US-Botschaft beklagt deutsche Überwachungsaktion

In der Berliner US-Botschaft empört man sich derzeit darüber, dass die eigenen Einrichtungen nun ebenfalls einmal Ziel einer Überwachungs-Aktion waren. Dem Auswärtigen Amt schickte man eine scharfen Protestnote. mehr... Usa, Berlin, Botschaft Bildquelle: Beek100 (CC BY-SA 3.0) Usa, Berlin, Botschaft Usa, Berlin, Botschaft Beek100 (CC BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind alle "Verbündete", aber keine traut den anderen :-)
 
@Cihat: vertrauen ist gut..kontrolle ist besser
 
@-adrian-: ohne vertrauen keine Partnerschaft.... aber hey, wir haben ja auch keine Partnerschaft mit den USA, streng Vertraglich genommen, sind wir von den Amis und Briten weiterhin unter Besatzung und haben eh keine Rechte, alles was gelabert wird ist wahlpopulismus. Deutschland ist auf dem Papier nicht suverän, sondern wird nur geduldet..... und das auch nur, weil unsere Politiker jedem dahergelaufendem das Geld in den Allerwertesten schiebt solange er kein Deutscher ist, denn die müssen Zahlen, sofern sie nicht zu der Oberschicht gehören....
 
@Hartbeat: Diesen Schwachsinn muss ich immer wieder irgendwo lesen. Das ist absoluter Müll und dazu gibts auch noch diverse Internetseiten wo diese konfusen Ideen ausgebreitet werden...
 
@Felix86: weil ja alles was im Internet steht zu 100§ der Wahrheit endspricht und nicht jeder mal so eben eine Webseite oder Forum machen kann und Unsinn verreiten.........
 
@Hartbeat: Na dann lass mal hören warum Deutschland kein souveräner Staat ist und Deutschland immer noch besetzt ist. Ich bin gespannt.
 
@Felix86: Ganz unrecht hat er ja auch nicht, zwar sind wir seit 1990 offiziell nicht mehr unter Besatzerrecht, aber selbst im Folgerecht sind ausnahmen geregelt womit wir aber auch nicht souverän sein können. http://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/14/betrug-deutschland-steht-auch-weiterhin-unter-dem-besatzungsrecht/
 
@Felix86: Google es dir einfach wenn du es nicht weisst, oder glaubst du ich tue deine arbeit und informiere dich bis aufs kleinste ?... wurde hier aber auch schon behandelt, warum Deutschland kein souveräner Staat ist...
 
@Hartbeat: Was iom Internet steht, stimmt natürlich... richtige bewese konnte mir jedoch noch keiner liefern und Dokumente sind auch fälschbar... aber das glaubt der Deutsche ja wieder... ey es ist mitlerweile echt peinlich Deutscher zu sein.
Jeder meckert, keiner m acht was, jeden störts keiner wandert aus....wie wäre es mal mit Tatsachen. Ich muss n ix machen, mich stört das nicht so sehr da ich nicht glaube dass das nur die USA macht sondern auch wir...achja Stille SMS.. von daher
 
@Felix86: Wir haben bisher immer noch keinen Friedensvertrag.
Seit 8,5 1945 sind wir nicht mehr souverän
http://www.youtube.com/watch?v=2IRnDOtu1z8
 
Wow, sind doch weit mehr Leute die diesen Mist denken als ich gedacht habe. Jaja, wir sind kein souveräner Staat und auch noch komplett besetzt. Glaubt ihr das eigentlich wirklich? Alle Links führen übrigens zu absolut unseriösen Seiten und Blogs. Auf soetwas gebe ich keinen Pfennig. Aber glaubt weiter was ihr wollt ;-)
 
@Felix86: Die Süddeutsche Zeitung ist natürlich ein absolut unseriöses Boulevardblatt ... http://tinyurl.com/mun8lau
Dort wird dann auch auf real existierende, recht unbekannte Sonderbestimmungen hingewiesen, die von Politikern nicht erwähnt werden.
 
@DocDbase: Hast du das Interview auch gelesen? Da steht nirgends, dass Deutschland noch rechtlich besetzt ist oder nicht souverän ist. Da ist lediglich die Rede von irgendwelchen geheimen Verwaltungsabsprachen. Leider das Thema verfehlt. Setzen, 6!
 
@Felix86: Dann ist Herr Schäuble also ein Lügner, oder kannst du die Wahrheit nicht vertragen? Schau dir doch das Video an.
 
@frankyboy1967: Infokriegernews... das sagt schon alles. Irgendwelche Videos wahllos zusammenschneiden kann ich auch. Eine seriöse Quelle sieht anders aus. Wie dem auch sei, den Scheiß scheinen mehr Leute zu glauben als ich dachte. Übrigens: Sind dann so Studiengänge wie Rechtswissenschaften total sinnlos? Immerhin haben wir ja keine eigenen Gesetze und so. Wäre ja total sinnlos alles dann ;-)
 
@Hartbeat: Das galt bis zur Wiedervereinigung in gewissem Maße schon. Nur das ist ja nun auch schon solange her, dss sich die Souveränität Deutschlands auch bis zum Letzten herumgesprochen haben sollte! - Und bitte - welch Wunder - aber nicht alles was im Internet zu lesen steht stimmt! (Gilt übrigens auch für Zeitungen spez. die "Blind" und so.)
 
@Bruba: Wir haben keine Verfassung wir sind kein Staat. Wann begreift ihr das hier endlich mal. Wir sind PERSONAL in der GmbH BRD, deshalb hat Du auch einen PESONALAUSWEIS und keinen PASS. Juristisch gesehen sind wir nicht einmal Menschen sondern von den Alliierten beschlagnahmtes Inventar von Deutschland ( Deutsches Reich ).
Obama befiehlt Merkel führt aus. Die Bundeswehr ist nichts anderes als eine Söldnertruppe. Die armen Schweine die für die Amis verheizt werden können sich nicht einmal auf die Genfer Konvention berufen, da Sie keiner regulären Armee angehören. Pfui kann ich nur sagen.
Für uns als Deutsche gilt immer noch die Haager Landkriegsordnung und das so lange bis alle Alliierten mit Deutschland einen Friedensvertrag geschlossen haben.
 
@Felix86: irgendwie musst Du ja Ordnung halten. 1990 mit der Wiedervereinigung wurden alle Gesetze bis auf 3 Stück außer Kraft gesetzt.
 
@Bohne02: bischen brutal gesagt, aber so wenigstens sollten die Blauäugigen es auch mal kapieren..
 
@Bruba: Ließ was @Bohne02 schrieb, etwas überspitzt, aber leider richtig
 
@-adrian-: ohne vertrauen keine Partnerschaft.... aber hey, wir haben ja auch keine Partnerschaft mit den USA, streng Vertraglich genommen, sind wir von den Amis und Briten weiterhin unter Besatzung und haben eh keine Rechte, alles was gelabert wird ist wahlpopulismus. Deutschland ist auf dem Papier nicht souverän, sondern wird nur geduldet..... und das auch nur, weil unsere Politiker jedem dahergelaufendem das Geld in den Allerwertesten schiebt solange er kein Deutscher ist, denn die müssen Zahlen, sofern sie nicht zu der Oberschicht gehören....@Hartbeat: Korrekt.
 
@Hartbeat: nur leider weiss das keiner .. aber wie du schon gesagt hast , streng genommen haben wir nur einen waffenstillstandsvertrag mit den amis
 
@-adrian-: Misstrauen ist gut, Kontrolle ist besser ;) wie es schon das Vorbild der Linken sagte, Lenin ^^
 
@Cihat: omg... die weissen Zetsus.. sie sind überall! :o
 
@Cihat: Das hat mit Vertrauen nicht unbedingt was zu tun. Es geht in erster Linie darum, dass jeder das Beste für sein Land rausholen will. Und die Amerikaner haben da halt den stärksten Drang und die besten Mittel.
 
oh man, wie super peinlich für die Deutschen Verantwortlichen.... Ja ich weiß, alle finde das gerechtfertigt, aber es verstößt gegen internationales Recht was da gemacht wurde... und das alles auf einen Landesverräter, der nichts neues bringt aber dafür ihm alle seine Äußerungen glauben..... Immer "neue" Gerüchte, die in einschlägigen Foren oder sonstigen Seiten, schon seit 5 oder mehr Jahren stehen. Scheint als wenn die UFO Fanatiker nun anderes Hobby haben......
 
@Hartbeat: GZ zum TROLL des Tages
 
@Bengurion: Mythisch oder Netzkulturell ?
 
@Bengurion: Kannst ja nicht immer du sein... ;-)
 
hier gibt es zweierlei maßstäbe: die amerikanischen dienste sind die guten .... aber man muß schon den amis respeckt zollen so auf eine aktion so cool zu reagieren...
 
@RedBullBF2: Meiner Meinung nach können die Amis gerne von ihrem Recht gebrauch machen und sich wieder in ihr gelobtes Land verziehen. Die NSA hat auch keinen gefragt. Und wenn sich die Amis nicht mit jedem anlegen würden bräuchten die auch nicht so schissig zu sein. Ami go home
 
@simaticplc: das die NSA wirklich keinen sozusagen Deutschen gefragt hat, halte ich nicht unbedingt für bewiesen. Das die, die gefragt wurden, sich nicht trauen werden das öffentlich zuzugeben, halte ich allerdings für schon bewiesen. Daher womöglich auch der Zorn der Amis, das diese Stillschweiger bei uns sie nicht davor bewahrt haben, das da so ein Helikopter über ihrer geheiligten Botschaft auftauchen konnte .. ? *fg
 
@RedBullBF2: Respekt? Wofür? Dafür, dass sie sich über etwas aufregen, was sie selbst in geradezu epischem Ausmaß tun! Die haben die UN ausspioniert und regen sich auf, dass ne poblige Botschaft überwacht wurde? Außerdem, die machen so viel Scheiß, die gehören überwacht! Und komm mir jetzt ja keiner mit internationalem Recht...die Amis scheißen auch auf internationales Recht!
 
Ach wie.... wenn man denen die eigene Suppe serviert beschweren die sich? Naja bei den Kindergarten kann man nichts anderes erwarten.
 
@Stefan_der_held: wie heißt es doch so schön: Was du nicht willst, das man dir tut, das füg' auch keinem anderen zu - oder wer im Glashaus sitzt...
 
@chippimp: nur leider scheint die "gute Kinderstube" bei den Rotzlöffeln da nicht gezogen zu haben.
 
@Stefan_der_held: ist schon nervig, wie sich die USA als Maßstab für Recht und Unrecht hinstellen... Jetzt haben se mal die eigene Medizin probiert und die hat wohl nicht geschmeckt - erbärmlich so etwas!
 
Wie DU mir so ich DIR? NEIN! Eine einfache Werbeposse, unter dem Slogan "Wir tun Was", damit die Amis eine Alibi Argument bekommen, Die Deutschen sind schlimmer als wir. Für die die sich jetzt in selbstgefälliger Schadenfreude suhlen, das war bestimmt abgesprochen, die Lufthoheit in Frankfurt liegt weitestgehend bei der Rein-Main- Air Base. PS: Hatte ich den Wahlkampf erwähnt?
 
@Kribs: Die Lufthoheit über Botschaften liegen aber bei dem Land, dessen Botschaft es ist, da es auch nicht als Inland gilt, sondern als teil des Staates, der dort seine Botschaft hat. Dies gilt in allen Ländern und für alle Länder. Das hier nun populistischer absurde Sachen getan werden, zeigt doch die Ahnungslosigkeit derer, die diesen Bruch Internationalen Rechtes angeordnet hat. Denn selbst wenn in der Botschaft sowas sein sollte, in Zeiten von World Wind, Googlemaps und ähnliches, werden wohl kaum von aussen sichtbare Sachen angebracht und benutzt werden..... Sowas können nur deutsche Beamten denken :D
 
@Hartbeat: GeoPortal.Bund.de besitzt Hochauflösende Bilder (Satellitenbilder), die ständig Aktualisiert werden. Wieso Braucht es einen Hubschrauber, abgesehen von Beschäftigungstherapie, um Bilder von einer bekannten Anlage zu machen? Besonders dann wenn GeoPortal.Bund.de, in Steinwurfweite, ihren Sitz hat? Um die Sache noch lustiger zu gestalten Im nahen Wasserpark gibt es einen Turm, ein einfaches Teleobjektiv und eine Ruhige Hand, hätten Mindestenz 10.000 Euro eingespart. //// Amerikanisches Generalkonsulat, Gießener Straße 30, 60435 Frankfurt am Main //// GeoPortal.Bund, Richard-Strauss-Allee 11, 60598 Frankfurt am Main
 
@Kribs: Tja, das ist doch klar typisch Deutsch. Ein paar sinnlose Beamte, ein bisschen Geschrei und viel Geld versenken ohne vorher nachzudenken. Es ist doch nicht ihr Geld, sondern wieder das Geld des Steuerzahlers.
 
@Hartbeat: Die Amerikaner halten sich ebenfalls nicht an Internationales Recht und können dafür in keinem Land der Erde belangt werden.
Warum sollte man so eine Aktion also nicht durchführen, um die eigenen Gesetze zum Schutz der eigenen Bevölkerung, der Industrie und letztlich der eigenen Verhandlungsposition bei diversen Abkommen durchzusetzen.
Wir leben nicht mehr in einer Welt, in der der Amerikaner grundsätzlich das bekommt, was er will und der Rest der Welt gefälligst nach deren Hymne zu tanzen hat.
Und das sollen sie jetzt auch lernen.
 
@gutenmorgen1: unrecht mit unrecht bekämpfen ??? Alles wegen der aussage eines in meinen Augen Versagers, der Profilsüchtig ist, eine Neurose der Selbstdarstellung und sich wichtig tun will und ein platz in der Geschichte haben will..... dazu fallen mir noch mehr Namen ein, die genauso waren, bei allen endete es in Kriegen an dem Millionen von unschuldigen Menschen starben...... Es dauert nicht lange, bis bekannt wird, das auch schon Unschuldige wegen E.S. gestorben sind und es werden mehr........
 
@Hartbeat: Einziges Problem: Die USA kann man nicht anders bekämpfen, weil sie sich an keine Regeln ausser ihre eigenen halten.
Wenn tatsächlich bekannt wird, dass wegen E.S. Menschen umgekommen sind, kann ich dir zwei Dinge garanierten: 1. Die Info kommt von den USA und 2. Es ist eine Lüge.
 
@gutenmorgen1: womit du alles üebr dich gesagt hast, was man wissen muss........ du tuest mir leid
 
@Hartbeat: das du selber so einiges seltsames über dich gesagt hast, aber nicht begründet hast wieso du so verquer meinst denken zu dürfen, ist dir klar ? Ansonsten finde ich die reine, pure "Größe" deines angeblichen Unrechts, mit so nem Hubschrauber ...verglichen mit der Größe dessen was die NSA mit der höchstwahrscheinlichen Unterstützung der Botschaft(en?) tat, weiterhin tut und vor allem: weiterhin tun SOLL mindestens vernachlässigbar, eher noch nur mit ner guten Lupe findbar.. Das du es hinkriegst, scheints hinkriegen willst, das beides (Hubschrauber & NSA Datenkrake) als miteinander vergleichbar hinzustellen, da muss ich fast aufpassen, das mir nicht auf einmal die Kinnlade ziemlich weit unten hängt..
 
@DerTigga: willst du sagen, ich darf nicht quer denken ? muss nur so denken wie alle anderen oder wie jemand wie du es mir erlaubt ? rofl, und ja die Sachen sind vergleichbar, nicht im gleichen ausmaß aber beide verstossen gegen internationales recht......
 
@Hartbeat: hab ich nicht gesagt das du das absolut nicht darfst. Nur deine Art so zu tun, als sei deine Art das zu machen sozusagen so deutlich besser, das es dich ermächtigt, auf MitBoardies wie gutenmorgen1 rumzuhacken, da kann ich nicht mit dir zusammen drüber rum- rofl-n .. sorry
 
@DerTigga: wenn er äußert, das wenn die info aus USA kommt, in jedem fall eine lüge ist, dann hat so eine pausalverurteilung zur folge, das mir so einer leid tut. wenn man nicht in der lage ist sich Informationen aus mehr wie nur einer quelle zu besorgen und nur der zu glauben..... normal kenn ich sowas nur aus sekten
 
@Hartbeat: wo hast du das rausgelesen, das da nicht sehr wohl weiterführende Infos und aus verschiedenen Quellen gesammelte Infos vorhanden sind ? Das eine hat mit dem anderen, nämlich dem aufstellen (wollen) einer Hypothese oder meinetwegen auch sowas wie in einer gewissen Art so zu tun, als sei das schriftliche ausleben von hellseherischen Fähigkeiten grade praktiziert worden, nichts gemein finde ich. Zwischen dem was man weiß und dem was man (inzwischen) den USA (noch so alles) zutraut, gibts wohl ziemliche Abstände.
 
@DerTigga: hmmm orginalzitat von gutenmorgen1 --> ".... kann ich dir zwei Dinge garanierten: 1. Die Info kommt von den USA und 2. Es ist eine Lüge."<-- wo bitte siehst du bei der aussage von ihm Spielraum, das es keine pauschal Aussage ist ?
 
@Hartbeat: wenn du in dein Zitat noch obige Konstellation bzw. das bei ihm / ihr verwendete Wörtchen: wenn .. integrieren würdest, würdest du evt drauf kommen, was ich meinte..
 
@Kribs: Und ich dachte, die Rhein-Main-Air Base wäre 2005 geschlossen worden ...
 
@heidenf: Ein eindeutiges Jaein, ja der Flugplatz wurde geschlossen, Die Luftüberwachung nicht, Die Radaranlagen werden immer noch weiterbetrieben von den Amerikanern. Die Flug und Überflugrechte sind weiterhin US dominiert! Siehe Tieflugskandal Übung der US Hubschrauberstaffeln.
 
@Kribs: Ich dachte, die Amis nutzen seitdem Ramstein?! Hast du Quellen dafür?
 
@heidenf: Leider keine Offiziellen Quellen. In Wiesbaden ist eine Hubschrauber Air Base (Erbenheimer US-Airfield), die immer schon eine Zweigstelle der Rhein Main Air Base war, von dort werden die Radaranlagen weiterbetrieben. Ramstein Ist/war ein Nato Flughafen genau wie Tevern, ein US geführtes Nato-Gemeinschaftsprojekt, eher ein Logistik Flughafen. Während Rein-Main und Wiesbaden nur unter US Kontrolle stehen/Standen und einzig für eine Aggressive Option ausgelegt waren/sind.
 
Da fällt mir jetzt echt nichts mehr ein. Die hören uns alle ab vom einfachen Bürger, bis zur Regierung, EU und die UNO. Aber wenn sie selber mal ein klein bisschen zum Ziel werden, dann geht das natürlich gar nicht...
 
@Ben22: war auch mein gedanke,
 
@Ben22: immerhin machen sie es nicht so dumm und fliegen mit einem apache durch das regierungsviertel in bruessel
 
@-adrian-: Nö es kreist kein Heli über den Regierungsvierteln. Das ist den Amis viel zu ungenau. Da greifen die auf Satelliten oder gleich auf mobile Endgeräte bis ins SCHEISSHAUS der Bürger zu.
 
@Stefan_der_held: Auf jeden Fall, aber ein bisschen liegt es doch auch an all den 20€-Tankern ;-) das heißt den Nutzern denen es egal ist, die es mit sich machen lassen. -- Wieviele Daten, die Informationen enthalten werden über Facebook, Email und Co jedem "Helden" dieser Welt anvertraut? Die Leute die wirklich etwas Böses planen, werden sich von Denen nicht fangen lassen. -- Man denke doch einmal an die Radarfalle vor der Schule in der 30 km/h Zone. Wer geht denn der Polizei ins Netz? Der Jenige Welche 19 jährige Raser der Abends mit 120 Sachen da durch hämmert um seiner Freundin etwas zu beweisen? Wohl eher nicht. Er weiß wo die Blitzer stehen und bremst. Eher wird bei solchem Maßnahmen "Oma Else" gefangen die mit 83 Jahren das Schild übersehen hat und gleichmäßig knapp unter 50 da durchfährt. -- Und hier ist es doch genauso. Wird wirklich ein Terrorist gefangen, oder ist es nur Paranoia oder Überwachungszwang? Und wird wirklich ein Terrorist, Kinderschänder, Vergewaltiger oder Anderes gefangen, was passiert dann?! Und wer bezahlt die Resozialisierung?
 
@Ben22: und du denkst also echt, nur die Amis und Briten tuen das ? Dazu kann man nicht auf der einen Seite sich über das Verhalten von den Amis beschweren und dann selber das Recht mit Füssen treten.....
 
@Hartbeat: Da hast du Recht. Für das "sich hinterher beschweren" gilt aber dasselbe! Da sollten die Amis mal lieber die Klappe halten!
 
@heidenf: zuumindest haben die sich nicht so plump erwischen lassen wie die deutschen ;) Hier hat doch schon jemand mit Ortskenntnissen geschrieben, das unweit der Botschat ein Turm ist, wo man von mit einem Feldstecher aus logger alles auch hätte ausspähen können, das wiederum wäre ja nicht wahlpolitisch bekannt geworden. Oder umgedreht worden, von wegen auch heimlich ausspähen ;)
 
@Hartbeat: Darum geht es doch gar nicht. Die Amis haben nicht das Geringste Recht, sich über illegale Ausspähaktionen aufzuregen, solange sie tagtäglich nichts anderes machen. Sie sind schließlich AUCH "erwischt" worden. So etwas nennt man doppelte Moral. Ich könnte kotzen! Ob du E.S. nun glaubst oder nicht. Meinst du, alle in der Bundesregierung sind so doof und haben das Material von ihm nicht eingehend geprüft?
 
@heidenf: Mit der Argumentation haben wir aber nun auch kein Recht mehr uns darüber aufzuregen.
 
@Valfar: Natürlich nicht, was würde das auch bringen. Die Amis lachen sich doch sowieso schief über die doofen Europaer. Und Prinzessin Angela hat sich ja auch nicht aufgeregt. Sie hat mal höflich nachgefragt, ob das denn tatsächlich so ist, wie der böse Eduard behauptet hat. Die einzige Sprache, die die Amis verstehen ist, wenn ihnen dasselbe widerfährt, was sie den anderen antun. Von daher glaube ich sowieso, dass es eine beabsichtigte Provokation war. Allerdings ziemlich stümperhaft durchgeführt! Bei der moralischen Würdigung gebe ich Hartbeat recht. Ein Unrecht rechtfertigt kein anderes. Aber unsere Welt ist wohl noch nicht soweit für soviel Moral!
 
@Ben22: Ich kann nur zustimmen. Die Amis dürfen alles machen aber wehe jemand mach etwas was ihnen nicht gefällt dann fangen sie an zu schreien. Stellt euch mal vor ein anderes Land würde Truppen in die USA senden.
 
Achja die Amis, genau so Verrückte Fanatiker wie gewisse Gruppen im Osten. Wollen Chef/Polizei der ganzen Welt sein und deren ideologische Sicht aufdrücken. Wehe aber ein Staat kommt auf die Idee und handelt genau so wie sie es tun, das geht ja gar nicht. Ich hoffe das die Haltung der Länder selbstbewusster gegenüber den Amis wird und die A...Kriecherei mal aufhört. Die Amis sind viel abhängiger von der restlichen Welt, als umgekehrt. Ich wüsste nicht welche Produkte Amerika zu bieten hat, außer deren Maisfutter für die Massentierhaltung.
 
Ich möchte nicht rassistisch klingen, aber die Amerikaner sind echt heuchlerische Schweine. Die Typen Überwachen alles und jeden überall auf der Welt und wenn sie mal eben fotografiert werden auf DEUTSCHEM BODEN was UNSER Recht ist, fangen die an zu heulen und indirekt zu drohen. Also ich denke, jetzt erst recht! Alle Amerikanischen Einrichtungen auf Deutschem Boden sollten sehr genau unter die Lupe genommen werden. Sei es die US Botschaft oder Ramstein. Mal ab und zu einen Helikopter drüber fliegen lassen und Präsenz zeigen! Wenn die Psychoterror wollen dann bekommen sie den auch. Die Wahrheit ist aber: Deutschland wird wie immer sich reumütig zeigen und sich bei unseren "Freunden" entschuldigen.
 
Wenn Zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das Gleiche...
STOP WATCHING US!!!!!
 
Da sieht man halt den Unterschied. die Amis machen es heimlich und lautlos und die Deutschen "etwas weniger unauffällig" mit einem lärmenden Hubschrauber. Und bestimmt mit weit weniger Erfolgsaussichten aber nun können sie wenigstens sagen wir haben ja mal geschaut ...
 
@Harald.L: So würde ich das nicht sehen. Du musst verstehen, dass es in diesem Lande eine Gewaltenteilung gibt. Die bundesstaatsanwaltlichen Ermittlungen in dieser Sache werden nunmal mit Unterstützung der Polizeidienste durchgeführt. Man kann davon ausgehen, dass andere Behörden auch weniger auffällige Überprüfungen/Überwachungen vornehmen. Man muss davon ausgehen, dass das amerikanische Botschaftspersonal abgehört wird. Da misstraut einer dem anderen. Die deutschen Dienste scheinen sich nur etwas geschickter anzustellen, schließlich fliegen diese (bislang) nicht so häufig auf.
 
...warum haben die den Hubschrauber denn nicht gleich abgeschossen? Machen die in anderen Ländern doch auch.
 
@Prae2r: Sie wussten vermutlich nicht sicher genug, das nur Journalisten (z.B. wieder mal welche von Reuters ?) drin sitzen und nichts anderes, man also ruhig draufhalten .. ? *fg
 
Da beschwert sich die USA, das sie ausspioniert wird. Das tut mir nun aber wirklich sehr leid. :) Da spioniert man einfach die USA Botschaft aus. UNFASSBAR!! Kann man mal wieder sehen wie blöd, oder frech die Amis sind. Ich tendiere aber mehr zu "blöd".
 
@mgbd0001: Die in der Botschaft sind ausnahmsweise nicht blöd, aber frech und arrogant allemal!
 
Ich bin Amerika-Freund. In den 60ern mit Mondlandung, Kuba-Krise, Berlin usw. aufgewachsen.

Seit 9/11 verwandeln sich die USA in einen totalitären Staat mit Weltherrschaftsanspruch. Vom ehemals freien Amerika, das ich immer sehr geliebt und häufig besucht habe, ist kaum etwas übrig geblieben.

Heute bin ich der Meinung: Alle Stützpunkte und Basen der USA hierzulande dicht machen. Botschafter bei all diesen Aktionen ständig einbestellen, Gespräche über Freihandelszone suspendieren. So lange bis sich die USA wieder auf das besinnen, wofür sie vor 9/11 einstanden.

Sehr, sehr traurig, diese Entwicklung. Wo ist das "land of the free, and the home of the brave" geblieben?
 
@MacCarthy: war zwar nie so ein großer USA freund wie du, gebe dir aber vollkommen recht, 9/11 hat es nie überwunden. auch wenn ich es trotzdem falsch finde, wie nun die USA am pranger stehen, wegen Sachen, die alle länder machen, es nur nicht so nach aussen dringt, wie zZ bei den amis
 
@MacCarthy: dafür haste jetzt das land of the free of teeth - gugg dir die da ma an, kaum gesundheitssystem, viele laufen ohne zähne rum. aber krieg spielen, das könnense... aber die können nicht ma geräte bauen die zettel zählen können... jaja, das land der begrenzten unmöglichkeiten oder umgekehrt...
 
@Rikibu: Mal ehrlich, wir steuern auf dieses System straff zu. NOCH haben wir das Sozialsystem, aber wem geben wir Geld? Jeder darf sich selbst sein Urteil bilden. Wir sind jetzt schon überschuldet, wie lang haben wir noch Krankenkassen, Hartz4 oder Renten?!
 
@MacCarthy: Die Freihandelszone würde ja nur Jobs schaffen und Wohlstand bedeuten. Das geht natürlich nicht. Mal ehrlich meinst du das im Ernst? Die Stützpunkte und Basen sind durchaus in Ordnung. es geht um Gleichgewicht in der Welt. Wenn du die Basen zu macht bringst du das Gleichgewicht durcheinander. Was dann passiert ist nicht abzusehen. Desweiteren betreiben solche Anlagen auch China und Russland. Willst du die auch einbestellen oder aus dem Land jagen? (Und China und Russland sind es mit Sicherheit nicht alleine... was meinst du macht unser BND... Däumchendrehen?)
 
Da beschweren sich a genau die Richtigen. An deren Stelle wäre ich mal ganz still.
 
Am verlogensten sind solche fingierten Schaukämpfe.
 
@ Hartbeat : Immer wieder hört man davon, nur belege habe ich für diese Behauptungen noch nie zugesicht bekommen! Belege bitte Deine Behauptung. Danke.
So ein Käse. Das Posting bezieht sich auf [re:3]
Hartbeat am 08.09.13 10:49 Uhr
 
"In der Berliner US-Botschaft empört man sich derzeit darüber, dass die eigenen Einrichtungen nun ebenfalls einmal Ziel einer Überwachungs-Aktion waren. Dem Auswärtigen Amt schickte man eine scharfen Protestnote." --- Für alle, die sich jetzt fragen, ob das nun dumm oder dreist ist; für solch ein Verhalten haben wir in der deutschen Sprache das Wort "dummdreist"...
 
was haben wir immer im Kindergarten gesagt? "der hat angefangen, der war der anstifter"
 
Pffft, Amis... LOL
 
Köstlich! Der "Dieb" ruft: "Haltet den Dieb!" und schickt eine scharfe Note! So macht man das, Herr Friedrichs!
 
Ich würde mir mit der Beschwerde den Arsch abwischen und denen mitteilen das es ihnen frei steht das Land wieder zu verlassen.
 
Leute lasst mal euren Antiamerikanismus im Keller, da wo er hingehört. Es wird von allen immer so getan als ob die Amis die einzigen wären. Was meint ihr denn was China, Russland, GB oder gar die anderen EU-Länder so treiben? (achja und was meint ihr was unser BND macht...) In diesem Spiel ist KEINER der "weiße" Peter.
 
@Cornelis: Es ist aber schon die Härte, Überwachung im großen Stil zu betreiben und selbst das UN-Hauptquartier zu belauschen, sich dann aber wiederum aufzuregen, wenn man selber mal überwacht wird. Da muss man sich ja wohl nicht wundern, wenn solche Sprüche kommen. Schließlich erweckt es den Eindruck, dass die USA meinen sich alles erlauben zu können.
 
@N3wb: Machen wir denn nicht das gleiche? Glaubst du der BND bezieht seine Infos aus dem Lesen vom Kaffeesatz? Das ist doch das was ich meine. Wie sich alle hier aufgeregt haben. Das gleiche tuen die Amis. Das ist nichts weiter als Schauspielerei. Alle Geheimdienste wissen sehr genau was die anderen so treiben können. Deswegen finde ich es halt falsch dann gleich die Amerikaner oder sonstwem deswegen zu verdammen. Die spielen alle das gleiche Spiel. (und wir sitzen mit am Tisch)
 
@Cornelis: Das habe ich ja nicht bestritten. Aber während die USA ihre Überwachungsaffairen herunterspielen, regen sie sich umgekehrt darüber auf, wenn sie selber betroffen sind. Und das finde ich schon sehr dreist.
 
@N3wb: Natürlich ist das dreist. Da hast du absolut Recht. Aber schau dir auch an wie unsere Politik darauf reagiert hat, als diese Informationen raus kamen. Es gab sogar eine Abordnung unter Führung des Innenministers, die in den USA vorstellig wurde - was mir übrigens eher als Lachnummer vorkam. Großes Bestürzen und öffentliches Augenreiben. Pardon aber das kaufe ich denen nicht ab. Was ich damit sagen will: Alle benehmen sich auf die gleiche Weise. Angeblich von Nichts wissen und in Wirklichkeit DLC's von dem Spiel runterladen und einen Mod installieren. Schau dir doch nur an womit der BND arbeiten "darf" . NSA Software..... das sagt doch alles. Ich finde nur halt, man sollte hierbei nicht nur die USA runtermachen. Da fehlen grundsätzliche Gespräche auf UN-Ebene über das Thema.
 
@Cornelis: Es geht aber darum, das die Amis die großen Treiber in der ganzen Sache sind. Sehen sich als Weltpolizei, und seit 9/11 haben sie den absoluten Verfolgungswahn und meinen einfach nur alles sich erlauben zu dürfen wegen dem ach so bösen Terrorismus. Was die betreiben ist auch eine Art Terrorismus. Andere Länder sind nur froh das sie im Windschatten mit ihren Taktiken folgen können.
 
@Krucki: Die Amis sind die großen Treiber in der ganzen Sache? Warum waren z.b. die Spähvergehen von Großbritannien weniger doll? Die haben sogar noch mehr getan - nur darüber scheint keiner mehr zu reden lol. Die Terrorbekämpfung ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits will niemand einen Familienangehörigen bei sowas verlieren und anderseits will jeder seine Urlaubsfotos und Liebesbriefe vor unbefugten Augen schützen. Beides geht nicht. Mir gefällt das auch nicht was da geschieht. Aber wenn auch nur ein Anschlag deswegen gestoppt wird... ich weiß nicht. Ich habe dazu keine finale Meinung. Wenn du glaubst das die Chinesen und Russen nur im Windschatten den USA folgen.... dann muss ich dir ehrlich sagen, daß du dich irrst. Diese Staaten haben ebenso wie die USA riesige Budgets dafür. Erinnerst du dich noch? Kurz bevor das mit der NSA rauskam haben sich die USA noch über die vielen Hackerangriffe aus China öffentlich beschwert. EDIT: achja was ich nochmal klar sagen wollte: Man sollte immer Unterscheiden zwischen der Regierung und den Menschen die dort leben, lieben und arbeiten ... so wie wir hier. Ich glaube kaum das es viele Menschen in Deutschland - wie auch in den USA - gibt die hinter allen Entscheidungen einer Regierung stehen und diese für gut halten. Deswegen alleine finde ich es schon dumm etwas gegen ein ganzes Volk zu haben.
 
@Cornelis: Man kann es leicht auf ganzes Volk beziehen, da die Amis übertrieben patriotisch sind. Wenn man mitbekommt wie sie zu ihrem Land, der Flagge etc. stehen kann man das schon als leichte Form des Fanatismus abtun. Gezeigt wird aber nur auf die Fanatiker im Osten. Ich verallgemeinere normalerweise auch nicht alles, aber ich denke in dem Fall ist es gar nicht so falsch. Ich bin nicht der Meinung das Terrorismus ein Freifahrtschein für alles ist. Klar ist es schlimm wenn unschuldige Personen zu Opfern kranker Personen werden, aber das billigt doch noch lange nicht die Aufgabe der Privatsphäre bzw. Intimsphäre ganzer Bevölkerungen. Was soll denn als nächstes zum Schutz gegen Terroristen kommen, wenn die Internetüberwachung nicht den gewünschten Erfolg hat? Überwachungskamera in jedem Gebäude, damit Bombenbauer direkt auffliegen? Unangekündigte wöchentliche Hausdurchsuchung "zum eigenen Schutz" des Volkes? Wenn man mitbekommt wie Leute festgehalten werden, ohne Rechtsbeistand, weil es das Terrorschutzgesetz so erlaubt, da wird mir schlecht. Auf der anderen Seite diskutieren dann die gleichen Politiker, die so was dulden, über die schlimme geschichtliche Vergangenheit und stehen betroffen vor Denkmälern und erinnern an die böse Stasi. Es kann doch nicht sein, dass wenn man aus Neugierde sich im Internet informiert und falsche Wörter eingibt gleich die Haustüre eingetreten wird (gab hier mal einen Artikel). Klar versuchen andere Länder auch an Informationen zu kommen. Ich finde aber das Hackerangriffe eine andere Ebene sind, als wenn man Datenleitungen anzapft und scannt. Natürlich müsste man über die Engländer gleichermaßen Diskutieren wie bei den Amis. Bezogen auf die Innenpolitik natürlich auch, was die ganzen seit Jahrzehnten im Bundestag sitzenden Parteien alles dulden und erlauben.
 
@Cornelis: (und wir sitzen mit am Tisch), ja leider. Die einsame Insel die ich mir leisten könnte wäre 2 Meter groß und bei Flut unter Wasser. :-)
 
Warum sind die guten Herrschaften denn plötzlich so pikiert?
Ich meine man muss doch nichts befürchten wenn man kein Dreck am stecken hat, oder? ;)
 
Da sitzt der kleine US Botschafter in seinem us-Kämmerchen auf deutschem Boden und ist total verwundert, dass andere auf einmal ihn abhören. Hier greift doch der Spruch so gut (den die Politiker gern verwenden), wer nichts zu verbergen hat, der brauch sich auch nicht so anstellen. Ich würde jeden US-Amerikaner der hier ins Land kommt, pauschal besonders gut pflitzen, aus purer Nickelichkeit... Aber bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall..
 
also so wie ich die Amis kenne hatten die auch den Hubschrauber verwanzt. Tollen " Verbündeten" den wir da haben, und da wundern die sich wenn die langsam KEINEr mehr leiden kann
 
Ob es wohl auch als "eine knallharte Provokation der Amerikaner" angesehen wird wenn man mal zu tausenden auf die Straße gehen würde und gemeinschaftlich auf eine große US-Flagge scheißen würde???
 
Noch so ein Schmierwisch und das nächste Mal schicken wir 30 Helikopter!
 
Die wild hüpfenden Leute wollen die Decke ihrer Gummizellen mit ihren Schädel durchbohren! Schaffen es aber leider nie.
 
Ja ist schon sehr merkwürdig wenn der Chef vons ganze nicht gefragt wird !
 
So So.....die Überwachungswütigen Amis sind empört über ein paar Fotos die wir von ihnen machen. Diese scheinheiligen, sogenannten Verbündete, sollen ruhig mal spüren wie es ist beobachtet zu werden. Ich finde wir sollten die NSA und alle anderen 3- Buchstabenvereine im Amiland mal so richtig kontrolliern und noch besser...bloss stellen. Diese paranoischen Amis laufen ja seit dem 11.'September nicht mehr rund :-)
 
was heißt hier: Dadurch ist viel Porzellan zerbrochen worden. Das ist eine Drohung, welche sich nur Amerikaner glauben leisten zu können. Es ist - zumindest am Kopf - ganz vorsichtig ausgedrückt, unerträglich mit welcher Arroganz diese Burschen weltweit auftreten.
Das sage ich, obwohl ich in den Staaten 49 Cousins und Cousinen habe!
 
"eine knallharte Provokation der Amerikaner" bububu ihr armen amis habt ja kein dreck m stecken
 
Auf der mauer und auf der lauer, sitzt ne kleeeene Wanze !!! :D
 
Toll, die Amis spionieren uns Bitgenau aus, und wenn wir ein paar lächerliche Fotos machen dann geht ihnen der Hut ab...scheiß USA!!!
 
Man darf wohl schon arrogant sein wenn man ständig und überall die Kohlen aus dem Feuer holen muß.
Peinlich hingegen ist dieses ständige Wegducken unserer Politiker wenn es irgendwo grob wird.
Ausgerechnet ein Land das ja hinreichend Erfahrung gesammelt hat beim Thema Giftgas sollte sich nicht so verstecken und auf politische Lösungen warten.
Wir sind ein Land von Maulhelden. Ist leider so.
 
@crashpat: Wenn es grob wird und unsere Politiker ducken sich nicht weg, dann schicke mal Deinen Sohn zum kämpfen dorthin wo es heiß wird - siehst Du, schon bist Du anderer Meinung (besser ist es: erst denken, dann schreiben!).

Die Amis glauben überall die Kohlen aus dem Feuer holen zu müssen - das ist pure Arroganz.
 
Da bin ich aber beruhigt, offenbar sind deutsche Behörden beim spionieren so unfähig das die offenbar noch nicht mal von Teleobjektiven gehört haben. In 60m Höhe mit einem Hubschrauber über ein Gebäude zu fliegen und Fotos zu machen ist ja auch super unauffällig^^ Wer also Angst hat von deutschen Behörden bespitzelt zu werden sollte einfach nach tief fliegenden Hubschraubern oder Schwarzen Vans, die einem in Schrittgeschwindigkeit hinterherfahren, achten *omg*
 
Das zeigt doch nur Folgendes: 1. Die USA sind größenwahnsinnig. 2. Die USA halten sich für etwas Besseres als alles Andere auf der Welt. 3. Die USA halten sich selbst nicht an alle nationalen und internationalen Rechte, fordern für sich aber den Sonderstatus dass ihnen niemand mit gleichen Mitteln und Verstößen kommt. 4. Es ist vollkommen richtig von Dt. so gehandelt zu haben, gleiches Recht für alle. 5. Nach dieser dt. Aktion sollte öffentlich, auch von den Bundesbehörden und der dt. Regierung, klar gestellt werden, dass dies eine reine Maßnahme zum Selbstschutz der BRD war und sein mußte. 6. Jetzt nachträglich kein Kneifen, keine Rücknahme, keine Entschuldigung oder derartiges, sondern nur gemäß 5. verfahren.
 
Oh, und was sie jetzt jammern, die Oberspione !
"Da wurde viel Porzellan zerschlagen". OMG !
"Dem Auswärtigen Amt schickte man eine scharfen Protestnote. " - Immerhin ! So sollte es auch mal die Bundesregierung machen, aber die versendet nur parfümierte Liebesbriefe: "Liebe Amerikanische Freunde ! Wir finden es echt nicht sooo gut, dass Ihr die E-Mails unserer Bürger mitlest. Echt jetzt. ..." ^^
 
Es glaubt doch keiner im Ernst das bei uns einer dabei wäre der soviel Rückgrat hat um da mal was böses zu sagen.
immer schön kuschen und ein freundliches Gesicht machen.
Und überall schön Plakate aufhängen damit man die ganzen unfähigen wieder wählt.
 
Jawohl der nächste Krieg ist nahe! Ich weiß auch schon wer den kürzeren ziehen würden, und das wären nicht die Deutschen....
 
Die Merkel merkt noch nicht mal, dass ihr der Nasenring angelegt wird und sie durchs Dorf getrieben wird. Oberpeinlich.
 
Jetzt sind wir aber alle ganz traurig das die ausspioniert wurden! Na dann wird es ja Zeit das Obama Bomben auf Berlin fallen lässt, schließlich ist ausspionieren ja als eine Kriegserklärung zu sehen.
 
Wir sind & bleiben "nützliche Idioten" - zumindest bis 2099.
So lange bleiben wir der 52 Staat der Sau aus USA (gemeint ist die Lobbyadministration der USA).

Cheers, ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles