Chrome: Google startet eine 'neue Art von Apps'

Cloud-basierte Apps können eine wunderbare Sache sein - zumindest wenn man einen Internet-Zugang hat. Da das aus diversen Gründen aber nicht immer der Fall ist, ziehen Nutzer fix installierte Varianten meist vor. Das weiß auch Google und hat nun ... mehr... Google, Apps, Chrome, Desktop, Chrome Web Store Bildquelle: Google Google, Apps, Chrome, Desktop, Chrome Web Store Google, Apps, Chrome, Desktop, Chrome Web Store Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das funktioniert sogar super mit Spielen. Habe ich nicht erwartet.
 
@shriker: Wieso du minus bekommst? Weil Google doof ist. Echt so ein Kindergarten hier.
 
@shriker: Merkt ihr was? Google geht hier in die richtige Richtung und Microsoft verschläft den Trend. In XX Jahren, wenn es keine offline-Software-Installationen mehr geben wird, sondern lediglich Icons am Desktop, welche die Cloud-Apps öffnen, wird Windows nach und nach abgelöst werden durch fortschrittlichere Cloud-OS wie ChromeOS.
 
@greminenz: Was soll an Cloud-basierten Apps eine wunderbare Sache sein? Kann auch eine wunderbar gefährliche Sache sein (Überwachung, Sicherheit, pleitegehende Dienste usw.)!
 
@Kiebitz: Genau. Zumindest für Menschen, die sich die Gefahren einer kompletten Überwachung vorstellen können. Alle "ich hab doch nichts zu verbergen"-Leute wird das nicht stören, solange sie das wirklich glauben.
 
@Kiebitz: Oh Gott geht ihr mir hier alle auf den Sack. Ich habe in meinem Beitrag nicht über Cloud-basierte Apps geurteilt - weder positiv noch negativ. Ich habe vielmehr den Trend angesprochen, der zweifelsfrei weg von lokal installierter Software geht - und diesbezüglich macht Google gerade alles richtig. Wenn Microsoft nicht auch auf den Cloud-Zug aufspringt, werden sie die Entwicklung verschlafen, wie Nokia oder Blackberry im Smartphone Bereich. Und dabei ist es mir scheißegal, was ihr von Cloud-Apps haltet, ich halte von Cloud auch nichts, aber DAS WAR NICHT DAS THEMA MEINES POSTINGS, Cloud ist ganz einfach unvermeidbar und hier geht Google den richtigen Weg. Ihr <bitte Beleidigung einfügen>.
 
@greminenz: Die Apps die man sich das installiert, werden heruntergeladen. Ob man das jetzt wirklich als Cloud-Apps bezeichnen kann.
 
Das ist eine echt wichtige neuerung für Chrome als Plattform. Ich bin sehr froh darüber. Alle Daten und Apps werde über alle Geräte hinweg Synchronisiert. Sehr schön bei Apps wie zum Beispiel Pocket.
 
@hundefutter: Ich habe die "alte" Pocket-App gelöscht und damit ist auch mein Button verschwunden, mit welchem ich Seiten hinzufügen konnte (rechts neben der Adressleiste). Weißt du, wie man diesen Knopf mit der neuen App wieder bekommt?
 
@timmy: Du solltest die Adressleiste etwas nach links schieben. Da sollten alle Addons zu finden sein. Edit: Also vom rechten Rand aus schieben.
 
@hundefutter: Habe ich gemacht, weder der "spezielle" Button hinzufügen der Seite, noch der Button für die App ist dort zu finden. Ist das bei dir anders?!
 
@timmy: http://imgur.com/8GVw7KR so sieht es bei mir aus wenn ich die URL Leiste verschiebe. Der Launcher befindet sich bei mir in der taskleiste. und du hast auch wirklich die richtige app installiert? http://goo.gl/MgDqoV
 
@hundefutter: Jep, genau der fehlt mir jetzt, nachdem ich die andere (alte) Pocket-App deinstalliert habe. Und ja, genau die ist installiert. :)
 
@timmy: Und du hast auf den Button geklickt wo alle Erweiterungen drinn sind? Auf meinem Screenshot die zwei ">>" Wenn der Button dort nicht ist dann weiss ich leider auch nicht weiter.
 
@hundefutter: Habe die Pfeile nicht, weil ich sämtliche Add-Ons direkt sehe, sprich komplett aufgespannt. Naja, trotzdem Danke. :)
 
@hundefutter: Hast du 2 Pocket-Einträge/-Add-Ons in deiner Erweiterungsliste unter Einstellungen? http://getpocket.com/chrome/ - Das hat mir den Button zurückgebracht...
 
Irgendwoher kenn ich dieses Prinzip doch... Millisoft Bureau oder so ähnlich, hiess damals dieses Programm... ;)
 
Das könnte ChromeOS vllt. mal einen kleinen Schub geben. Das Samsungteil ist bei uns im lokalen Saturn vor kurzem erstmal runtergesetzt worden. Was lustig ist, es war lange Zeit das einzige Gerät außer Apple die im Apple SIS WLAN ist :D
 
Hihi, wir designen bei dem absolut alles über die Cloud geht und dann rudern wir doch zurück und machen das, was vernünftig ist.
 
@andy01q: Bei der Geschichte von Chrome OS ist das nicht verwunderlich, ist ja immer noch fast eine Beta.
 
Das könnte Chrome OS noch einmal einen ordentlichen Schub geben, vor allem wenn man die Meldung im Licht der Nokia-Übernahme und der MS-Pläne zum Umbau in einen integrierten Hardwarehersteller betrachtet. Das wird nämlich bei einigen zukünftigen Konkurrenten alles andere als locker gesehen, zumal MS ja nicht gerade für Fair Play bekannt ist: http://www.golem.de/news/microsoft-nokia-computerhersteller-wechseln-von-windows-zu-chrome-os-1309-101388.html
 
@nicknicknick: Welcher der Big Player (Apple, Google, Microsoft, Facebook etc) sind denn für Fair Play bekannt? Ich glaube keiner!
 
@Coasters: Ich gebe dir Recht, der Begriff Fair Play war vielleicht zu allgemein. Ich meine damit das MS eine sehr spezielle Geschichte hat im Umgang mit Industriepartnern, beispielsweise IBM oder Apple. Kein Wunder, dass Acer und Co sich jetzt sehr gut überlegen werden ob sie weiterhin das OS eines direkten Konkurrenten lizenzieren oder sich nicht eher eine Alternative suchen. Was den diskriminierungsfreien Umgang mit Hardwarepartnern angeht hat Google mit Android trotz der Übernahme von Motorola sicherlich einiges an Vertrauen aufgebaut was ihnen jetzt möglicherweise zum Vorteil gereichen könnte.
 
Danke, ich ziehe ein OS vor, was primär kein Browser ist und Apps nur Goodie sinds, sondern ein OS wo es primär Programme gibt und der Browser das Goodie darstellt.
 
@Knarzi81: Das wird ja jetzt genau gemacht.
 
@hundefutter: Nein, der Browser ist immer noch das Zentrum, die Apps nur Goodies.
 
@Knarzi81: Nein? Du hast jetzt die Möglichkeit vollwertige Desktop "Apps" zu nutzen. Es sind aktuell leider nicht sehr viele, aber das kommt schon noch.
 
@hundefutter: Dieses OS ist und bleibt für mich ein Browser mit Zusatzfunktionalität. Da ändern jetzt auch keine Äpps was. Ziel dieses OS ist es die Leute an Googles-Online-Dienste zu binden und darüber Umsatz zu genieren. Daran wird sich auch weiterhin nichts ändern. edit: Oder meinst du es wird bald von Google eine kostenlose Äpp von Text und Tabellen geben? Das passt eben nicht in Googles Umsatzstrategie aus persönlicher Datenaggregation und darauf basierender Werbevermarktung.
 
@hundefutter: Welche Sprachen stehen mir zur Verfügung? Kann ich die Apps ohne Browser installieren? Hab ich Vollzugriff auf das Gerät? Kann ich Hardwarebeschleunigung explizit anfordern? Nur mal 4 Fragen die ich hab.
 
@Knerd: https://developers.google.com/chrome/web-store/docs/ Da wirst du fündig. Kurz zusammengefasst: Nein, natürlich geht das ohne Browser nicht. Vollzugriff hast du auch nicht und HW acceleration geht nur begrenzt. Und hier kommt der hammer: Es funktioniert trotzdem wunderbar. Teste es mal bei Gelegenheit. Natürlich wirst du ein Photoshop noch nicht hinbekommen, aber die Plattform macht enorme Fortschritte. Da kommt noch mehr.
 
@hundefutter: "Nein, natürlich geht das ohne Browser nicht." Wieso natürlich? Windows, Mac OS und die meisten anderen Linux distris laufen auch ohne. Kein Vollzugriff ist auch nicht ganz das Wahre. Und nur JS, ich finde JS super, aber für vollwertige Apps ist es nicht geeignet. Und ich hab es schon getestet und naja, wer sich über die Windows RT Apps beschwert muss sich über ChromeOS Apps erst recht beschweren. EDIT: Also kann man ChromeOS mit Windows RT oder iOS vergleichen. Gut, ist nichts schlechtes aber keine Konkurrenz zu Windows x86/x64, Linux "normal" und Mac OS X.
 
@Knerd: Weil die Apps zum teil auch auf den chromecode aufbauen, darum geht es nicht ohne. Das bringt alleridngs auch einige Vorteile, wie die genante Synchronisation. Wie gesagt, im Moment gibt es selbstverständlich einige Beschränkungen. Ich würde ChromeOS mit den genannten Systemen auch noch nicht auf eine Stufe setzen, aber sie machen definitiv Fortschritte. Ich bin ein absoluter Fan von der Idee hinter RT, wenn auch nicht von allen Aspekten. Rein um mir die Arbeit zu erleichtern finde ich chrome/chromeOS klasse.
 
Kein Interesse an Produkten von NSA Hur en. Fuck America, go alkaida,go!
 
@Knütz: War der Kaffee heute morgen zu kalt?
 
@Tumultus: Oder zu heiß, dass er sich den Mund verbrannt hat.
 
@Knütz: Jetzt wirst du bestimmt bald Ärger von der NSA bekommen. :-D Das ist schon fast Volksverhetzung.
 
@Knütz: Es heißt nicht NSA Hur, sondern Ben Hur!
 
Vote for Emacs OS!
 
@Thaodan: UniOS.
 
hab das nie ganz kapiert. wenn ich kein internet hab wozu dann den browser auf machen um ein paar apps da zu benutzen. welchen sinn sollen die haben ?
 
Oder Anders: Sie hatten ein einsehen und gehen "Back to the roots" - der Browser ist eben nicht alles ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles