Microsoft: CEO-Suche mit zwei aktuellen Favoriten

Mitte August hat Microsoft-Chef Steve Ballmer seinen bevorstehenden Rücktritt angekündigt, seither wird spekuliert, wer dessen Nachfolge übernehmen könnte. Investoren favorisieren zwei Experten für erfolgreiche Firmen-Umschwünge. mehr... Microsoft, Logo, Indien Bildquelle: El crisol Microsoft, Logo, Indien Microsoft, Logo, Indien El crisol

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nehm die Stelle für 10% des Jahresgehaltes... meldet euch bei mir, MS. P.S: Aber interessant, wie man ab einer gewissen Position nur noch "rumgereicht" wird, ohne sich wirklich aktiv auf einen Posten bewerben zu müssen...
 
@citrix no.4: ich finde wenn Leute/Unternehmen auf einen zukommen/einen haben wollen dann hat man in seinem (Berufs-)Leben irgendwas richtig gemacht. :)
 
@citrix no.4: Es wird ja auch keine Kompetenz gesucht sondern nur wer, auf dem man die Schuld abladen kann.
 
@citrix no.4: Da das Internet bekanntlich niemals etwas "vergisst", wirst du wohl bei deiner Kommentarhistorie bezüglich Microsoft leider auf den Job verzichten müssen... ^^
 
@DON666: Verdammt ... naja, ich würd den Job nicht mal haben wollen, wenn sie mich anbettelten :D
 
@citrix no.4: Keine Angst - das wird nicht passieren...
 
@citrix no.4: ja klar... du würdest doch den hampelmann vortanzen, nur um an den job und damit auch das geld zu kommen :D
 
@Wuusah: Ist der "hampelmann" sowas wie "harlem shake"? Wenn ja, dann hätte ich nichtmal schlechte Karten :P
 
@Wuusah: Würde ich auch... auch wenn es nur nen Monat ist. Ob ich nun den Hampelmann in meinem derzeitigen Job mache oder eben einen Monat den MS Hampelmann.
 
@Sekra: Vielleicht solltest du darüber nachdenken, deinen Job als Clown im Zirkus an den Nagel zu hängen ;)
 
@citrix no.4: Na klar. Im Internet haben immer alle nur die besten und vor allem bestbezahltesten Jobs. Und im Alltag tristen die meisten dasselbe leben wie der Rest. Ich bleib dann halt Clown, anderes bekomme ich nicht.
 
@citrix no.4: Da dein Interesse an der Position sich darauf beschränkt, wie du Microsoft möglichst effektiv schaden könntest, ist deine Bewerbung offiziell und endgültig abgelehnt.
 
@AhnungslosER: Sorry Billy, ihr wisst gar nicht, was euch entgeht :)
 
@citrix no.4: Linux gibt's hier schon genug, aber Danke für's Gespräch.
 
@AhnungslosER: http://www.computerworlduk.com/news/open-source/3349030/microsoft-named-as-major-linux-contributor/
 
Wann ist die Sperre von Scott Forstall abgelaufen?
 
Na ja, einen CEO ernennen der das Geschäftsumfeld nur so wage kennt "pss". Nichts gegen solche Herren persönlich, aber es wäre besser wenn man solche zuerst als Stv. CEO anstellen würde, so dass diese sich zuerst an die Philosophie und Struktur gewöhnen können. Autoindustrie (kenne ich) und Tech-Industrie (ist mein Beruf) haben ganz andere Strukturen und Menschen, diese zu verstehen braucht es eine Weile. Ob das für Microsoft die zur Zeit richtige Strategie ist? Im Consumerbereich sind sie schon unter Druck.
 
@AlexKeller: man sieht doch das es "funktioniert" siehe hier bei der Deutschen Bahn / AirBerlin / Flughafen Berlin/Brandenburg :D
 
@AlexKeller: Ein CEO muss keine Branchenkenntniss haben. Er muss Menschen führen können, BigPicture vermitteln können und ein Gefühl für die richtige Person an der richtigen Position haben. Für Fachkenntnisse gibt es Experten, die man im Unternehmen hat, sich über Executive Search Firmen ins Unternehmen holt, oder sich die Expertise für spezielle Felder über Berater zukauft. Wer als CEO ein Fachexperte ist, leitet entweder ein kleines Unternehmen uns nennt sich CEO - oder ist die falsche Person.
 
@JoePhi: hmmm... was meinst du, wie viel % Branchenkenntnis und wie viel % Führungskenntnis müsste ein guter CEO mitbringen? Klar, 100 % bei jeder Kenntnis ist immer perfekt, ich denke das gibt es aber nicht und würde sich sicher mit deiner Erkenntnis auch beissen "Wer als CEO ein Fachexperte ist, leitet entweder ein kleines Unternehmen uns nennt sich CEO - oder ist die falsche Person."
 
@AlexKeller: Dann schau Dir mal die CEOs in den Dax 30 an. Die wenigsten kommen aus der eigenen Unternehmung und die wenigsten aus der Branche. Je höher man steigt, desto unwichtiger ist die Fachkenntnis. Dafür habe ich meine Experten, die mich beraten. Als CEO ist es 'nur' wichtig die richtigen Schlüsse und Entscheidungen zu treffen. Die nötigen Informationen sammelt man nicht selbst ... und bereitet sie auch nicht auf. Hat man die Branchenkenntnis hilft es natürlich schneller zu erkennen, ob man einen guten oder schlechten Experten hat ... aber nötig ist sie nicht. wie gesagt: Gibt genügend Beispiele.
 
@JoePhi: Danke ;-)
 
@AlexKeller: Tiefgreifende Fachkenntnisse über MS halte ich für den neuen MS CEO auch nicht unbedingt für zwingend erforderlich und vielleicht auch sogar hinderlich, ein Außenstehender sieht vielleicht manches anders. Nur, um bei einem der Genannten zu bleiben, bringt es MS wirklich weiter, wenn die Ford Bordcomputer Metro bekommen? ;) "Irgendein" CEO, ob der mehr leisten kann, als den Laden zu leiten? Sicher es gibt MS Research aber gerade ein MS CEO sollte auch irgendwelche Vorstellungen über die Zukunft haben und diese Vorstellungen dann evtl. auch mit allen Konsequenzen durchziehen, und an dem Punkt habe ich dann bei einem sehr guten Manager-CEO doch so meine Zweifel. Alle MS Produkte empfinde ich durchaus als gut bis sehr gut, blos "Innovativ", "Visionär", "Einzigartig" und "Risikobereit", sind nicht unbedingt die Wörter, die mir so einfallen, wenn ich an MS denke.
 
"...Der 68-Jährige..." Und weshalb zieht sich Balmer zurück? Weil er mit 57 in den Ruhestand will? Die sollen jemanden u50 dahin setzen. Jemand der auch noch ein paar fixe Ideen hat.
 
@Mehrsau: Klar, am besten einen 25jährigen Absolvenden von irgendeiner Uni. weil die ja auch schon soooo viel Erfahrung haben
 
@skyjagger: also ich könnte mir vorstellen das man hier bei winfuture fündig würde :D
 
@Balu2004: Auf jedenfall. Hier gibt es eigentlich schon überqualifizierte Bewerber. :) Aber ganz ehrlich, ich wollt den Job nicht machen. Sei es auch noch soviel Geld. Gerade in diesem Bereich ist es sicherlich sehr viel Stress. Nicht die Arbeit an sich, sondern das man mit solch einen Posten sehr in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit steht. Und wie Öffentlichkeit reagiert und handelt, sieht man immer wieder....
 
@Mehrsau: In einem Punkt gebe ich dir recht, ich finde 68 ist zu alt. Die Aufgabe die an den neuen CEO gestellt wird, sollte etwas langfristiger geführt werden, also sollte schon jemand den Posten annehmen der noch kein "Rentner" ist. (u60). Unter 50 ist zwar etwas unrealistisch, aber ich denke 45-55 wäre "optimal"
 
"Gemeint sind Manager, die bekannt dafür sind, angeschlagene Unternehmen aus der Krise zu führen." Microsoft ist doch nicht in einer Krise, oder? Was haben die Aktionäre geraucht?
 
@Gartenschlauch93: Deshalb steht danach auch: "Auch wenn es dem Redmonder Unternehmen wirtschaftlich alles andere als schlecht geht, so sollen derartige Manager den strukturellen Umbau des Unternehmens vorantreiben, diesen hatte Microsoft im Sommer bekannt gegeben. Ziel ist es dabei, den Konzern als "Geräte und Dienste"-Firma zu etablieren.". Die Wende, die bei MS grad begonnen hat (Sie stellen auf einmal Computer her, sie stellen auf einmal Handys her) ist so heftig, dass es absolut vergleichbar mit "angeschlagenen" Unternehmen ist, die ja im Prinzip auch eine Wende machen müssen. Ich glaub dass das so gemeint ist.
 
@Gartenschlauch93: Wer eine Krise erst dann erkennt, wenn sie wirklich eintritt, ist eine totale Pfeife. Wenn MS nicht jetzt handelt (wie man so schön sagt: Aus einer Position der Stärke) und dies auch in Ruhe und Sorgsam macht, müsste man irgendwann sonst in Chaos Entscheidungen treffen - und das klappt selten gut.
 
Bin ich der einzige der an Bad Boys denken musste? :D
 
@Knerd: Bin erst beim erneuten Lesen darauf gestoßen. "Selbstverständlich bin ich Mike Laaawrie!" ;-)
 
War nicht auch Elop im Gespräch?
 
@ThreeM: Es muss ein Amerikanischer Patriot sein.
 
@Sapo: Die Gatling-Gun Viecher aus Bioshock Infinite?
 
Ernsthaft Microsoft ? IBM ? Die Erfinder der Holocaust Hollorith Karten sollen den neuen CEO stellen ? Looooooooooool
 
erfahrener Sanierer, wenn ich das schon lese.... Oh man, Stevie, was sagt den nur der Bill dazu?! Ein 70-jähriger aus der Automobil-Branche als CEO eines IT-Ladens. Die erste Amtshandlung wird sein, sofort alle Firmenfahrzeuge durch Fords zu ersetzen. Weil die sind ja günstiger als die jetzigen..... das Ballmer ein an der Klatsche hat, war schon immer bekannt, aber dass es so schlimm ist....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter