Viele Nutzer wollen Smartwatches unbedingt haben

Das Trommelfeuer in den Medien über die kommenden Smartwatches zeigt spürbar Wirkung. Mehr als jeder siebente Verbraucher in Deutschland will unbedingt ein entsprechendes Gerät sein Eigen nennen. mehr... smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV Bildquelle: Motorola smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV Motorola

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nicht, da ich eine Armbanduhr u.A. auch als "Schmuckstück" ansehe und mehre mein Eigen nennen darf. So müsste ich dann ständig nur mehr die Smartwatch tragen und könnte meine restlichen Uhren in die Vitrine stellen.
Und es geht eben nichts über eine schöne zeitlose Analoguhr!
 
@kottan1970: Sehe ich genau so! Ehrlich gesagt kenne ich niemanden der so eine Smartwatch kaufen würde. (Und darunter sind schon verdammt viele Technikaffine wie ich)
 
@Demondudi: Ich kenne auch niemanden der große Interesse daran hat. Sieht zwar toll aus, aber die Teile sind einfach zu winzig.
 
@kottan1970: dem schließe ich mich uneingeschränkt an! ^^
 
@kottan1970: Hab auch eine schöne zeitlose Analoguhr ;-) http://bit.ly/18AgPCW
OK Spaß beiseite. Kommt meiner Meinung nach drauf an was man für ein Typ ist. Ich hab eine Uhr am Handgelenk weil ich schnell die Zeit sehen will (nicht weils schön ist) und wenn ich dann schnell nicht nur die Zeit lesen kann sondern auch andere Sachen dann wirds lustig. Spannend wird es meiner Meinung nach noch rechtlich mitn Straßenverkehr - ein "auf die Uhr schauen" kann dann schon ganzschön ablenken und gefährlich sein
EDIT: kommt dann als nächstes, da der Fahrer ja zu dumm ist einzuschätzen was er machen sollte und was nicht (Stichwort Handy am Steuer) wird sicher auch noch das auf die Uhr schauen verboten
 
@kottan1970: Ich warte noch auf die Smartunterhose, dann schlag ich zu.
 
@ctl: Ich wünschte es wäre ein Witz :D http://goo.gl/HJpIVB
 
@algo: Da versucht man einmal witzig zu sein und dann sowas. =)
 
@kottan1970: Ich trage keine Armbanduhr mehr seit 2003 und werde dies auch nicht durch die Einführung von Smartwatches ändern. Es geht nichts über freie Handgelenke ohne Gebamsel dran, und da mein Mobiltelefon eh ständiger Begleiter im Alltag geworden ist, bin ich auch nicht mehr auf eine Armbanduhr angewiesen. (Als Schmuckstück sehe ich eine Uhr persönlich nicht, aber dein Argument kann ich nachvollziehen.)
 
@kottan1970: Ich schon. Ob wohl ich schon sehnsüchtiger auf mein Google Glass warte. Aber meine Kreyos ist ja bald da.
 
Die BITKOM redet wieder... ist das eigentlich noch Meinungs-Represäntation oder Meinungsmache? Denn egal wo man sich auch unhört... den meisten sind Smartwatches ehrlich gesagt scheiss egal.
 
@Slurp: wenn sie uebrhaupt den Begriff schon mal gehoert haben
 
@Slurp: Die "repräsentative" Umfrage hat der Lobbyhaufen Bitkom vor den Eingängen der Berliner Messehallen gemacht :>
 
@Slurp: Ähnlich wie mit dem angeblichen Fachkräftemangel der IT Branche, den die BITKOM ständig propagiert, um die Unternehmen mit billigen ausländischen Informatikern zu versorgen...
 
@Slurp: Ich für meinen Teil hab noch nichtma verstanden, wo jetzt der Mehrwert der Smartwatches liegt. Ganz besonders wenn ich doch schon ein Smartphone und ein Tablett ständig mit mir rumtragen soll.
 
45 % der Nutzer würden die Uhr also zum Sport mitnehmen... Also waren knapp die Hälfte der Befragten "an Sport interessiert". Die Umfrage passt irgendwie nicht zu der in Deutschland immer dicker werdenen Bevölkerung. Dann ist der Aufschrei über Datenschutz a la PRISM auch noch riesen groß, aber 37 % würden ihre Gesundheitsdaten zum Arzt senden. Wäre ja ok, aber das läuft sicher unverschlüsselt und ungesichert.... Sorry, auch wenn ihr nun wieder schön - klickt: so sehe ich das! Das ist doch nur wieder ein "will haben". Ich kann die Umfrage nicht ganz glauben
 
@Onno: aber.. aber.. es sind doch so viele an sport interessiert.... haben doch so viele sky wegen fußball :D
 
@Onno: Kein Minus von mir, aber: 45% von 38% sind 17.1%. 17.1% aller Deutschen könnten es sich vorstellen das Ding beim Sport zu gebrauchen. Ich behaupte mal einfach so, es treiben etwa 50% der Deutschen Sport. (so stehts zumindest in einigen Studien oder Berichten, keine Ahnung obs stimmt) Das bedeutet dann, dass 34.2% aller sporttreibenden Deutschen theoretisch an einer Smartwatch interessiert sind. Das heisst dann aber noch lange nicht, dass sich dann sämtliche 34.2% auch wirklich eine Smartwatch kaufen. So aus dem Bauch heraus scheinen die 34.2% nicht ganz so abwegig, da diese Zahl nur die Sport treibenden abdeckt. Dann gibts wohl noch welche, die sich einbilden durch eine Smartwatch mehr oder überhaupt Sport zu treiben. (Nach 10Min Joggen ist aber wohl aus die Maus) Zusätzlich gibts noch Leute, die nicht zugeben können, dass sie keinen Sport treiben. Solche Unsicherheiten können eine Studie natürlich verfälschen.
 
Juhu, noch ein Gerät, was spätestens am Ende des Tages (bei den meisten wahrscheinlich schon viel früher) an die Steckdose muss.
 
@doubledown: Mit eingebauten Batterien, die man nicht problemlos wechseln kann und man nach 2 Jahren neue Uhren kaufen muss. Am besten dann das neue Modell.
 
@doubledown: Hey, no Problemo. Ironman Reaktor einbauen, Micro-HV-USB (High Voltage) rein und dann ans Elektroauto stecken und 30 Jahre mit einer Ladung rumfahren.
Wo ist das Problem? Vision AUS....
EDIT: kriegt man dann EEG Umlage?
 
Wollen wollen immer viele und alles. Den Preis dafür zahlen aber niemand schon gar nicht den indirekten.
 
auf keinen Fall werd ich mir so ein albernes Ding umschnallen
 
@kkp2321: ...resistance is futile... 8-)
 
@dash-9: Hier das Mainboard einer solchen Uhr! http://asset-9.soup.io/asset/2926/8962_9b94.png - ;-)
 
Ich sehe bei den Dingern so gut wie keinen Vorteil gegenüber einem Handy. Ob ich jetzt das Handy aus der Tasche ziehe oder den Ärmel hoch schiebe macht doch kaum einen Unterschied. Dann doch lieber gleich Glass, da habe ich die Daten wenigstens gleich in meinem Blickfeld.
 
@Johnny Cache: Handy aus der Tasche ziehen is ja sooo 2013.. Die 2014er Jugend wirft einen lässigen Blick auf ihre Smartwatch!
 
@dognose: Tja, ich starre viel lieber aud meinen schmucken Chronographen. Da merkt man mal wieder daß ich ziemlich von gestern bin. ;)
 
@Johnny Cache: Ich lass sich die Zeit lieber nach mir richten
 
Ich frage mich immer wieder, woher die ihre Statistiken haben. Zitat "Viele Nutzer wollen Smartwatches unbedingt haben" - Antwort "NÖ"..
 
Es gibt Sachen, die sind einfach nur unnütz. Dazu zählt für mich die Smartwatch, genau so, wie 3D - Fernseher mit Kopfschmerzgarantie und die lächerlich aussehende Datenbrille von Google. Nunja, ein paar Lemminge werden sich sicherlich finden, die den Krempel kaufen. Ich gehörte garantiert nicht dazu :>
 
@karacho: kein Problem, da gehörst du einfach zu den 62%, die sich nicht dafür interessieren. Ausserdem gibts wohl einige Dinge für welche du dich interessierst, aber andere überhaupt keinen Nutzen darin sehen. Smartwatch hat absolut ihre Berechtigung, und ist genau genommen auch keine Neuigkeit? Wer von euch hatte die Uhr, mit welcher man Rechnen konnte und den Fernseher fernsteuern konnte? War doch ganz toll.. zu mir: ich werde mir auch keine Smartwatch holen, da ICH keine Verwendung dazu habe. Aber ich kann gut nachvollziehen, dass viele eine Verwendung dafür haben. Einfach mal über den Tellerrand....... :-)
 
Seit dem dieses Gerücht in die Welt gesetzt wurde das der Apfel sowas machen will haben sich viele drauf gestürzt um schnell was zu basteln. Ich werd mir aber nicht noch ne Uhr kaufen die ich jeden Tag laden muss. Wenn dann muss das Ding einen echten Mehrwert haben. Der nächste große Markt wird wohl eher noch etwas mit Medizin zu tun haben.
 
@-=[J]=-: Sony hatte schon bevor die Apple Gerüchte aufkamen so ein Produkt auf dem Markt gehabt. Ich denke viele Firmen werden solche Pläne in der Schublade gehabt haben und haben nur darauf gewartet, dass die Marktakzeptanz steigt. Die Akzeptanz in der Öffentlichkeit würde durch einen Apple Marktstart vermutlich steigen.
 
@floerido: Die Zeiten sind vorbei. Auf Apple stürzt sich nur noch die schreibende Zunft namens Presse, weil sie sich ja bekanntermaßen auf Gedeih und Verderb an den Laden klammert. Apple hat aber beim Endverbraucher miesere Imagewerte wie Nokia, und das hat schon was zu sagen!
 
@floerido: Fast(!) richtig! ;-) Die Smartwatch ist sogar noch von Sony ERICSSON (2011)! Da war noch nicht mal an Pebble zu denken. Von daher fand ich auch den Satz, "... über 11 Millionen potentielle Käufer, obwohl noch niemand die Fähigkeiten einer Smartwatch tatsächlich in der Praxis erproben konnte.", im Artikel sehr seltsam. Um genau zu sein kann man sowas schon seit fast 3 Jahren kaufen! Aber weil Apple jetzt an sowas arbeitet, was auch noch nicht mal bestätigt ist, ist das jetzt gleich der große Markt. Lächerlich!
 
Die Möglichkeiten der Smartwatches klingen "angenehm", aber in Sachen Preis und Design muss sich noch was tun. Das kleine Ding mit Quad Core und Amoled vollzustopfen ist genau der falsche Weg. Mal schauen, ob Apple da was anderes zeigt. Gerade Smartwatches würden "weniger ist mehr" gut tun.
 
Hätte ich nicht gedacht. Ich hoffe eher, dass die floppen. Ich würde mir jedenfalls nicht freiwillig mein Handgelenk verstrahlen. Genau so ein Schrott wie die Brillen.
 
alle jammern sie "ich kauf mir sowas niemals und kene auch niemand" wartet doch erstmal bis die dinger draußen sind und man erstmal ein eindruck sammeln konnte von den anwendungs bereichen.

wenn ich damit powre amp steuern kann dann reicht mir das schon völlig aus als grund die zu kaufen.
 
@Tea-Shirt: Tja ist halt das typische "ich und bekannte auf andere projizieren". Oder "was für mich und Freunden Schrott ist, ist für andere auch gleich Schrott."
 
@Tea-Shirt: Und NOCHMAL! Eine die diesen von Dir beschriebenen Ansprüchen genügt gibt es von Sony (Ericsson) schon seit 2011! Warum hast Du dann noch keine?
 
Wieso ist jeder siebente = viele ? Jeder siebente sind nach Adam Riese 14,2% und das sind in meinen Augen wenige. Aber in dieser bekloppten Welt wundert mich nichts mehr.
 
@marcol1979: Du sollst das ja auch nicht verstehen, Du sollst das GLAUBEN! ;-) Und ganz schnell so ein Teil kaufen! ;-) Was Du im Übrigen, anderes als im Artikel dargestellt, von Sony (Ericsson) schon seit 2011 kannst! Nur so von wegen: "alles ganz neu".
 
Ach, Du Sch****: Dann darf ich beim Autofahren nicht mal mehr auf die Uhr gucken ;-)
 
@beeelion: Du darfst Dir sogar Dein Handy ans Ohr halten, solange es währenddessen in einer Halterung steckt = Schildbürger-Gesetzeslücke.
 
ich freu mich drauf, allerdings muss da schon mehr kommen als ein alberner uhren verschnitt.
 
ich stehe auf gadgets. in meinem kopf macht die uhr aber überhaupt keinen sinn. ich weiss nicht was ich damit tun soll. bluetooth wird beide geräte schnell leer saugen. auf nachrichten will ich fast immer auch antworten, dazu brauche ich dann aber mein handy. vielleicht überrascht mich ja einer der anbieter.
 
Ich hab nicht mal ein Smartphone! Bin ich jetzt uncool?
 
@klink: auf jeden fall ist es uncool die frage zu stellen :)
 
Solche Studien erfüllen heute den Zweck eines Marktschreiers. Mit möglichst viel Radau und Heißer Luft Nachfrage erzeugen und Leute von Dingen überzeugen die sie noch nichtmal ansatzweise verstehen oder brauchen :) Einen der Befragten würde ich gerne mal konkret zu den Features der zukünftigen Smartwatches befragen und die genauen Gründe erfahren warum und wozu er so etwas "unbedingt" haben will. pah^^
 
@JSM: Solche Studien sind schlicht albern wenn nicht gar absurd! Die Antworten sind vorgegeben. Da ist schon der größte Fehler. Schon mal so einen Fragebogen gesehen? Da sollst Fragen mit ja oder nein beantworten, die sich gar nicht mit ja oder nein beantworten lassen! Sowas ist schlicht Unfug!
 
Wenn man die Prozentzahlen der Anwendungswünsche addiert kommt man auf 114 Prozent!
 
@heidenf: Na und? Ich gehe mal davon aus, dass ein Anwender mehrere Anwendungswünsche haben kann. Da einfach die Prozentzahlen zusammenzurechnen ergibt keinen Sinn.
 
So sehr ich Apple "nicht mag": Ich glaube Apple sollte mal das Gerücht verbreiten, dass sie einen Turban mit integriertem WLAN und 2l-Softdrik-Speicher entwickeln... Mal sehen, wie schnell andere Unternehmen versuchen würden einen ähnlichen Schmodder auf den Markt zu werfen! ;)
 
Tamagotchi 2.0, wie niedlich. Der selbe dumme Hype...
 
Endlich kann ich mein Auto auch wie einst Hasselhoff rufen: "Hello KITTy!" ;-)
 
Ich seh schon die erste schüttel apps. Wie oft Schüttelst den Kasperl bis er schneuzen muss.
 
ja ja was die leute alles machen würden wenn sie nicht zu faul wären :D vor allem das mit dem sport glaube ich nicht
 
Warum eine smartwatch tragen?? lasst euch den Scheiss doch implantieren....

Resistance is futile.........
 
Ich muss sagen, ich bin überrascht und kann nicht verstehen, obschon ich alle Kommentare gelesen habe, warum hier so ein negativer Tenor gegenüber diesen SmartWatches herrscht. Ich für meinen Teil bin richtig rollig auf ne iWatch vom Apfel Konzern.
 
Ja langsam fusionieren wir mit unseren Smartphones und werden selbst zu Androiden. Google hat sich schon was gedacht bei der Namensgebung :) ... Irgendwann gibts dann SmartLeg, SmartArm, SmartEye, SmartMemory ...
 
Surfen auf der Uhr ;). Gibt's dann auch direkt die SmartLupe mit dabei? Oder wird uns dann die 5" Smartwatch angeboten? Die Smartwatch mit 2500er Auflösung ;)?´Bin gespannt welcher Mist diesmal verzapft wird!
 
Was soll der Bohei? Bei pearl kriegt man schon ein komplettes Smartphone fürs Handgelenk hinterhergeschmissen. Und der größte Schwachsinn ist wohl, daß man bei diesem Smartscheiss immer erst rumfingern muss, um die Uhrzeit zu sehen. Sonst würden die Akkus nur zwei Stunden halten. Alles Schrott. Aber der Hype wird es schon verkaufen.
 
@wolftarkin: Wenn man sehr viel Geld in die hand nimmt und sich nen S4 mit dem Smart Cover kauft, da ist das echt praktisch in einem Display gelöst. Alle wichtigen Infos direkt auf dem kleinen geschützen Cover, ich kann sogar anrufe annehmen und dergleichen, ohne öffnen zu müssen. Der Rest des Displays bleibt dabei schwarz, was die Energie immes schont. Die Idee ist da echt gut umgesetzt, und hoffe mal darauf das das in Zukunft mehr unterstützen!
 
Der handy-Akku ist noch schneller leer, weil es dauernd mit der Uhr kommuniziert. Bin gespannt, ob mich so eine Uhr überzeugen aknn. "herkömmliche" Armbanduhren konnten es nie.
 
@DRMfan^^: Ich mag keine Uhren am Handgelenk, auch keine Ringe an der hand, Ich mag da meine Freiheit ;). Das handy in der Tasche ist da für mich viel angenehmer.
Aber was erwartest du. Apple und Samsung müssen weiteres wachstum erzeugen. Die smartwatch cow muss halt gemolken werden. Irgendwann ist der Smartphone markt nämlich auch gesättigt.
 
So ein Strahlung erzeugendes Dings die ganze Zeit direkt auf der Haut, sogar noch am Puls? Nein, Danke.
 
so da die von samsung nun n flop war hab ich beim WHD von amazon zugeschlagen und mir die smatrwatch 1 von sony geholt 50 € ist noch ok wenn man nur seine musik steuern will
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles