"Pressy" erweitert Android-Geräte um Zusatzknopf

Ein pfiffiges Projekt namens Pressy ist aktuell auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zu finden. Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen Knopf für Android-Smartphones, dieser wird schlicht in die 3,5-mm-Klinkenbuchse gesteckt. mehr... Android, Klinkenstecker, Knopf, Pressy Bildquelle: Pressy Android, Klinkenstecker, Knopf, Pressy Android, Klinkenstecker, Knopf, Pressy Pressy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wie höre ich dann Musik?
 
@happy_dogshit: Mit deinen Ohren.
 
@happy_dogshit: Indem du den Knopf rausnimmst und in die dafür vorgesehene Hülle (Schlüsselanhäger, siehe Bild) steckst.
 
@witek: Weil ja auch niemals jemand auf die Idee käme, gleichzeitig Musik hören UND die Taschenlampe/Kamera einschalten (oder welche Funktion man sich je nach Gusto auf den Knopf legt) zu wollen... ;-)
 
@AhnungslosER: Na und, dann machst es halt genauso wie du es ohne Pressy machen würdest... *facepalm* Also manchmal fragt man sich echt....
 
@happy_dogshit: BT headset regelt^^
 
@happy_dogshit: Mit Lautsprechern - alles andere ist akustisch gesehen ohnehin für den .... Po.
 
Garnicht dumm! Warum hab ich nicht so Ideen ;).
 
@LivingLegend: Ideen haben ist nicht immer das Problem. Die Eier haben und versuchen daraus was zu machen - daran scheiterts meist.
(Schließe mich da nicht aus)
 
echt nett die idee kann man nur hoffen das an der dazugehörigen app nicht gespart wird. aber ich find das 17$ nicht grad wenig sind =/ immmerhin is da ja nischt dran. naja einfach abwarten dann fällt der preis. bitte wieder davon berichten wenn es das zu kaufen gibt =)
 
@Tea-Shirt: Für app und Hardware sind 17 Dollar jetzt auch nicht zuviel. Vor allem da sich ja Entwicklung auch erstmal armotisieren muss. Würde ne Playstation sich nicht hunderte Millionen mal verkaufen, würde das Ding auch nicht 300€ kosten!
 
@LivingLegend: Völlig richtig. Die Entwicklungskosten werden oft unterschätzt. Finde das Beispiel des Bugatti Veyron sehr interessant. Das Auto kostet zwischen 1.6 und 2.5 Millionen Euronen. Tortzdem macht VW mit jedem verkauften Auto verlust. Ist eher als Prestigeprojekt zu sehen.
 
Super Idee das Projekt werde ich auf jedenfall unterstützen. Auch interessant wäre ein Infrarot Sender im klinke Anschluss.
 
Auch wenn man dem Typen zugestehen muss, dass die Idee einer gewissen Kreativität nicht entbehrt, würde ich dennoch niemals den Kopfhöreranschluss meines Geräts dafür hergeben wollen. Da ist mir der physische Kamera-Button, den mit Ausnahme eines schrammeligen Alcatel-Geräts alle haben, von Windows Phone lieber. Ansonsten sehe ich ehrlich gesagt keinen Verwendungszweck. Ich bin schon gespannt, auf die ganzen Geheimtipps, die bald in irgendwelchen Android-Foren ausgetauscht werden. Z.B. 25mal Drücken für eine SMS an Mutti, dass es später wird.
 
@AhnungslosER: Gibt nun schon einige Smartphones die nur noch Lautstärkewippe + Powerbutton haben, deshalb finde ich das Ding ganz gut. Man kann aktuell Sequenzen von max. 3xDrücken einstellen, diese unterscheiden sich dann nach der Zeit, wie lange man den Knopf drückt (praktisch wie Morsezeichen). Und je nach Nutzer lässt sich das anders belegen - einer würde gern direkt shazamen (gerade da ist es ja wichtig, dass es sofort passiert - sonst ist das Lied evtl. vorbei), der andere sofort einen Schnappschuss machen ;)
 
Hoffentlich kann man damit auch das Rotieren sperren und wieder entsperren. Dies ist die einzige Funktion welche ich vom Wechsel von iPhone auf Windows Phone und jetzt Android vermisse. Klar, es gibt auf Android Apps dafür, aber trotzdem muss ich dafür immer erst auf den Desktop um diese zu verwenden. Ein Hardwareknopf ist meiner Meinung nach unübertroffen!
 
Gute Idee. Endlich kann ich mein Handy als MP3-Player nutzen und dabei unterwegs die Musik mit einem physischen Knopf steuern... ach, Verdammt! ^^
 
@moribund: Die App funktioniert auch mit dem Knopf am Headset (haben einige, um bspw. das Mikro auszuschalten) - sieht man im Video bei 1:25
 
@hamst0r: War nicht ganz ernst gemeint mein Posting. ;-) Ich find die Idee ganz nett. Aber zum Musik hören hab ich ein Bluetooth-Stereoheadset fürs Handy. Das hat die entsprechenden Knöpfe sowieso dabei. Kostet auch nur 30 Euro.
 
@moribund: Wer Musik mit komischen Knobbeln im Ohr hört, kann auch gleich eine Metal-Gießkanne rhythmisch ins Eck werfen.
 
@dognose: Manchmal (zB beim joggen) geht es halt nicht darum seinen Klangfetischismus auszuleben, sondern einfach etwas Musik zu hören, die einen ablenkt. ^^
 
Kennt keiner von euch die App HeadsettButton Controller?
 
Na endlich, dass jemand auf die Idee kamm, den Smardphods ein Einhandbedienungsknopf zu geben, um die wichtigste Funktion, nähmlich ein Telefongespräch, ohne dazu Display zu benötigen, zu emfangen. Weil diese Möglichkeit den neuen Händygeneration weg rationalisiert wurde, kehrte ich zum Telefonieren zu meiner alten Nokia
Nokia 5310 XpressMusic, die zusätzlich ein ausgezeichnetes MP3-Player hat.
 
@singos: Aha, und wie willst du ohne Display sehen, wer dich anruft? Oder nimmst du ausnahmslos zu jeder Zeit ohnehin alle Gespräche an und brauchst es deswegen nicht?
 
@RebelSoldier: Hast Du recht ,ganz ohne an Display macht man es in der Tat nicht aber was mich persönlich stört ist die Wischerei auf dem Display, um ein Anruf zu empfangen; hat man feuchte, fette oder schmutzige Finger klappt es meistens nicht. Viele Anrufe habe ich so verpasst. Ich sehne mich nach meinem Samsung Wave, das ich meiner Frau gegeben hatte und der noch noch 3 mechanische Taste hat. Ich bot ihr mein neues unbenutztes Sony XperiaP zum Umtausch aber auch Sie möchte nicht an die Tasten verzichten.
 
Und wie kommuniziert dieser Knopf mit dem Handy? Über den Audioeingang der Buchse?
 
@NewsLeser: Es gibt doch auch Headsets mit einer Kabelfernbedienung die bestimmte Funktionen auslösen kann. Wahrscheinlich genau nach diesem Prinzip.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!