Windows Phone: Die Partner sollen an Bord bleiben

Nach der heutigen und zweifellos spektakulären Ankündigung der Übernahme von Nokias Geräte- und Dienste-Sparte durch Microsoft stellt sich für viele die Frage: Was passiert mit den Windows-Phone-Partnern? Microsoft hofft: nichts. mehr... Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Bildquelle: Microsoft Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie Windows RT gezeigt hat, kommt es ja extrem gut an, wenn MS selbst Geräte baut und sich damit in Konkurrenz zu den "Partnern" begibt. Und das in zweierlei Hinsicht: Die MS-Hardware ist ein Verkaufsschlager, der nicht mit beinahe einer Millarde abgeschrieben werden musste, zum anderen reißen sich sämtliche anderen Tablethersteller inzwischen darum RT-Geräte bauen zu dürfen. Auf dass diese Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung im Smartphone-Bereich erlebt!
 
@Jean-Paul Satre: Oder es liegt daran das RT einfach Scheiße ist. Den HW-technisch betrachtet ist das Surface Pro ein richtig geiles Tablet.
 
@elox: logisch betrachtet ist da auch nicht mal RT drauf
 
@Jean-Paul Satre: Wenn Nokia nun ein RT unter dem Namen 'Lumia' auf den Markt bringt (mal abwarten), dann erzeugt das beim Kunden zumindest weniger Irritationene: Phone und ARM-Tablet haben dann einfach einen anderen Namen, als die x86 Tablets. Denn - schlecht sind die Surface Rts nicht, sie waren nur zu teuer und haben wegen der Namensgebung die Kunden nicht erreicht. Aber neben einem Android oder einen iPad-Tablet konnten sich die RTs durchaus sehen lassen. Über die x86 muss man nicht reden.
 
@JoePhi: Sein letzter Satz: "Auf dass diese Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung im Smartphone-Bereich erlebt!" setzt doch ein klares Zeichen, dass man mit so jemandem gar nicht erst ernsthaft diskutieren muss. Da will jemand - mal wieder - einfach nur Stimmung gegen MS machen. Ignoranz kann manchmal sehr hilfreich sein. ;) @teclover: So kann man's natürlich auch formulieren! ^^
 
@DON666: na ja. Was ich bei dem Geschwätz von diesem MS-Niedergangs-Propheten hier so liebe, ist zu sehen wie sie sich mit ihren Aussagen von einem Fettnapf in den nächsten schreiben und gar nicht merken wie sie sich lächerlich machen ... :)
 
Das wird noch ne ordentliche Delle nach unten geben, aber über kurz oder lang wird sich auch das nivellieren. Ich bin mir sicher, auch wenn es keinen wirklich direkten Zusammenhang gibt: Mit W8.1 wird es auch für WP und RT einen gewaltigen Schub geben, weil die Wahrnehmung insgesamt positiver sein wird und dann auch mal die (immensen) Vorteile des Gesamt-Ökosystems und seiner Integrität in den Vordergrund treten werden. /Glaskugel zu ;)
 
@kleister: Ich sehe das ähnlich. Wenn die Geräte vorhanden sind, die wirklich in der Lage sind die beiden Welten stationär/Desktop und mobil/Tablet gut abzudecken (und da fehlen eben noch Prozessoren und gute Docks) wird sich zeigen wie 'unsinnig' die Strategie ist beide Welten in ein System zu packen. Meine Glaskugel zeigt, dass auch die anderen verfügbaren Systeme in einigen Jahren nicht anders vorgehen werden.
 
@JoePhi: in einigen Jahren? OSX und iOS beinhalten jetzt schon viele gemeinsame Features. Apple hat nur nicht den Fehler gemacht, das Touchsystem auf Desktop zu erzwingen. Das wird nämlich erst kommen, wenn es sinnvoll ist.
 
@iPeople: ich denke die 'Heirat' der beiden Systeme wird bei Apple erst in einigen Jahren kommen ... dann nämlich wenn das Tablet im Dock wie ein Mac arbeiten kann. Wird aber auch eine Umstellung werden. Bei MS haben alle gebrüllt. Aber bis die Heirat wirklich vollzogen ist, werden sich da die Gemüter wieder beruhigt haben und die meisten Leute werden das System schon kennen. Beide Strategien sind möglich ... mal sehen welche die bessere ist ...
 
@JoePhi: In der Art, wie MS es macht, wird wes bei Apple gar nicht kommen. Wer einen mobilen Computer will, kauft sich ein MacBook. Tablets sind Zusatzhardware. Was ich aber meinte, ist das Zusammenspiel und die einzelnen gleichen Funktionen, da wird es weiterhin harmonisierungen geben. Ein iOS aufm Mac bzw ein OSX aufm Tablet wird es nicht geben. Ein Tablet mit Dock/Desktop ist auch nicht notwendig, da zum Beispiel bei Nutzung von Numbers und Pages die Dateien auch so auf dem Tablet weiter bearbeitbar sind.
 
@iPeople: abwarten. Wenn die Hardware es zulässt, dass ein Tablet die gleiche Leistung bringt, wie ein MacBook, gibt es eignetlich keinen Grund mehr aus beiden Geräten eines zu machen.
 
@JoePhi: Bis dahin werden Notebooks noch leistungsfähiger, unter anderem, weil die sich entwickelnde Software es erfordert. Und bis jetzt konnte kein x86-Tablet mit Akkulaufzeit punkten, um mal ein Beispiel zu nennen.
 
@iPeople: ja, aber sind sie dann noch nötig? (klar werden die Dinger leistungsfähiger). Ich sehe bei uns schon überall dock-Arbeitsplätze, bei denen ich mich weltweit mit meinem Laptop einklinken kann und ganz normal arbeiten kann. Das einzig nervige ist, dass das Teil einfach zu schwer ist. Mobil nutze ich das Teil im Grunde nur wie ein Tablet: Einfache Aufgaben und Präsentationen. Das kann ich auch mit dem Tablet. Im Grunde wäre ein Tablet, das im Dock wie ein normaler Recher läuft genau das, was ich in 3 Jahren sehen will. Ein Gerät - beide Welten. Und dann muss ich eben ein verbundenes OS haben. Diese Geräte gibt es im Moment nur noch nicht, weil die Hardware es noch nicht hergibt. Aber das ist auch der einzige Grund.
 
@JoePhi: also das surface pro hat doch gezeigt, dass am gewicht nicht gesparrt wird, im gegensatz zum ultrabook. warum nimmst du dann kein ultrabook mit dock?
 
@iPeople: Das Surface Pro ist mir auch zu schwer. Wie gesagt: In drei Jahren. Ich will mobil eben kein Gerät haben, das mit einem Klappscreen nervt. Den brauche ich mobil einfach nicht. Aber ein Ultrabook ist oft weniger leistungsstark als ein normaler Laptop ... und bei normaler Arbeitsweise am Dock mit Tastatur und Maus wird ein Ultrabook schnell einfach zu langsam. Ich denke das dauert noch ein paar Jahre bis da sinnvolle Hardware verfügbar ist. Aber dann ... werden wir mit Sicherheit auch von Apple eine Kombi von Desktop und mobil in einem Gerät und einem OS sehen.
 
@iPeople: touch auf desktop erzwingen? nach einem jahr windows 8, sehe ich mich noch immer nicht gezwungen einen touchbildschirm zu kaufen. touch ist eine OPTION!
 
@theoh: es macht ja auch keinen Sinn auf dem Desktop touch zu nutzen. Es ist aber schon nett ein System zu haben, dass ich eben aus dem dock nehmen kann und das dann eben in der mobilen Welt trotzdem alle meine Daten hält und ich kein zweites Gerät nutzen muss. Touch mobil - Desktop Tastatur und Maus/Trackball/Touchpad.
 
@theoh: Prima.
 
@JoePhi: die Geräte sind doch schon heute dazu im stande.. das os kann das nicht abbilden
 
@Balu2004: Ein x86-Tablet, der eine sinnvolle Akkulaufzeit (8 bis 10 Stunden) hat und im Dock die gleiche Leistung bringt, wie ein moderner Laptop? nee. Kenne ich nix. Aber vielleicht habe ich etwas übersehen?
 
@JoePhi: richtig.. das ist eines der Probleme. Das zweite ist die nicht konsequente Umsetzung und Trennung beider Welten.
 
@Balu2004: dem stimme ich zu. Win8 ist da (noch) nicht wirklich gut. Aber wie man in 8.1 sehen kann, arbeiten die daran diese Trennnung zu optimieren (das herumspringen in den Einstellungen als ein Beispiel). Dennoch empfinde ich den Weg, den Microsoft da einschlägt nicht als falsch. Mal sehen was Apple da bringen wird. Ich tippe auf eine Verschmelzun von iOS und OSX in einem System mit einer deutlichen Trennlinie.
 
Welche Partner? LG hat sich nur an WP7 mit einem einzigen Handy versucht. Samsung ist ebenfalls mit nur einem Handy dabei (WP8), allerdings kam es 3 Monate später auf den Markt und bekam weder Werbung noch sonst etwas. HTC sind die einzigen, neben Nokia, die es wirklich versucht haben. Allerdings waren die Handys von Nokia einfach besser. HTC hat also weder bei WP noch bei Android eine Chance. So, welche Anbieter bleiben noch? Dell? Nur 1 WP7. usw...
 
@hhgs: Sehe ich auch so, vor allem finde ich es blöd, das HTC sich dem Design von den Lumias angepasst hat, ich fand das immer sehr schön bei einem anderen Hersteller völlig verschiedene Designs zu finden. Deshalb hab ich mir auch früher ein HTC WP geholt. Wenn HTC z.B. einheitliche Geräte mit unterschiedlichen OSs anbieten würde, wäre das glaube ich echt was.
 
@L_M_A_O: Ich weiß nicht, ob ein weiteres OS wirklich bestehen kann. Ich bezweifle es schon bei Firefox und auch Ubuntu und was da sonst noch so alles kommt. Selbst Blackberry scheint es nicht zu schaffen. Wenn jetzt HTC auch noch eine eigene Suppe kocht... HTC sollte schauen, dass sie bei Android Samsung ein paar % abluchsen können, ansonsten sehe ich weiterhin schwarz bei HTC. Übrigens hat WP8 8% Weltweiten Marktanteil geknackt, die 10% sind nicht mehr weit.
 
@hhgs: Das mit den 8% sehen die Leute aber nicht, da es nicht ins Weltbild 'Android und iOS sind toll, der Rest ist tot' passt ;) Interessant wird die Entwicklung mit Google und Motorola. Ggf. sehen wir in einigen Jahren einen interessanten Markt, bei dem drei große Brocken mit eigenen Geräten den Großteil abdecken und einige OEMs den Rest machen. Wird interessant -- und besonders für den Kunden gut: Man kann extrem viel innovation und günstige Preise erwarten.
 
@JoePhi: Ein Fehler hat Microsoft aber gemacht: Sie werden den Namen Nokia für ihre Smartphones nicht nutzen. Das sehe ich als fatalen Fehler.
 
@hhgs: Das dürfte sich in der Tat noch fatal auswirken. Der Haupteil des Marktanteils geht auf Ländern zurück, die in Nokia "vernarrt" sind (Italien, Großbritannien,...). Was geschieht (mit WP) wenn es dort keine Nokias mehr zu kaufen gibt? Nochmals, die Menschen dort kauften Nokias wegen Nokia, nicht wegen WP. //EDIT: außerdem ist der Deal noch lange nicht fix - der Aufsichtsrat muß noch zustimmen (und wenn dort noch einige mit Rückgrat sind, kann das noch böse enden (ganz theoretisch: Elop kann von diesen in Grund und Boden verklagt werden)). Zusätzlich braucht es die Genehmigung der finnsichen und europäischen Marktaufsichtsbehörden, usw..
 
@hhgs: Den Fehler hat Microsoft nicht gemacht, soweit ich das derzeit sehe. Microsoft hat sich das Recht gesichert, die Lumias weiter unter dem Namen Nokia zu verkaufen, und wird das auch weiter tun.
 
@cgd: http://de.engadget.com/2013/09/03/aus-fur-nokia-smartphones-marke-wird-nur-noch-auf-dumbphones-pr/ -- Ich gebe zwar nicht viel auf Engadget, aber naja...
 
@hhgs: Das glaube ich erst wenn ich es sehe. Sie dürfen 'Nokia' für 10 Jahre nutzen. Warum sollten sie das nicht tun. Die Aussage auf 'The Verge' kenne ich auch ... aber ich glaube das eher nicht.
 
@JoePhi: Hoffentlich stimmt es nicht!
 
@JoePhi: Die 10 Jahre gelten nur für Geräte der Marke "Asha". Ansonsten darf MS die Marke Nokia für alle Geräte die zum jetztigen Punkt bereits am Markt sind verwenden. Nur die beiden Marken Asha u. Lumia gehen vollständig auf MS über: http://press.nokia.com/2013/09/02/microsoft-to-acquire-nokias-devices-services-business-license-nokias-patents-and-mapping-services/
 
@brukernavn: jep, stimmt. Liest sich da so, als ob das nur die Ashas betrifft. Mal sehen was das in den kommenden Monaten heisst ...
 
Ich mag Windows so wies ist. Aufgrund der ganzen Übernahmen habe ich die Befürchtung, das man Windows von dem System, das aufgrund seiner Einfachheit und seiner Offenheit (quasi fast jede wichtige Sprache wird unterstützt) langsam in eine Art geschlossenes APP IOS Ökosystem überführen wird. Aufgrund TPM und Co fange ich wirklich an, langsam über andere Alternativen nachzudenken. Ich würde auch als Technologiefirma in Deuschland aufgrund NSA und Co und dieser ganzen Befürchtungen überlegen, ob ein Wechsel des Systems so kompliziert wäre.
 
@LivingLegend: Wenn man mit Terminal Servern arbeitet, dann kann man z.B. Linux auf den Thin-Clients laufen lassen und mit Redesktop Windows Programme auf Linux "laufen" lassen. Ist ein interessantes Thema, was wunderbar funktioniert: http://www.linux-magazin.de/Ausgaben/2007/10/Terminal-zwischen-den-Welten
 
Für HTC, Samsung und co gilt jetzt nur noch rette sich wer kann. Immerhin ist der ehemalige Weltmarktführer bei Handys mit Windows Phone pleite gegangen.
 
@Xelos: So ein Quatsch! Mal die News richtig gelesen? Wo ist die Handysparte von Nokia pleite?
 
Ich sag nur Kin Handy 2.0 *lol*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte