Asus zeigt Fonepads und interessante Ultrabooks

Der taiwanesische Hersteller Asus hat heute auf der IFA in Berlin eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt. Dazu zählen zwei Fonepad-Modelle (sechs und sieben Zoll) sowie gleich mehrere Ultrabook-Hybrid-Geräte. mehr... Asus, ZenBook, Zenbook UX301 Bildquelle: Asus Asus, ZenBook, Zenbook UX301 Asus, ZenBook, Zenbook UX301 Asus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da bin ich aber mal auf den Preis des UX302 gespannt :) Die Werte hören sich hervorragend an. Hauptsache es wären auch 16GB Ram möglich und hört nicht wieder bei unzeitgemäßen 4GB wie beim alten Zenbook auf.

Edit: Grad gelesen: Maximal 8GB
 
@prayer: warum willst du denn 16GB Ram in deinem Spiegel haben? eine ordentliche Wandhalterung wäre viel sinnvoller. :)
Liebes Winfuture-Team, vielen Dank für dieses Video, es zeigt wunderbar, dass man das UX301 wirklich nicht am Tag nutzen kann...
 
@elbosso: Das gilt nur wenn du damit wirklich draußen rumrennst - ich hab hier 7 Fenster von allen Seiten in meiner Bude und kann mit meinem Glare Macbook Pro auch wunderbar arbeiten. Alles immer eine Frage der Umstände. Und mit 'nem Matten Display kannst du auch nur bedingt arbeiten wenn die Sonne wirklich DIREKT draufscheint. Oh und selbst da konnte ich mit meinem MBP auch arbeiten - geht halt zu Lasten des Akkus aufgrund der dann vollen Display Helligkeit. Nicht jedes Notebook DIsplay ist wie z.B. bei den Toughbooks für Outdoor inkl. direkt in der Sonne entworfen. Aber ich denke schon das ASUS hier ein gescheites Display verbaut hat. Erstmal testen - dann ggf. meckern :)
 
Ich bin sehr auf die Preise gespannt, dieses Jahr ist noch ein Ultrabook fällig. Hoffentlich ist da was unter 1000€ dabei. ;-)
 
WIESO noch immer kein Gerät mit Windows 8 RT im Tabletmodus und Windows 8 im normal-Modus??
 
@staypunk: Stimmt, gute Idee! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Evtl. müssten die Hersteller dann zwei Lizenzen kaufen und würde somit das Gerät zu teuer machen?
 
@staypunk: EDIT: Entschuldige, ich lese gerade, dass Android und Windows 8 zusammen eingesetzt werden. Dann hast du Recht. RT wäre wohl die bessere Wahl gewesen, aber dann auch etwas teurer...
 
@staypunk: Warum? Windows RT hat keine nennenswerte Vorteile zu Windows 8. Dann lieber nur Windows 8
 
Schöner Spiegel beim Book. :-S Genauso könnte ich brechen, wenn ich die ollen Klebchen sehe... Die kapieren das echt nicht, dass das Kauferlebnis u.a. dort beginnt. ___ Dann würde ich mir saublöd vorkommen ein 6-Zöller ans Ohr zu klemmen...
 
@wingrill4: Asus war hier allerdings bisher schon relativ Vorbildlich. Bspw. wurde bei den Vorgängergeräten der Windows Lizenzaufkleber auf dem Aufladegerät angebracht und nicht auf der Rückseite des Geräts. Ich schätze das die Aufkleber die im Video zu sehen sind nur auf den Vorseriengeräten zur Information für die Journalisten angebracht sind und das diese beim finalen Produkt verschwinden. Was das spiegelnde Display angeht, so sah es für mich so aus als wenn sie die Bildschirmhelligkeit sehr weit runtergeschraubt hätten. Aber mal ganz ehrlich, dass kennen wir doch von fast allen Laptops... Das ist eben der Kompromiss zwischen satten Farben und spiegelnden Displays. Ich persönlich würde ein spiegelndes Display wegen der besseren Farbwiedergabe bevorzugen, aber das ist ja Geschmackssache. Ich finde das UX 301 jedenfalls echt cool. Das einzige was mir jetzt noch fehlt ist 3G/4G und GPS, aber ich glaube das wird sich in nächster Zukunft noch nicht bei Laptops etablieren. Ich gehe mal davon aus, dass das Spitzenmodell, wie seine Vorgänger, 1500€ kosten wird. Das ist zwar eine ganze Stange Geld, aber eine Überlegung auf jeden Fall Wert :-)
 
@wingrill4: Oh, ich sehe grad du redest von dem Phonepad Ding... Sorry, sollte das nächste Mal besser lesen :-)
 
@AnisOne: ist schon okay. Im ersten Teil ging's ja auch um das Book, im zweiten um das Tablet, was man ans Ohr hängen kann. ;-)
 
Asus bietet die schönsten Spiegel an. Ist und bleibt Müll.
 
@jb2012: Die werden hoffentlich auch wieder eins mit matten Display anbieten, zumindest sollten sie das von der letzten Version gelernt haben, das man das zusätzlich anbieten sollte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich