Toshiba stellt Windows-8.1-Tablet mit acht Zoll vor

Der japanische Hersteller Toshiba hat heute im Rahmen der IFA in Berlin sein Encore genanntes Tablet vorgestellt. Es ist eines der ersten Tablets dieser Größe mit dem aktualisierten Betriebs­system von Microsoft. mehr... Windows 8.1, Toshiba, Encore Bildquelle: Toshiba Windows 8.1, Toshiba, Encore Windows 8.1, Toshiba, Encore Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Woher haben die 8.1 RTM? Oder weil die OEMs sind?
 
@Biller: OEMs haben bereits die RTM Version.
 
@Biller: Jeder der 5 Minuten Zeit und Lust hat kann die RTM bekommen^^ ist ja nicht so als wäre jede Sprache in jeder Edition für 32 / 64 bit geleaked.
 
Sieht irgendwie billig aus, aber für 300 €, das is ok.
 
@TYPH00N: GPS und die Vielfalt der Sensoren begeistern mich, fehlendes 3G / 4G Modul enttäuschen aber herb... Für die 300 Euro sollte doch wenigstens noch ein 3G Modul drin sein, billigere Android Geräte haben fast ausnahmslos ein 3G Modul
 
zu einem günstigen preis, 299 euro ..aaahhja. für ein gerät das ungefähr so sexy wie ein windbeutel aussieht.
 
@merovinger: Brauchst du so was als Modeaccessoire? Ist halt ein Tablet-Computer: Gehäuse mit eingelassenem Bildschirm. Wenn du was haben willst, das sexy ist, such dir ne hübsche Freundin.
 
@DON666: türlich ist ein tablett auch ein modeaccessoire, warum sonts muss man ständig den neusten scheiss haben? du bist wahrscheinlich auch jemand der sagt, es zählen nur die inneren werte ^^ ...nee hübsche freundin allein bringt auch nicht viel, wenn sie rumläuft wie kartoffelsack auf zwei beinen.
 
@merovinger: Aber wenn die an ihrem Körper nur Gucci-Zeugs rumträgt, wird sie auch schon wieder unerschwinglich... Sagen wir mal so: Irgendwie haben wir beide ein bisschen Recht... ;)
 
@DON666: touche
 
@merovinger: Stehst auf Brötchentüten, wa? ;-) Die knistern besser.
 
@onlineoffline: ja, die knallen auch besser :P
 
Das ist so ziemlich genau das, was ich bisher gesucht habe. Ein Tablet, was nicht nur für Spielereien genutzt werden kann und einen super Preis hat. Wird wohl ein schönes Weihnachtsgeschenk :)
 
32 GB internen Speicher. Als wäre eine 128- od. 256-GB-SSD jetzt noch so ultrateuer. Ansonsten scheinbar ein gutes (Toshiba hat mich zumindest noch nicht enttäuscht) und auch günstiges Gerät, aber bei 32 GB SSD-Speicher würde ich erst gar nicht anfangen, unabhängig von der möglichen Micro-SD-Erweiterung. Wie wirkt sich die neueste ATOM-Generation auf die Akkulaufzeit aus? Weiß da jemand was?
 
@departure: TDP <4 Watt laut Notebookcheck. Beim Vorgänger Intel Atom Z2460 wurden 4 Watt angegeben. Also die CPU kommt der Akkulaufzeit zugute. Laufzeit selbst habe ich noch nicht gefunden.
 
@wertzuiop123: Danke. Klingt doch gut. Microsoft wäre gut beraten, auch ein Surface mit dem neuesten Atom herauszubringen.
 
300 Euro? Für ein x86 Tablet? Hm ... aber irgendwie finde ich nix über den Akku und auch eine Laufzeitangabe fehlt. Ansonsten ...
 
2gb ram? Scherz oder?
 
64 GB Intern sollte ja preislich nicht so der Unterschied sein. Was bleibt da nach Windows übrig? Komm bei ner reinen Windows 8.1 Installation auf ca. 6 GB, war mein ich mit 8.0 mehr. Wenn nicht zuviel Müll installiert ist. Mal sehn wie die Leistung aussieht. Zumindest einfache Spiele sollten flüssig laufen, da hats bei dem 8.0 mit Atom ja schon Probleme gegeben. Vielleicht, wenn man auch etwas freier damit umgehn kann (anderes OS installieren) für mich sicher ein Blick wert.
 
Das was mich Interessieren würde ist, kommen bei verbauten cpu auch Nachrichten an, wenn das Gerät im StandBy ist? Also wie bei AMR Tablets. Hatte irgendwann am Anfang des Jahres mal so etwas aufgeschnappt, aber leider keine weiteren Infos mehr darüber gefunden.
Vielleicht weiß das ja einer.
 
Für mich ein endlich mal preisgünstiges Tablet, was vollkommen PC-kompatibel ist (alle Programme sind somit auch mobil nutzbar). Einzig die magere Ausstattung erinnert an einen eeePC ohne Tastatur. 2GB ist wirklich nicht üppig und ich möchte erst abwarten, wie die Atoms bei den Benchmarks so abschneiden. eeePCs sind ultralangsame Zwergdinosaiurier, eine lahmere Bediehung habe ich in sonst keinem anderen Computer-Format kennenlernen müssen (Smartphones und Tablets mit eingeschlossen).
 
Für ein 8 Zoll Gerät ist es mit 480 Gramm aber ganz schön schwer.
 
Wird nicht gekauft: zu niedrige Auflösung (siehe Nexus 7 mit FullHD) und kein USB 3.0.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!