Apple iPhone 5S: 64-Bit-CPU, neue Cam & Touch ID

Apple hat mit dem iPhone 5S eine neue Variante seines Flaggschiff-Smartphones vorgestellt, die auf den ersten Blick stark an den Vorgänger iPhone 5 erinnert. Tatsächlich führt man mit dem Gerät aber das erste Smartphone mit einem 64-Bit-fähigen Prozessor ... mehr... Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles wie erwartet. EDIT: Naja, bis auf die Kamera Features (120fps 720p Videos, 10 Fotos pro Sekunde und zwei verschieden farbige LED Blitze)
 
@Darksim: Hast du einen 64bit chip erwartet? ;)
 
@Fanel: Ja, weil es bereits im Vorfeld "geleaked" wurde, wie auch 90% der Restfeatures des 5S. Bis auf die Kameraspielereien, und dem neuen M7 Coprozessor war doch alles schon bekannt gewesen.
 
@Darksim: Heute noch gelesen von 33% steigerung, pustekuchen.
 
@Fanel: Ging es nicht gerade noch um den 64bit Chip? Der war bereits im Vorfeld bekannt. Weshalb kommst du jetzt mit dessen Geschwindigkeit? Reden wir jetzt von verschieden Dingen?
 
@Darksim: das iPhone 5 macht 1080p Videos
 
@Der_da: 1080p Videos - tolle Neuheit.
 
@Der_da: Nicht ganz aufgepasst? 120fps Slow Motion Videos nimmt das 5S in 720p auf. Normale Videos in 1080p. ;)
 
@Darksim: Ah, achso ... alles klar, ja, mein Fehler!
 
Ein Telefon mit dieser Power und 250 Std. standby. Meinen tiefen Respekt und das als nicht Fanboy. Auch wenn diese Werte wahrscheinlich noch leicht nach unten korrigiert werden müssen wer da meint Apple hätte nicht mal wieder zumindest in einigen Bereichen einiges vorangetrieben um anderen Feuer unter dem Hintern zu machen der muss echt blind sein...wer es differenziert sieht der erkennt in Teilbereichen Features die andere aufscheuchen werden. Doofer NSA Ring hin oder her.
 
@Matico: was ist an der standby zeit denn gut?
 
@-adrian-: das wird sich zeigen. wenn apple nicht wie andere hersteller getrommelt hat ist das in etwa doppelt so lang wie die standby zeit eines S4 oder htc one. apple hält meist was versprochen wird wenn es um die zahlen geht.
 
@Matico: Du weißt offensichtlich nicht wie die akkulaufzeit bemessen wird...
 
@Matico: Bezüglich des NSA-Rings: Hier hat Apple das getan, was ich mir von MS wegen Kinect seit Ankündigung erwarte.
Sie sagen ausdrücklich, dass die Daten des fingerabdrucks ausschliesslich auf dem Phone selber in einem speziell geschützen Chip gespeichert Werden und nicht in der iCloud und nicht auf sonst einem Server.
Die wissen im Gegensatz zu MS, dass sie sowas extra erwähnen müssen.
gegen ende des Videos: http://www.apple.com/de/iphone-5s/videos/#video-touch
 
@gutenmorgen1: Trololololol. Und eine solche Aussage beruhigt dich also? Dass vor ein paar Tagen explizit die Möglichkeit des Zugirffs auf u. a. das iPhone durch NSA & Co "publik" wurde ist schon ganz vergessen? Da glaubst du ernsthaft eher an so ein Geschwätz von irgendwem auf irgendeiner Bühne? Gratulation, ehrlich.
 
@PrivatePaula2k: Da gibt es aber einen Unterschied. Sebst wenn die NSA Zugriff auf das iPhone hat, kommt sie an die Daten des Fingerabdrucks nicht ran, weil Software darauf keinen Zugriff hat. Da werden sich in Zukunft sicherlich diverse Hacker daran versuchen, dann wird man es genauer wissen.
 
@gutenmorgen1: Was inzwischen möglich ist, sollte dir auch klar sein? Ein 100% sicheres System kann dir selbst Apple nicht bieten!
Bezüglich Kinect: MS hat sehr oft betont, dass keine persönlichen Daten weiteregegeben werden. Zudem kann man Kinect abschalten und ausstecken! Versuch mal den Fingerprint abzuschalten :-D
 
@gutenmorgen1: "...kommt sie an die Daten des Fingerabdrucks nicht ran, weil Software darauf keinen Zugriff hat..." Mhh, wenn Software auf den Chip keinen Zugriff hat, wie werden die Daten dann mit dem Fingerabdruck desjenigen abgegelichen, der das Telefon entsperren will und wie gibt der Chip dann das Telefon frei? Der Chip muss mit dem Lockscreen (also mit einer Software) interagieren und wenn es eine solche Verbindung gibt, kann die auch genutzt werden. Außerdem finde ich es spannend, dass du den Aussagen eines _amerikanischen_ Unternehmens so sehr in Bezug auf Datensicherheit vertraust. Immerhin arbeiten sie in bisher ungeahntem Ausmaß mit der NSA zusamnmen. Ich würde an eine eventuelle Sicherheit des Chips erst glauben, wenn es _unabhängige_ Stellen bestätigen.
 
@gutenmorgen1: Also immer noch zu glauben, dass die NSA jetzt oder später keinen Zugriff auf diese Fingerabdrücke hat, ist naiv. __ Die zuletzt dicken Brocken der vielen Enthüllung über die geknackten SSL- und Kryptographie-Verschlüsselung sollten doch nun endlich Jedem die Augen aufmachen. __ Und nebenbei braucht die NSA ja bloß wieder die gag order und schon dementiert Apple alles bzw. sagt sowieso nichts.
 
@gutenmorgen1: "Sie sagen ausdrücklich, dass die Daten des fingerabdrucks ausschliesslich auf dem Phone selber in einem speziell geschützen Chip gespeichert Werden und nicht in der iCloud und nicht auf sonst einem Server. Die wissen im Gegensatz zu MS, dass sie sowas extra erwähnen müssen. gegen ende des Videos"
Mann - wie kann man nur so naiv sein?
 
@Matico: Wie kommst du darauf das 250 Std das Maß der Dinge ist?

http://www.vodafone.de/privat/angebote-aktuelles/samsung-galaxys4.html
 
@Matico: Ich hab da ein Nokia, Dual Sim, fast neu, noch im Handel. Da hält der Akku 2 Wochen Standby. Und 250 Std. sind für ein Smartphone - egal von wem - reines Wunschdenken. Über 10 Tage?
 
@Matico: Das iPhone 5 wurde vor einem Jahr auf der Keynote mit 225h Standby angegeben. Das 5S hat nun 250h Standby.
Hut ab, unglaublich wie diese tolle Firma das wieder hin bekommen hat. 10% mehr Standby-Zeit. UNGLAUBLICH! Und dabei ist das Telefon auch noch schneller geworden! Wahnsinn! Schafft echt nur Apple ;).
 
@Matico: Ich muss dir zustimmen. Jedoch: Die Fingerabdrücke liegen NUR auf dem A7-Chip. Ich glaube kaum, dass diese irgendwie anders ausgelesen werden können. Das sagt Apple in einem Video auf seiner Homepage: http://www.apple.com/de/iphone-5s/videos/#video-touch

Alles in allem gut gelungen. :)
 
@iCook: soso... die fingerabdrücke werden also im Prozessor gespeichert. interessantes Detail - erzähl uns mehr!
 
@Matico: nur so zum Vergleich: http://goo.gl/uckmgv
 
@Matico: Huawei Ascend Y300 kostet 99€ und hat 320h Standby ,alle anderen Android Phones (die besseren) haben mehr, S4 irgendwas um die 600h glaube. Scheinbar doch Fanboy Respekt ;) bzw Standby sagt so ziemlich gar nix über die reale Laufzeit aus :)
 
@Matico:
Seht es so, jetzt kommt die NSA wenigstens auch an deine Fingerabdrücke ran ;)
 
64bit ship. Komisch das kein anderer Hersteller auf die Idee kommt. Anstatt mit 8 Kernen zu protzen macht man so das Iphone doppelt so schnell. TouchID ist klasse durchdacht, wenn es so funktioniert und auch so gespeichert wird wie versprochen. Ebenso bleibt man auch bei 8 Megapixel und macht die Kamera trotzdem um einiges besser. So gehört sich das
 
@Fanel: und was macht man mit den 64bit im iphone. Nenn mir einen Vorteil den es hat.. einen..
 
@-adrian-: Man kann mehr als 4 GB Speicher verbauen und nutzen. Oh wait...
 
@-adrian-: was hat der 64bit chip beim pc gemacht?!
 
@Fanel: Er hat dafür gesorgt, dass man mehr als 4 GB RAM nutzen kann. Wieviel RAM hat das iPhone?
 
@TiKu: Verwechselt mal bitte nicht den 64 Bit Adressbus mit der 64 Bit Verarbeitungsbreite! Kennt ihr den 8 bit Prozessor 6502? Wieso kann der wohl 64 kB, für die man mindestens 16 Bit benötigt, ansprechen? Weil dieser 8 Bit Prozessor einen 16 Bit Adressbus hat. ... 64 Bit Verarbeitungsbreite bedeuten nun mal eine höhere Geschwindigkeit bei der Verarbeitung von 4 Byte großen Datentypen. Wer also glaubt, adressierbarer Speicher von mehr als 2^32 Byte (=4 GB) sei der einzige Vorteil von 64 Bit Prozessoren, ist leider auf dem Holzweg.
 
@Der_da: Ja, mit 64 Bit Verarbeitungsbreite steigt in einigen Szenarien die Rechenleistung. Leider spielen diese Szenarien im Alltag keine Rolle, die groß genug wäre, als dass man das wirklich spüren würde. Wenn die neue iPhone-CPU wirklich doppelt so schnell rechnet wie der Vorgänger, dann liegt das an anderen Dingen als an den 64 Bit. Die 64 Bit werden bei einigen Benchmarks spürbar sein, im Alltag aber nicht wirklich.
Im Alltag ist der breitere Adressbus (bei welchen aktuellen CPUs ist der überhaupt über die vollen 64 Bit ausgelegt?) mit großem Abstand der größte Vorteil von 64 Bit.
 
@-adrian-: Ja, ist schon lustig, dass er nicht einmal weiß, wozu das überhaupt gut ist. Aber natürlich gleich mal in den Himmel loben.... :-D EDIT: @ Fanel: Ja, was hat er denn gemacht?...lol
 
@Darksim: So ist das bei Apple Jüngern ;).
@Fanel: Bei einem Speicher muss jeder Speicherplatz eine Adresse habe. Je mehr Speicherplatz man nutzen will, desto länger wird die Adresse. Wenn man 4 GB Adressieren möchte mit 0en und 1en dann ist die Zahl 32 Bit lang. Ein 32 Bit Prozessor kann nur maximal 32 Bit Zahlen verarbeiten. Wenn man jetzt nur einen Extra Speicherplatz mehr haben möchte dann würde die Adresse 33 bit haben und das könnte der Prozessor nicht verarbeiten. Deshalb gibt beim PC 64 bit prozessoren damit man mehr als 4 GB Speicher nutzen kann. Bei einem Handy hört sich das ganz toll an, macht aber absolut keinen sinn wenn man nicht mehr speicher verbauen möchte.
 
@starchildx: 1 GB ist mittlerweile in jedem zweiten Billiggerät verbaut, 2 GB mutieren gerade zum Quasistandard. 4 GB sind also gar nicht mehr so weit entfernt, und Apple will wahrscheinlich, daß dann genügend Apps zur Verfügung stehen, die das dann auch voll nutzen können. Die Appentwickler bekommen damit genügend Zeit, ihre Apps anzupassen. Ergibt von der Warte her also schon Sinn.
 
@starchildx: Genau. Weil 64-bit nämlich einzig und allein nur für den Arbeitsspeicher wichtig ist. Und nichts anderes. Hahaha...
 
@PrivatePaula2k: Informier dich mal bitte wie genau ein Prozessor funktioniert.
 
@-adrian-:
Ganz einfach, Apple bereitet die Massenproduktion für das iPad vor, denn da machen 64bit durchaus Sinn, denn für iOS gibt es durchaus gute Produktivsoftware.
 
@GlennTemp: Okay, mag sein. Aber bei 64 Bit in einem Samsung Galaxy würde man in den Kommentaren lesen, wie sinnfrei das sei. Und das obwohl die Samsungs deutlich näher an den 4 GB RAM sind als ein iPhone.
 
@TiKu: ähm wo ist das Problem?? Apple sagt das der neue Prozessor schneller ist als der vorhergehende und nicht das durch den Einsatz 64bit alles schneller macht oder habe ich da es übersehen??
 
@TiKu: Ob acht Kerne beim Samsung, oder 64bit beim Apple - beides finde ich Quatsch.
 
@Balu2004: Nicht Apple hat das behauptet, aber Fanel.
 
@GlennTemp: korrigier mich bitte wenn ich falsch liege aber wirklich akut wird das Problem doch dank Techniken wie PAE erst, wenn einzelne Prozesse mehr als 4GB brauchen, oder? Bis dahin sollte es selbst beim iPad locker noch ein paar Jährchen dauern
 
@GlennTemp: nicht mal richtig Multitasking können und dann mit 64 bit prahlen... Zeigt mir eine Anwendung die > 4 GB RAM braucht. Ich finde es genauso enttäuschend wie das 4s oder das 5er... Akkulaufzeit ist wichtiger als dieser werbewirksame Fingerprint, genauso wie eine größerer Bildschirm mit besserer Auflösung.
 
@-adrian-: Wikipedia " Die Vorteile von 64-Bit-CPUs liegen in der einfacheren Berechnung größerer Integer-Werte (durch die breitere ALU), was zum Beispiel Vorteile bei Verschlüsselungsalgorithmen, grafischen Berechnungen (zum Beispiel Festkommaarithmetik für Computerspiele), 64-Bit-Dateisystemen oder Multimediaformaten (MPEG2, MP3) mit sich bringt."
 
@weltfremd: 64 Bit hat manchmal Vorteile gegenüber 32 Bit, aber machen diese Vorteile auf einem Handy zumindest heutzutage selten einen Sinn. Integer-Berechnungen > 32 Bit sind extrem selten, Dateisysteme funktionieren anders als Speicher, daher hast Du da andere Beschränkungen (Beispiel:NTFS 1 konnte mit 32 Bit bereits vor 20 Jahren Dateien bis 16 Exbibyte verwalten), MP3 hat Frameheader von 32 Bit... Der Vorteil von 64 Bit in einem Handy dürften minimal sein.
 
@-adrian-: im Gegensatz zu 32 Bit können doppelte Befehle ausgeführt werden, was indirekt die Performance rechnerisch um 96% steigert (nennt sich Double Word Instruction bzw. Very Long Word Instruction). Dadurch dann Steigerung des Durchsatzes des Pipelinings etc etc..aber ich fürchte damit drifte ich einen Bereich ab, der zu hoch sein wird....
 
@-adrian-: www.gidf.de
Für Leute die gerne stänkern gibts aber gerne nen Auszug: Die Vorteile von 64-Bit-CPUs liegen in der einfacheren Berechnung größerer Integer-Werte (durch die breitere ALU), was zum Beispiel Vorteile bei Verschlüsselungsalgorithmen, grafischen Berechnungen (zum Beispiel Festkommaarithmetik für Computerspiele), 64-Bit-Dateisystemen oder Multimediaformaten (MPEG2, MP3) mit sich bringt.
 
@Fanel: Nun erklär mal wie 64 Bit für doppelte Geschwindigkeit sorgen.
 
@TiKu: doppelt geht nicht, aber bis zu 96%. Siehe ein Post vorher von mir hier. Aber das ist alles nur rechnerisch und in der Realität kommt sowas nicht vor.
 
@Fanel: Ich denke 64Bit ist eine langfristige Investition von Apple, ein Umstieg der sich erst in späteren Modellen wirklich bezahlt machen wird. Früher oder später werden das wohl auch die anderen machen.
 
@moribund: sehe ich auch so
 
@Fanel: Und 128bit vervierfacht die Leistung! So einfach ist Fanels Welt!
 
@Skidrow: Warum bekommst du dafür Minus? Humorloses Pack hier :D
 
@Fanel: Ahh! 64 Bit ist also doppelt so schnell wie 32 Bit! Na klaaaar, man. Ich hab' einfach in meiner Studienzeit in Informatik nicht aufgepasst. Oh, oehm. Schade. Nein, 32 Bit ist immer noch genau so schnell wie 64 Bit. Nais Try, Fanboy.
 
@SpiDe1500: ja, hast wohl wirklich nicht aufgepasst bei den Grundlagen der Rechnertechnik ;-)
 
@Fanel: recht haste, und ruckeloid vor allem protzt nur mit zahlen und liefert nichts
 
@Fanel: 64 bit Anwendungen sind noch nochmal auf dem PC Markt zu 90% durch... was willst du damit auf dem Handy? Was nicht entsprechend programmiert wird hat keinen nutzen!
 
@Walkerrp: Irgendwann wird auch der letzte Mensch verstehen dass die traditionelle "Aufteilung" der Elektronik längst passé ist. Konsole, PC, Handy, Tablet, Kühlschrank... ist alles Computertechnik. Derzeit nutzt man Scriptsprachen (was ein Rotz) um Multiplattformanwendungen zu schreiben oder passt sie auf jede Plattform an, Ziel ist es denoch auf jeder (!) Hardware dieselben Programme nutzen zu können wenn man mag. iOS und OSX werden genauso verschmelzen wie Win8 und WP8. Identischer Basekernel mit angepassten Oberflächen und Installationsgrößen sowie Treibern, das wird die Zukunft sein. Die Hersteller wollen eh dass Du als Benutzer quasi einen "Lifeaccount" hast, sei es auf Deinem Toaster oder Handy, PC oder im Auto. Ständig vernetzt, alles in der Cloud gespeichert, das ist der Traum eines closed-system-Architekten weil es die Abhängigkeit von diesem System maximiert und die Wahrscheinlichkeit ein Produkt woanders einzukaufen minimiert. Wer ein iPhone hat, kauft auch 'nen iPod. Und der Reiz ein Macbook zu kaufen ist auch viel größer, genau wie den passenden Router, TV und das Auto welches damit kommunizieren kann. P.S.: Dürfte der erste 64bit-ARM-Prozessor auf dem Markt sein, von daher eher Wegbereiter als reeller Nutzen. Davon mal abgesehen... wie alle Applesachen sicherlich nicht schlecht, aber zu teuer. Und: den Nutzer einschränkend. Aber das weiss ich ja vor dem Kauf...
 
Doppelblitz ist auch mehr als nötig bei der verkleinerung der Pixel..wenn überhaupt ausreichend. Davon abgesehen das Handycams eh für nicht smehr als Schnappschüsse taugen..
 
@Walkerrp: Verkleinerung? Die Pixel wurden doch vergrößert. Der Sensor ist 50% größer als beim IPhone 5. Zudem ist die Doppel LED dazu da, mit unterschiedlichen Farbtemperaturen zu knipsen (zwei verschieden farbige LEDs) und nicht um einfach nur mehr Licht zu haben. Warum informiert sich denn eigentlich keiner richtig?
 
Das Apple iPhone 5S entspricht optisch weitestgehend dem iPhone 5S -> was für ein zufall :D
 
Touch ID by NSA
 
@DerDustin: Der Fingerabdruck wird nicht in der Apple-Cloud gespeichert, sondern direkt auf den NSA-Servern.
 
@TiKu: eigentlich wird das nicht da gespeichert sondern mit dem vorhandenen abgeglichen
 
@TiKu: Vernünftig! Denn jetzt wo der Terrorismus bekämpft ist, kann man sich endlich um das Verbrechen im Inland kümmern.
 
@DerDustin: Die Daten werden LOKAL gespeichert *tuschelnd* beim NSA...
 
@DerDustin: Niemand wird gezwungen das Feature zu nutzen.
 
@DerDustin: hauptsache dummer post oh e ahnung?!
 
Das Innenleben des iPhones ist spitze, wie immer. Das Design des Gehäuses auch, (nur das goldene ist nicht mein Ding, aber dies ist wohl Geschmackssache)
Ich bin mal gespannt wie schnell sich das iPhone mit dem Fingerabdruck entsperren lässt, wenn das sicher ist, vielleicht setzt es sich ja durch. Nur die Sache mit der NSA beunruhigt mich ein wenig, da vertraue ich Apple nicht ganz. Klar, der Finger Abdruck wird zwar (angeblich) nicht auf Apple-Server übertragen, aber das muss ja nicht heißen, das die NSA Zugriff auf den Fingerabdruck hat. Würde mich nicht überraschen.

Und die Sache mit dem 5C... naja, ganz und gar nicht mein Ding, schadet der Exklusivität der Marke.
 
@kingstyler001: Das Gold-iPhone zielt vor allem auf die aufstrebende indische, afrikanische wie auch asiatische Kundschaft ab, weil dort Goldbronze seit Jahrtausenden eine viel eingesetzte modische Farbe ist. Siehe den oft getragenen Schmuck in Indien wie auch Afrika, oder in Asien die Tempeldächer/Pagoden und Statuen. Übrigens das iPhone 5c zielt genau in die selbe Richtung, Apple will voll in diese Märkte, bei denen Sie zuletzt spürbar federn mussten.
 
@AlexKeller: gut dass das billige nicht gold ist
 
@-adrian-: http://www.minitake.com/en/dual-core-phones-c-15_19_539.html *** http://www.kyocera-wireless.com/c5121-phone/ *** halt ein anderes Farbverständnis als bei uns.
 
@kingstyler001: "Exklusivität der Marke"? Na ja ... sind wir doch mal ehrlich: Exklusiv ist da im Grunde nix mehr.
 
@JoePhi: die Preis/Leistung ist sehr Exklusiv :)
 
@CvH: Ich sag's mal so: iPhone 5C ist wirklich deutlich zu teuer - ihre "geschenkten" iWorks-App am Arsch, das holen die doch durch die Preissteigerung ggü. iPhone 5 (was ab jetzt 579€ gekostet hätte) hunderttausend mal wieder rein. Und das iPhone 5S ist mit den Farbkombinationen (btw: schwarz-spacegrau, was rauchen die da, Steve's Asche?) so hässlich und eine Preissteigerung ggü. dem iPhone 5, das ja selbst auch schon eine 50€-Steigerung ggü. dem Vorgänger hatte, total ungerechtfertigt. Die 20€-Steigerung jetzt ist doch pure Gier und der "Ausgleich" für die iWorks-Apps...
 
Design finde ich nicht gelungen (ja wegen dem Kreis da unten). Die 64Bit CPU finde ich sehr gut, hoffentlich muss ich nicht mehr lange auf meine 8GB Ram warten. Sie hätten mal anfangen können den Speicher zu vergrößern, mit 32GB anfangen und mit 128GB aufhören wäre schonmal ein Anfang (hoffentlich kommt das noch mit rein). Kamera haben sie genau richtig gemacht.
 
@shriker: Ich finde den Stahlring um den Home Button eigentlich optisch ganz ansprechend. Endlich ist auch dieser blöde "runde Ecken Würfel" vom Home Button verschwunden. ;-)
 
das einzige gute ist echt der fingerabdruck sensor. das es sonst kaum veränderungen gibt ist ja keine überraschung. ist ja nur das "S" der ein jahres lückenfüller und geldspender. dann warten wir mal aufs iphone 6 mit hofftl 5"
 
@Tea-Shirt: Glaub ich kaum. Wenn Apple wirklich vergrößert, dann entweder bis maximal 4,5 Zoll, oder es wird zweierlei Größen geben (so wie beim IPad). Das finde ich realistischer.
 
@Tea-Shirt: 5"? genau. Apple will an möglichst viele Leute verkaufen und 5" ist kein Telefon mehr, sondern eher ein Phablet und damit im Grunde nur noch für eine kleine Käuferschicht passend. Von daher spekuliere ich mal auf 5" und iPhone wird es in den nächsten Jahren nicht geben.
 
@JoePhi: spätestens das Samsung Galaxy hat gezeigt das das nicht stimmt :)
 
@CvH: deswegen gibts ja auch ein S4 Mini *rolleyes*
 
@TurboV6: und das Galaxy S2-3-4 hat sich so fast kaum verkauft oder wie ? :)
 
@CvH: 20 Millionen S4 "Max" in 2 Monaten gegen 12 Millionen S4 Mini (+ die ganzen anderen Barren-Modelle) sprechen insgesamt eher dafür, dass Phablets eine Nische sind und nicht das klassische Smartphone.
 
Das mit dem Fingerabdruck klingt gut und erspart das nervige Eintippen des Code auf dem Sperrbildschirm. Hoffentlich lässt sich dieser Sensor nicht so leicht austricksen wie man es von anderen dieser Sensoren öfter hört.
 
@kubatsch007: Für viele wird eher wichtiger sein, dass man den Sensor auch abschalten kann, und zwar komplett! Das Misstrauen ist bei so etwas schon recht verständlich. Schließlich hat Apple quasi den schlechtesten Zeitpunkt ausgewählt, um so etwas in ein Telefon einzubauen. Damit wird sicher nicht jeder glücklich sein.
 
@Darksim: Ich bin überhaupt froh, dass die Sensordaten kryptisch und vor allem offline auf dem Board oder genauer auf dem A7 abgelegt sind. Wäre dies so nicht der Fall, würde es Dank den NSA Geschichten ein totaler Reinfall werden. Aber ich denke, so werde ich dieses Feature in Zukunft nutzen. Auslesen kann man polizeilich eh alles, die haben schon die nötigen Geräte, Anwendungen oder Techniker. Aber wenn es soweit kommen sollte, wäre eh etwas nicht in Ordnung.
 
@AlexKeller: Daten können auf keinem Prozessor gespeichert werden. lediglich in einem geschützten Bereich des speichers...
 
@Darksim: selbst beim abschalten bin ich kritisch... Denn im Gegensatz zu Kinect2, wo man wenigstens die Hardware komplett abstöpseln kann, wird hier lediglich softwareseitig deaktiviert. Und wie sich sowas vollkommen unbemerkt wieder aktivieren lässt, hat die NSA ja schon mit diversen webcams gezeigt... Und ehrlich, die Aussage "die Daten werden nur lokal gespeichert" beruhigt mich ganz und gar nicht - wenn man bedenkt, was in den letzten Wochen von irgendwelchen Schnittstellen rausgekommen ist... Will gar nicht wissen, wie viel man noch *nicht* weiss. Edit: typo
 
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=1sIWez9HAbA
 
Eine Frage die ich mir bei 64-bit stelle, wie sieht das mit der App-Kompatibilität aus? Auf einem klassischen 64-bit System laufen keine 32-bit Anwendungen, erst durch den hybriden Modus beim AMD64 konnte man auch 32-Bit auf 64-Bit ohne Emulation nutzen. Wie sieht dieses bei iOS aus? Müssen Entwickler jetzt für zwei Versionen die Apps entwickeln?
 
@floerido: 32-bit läuft auch drauf.
 
@floerido: Das was du da meinst war bei AMD und später bei Intel von Anfang an dabei. Es werden immer schön alle Altlasten mitgeschleppt! Die 64-bit Erweiterung wurde um den alten Schund herum gespachtelt. Also die CPU war von Anfang an auch eine 32-bit CPU.
 
@BadMax: Was daraus wird, wenn man diese Altlasten nicht mitschleppt, sieht man beim Intel Itanium. Da hat man versucht die 64-bit CPU ohne x86-Kern zu machen, d.h. mussten dort alle x86-Anwendungen emuliert werden.
 
@floerido: About 64-Bit Cocoa Touch Apps

When desktop operating systems transitioned from 32-bit to 64-bit addressing, 64-bit apps were critical to the OS transition. Now, iOS is getting a similar desktop-class architecture. Starting with iOS 7, you can build iOS apps that take advantage of 64-bit processors. An app that supports 64-bit processing almost always gains improved performance when compared with a 32-bit app running on the same device.

At a Glance

Among other architecture improvements, a 64-bit ARM processor includes twice as many integer and floating-point registers as earlier processors do. As a result, 64-bit apps can work with more data at once for improved performance. Apps that extensively use 64-bit integer math or custom NEON operations see even larger performance gains. In a 64-bit process, pointers are 64 bits and some integer types, once 32 bits, are now 64 bits. Many data types in system frameworks, especially UIKit and Foundation, have also changed. Generally, 64-bit apps run more quickly and efficiently than their 32-bit equivalents. However, the transition to 64-bit code brings with it increased memory usage. If not managed carefully, the increased memory consumption can be detrimental to an app’s performance.

Convert Your App to a 64-Bit Binary After Updating It for iOS 7
Xcode can build your app with both 32-bit and 64-bit binaries included. This combined binary requires a minimum deployment target of iOS 6 or later. The 64-bit binary runs only on iOS 7 or later. If you have an existing app, you should first update your app for iOS 7 and then port it to run on 64-bit processors. By updating it first for iOS 7, you can remove deprecated code paths and use modern practices. If you are creating a new app, target iOS 7 and compile 32-bit and 64-bit versions of your app.

When iOS is executing on a 64-bit device, iOS includes separate 32-bit and 64-bit versions of the system frameworks. When all apps running on the device are compiled for the 64-bit runtime, iOS never loads the 32-bit versions of those libraries, which means that the system uses less memory and launches apps more quickly. Because all of the built-in apps already support the 64-bit runtime, it is to everyone’s benefit that all apps running on 64-bit devices be compiled for the 64-bit runtime, especially apps that support background processing. Even apps that are not performance sensitive gain from this memory efficiency.
 
@AlexKeller: Danke für die Info. Da man wohl davon ausgehen kann, dass nicht alle Apps im Appstore neu in 64 Bit gebaut werden, wird man im Handy wohl stets 2 Frameworks im Speicher haben müssen. Dazu kommt, dass 64 Bit Apps natürlich mehr Speicher benötigen als 32 Bit Apps. Also 'gewinne' ich vermutlich deutlich höheren Speicherverbrauch.
 
Weiß eigentlich jemand, wie es aussieht, wenn man ein iCloud Backup macht: Wird dann der Fingerabdruck auch explizit nicht hochgeladen?
Weil es steht ja, er wird nur auf dem Gerät gespeichert und nicht in der iCloud. Das gilt dann auch für die Backups?!?
 
@wMAN: Der Fingerabdruck soll auf einem gesonderten Bereich im neuen A7 Prozessor gespeichert sein. Also rein lokal, nur auf dem Gerät selber. Wie sehr man dieser Aussage glauben schenken darf, bleibt jedem dabei selbst überlassen. ;-)
 
@wMAN: genau die frage hab ich mir auch gestellt.
Wäre interessant, im Vorfeld zu erfahren was mit dem Fingerabdruck im Fall eines Backups passiert.
 
Wie sieht's mit NFC aus? Hat das iPhone endlich mal NFC?
 
@ElWa: nope kein NFC
 
@avi187: Danke avi187, somit ist das iPhone 5s für mich gestrichen und es gibt nen lumia 1020... bis es nen iPhone mit NFC gibt.
 
@ElWa: Apple setzt auf Bluetooth 4.0, das bringt eine ähnliche Funktion mit. Kannst z.B. seit kurzem den Apple TV per iPhone konfigurieren, indem du es auf den Apple TV legst. Beides hat für mich in der "realen Welt" aber keinen wirklichen Nutzen irgendwie, dafür ist die Verbreitung auch zu gering.
 
@jimbojones: keinen nutzen? ich nutze es ständig ;) ich kopple meine geräte mittels nfc und tausche mit freunden apps über nfc...
 
@ElWa: Vielleicht kommts ja beim 6/6s oder erst 7, wenns in ein paar Jahren global verbreiteter ist.
 
@ElWa: NFC - das Megafeature [/ironie]
 
@ElWa: Sie haben sich auf der WWDC doch lustig über NFC gemacht, weil man da sein Handy aneinanderhalten muss. Sie finden Airdrop besser geeignet. Geht aber natürlich nur von Apple zu Apple und auch nur ab iPhone5/iPAD mini/iPAD4. Das System von Airdrop finde ich an sich besser, allerdings sollte sowas dann nicht Apple exklusiv sein, sondern ein offenes System was jeder nutzen kann.
So ist es nicht sinnvoll!
 
@wMAN: NFC ist offen, soviel dazu. Apple sollte mal raffen, das die schon lange nicht mehr in der Lage sind, irgendwelche eigene "Funktionen" den anderen Herstellern aufzudrücken. Apples Marktanteilen rauschen überall steil nach unten. Selbst Windows Phone ist in einigen Ländern schon fast an Apple dran. Das sagt im negativen Sinne alles!
 
@karacho: Ja ich weiß, nichts anderes habe ich gesagt. Ich finde das System von Apple (von der Anwendung her) besser aber mich nervt, dass sie ihr eigenes Brötchen backen. Sie sollten lieber etwas offenes (wie NFC) nutzen.
 
@ElWa: Was für einen Mehrwert bietet Dir NFC ? Bis jetzt gab es bei dieser Technologie keinen Durchbruch, außer beim Datenaustausch verschiedener Geräte. Als Zahlungsmöglichkeit hat es sich leider nicht durchgesetzt, obwohl genau das das Kernfeature darstelle sollte.
 
Also wer für 100,-€ das 5C kauft dem ist eh nicht mehr zu helfen - das 5C wird deswegen ein Flop weil die Preisdifferent zum 5S lächerlich gering ist und das 5S dann doch das deutlich bessere Gerät ist....
Aber mir sind 5S und 5C zu teuer - Preis-Leistungsverhätnis stimmt bei Apple einfach nicht mehr. Das können andere besser .... Schade eigentlich - statt dem 5C hätten sie lieber ein ca. 5.3 Zoll iPhone 5S+ bringen sollen - dafür hätte es mehr Abnehmer gegeben, das 5.3 Zoll Gerät zum Preis des 5S und das 5S den Hunni billiger, also wie das 5C, dann wär's zwar immer noch teuer aber nicht mehr total jenseits von Gut und Böse ;-)
 
@avi187: Das Preis-Leistungsverhätnis hat bei Apple noch nie gestimmt.
 
@avi187: Jetzt ohne irgendwelche Vorurteile rauszuhauen, aber denke, dass vorallem Frauen sich dafür interessieren. Oder halt die Teenies.

Aber ich stimme dir zu, rein logisch gesehen absoluter Schwachsinn, sich das 5C statt dem 5S zu holen.
 
@avi187: das iphone 5s kostet genauso viel wie das iphone 5 was ja bekanntlich wie blei in den regalen lag
 
@Balu2004: Nur dass es ein Jahr nach Veröffentlichung des iPhone 5 eigentlich schon ein bisschen mehr technischer Weitetentwicklung bedürfte als sie das iPhone 5C bietet, um einen solchen Preis zu rechtfertigen.
 
@AhnungslosER: das ist doch bei den anderen herstellern genauso. vergleich mal samsung s4 und s3 .. da s4 hat einen schnelleren prozessor - wie das iphone 5s, das s4 hat full hd und ist grösser als das s3 - das iphone 5s hat einen fingerprint sensor, das s4 hat eine bessere kamera als das s3 - beim iphone 5s auch .. das spiel kannst du auf beliebige hersteller ummünzen. ich weiss nicht was alle immer für erwartungen haben.
 
@avi187: 700 Euro für das günstigste 5S. Geht's noch?!? Sorry, wer schon diesen Preis ausgibt, hat nicht alle Tassen im Schrank.
 
@karacho: bleibt ja jedem selbst überlassen denke ich mal...werde wohl auch wieder vom lumia 920 auf iphone wechseln und ja es ist viel geld aber für ein gerät das man täglich nutzt ist es für mich ok.
 
@karacho: Was kostete denn das 4s zum Release. Schon mal die UVP beim Lumia 1020 gesehen ? Ich nenne das marktüblich !
 
Die von von Samsung spinnen mit ihren 8Core Cpus rum und jetzt Apple mit 64 bit
 
@M4dr1cks: Samsung hat keine 8 Kern CPU. Es handelt sich um einen Doppel Quad-Core, bei dem aber nie mehr als 4 Kerne gleichzeitig aktiv sind. 4 Energiesparkerne und 4 Hochleistungskerne. Je nachdem, was gerade gebraucht wird.
 
@M4dr1cks: 64bit bringen keinen performance vorteil! marketing. das ist für entwickler fein, aber der endkunde merkt da nix.
mein Razr i hat 64bit und schießt jetzt auch nicht alles ab ... apple is big in marketing
 
Wegen welcher Neuerung soll ich jetzt noch mein Zelt aufschlagen?
Also wieder mal fehlt DER kauffaktor... Apple wird mehr als langweilig.
Bald ist es das kleinste Touchtelefon das es noch gibt...da macht aich goldener Lack nichts mehr fett.
 
@Walkerrp: Was wäre für dich denn so ein Kauffaktor? Was für eine Innovation erwartest du? Hätte Apple noch einen Wasserkocher einbauen sollen? Oder einen Stromgenerator? Oder hätten sie mal das Design total innovativ auf rund umstellen sollen? Wenn es danach geht, dürftest du dir eigentlich gar keine Smartphones mehr kaufen. Denn alle machen nur "höher, schneller, weiter". Das 5C ist eine gute Weiterentwicklung zum 5er. Und nicht nur eine Weiterentwicklung. 64Bit-CPU, Kamerablitz mit 1000 verschiedenen Farbmodi, Unlock per Fingerabdruck, LTE mit 100MBit-Unterstützung. Sind im Übrigen alles Dinge, von denen ich zumindest bei anderen Smartphones noch nie was mitbekommen habe. Ich weiß also nicht, was du hast.
 
@RebelSoldier: Apple ist aber nicht für höher, schneller, weiter bekannt, den Premiumcharakter und die Premiumpreise sind durch durch Innovationen begründet gewesen. Apple ist nur noch me2. Und das wird in den nächsten Jahren, wenn sich die letzten Schnipsel von Steves Arbeit im Sand verlaufen, noch schlimmer. Wer mit einem iPhone "cool" sein wollte, hat zu den ersten Modellen gegriffen - denn da gab es nichts Vergleichbares. Mittlerweile ist der Markt zu umfangreich geworden, da gibt es für jeden ein passendes Modell - und zwar nicht nur von Apple.
 
@Lay-Z187: Ich persönlich kenne niemanden, der sich ein bestimmtes Smartphone kauft um "cool" zu sein. Ist vielleicht aber auch dem Alter geschuldet (wobei Ende 20 nicht wirklich alt ist imho...). Der Premium-Charakter spiegelt sich eher nicht durch Innovationen wieder, sondern vielmehr in der allgemein sehr hohen Verarbeitungsqualität und dem exzellenten Service (und da kann man zu Apple stehen wie man will: An Apple's Service können sich andere Hersteller ein ganz gewaltiges Stück abschneiden). Und: Teuer liegt im Auge des Betrachters. Entweder bin ich bereit das Geld zu zahlen, oder eben nicht. Wie du schon sagtest: Inzwischen gibt es für jeden etwas.
 
@RebelSoldier: Am Service können sich andere ein gutes Stück abschneiden? Hahaha. Mein Mac Book Pro hat vor 4 Wochen genau nach der Garantiezeit den Geist aufgegeben. Es war ein wirklich schwerwiegender Fehler - der Akku war kaputt. Ich habe Expressreparatur bezahl und 2 Wochen gewartet. Ich könnte dir jetzt 10 Asiaten aufzählen, die sehr viel schneller und günstiger sind. Man kann sich das auch immer schön reden. Und wo Apple jetzt mehr Premium ist als HTC mit dem One... Gut. Lässt sich drüber streiten.
 
@RebelSoldier: Raff es endlich, von Apple wird nun mal "schneller, höher und weiter" erwartet. Dieses Image hat sich der dumme Apfelkonzern selbst auferlegt und geht nun langsam daran zugrunde. Es gibt keine neuen Killer-Features. Sehr enttäuschend muss das sein, besonders für die Apple-Fanboys. Apple ist nur noch ein Hersteller von vielen, siehe wegbrechende Marktanteile, und schon lange nichts besonders mehr.
 
@karacho: Was soll denn dieser aggressive Tonfall? Keine Ahnung. Jedenfalls: Apple ist nach wie vor was besonderes. Vielleicht nicht durch super-bahnbrechende-neue-Feature-Innovationen (auch dich frage ich: Was erwartest du?), aber durch das exzellente Zusammenspiel von Soft- und Hardware sowie der Peripherie und der einzelnen Dienste. Etwas ähnlich gut Vergleichbares sucht man nach wie vor vergeblich. Und bevor du mir in meinem nächsten Kommentar eine rosarote Apple-Fanboy-Brille unterstellst: Leider Pech gehabt. Ich hab ein Android-Smartphone. :P
 
Wieder mit Kratzern ab Werk?
 
@Walkerrp: Warum -? Die 5er wurden zu zigtausenden damit ausgeliefert und nur ein Bruchteil gleich getauscht... gab auch hier News dazu. Naja... muss auch Benutzer ohne Wissen geben^^
 
@Walkerrp: Ein Freund von mir hat im Mai diesen Jahres 2 iPhone 5 gekauft - eines für sich und eines für seine Freundin und beide weisen diese Mängel von Kratzern auf.
 
Gott sei Dank kein größeres Phone!!
 
@wingrill4: Stimmt... man könnte es zu was anderem als telefonieren benutzen *loool*
 
@wingrill4: Ich muss sogar ehrlich sagen, daß ich mir ein etwas Kleineres iPhone gewünscht hätte. So ein iphone Mini.
 
@Cornelis: Ein IPhone Mini? Oh je, wie klein hätte es denn werden sollen? Also unter 3,5 Zoll driftet es doch schon in den Bereich Daumenkino ab. Ich finde die 4 Zoll beim IPhone 5 als in Ordnung. Kleiner dürfte es wirklich nicht mehr sein.
 
@wingrill4: 4 zoll ist mmn. perfekt. schön zu verstauen in der hosentasche, mit einer hand problemfrei zu bedienen und schön dünn und leicht , aber trotzdem extrem stabil dank aluminium .
 
@wingrill4: So klein wie das iPhone ist, so klein werden auch die Verkaufszahlen werden :>
 
@karacho: Das glaubst du wohl selber nicht ;) Das iPhone wird (wie jedes iPhone in jedem Jahr seit Erscheinen zuvor) wieder die komplette Android-Konkurrenz zusammen übertreffen, zumindest an Verkaufszahlen.
 
@karacho: Na du bist ja der richtige Hellseher... Cool. o.0
 
Kein iPad Mini mit Retina :( war klar... Aber das 5S wird gegen mein 4S getauscht :D
 
Ist es technisch möglich den Fingerabdruck der NSA zu übermitteln ?
 
@Montag: Warum so Paranoid?
 
@PfirsichDruide: Naja, ich will nicht das in 5 Jahren rauskommt das die NSA Weltweit Fingerabdrücke gesammelt hat.
 
@PfirsichDruide Man wird sehn, wenn der Sensor einen internen Seicher hat der nicht ausgelesen werden kann ist es ok. Da warte ich lieber die genaue Hardware spezifikation ab.
 
@PfirsichDruide: die Frage ist angesichts des aktuellen NSA-Skandals nur eins: naiv!
 
@Bengurion: Warum Skandal?! Als ob das keiner wusste! Die wissen sogar wann du am Klo sitzt und dann haben die Leute angst um ihre Fingerabdrücke
 
wieviele der fingerabdruck scanner kritiker hier waren bereits in den usa? .. dann herzlichen glückwunsch ihr braucht euch keine gedanken wegen eurem fingerabdruck und nsa zu machen.
 
@Balu2004: siehst Du, manches kann so einfach sein: nach meiner Email an die amerikanische Botschaft und meiner Erklärung, dass ich die USA zu meinem persönlichen Schurkenstaat erklärt habe, brauche ich mir über USA-Reisen keine Gedanken mehr zu machen.
 
wieder nichts wirklich neues von Apple und eine teure C (crap) version mit Plastik.

mit Jobs sind auch die Ideen und Innovationen gestorben. Traurig...
 
Ich bin langjähriger überzeugter iPhone Nutzer und obwohl mir iOS echt super gefällt ist jetzt echt Feierabend. 900€ für ein 64GB Modell? Für das Geld bekomm ich 2x das Galaxy S4, kauf jeweils eine 64GB Micro SD und fertig.

Es gab eine Zeit, als iOS und iPhone wirklich einen Vorsprung hatten, diese Zeit ist nun endgültig vorbei. Hoffentlich kommt das Nexus 5 dieses Jahr noch, dann häng ich mein iPhone an den Nagel.
 
@DaSoul: wow 20 euro mehr als zuvor, ohhhh nein:)
 
@Razor2049: Tja, das Preis-Leistungsverhältnis eines iPhones stimmt vorne und hinten nicht. Und was Apple an Geld verlangt für null Komma null neue herausragende Features .... das läuft unter Abzocke und Wucherpreise. Samsungs wirds jedenfalls freuen.
 
@karacho: Apple kramt bestimmt schon in seinen Schubladen und sucht noch irgend ein Patent, damit mit sie wieder Samsung verklagen können XD
 
64-Bit-CPU: Worlds first and only ... aja klar. Und mein Motorola Razr i mit dem 64Bit Atom Prozessor nicht oder wie? :D Marketing 4 the Win. Apple immer wieder ... hihi wie süß.
 
@LunaticLord: Öhm informiere dich bitte nochmal: dein Intel Atom Z2480 kann KEIN 64 bit. Link: http://www.notebookcheck.com/Intel-Atom-Z2480-Notebook-Prozessor.98927.0.html
 
Die Meinungen der Presse heute sind ja nur noch köstlich. Irgendwie scheint Apples Magic eingfach 'plöpp' gemacht und sich verdünnisiert zu haben. Welcome back on earth, Apple ;) __ http://www.bing.com/r/19/L3L1t?a=1&m=de-de __ Vor allem die Preise für den Plastikkracher sind ja nur noch absurd.
 
@kleister: Wurde auch Zeit.
 
@kleister: wow, eine noch subjektivere meinung habe ich ja noch nie gelesen. der ramsch-artikel sagt nur eines aus -> der autor dürfte ein ziemliches problem mit sich selbst haben
 
@dartox: Ne, erstens ist es eine Autorin und zweitens macht sie nicht anderes, als Begriffe jenseits von 'beeindruckend, unglaublich, intensiv, einzigartig etc.' bzgl Apple zu benutzen. Das ist manchmal verwirrend, sowas, für manchen ... ;)
 
@kleister: sorry, aber wenn du den "artikel" gut findest dann brauchen wir sowieso nicht weiterreden.
 
@dartox: War jetzt auch nicht wirklich meine Absicht ;). Also da nich für :)
 
@kleister: Ach Leute setzt euch Papphüte auf den Kopf und spielt Topfschlagen. Das ist effektiver und macht auch mehr Spaß als einen Kommentar über eine Firma / Produkt dieser Firma zu schreiben, die man /das man nicht mag. Außerdem vergesst ihr da etwas. Das ist das Iphone 5s nicht 6. Bei S-Modellen muss es kein Kinnlade unten geben. (Wobei ich den neuen Chip schon sehr gut finde) Ich finde das für Leute die einen Vertrag haben ein super Handy. Ich selber will kein iPhone, da mir mein Festnetzanschluss reicht. Unterwegs höre ich lieber Musik. Aber nochmal... sehr schickes Handy ;)
 
@Cornelis: Also ich stehe dazu, dass es mich aufs vortrefflichste amüsiert, was das ganze Blahblah und Uhuuu und Ach und Och rund um Apple angeht.
 
Die größte Enttäuschung ist der viel zu geringe Preisunterschied zwischen Premium- und "Billig"-Modell. Nur 100€? Viel zu wenig. Ein Preis von 300€ wäre wirklich mal klasse gewesen. Ich frage mich, wie lange man sich krampfhaft an das Premium-Image klammern will. Was bringt das? Überrascht hat mich auch das Fehlen von Wireless AC, wozu hat man denn die Airports gerade erst aktualisiert wenn dann nicht einmal dem iPhone den neuen Standard spendiert. Ansonsten ist das iPhone 5S auf jeden Fall wieder ein solides Smartphone geworden, das einfach ein bisschen zu teuer ist.
 
@dynAdZ: Sinkende Marktanteile unter 10 Prozent. Paßt schon, Apple richtet sich selbst zugrunde :>
 
@dynAdZ: Aber das siehst du völlig falsch. Schließlich hatte Apple für das innovative iPhone 5C derart hohe Entwicklungskosten - die müssen sie erst mal wieder rein holen.
Deshalb ist der geringe Preisunterschied doch total gerechtfertigt [/ironie]
 
Um Aufmerksamkeit zu erhalten braucht man kein Ei-Phone https://www.youtube.com/watch?v=27aVPqpnL7Y
 
http://www.youtube.com/watch?v=1sIWez9HAbA
 
@Vodalex: :D Erschreckend nur, wie wahr das eigentlich ist o.o
 
Mir gefällt das 5S super, viel neue Technik, gleicher Preis. Das 5C finde ich grauenvoll und total überteuert. Steve Jobs würde sich im grabe umdrehen wenn er die furchtbaren Farben von 5C und iOS7 sehen würde. Ich werde mein 4S in Rente schicken und mir ein 5S 32 GB natürlich in Gold holen. Hey, ich bin ein Apple Fanboy, ich muss protzen... ;-)
 
Toll, da hat Apple richtig tolle Geräte vorgestellt ;-) Und was für ein Spitzenpreis sie da machen - geradezu ein Super-Schnäppchen. Ob die Schätzchen im Weihnachtsverkauf weggehen, wie die warmen Semmeln... oder vielleicht doch in den Läden liegen bleiben, wie Wackersteine.... ?
 
Sieht ganz ordentlich aus, denke das weisse kommt in Frage
 
interessant ist wohl das samsung nun auch 64bit ankündigt :P (http://www.golem.de/news/prozessoren-samsung-will-auch-smartphones-mit-64-bit-cpus-bauen-1309-101553.html)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles