O2 will bald viel schnellere 3G-Verbindungen anbieten

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Telefonica/O2 will seine Infrastruktur nun ebenfalls mit der Dual Cell-Technologie aufrüsten. Diese verspricht Datenverbindungen von bis zu 42 Megabit pro Sekunde. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Bildquelle: Telefonica Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Telefonica

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn gleichzeitig die Netzqualität steigt - was dort leider nicht steht - wäre das sehr zu begrüßen ... ;)
 
aaaaaahahahahahahahahahaha. sorry. glaub ich erst, wenns auf meinem handy ankommt. oh wait. kein empfang mal wieder... o2 halt.
 
@LoD14: O2 can poo.
 
@LoD14: Das ist doch eines der besten Features von o2. Mit denen hat man wenigstens die meiste Zeit Ruhe vor nervigen Anrufen. ;)
 
@LoD14: Hier in München gibt es DC-HSPA+ von o2 schon fast flächendeckend.
 
@john-vogel: das nützt mir hier leider garnichts. Gerüchten zufolge soll die Reichweite dieser Masten nicht 550km betragen.
 
@LoD14: hahaha...
 
Das verdoppelt aber dann auch den Kapazitätenverbrauch bei O2, für die Leute, die das Buchen. Und ich denke nicht, dass Leute dafür extra zahlen werden
 
Was hab ich davon, wenn nach 300 MB sowieso Schluss ist?
 
@xploit: Was jammerst Du denn? Du bekommst, was Du bezahlst. Nimm nen anderen Tarif.
 
@iPeople: eigentlich bekommt man nicht was man bezahlt.. das ist ja das schlimme :)
 
@-adrian-: Stimmt. Aber wenns man positiv sieht, bei dem Netz schafft man die 300 MB im Monat garnicht ;)
 
@iPeople: Bei O2 bringt das nicht soviel mehr Volumen zu bestellen. Es ist schon schwierig genug die 300 MB voll zu bekommen, denn dort wo man es bräuchte (außer Haus-->Auto, Bahn, Geschäfte) ist ohnehin sogut wie immer Funkloch und daheim hat man WLAN. Ich hab's bisher erst einmal geschaft die 300MB wirklich voll zu bekommen im Urlaub und das war nicht leicht, da ohnehin überall (am Strand, auf dem Campingplatz etc. ) flaute war....
 
@iPeople: und selbst wenn man viel zahlt, bekommt man wenig.
 
@iPeople: Ich jammere nicht, ich frage ganz ernsthaft, was ich davon habe: Unterwegs mit dem Smartphone sind hohe Download-Raten einfach weniger nützlich als zuhause im heimischen Netz, wo über eine Leitung verschiedene Dienste "gespeist" werden. Was bringt mir ein hohe DL-Geschwindigkeit, die ja augenscheinlich für allerlei HD-Angebote konzipiert ist, wenn nach 300 MB Schluss ist? Und wenn ich nicht "HD" konsumiere, brauche ich die hohe Geschwindigkeit nicht. Und dann kommt bei O2 ja noch hinzu, wie schon erwähnt, dass die Netzversorgung so schlecht ist, dass man schon gar nicht auf die Geschwindigkeit kommt, es gibt also weitaus wichtigere Baustellen.
Das ist insgesamt betrachtet also einfach nur ein schöner Marketing-Gag aber sicherlich nicht bedürfnisorientiert. Und zum Thema: Ich bekomme, was ich bezahle: Ich bezweifle ganz stark, dass der Preis für die 300 MB in einem vernünftigen Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten stehen.
 
@xploit: aber wieso hängst du dich an den 300 MB auf? Letztlich hast du dir einen Tarif ausgesucht, der nach 300 MB drosselt, darum ging es.
 
@iPeople: Eben, du hast es erkannt, da beißt sich die Katze nämlich in den Schwanz: 300 MB waren der beste Kompromiss zwischen Preis und Leistung. Ich würde viel lieber mehr konsumieren aber das nicht unbedingt schneller.
 
@xploit: aber wenn du mehr willst, kannst du doch einfach mehr Buchen. Also ehrlich, ich verstehe dein Problem nicht.
 
@iPeople: nein, scheinst du wirklich nicht :D
 
@xploit: Bzw ... ich sehe kein Problem. Du willst nicht mehr bezahlen, aber jammerst über wenig Leistung.
 
@iPeople: lies dir noch mal mein ersten Kommentar durch - Auslöser der Diskussion. Natürlich ist mehr Leistung für weniger Geld immer schön, das will jedes ökonomisch handelnde Wirtschaftssubjekt, aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass es mir völlig Schnuppe ist, wie schnell meine 300 MB aufgebraucht sind, weil ich ab einer bestimmten Geschwindigkeit keinen Vorteil mehr spüre. Man könnte jetzt ausrechnen, wo die liegt. Wenn ich z.B. auf einem Standard-Telefon (z.B: 4,5 Zoll) ein Video mit entsprechender Auflösung streame. Oder Musik in angenehmer Qualität auf soundcloud höre. Oder ein Videotelefonat durchführe (Was dann schon der exotische Sonderfall ist) - was bringt bei all diesen Diensten der tollste Speed, wenn nach 300 MB Schluss ist?
 
@xploit: sag mal, ist das wirklich so schwer? Wenn du all diese Dienste nutzen möchtest, steht es dir frei, einen Tarif mit mehr als 300 MB zu wählen. Wenn du die höhere Geschwindigkeit und ein höheres Volumen nicht benötigst, warum dann dein gejammere?
 
@iPeople: ja, das frage ich mich mittlerweile auch:wir reden hier von Downloadraten von 42 MBit bzw. 5,25 MByte pro Sekunde. Welcher Smartphone-Nutzer (Nischenanwender ausgenommen) braucht derartige Geschwindigkeiten, wenn er unterwegs ist? Ein 720p-Video (und damit sind viele mobilen Geräten im Moment mehr als ausgelastet) benötigt etwas über 0,3 MByte. Selbst wenn ich nur 10% der angebotenen Geschwindigkeit erreiche, reicht das für 720p noch aus. Blöd nur, wenn dann nach 15 Min. Videostream Schluss ist, weil mein 300-MB-Kontingent aufgebraucht ist.
O2 Blue L bietet für 40 Euro 2 GByte Volumen bei 50 MBit/s. Das macht zwar etwas mehr Sinn, kostet aber auch einen Haufen mehr Geld. Es geht einzig um das Verhältnis zwischen Volumen und Geschwindigkeit und genau so steht es auch oben: Fangt doch erstmal an, die Volumen zu erhöhen, bevor die Downloadgeschwindigkeit in nutzlose Höhen optimiert werden. Ich will es mal bildlich umschreiben: Was bringt es, wenn Porsche immer neue Modelle auf den Markt bringt, die immer schneller Fahren, wenn das Tankvolumen gleichzeitig so begrenzt bleibt, dass ich immer weniger Strecke zurecklegen kann? Nuff said - ich frag mich wirklich, was daran so schwer zu begreifen ist....
 
@xploit: Und Dir ist schon klar, dass es Leute, die Mobil auch Laptops benutzen? Dass es Leute gibt, die kein DSL bekomen können?
 
Ich bin kürzlich zu T-Mobile gewechselt. In meinem Ort gibt es nicht mal nutzbares Edge mit O2, während alle anderen Anbieter 3G oder LTE bieten.
 
@coolbobby: nun bist du ja dank 3g/lte in wenige minuten/sekunden wieder auf edge niveau :) hach es kann manchmal so einfach sein.
 
Ja, ist auch keine Kunst .... langsamer geht auch nicht.
 
Wäre wohl den meisten lieber, wenn sie die Netzqualität, sprich den flächendeckenden Internet-Empfang verbessern würde. Anstatt auf einem Bruchteil der Fläche 42 MB zu haben, würde ich lieber 7,2 MB auf dem gesamten Gebiet haben wollen - da würden mir die meisten Nutzer vermutlich auch zustimmen.
 
@BigSword: ja. Es wäre schon ein riesieger Fortschritt 1 Mbit zu haben, stabil versteht sich.
 
Ich kann mich nicht beklagen. Bin bei Netzclub (O2) und habe bisher in meiner Region mehr als guten Empfang. Teilweise besser als vorher mit Congstar (D1).
 
was kostet das dann im monat? 96,30 € (abrechnung im stundentakt) :o)
 
Also hier in Berlin bin ich seit nem Jahr bei O2 und hab fast durchgängig HSPA+, jedenfalls steht oben fast immer H+, selten mal nur H, und das kann ja eigtl. nichts anderes bedeuten.
 
@mh0001: ja ich hatte auch ständig ein H aufm Display. Trotzdem war der Traffic lahm. Was nützt ne 10 spurige Autobahn, wenn Stau ist ;)
 
...dazu käme dann noch ne drosselung auf 1byte/s ab 10 mb tagesvolumen
 
Was nützt einem schnelleres 3G wenn man bei 02 fast durchgehend mit Edge unterwegs ist.Sobald man 3Meter aus der Stadt raus ist bricht das Netzt doch total zusammen.Ich werde meinen Vertrag wieder schnellstmöglich Kündigen.
 
@Laki: gute idee, aber geh bloß nicht zu vodafone, das is nämlich auchn saftladen!
 
Gibt's irgendwo eine Übersicht über die Modelle, die DC-HSPA unterstützen? Ich habe sowas nirgends gefunden :/
 
Sollen erstmal die Verbindungsqualität und Ausbau von Telefonie vorantreiben! Ist teilweise grottig.
 
Ich habe den Eindruck, dass die Latenz von HSDP(+) deutlich störender ist als die Bandbreite.
 
Auf Autobahn und Land bringt mir das auch nicht viel, da hab ich oft kein Netz mit O2 :-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles