Mobilnetz: Qualität wird Nutzern wichtiger als Preis

Die Internet-Nutzung über Smartphones hat in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent zugenommen. Und mit der zunehmenden Bedeutung des mobilen Netzzugangs wird die Qualität wichtiger als der Preis. mehr... Smartphone, Nokia, Youtube, Mobile Internet Bildquelle: Letsgomobile Smartphone, Nokia, Youtube, Mobile Internet Smartphone, Nokia, Youtube, Mobile Internet Letsgomobile

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja logisch.
Lieber 30 Euro zahlen und es auch nutzen können, als "nur" 20 Euro und dann geht nix....
 
@escalator: Nur ist es der Leitung vollkommen egal was du zahlst, von daher ist das ziemlicher Blödsinn.
 
@kkp2321: kennst den unterschied zwischen frequenzbasierter übertragung und ner leitung?
 
@baeri:

Du meinst sicher ADSL, die Leitung, auf der Daten auf "Frequenzen" übertragen werden (vielleicht mal über OFDM schlau machen). Leute mit technischem bzw. nachrichtentechnischen Hintergrund würden unterscheiden zwischen "kabelgebundener" oder "funkbasierter" Übertragung. Das eine ist zudem ein (praktisch unter Nutzern) ungeteiltes, das andere ein geteiltes Übertragungsmedium. Und das ist der Knackpunkt. Nicht irgendwelche ominösen "Frequenzen".
 
@holyfetzer: Nicht zwangslaeufig. Bei den Schrottnetzen wie O2 erreicht man mit den niedrigeren Frequenzen groessere Reichweiten. Ergo wurden auch weniger Masten gebaut. Das wiederum aber merkt man bei Datendiensten. Bei Leitungsgebundenen Sachen wie DSL kommt in der Regel bei jedem Anbieter das gleiche an.
 
@all: was ich sagen wollte, und was irgendwie nicht so rüber kam ist, das leitung nicht gleich Leitung ist,... ich kann mit meinen z.B. D1 ohne Empfang dastehen, während mein gegenüber mit O2 z.B. volle UMTS oder gar LTE Leistung hat! ergo. ich kann mit einer Investition in O2 an einem bestimmten Ort besser fahren als mit einer Investition in D1 -> somit spielt es der "Leitung -> Verbindung -> Frequenz basierter Funkübertragung -> Datenträger" sehr wohl eine Rollen in wem oder was ich investiere... mehr wollt ich doch garnet sagen :D
 
@baeri: Dann ersetze Leitung durch Verbindung.
 
@kkp2321: Du bist witzig, beide funktionieren über Frequenzen. Ob über Luft oder durch Kabel, durch beide erreichst du eine Verbindung. Also durch was soll man jetzt dein Verbindung ersetzen?. -.-
 
@Smoke-2-Joints: Nun versuche mich doch mal zu verstehen: Ob ich bei einem Anbieter das 10 Euro oder das 50 Euro Angebot wahr nehme, wird nicht an das Übertragungsqualität verändern!
 
@kkp2321: Ich hab dich schon verstanden ;)
 
@escalator: nur leider nutzen die mobilfunker das aus :( stellen billige verträge zur verfügung (wenn man da mal die AGBs durchliest kann man das geld lieber anzünden, dann wird einen wenigstens noch warm ) und die teueren (die dann zufriedenstellend wären) ... naja die werden ja bezahlt... können wir die preise anheben... oder noch besser wir haben einen neue technologie die kann mehr... wir belassen den preis beim alten tarif und erzeugen einen neuen dreimal so teueren top tarif...
 
Nö, bin ich nicht bereit!
In Zeiten von steigenden Kosten und real sinkenden Löhnen und dann noch für Tarife mit Drosselungen durch die Provider auch noch mehr bezahlen?
Nicht mit mir.
 
@Boombastic: Und was meinst Du, wo sinkende Reallöhne herkommen? Richtig, von "Geiz-ist-geil".
 
@iPeople:da kommen sinkende Löhne her. http://bit.ly/13IAdNW
 
@P-A-O: Ja, wir wissen alle noch zu gut, wie reich die Leute im realexistierenden Sozialismus waren ... R.I.P.
 
@iPeople: Man kann den TEuro nur einmal ausgeben, ohne sich zu verschulden.
Das hat mit "Geiz-ist-geil" garnix zutun
 
@Boombastic: Du hast das ganze nur nicht verstanden. das ganze ist ein Prozess, der bis in die 70er Jahre zurück reicht. Ein Großteil der Industrie mit durchaus hohen Löhnen hätte aus D gar nicht auswandern müssen, wenn die Leute nicht billig aus Fernost kaufen würden. Und in den 1980ern waren die Löhne hoch.
 
sehe ich genauso! fällt für mich unter die kategorie "an falscher stelle sparen"!
 
Schön, dass es die Leute so langsam begreifen. Kauft man sich ein teures Produkt, riskiert man nur den Aufpreis im Vergleich zu einem günstigeren Produkt. Je billiger man kauft, desto eher riskiert man den kompletten Kaufpreis des Gerätes. Auch wenn sich dieser Sachverhalt seit der Erfindung des Online-Kauf zusammen mit dem Rückgaberecht etwas entschärft hat.
 
denke das ist immer extrem abhängig davon wo man wohnt. o2 und eplus sind nicht schlecht aber halt nicht flächendeckent so gut zu erreichen. wer das nicht will wird mehr oder weniger gezwungen zu t mobile zu gehn und sich den extremen preisen zu beugen. dürfte zumindest ein teil der statistik erklären. aber o2 ist ja langsam im kommen. ich zumindest in berlin habe nun 4 jahre o2 und noch nie ein problem gehabt.
 
@Tea-Shirt: Richtig, wohne auf dem Land, da ist die Netzabdeckung von Eplus und O2 nicht so wie bei den D-Netzen. Ist wohl mehr was für Ballungsgebiete
 
@Tea-Shirt: Also das kann ich so nicht bestätigen! Die Initiative wir-sind-einzelfall.de wurde schließlich auch von einem Berliner gegründet! War auch jahrelang O2-Kunde und habe mich viel geärgert! In der U-Bahn und bei allen Bekannten die in Altbau-Wohnungen wohnen so gut wie kein Empfang! Und wenn man Netz hat heißt das noch lange nicht, dass das mobile Internet funktioniert! Bin jetzt endlich seit 6 Monaten tmobil Kunde und uneingeschränkt zufrieden
 
@Guuhl: o2 hatte auf jeden fall probleme vor einigen jahren aber mittlerweile hört man ja kaum noch was. abgesehn davon wohn ich in nem altbau dre schön neu isoliert wurde. und bis jetzt hatte niemand mit egal welchem netz empfang außer wenn man am fenster steht. das gleiche ist mit der ubahn. tatsache ist das viele leute einfach keine lust haben für die gleichen konditionen oder sogar schlechtere tiefer in die tasche greifen zu müssen. wie die leistung ankommt ist wieder was anderes aber wie gesagt das ist abhängig vom gebrauchsort.
 
@Tea-Shirt: Naja ich lebe in ner mittelgroßen Stadt und während T-Mobile und Vodafone hier ganz gute Netzabdeckung bieten waren meine letzten Jahre bei O2 eher so naja. Anfangs wars echt ok nur verschlechterte sich dies in letzter Zeit extrem. Neben ner gefühlt schlechteren Abdeckung kamen die Probleme wie alle paar Monate irgendwelche Störungen oder so lustige Freuden wie man bekommt nachdem man einen W-Lan Bereich verlassen hat keinen mobilen Datenempfang und muss entweder kurz in den Flugmodus gehen oder gleich das Smartphone rebooten. O2 kennt dafür bis heute keine Lösung und dieses Problem gibt es bei anderen Netzbetreibern nicht. Wird also Zeit für nen Anbieterwechsel.
 
Das Problem ist meist recht individuell. Ich war 2 Jahre O2-Kunde und bisweilen auch zufrieden, denn der Preis stimmt und O2 hat einen guten Kundenservice. Aber ich hatte auch nur ein Galaxy S, da hilft einem LTE usw. nichts. Nun habe ich mich nach den 2 Jahren für ein Highend-Modell (Lumia 925) entschieden und wollte gleich den passenden Tarif. O2 war dann im Datennetz zu langsam, Vodafone hatte schlechten Telefonempfang und nur T-Mobile konnte mich überzeugen. Zu einem stolzen Preis! Der bittere Beigeschmack des Preises wird aber zum Glück von hervorragender Netzverfügbarkeit und -qualität gesüßt...
 
wetten, dass die überschrift gleich geändert wird, damits passt? :D
 
Worauf beziehen sich denn die 15 €? 15 € insgesamt zahlen für eine Flatrate am Smartphone oder 15 € mehr als die aktuellen Tarife?
 
Also ich muss sagen, dass nach 16 !! Jahren Vodafone zur Telekom gewechselt bin. Der Grund war einfach das seit 1-2 Jahren nur noch schlechten Empfang bei Vodafone hatte. Es war kaum möglich Netz zu haben, an einem Ort mit großer Menschenansammlung. Da zahle ich lieber 5€ mehr im Monat und kann mir sicher sein, dass ich auch mal erreichbar bin.

Unvorstellbar vor 4-5 Jahren für mich, mal freiwillig zu T-Mobile zu gehen. So kann sich das ändern :)
 
@Ashokas: Muss mal fragen, ist das wirklich bei T-Mobile soviel besser, wenn viele menschen auf einem Haufen sind? Es kotzt mich bei Vodafone echt an, dass ich auf Konzerten und Festivals das Internet quasi kaum nutzen kann im Vodafone-Netz.
 
@iPeople: Mein Tipp: LTE. Ist momentan wie ne 6-spurige Autobahn mit wenig Verkehr. Da nur wenige mit LTE surfen, ist nix überlastet und du kannst schnell surfen.
 
@iPeople: ja ist schon wirklich besser. Wie schon Joebot schreibt, wenn man sich in einem LTE Gebiet aufhält ist es wirklich gut bei großen Ansammlungen. Auch habe ich keine Abbrüche mehr wenn ich über die Autobahn fahre. Das kam bei Vodafone schon des Öfteren vor. Und LTE mit 16 Mbit reichen vollkommen aus.
 
@iPeople: Ich habe ein Stadion um die Ecke, wenn da gespielt wird kann ich mit o2 nicht mal telefonieren über Daten brauchen wir da gar nicht reden. Bei Vodafone ist die Situation nicht wirklich besser. Bei der Telekom ( Congstar ) überhaupt kein Problem und das obwohl mein Smartphone auch daheim nur über 3G im Netz ist.
 
@Kindliche Kaiserin: congstar hab ich im Tablett, ist wirklich gut. Aber mir fehlte der Vergleich eben zu Konzerten und so, da habe ich das Tablett nie bei. Denke mal, mein. Wechsel zu t-mobile steht bevor ;)
 
@Ashokas: wäre interessant zu wissen, woran das liegt - hat die Telekom mehr Funkzellen und kann so mehr Endgeräte in einem gewissen Gebiet gleichzeitig bedienen? Oder sind mehr Leute mit Vodafone / O2 - Nutzung unterwegs, so dass bei gleicher Abdeckung deren Netze früher überlastet sind als das der Telekom (wäre bei den etwas höheren Preisen ja denkbar, wenn die Leute sich ihre Verträge nach Preis aussuchen - man zahlt vielleicht quasi nicht für das "stärkere" Netz, sondern um eher allein in der Funkzelle zu sein, quasi die VIP-Lounge unter den Netzen :)). Ist nur eine wilde Theorie :)
 
Naja ich zahl 10€ für Internet und SMS Flat bei Vodafone, Telefonieren mach ich kaum noch am Handy und denke das es da vielen so geht. Bin erst vor ein Paar Monaten von O2 gewechselt und muss sagen es hat sich sehr gelohnt, es ist günstiger und das Netz ist merklich besser.
 
@picasso22: Ich bin seit 3 Jahren Vodafone Kunde und langsam kotzt mich das an, der Support is misserabel, man muss die Leute da erst anschreien, das überhaubt was passiert. Es wird LTE ausgebaut aber kein 3G(am selben Masten), ständig bricht das Internet zusammen und versucht mich zu betrügen haben sie auch schon. Schlechter bis gar kein empfang auf der Autobahn. Das Internet wird schneller wenn man Costum ROMs verwenden, teilweise bis in 10Fache. Und ständig diese anrufe zur "Tarifverbesserung" die alles schlechter machen und teurer sind und man wird sie nicht los, es sei denn man verarscht die Leute oder brüllt sie an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles