.
 
@Menschenhasser: Mit dieser Aussage hast du dich grade verdächtig gemacht, ich denke innerhalb der nächsten 24 Stunden wirst du Besuch in "Schwarz" bekommen
 
@BartVCD: Also ich lebe noch ;)
 
ein nokia navi würde ich mir glatt kaufen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check