Amazon dementiert ein "kostenloses" Smartphone

Am Wochenende sorgte ein Bericht, wonach Amazon ein eigenes Smartphone unter Umständen kostenlos anbieten könnte, für einiges an Aufregung. Doch der US-amerikanische Versandhändler hat das mittlerweile dementiert und zwar kategorisch. mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na klar! Ohne Geld keine Musik. Gier ist das schlimmste Verbrechen!!
 
@Almoehi: Na hoffentlich gehst du auch arbeiten ohne Lohn zu verlangen.
 
@Sapo: Was ist denn das für ein Vergleich? Was Gier bewirkt sieht man z.B. in der Lebensmittelbranche weil der Konsument es immer billiger haben möchte.
 
@Krucki: Kann aber auch damit zu tun haben dass das Verhältnis zwischen Einkommen und Ausgaben aus der Waage gekommen ist?
 
@kkp2321: Das Verhältnis alleine hat sich aber nicht geändert. Auch die Denkweise, immer mehr bekommen für immer weniger. Bei vielen würde es auch gut funktionieren, wenn sie eben dann etwas weniger konsumieren würde, was auch noch reichen würde. Bsp. 100gr. weniger Fleisch pro Woche, aber dann zu einem Preis, bei dem übertriebene Massentierhaltung nicht notwendig ist.
 
@Krucki: Ich denke ich könnte mich auch auf 2,5Kg Fleisch pro Woche beschränken.
 
@Almoehi: Und wie gierig ist es ohne Gegenleistung etwas haben zu wollen?
 
@kkp2321: Ja, das siehst Du momentan gut an allen Politikern und ihrem Personal. Der normale Arbeiter muß rund 80 Prozent seines Einkommens an diese abdrücken!
 
@Almoehi: Also ich zahle etwas über 30% meines Einkommens. Ich wohne in Deutschland und du?
 
@kkp2321: 30% - Lach - Grab ein paar Ebenen tiefer!
 
@Almoehi: Lach dir nur selbst aus...
 
@Almoehi: Der normale Arbeiter 80% also? Bleiben ihm Netto 400€ bei einem Bruttolohn von 2000€...? (Viele wären froh wenn sie 2000€ Brutto bekommen würden...) Ich gebe zu Viele fühlen sich vom Staat geschröpft und das oft zu recht, aber deine hm... , nennen wir sie mal Schätzung), geht hart an der Realität vorbei.
 
@Almoehi: Halte ich dagegen und behaupte Folter ist wesentlich schlimmer.
 
@crmsnrzl: Die Folter hört auf, das raubende, nichts-tuende Parasitentum nicht! Meine damit nur das hochbezahlte Parasitentum !
 
@Almoehi: bist du noch beim Frühschoppen oder schon am Stammtisch ?
 
@iPeople: Da er ja 80% Steuern zahlt, wird da wohl für Shoppen kein Platz mehr sein xD
 
@Almoehi: Also zugegeben wir zahlen nicht wenig, vor allem die Alleinstehenden und Kinderlosen müssen viel abdrücken aber 80%? Ich glaub du hast noch nie gearbeitet kann das sein?
 
Schon meine Oma wusste: Was nix kostet is nix wert! *gg*
 
@JoePhi: Oma und alle vorangegangen Genartionen hatte keine Möglichkeit die Wahrheit nur zu erahnen, geschweige den "logisch" nach-recherchieren zu können!
 
@Almoehi: Oma und vorangegangenen Generationen hatten aber auch noch keinen derartigen Kapitalismus. Von den Kriegen mal abgesehen, überleg mal was du heute für Nahrungsmittel ausgibst und was du vor... 40 Jahren dafür ausgegeben hast. In meiner Kindheit, die nun noch nicht soooo lange zurück liegt, habe ich ne Schrippe für 10 Pfennige bekommen. Heute kosten sie 30 cent. Vor 40 jahren gabs die Sorgen nicht, wie es sie heute gibt. Jede Zeit hat ihre Krise, doch noch nie hatten wie eine Krise wo die Arbeit durch Menschen immer weniger erforderlich wird.
 
@kkp2321: Kapierst die Zusammenhänge nicht! Für dieses naive Geplänkel ist mir die Zeit zu schade ...
 
@Almoehi: Selbsterkenntnis ist der Erste Weg zur Besserung.
 
@kkp2321: " Selbsterkenntnis ist der Erste Weg zur Besserung."
eigentlich sollte es heißen ".. der erste Schritt zur Besserung." Die falsche Version des Sprichwortes ("... erster Weg...") hat sich zwar leider in Deutschland bereits ausgebreitet (ähnlich wie "Einbahnfrei" und "Einmanfrei" anstatt "Einwandfrei"), jedoch falsch bleibt falsch, inpliziert es doch, dass neben dem ersten Weg weitere Wege existieren würden, welche man stattdessen beschreiten könnte um den grausamen Akt der Selberkenntnis zu umgehen. So genug der Klugscheißerei fürs Erste.
 
@crmsnrzl: Ist das nicht egal? Dann etabliert sich eben etwas neues, die Aussage ist das gleiche und darauf kommt es an.
 
@Almoehi: Diese "GENARATIONEN" waren aber wohl zumindest der deutsche Sprache noch mächtig ;)
 
@Almoehi: Nö. Oma wusste nur von einer ganz einfachen Begebenheit: Wenn jemand einen Teil seiner Arbeitsleistung in einen Gegenstand oder eine Dienstleistung einbringen muss, um diesen zu besitzen (sprich: bezahlen), passieren zwei Dinge: 1.) Man überlegt sich, ob man das wirklich braucht 2.) Weil man eben einen Teil seiner endlichen Menge an Geld eingesetzt hat, hat man ein gesteigertes Interesse an der Sache oder Dienstleistung. Genau dies passiert eben nicht, wenn man etwas ohne Kosten bekommt - man würdigt es weniger und es ist entsprechend weniger wert, als wenn man dafür gearbeitet hätte. Das ist auch schon das ganze Geheimnis dieses lustigen Satzes. Und er wird auch noch in 5000 Jahren gelten, oder zumindest solange es Handel gibt. Es ist eine einfache psychologische Situation.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check