SimCity: Auch Mac-Start mit großen Problemen

Electronic Arts hat inzwischen auch die Mac-Version des Aufbauspiels SimCity veröffentlicht und wie beim Start der PC-Ausgabe gibt es erneut Probleme: Diverse Fehler haben zur Folge, dass das Spiel für manche völlig unspielbar ist. mehr... Simcity, Maxis, Simcity 5 Bildquelle: Maxis Simcity, Maxis, Simcity 5 Simcity, Maxis, Simcity 5 Maxis

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer sich dieses Spiel kauft, ist selbst schuld.
 
@hhgs: Derartiege Spiele mit dauerhaftem Onlinezwang sind und bleiben ein NoGo für mich und hoffentlich auch viele andere!
 
@Bruba: kann ich zwar verstehen, der online zwang ist in diesem Fall aber noch das kleinste Problem.
 
@Bruba: Sehe ich auch so. Spiele Städtebausimulationen eigentlich sehr gerne, aber nicht so.
 
@Schneewolf: Dorfsimulation...
 
@Bruba: Was stört dich so sehr daran? Ich hatte noch keine großen Probleme, weder bei Simcity noch bei Starcraft 2 und schon gar nicht bei Battlefield 3.
 
@desire: Was ich daran stört? Ganz einfach: ich gebe Geld für ein Produkt aus und kann nicht sicher sein, das ich es immer nutzen kann. Wenn es den "Herrschaften" einfällt, das die Server zu teuer sind und diese Abschalten, dann viel Spaß beim spielen!
 
@Bruba: Mir ist noch kein Fall bekannt wo die Server zur Authentifizierung abgeschalten wurden. Kannst mir aber gern mal ein Beispiel nennen wenn du eins hast.
 
@desire: http://www.ea.com/de/1/service-updates teilweise gar nicht mehr spielbar, oder gar nicht mehr online spielbar weil eben auch kein LAN Modus vorhanden ist.
 
@fraaay: Da wurden lediglich die Online-Services abgeschalten, offline kannst du die Spiele trotzdem noch spielen.
 
@Bruba: Was war das früher doch schön. CD/DVD einlegen, installieren, Key eintippen, geniessen. Kein Online-Zwang, keinerlei Gängelung, neue Patches/neuer Content kostenlos. Man wusste es zu schätzen und gab gerne 50€ für ein neues Spiel aus. Wenn die Gier bei all den Herstellern dann allerdings zu gross wird, kommen solche Sachen dabei raus. Da wird halbfertige Software auf den Markt geworfen, die man nur mit Gängelungen zum laufen kriegt. Neuer Content wird wie Gold-Brickets gehandelt. Leider weiss die jüngere Generation nicht, dass es auch mal anders war und kauft es trotzdem fleissig.
 
@ctl: Na was hat es denn für nen Sinn in der Vergangenheit zu schwelgen? Früher wars auch mal sooooo schön auf Kreidetäfelchen zu schreiben und jetzt ist man gezwungen IMMER NEUE PAPIERHEFTE zu kaufen und IMMER NEUE MIENEN für die Kullis. Ach war das früher schön. Schade dass die ganzen jungen Menschen nicht wissen, dass es früher auch anders ging... Hörst dich an wie meine Oma oO Wenn es jemanden stört, dass man online sein MUSS dann kauft mans nicht... Es gibt ja anscheinend genug Menschen die es nicht stört und fleißig kaufen.
 
@hempelchen: Was is das denn bitte für ein dummer Vergleich!!! Warum heute Menschen auf Papier schreiben sollte dir doch bewusst sein, oder warst du nie in der Schule!!! Mach mal deine Prüfung mit Kreidetäfelchen, wo nur der letzte akt. Stoff vorhanden ist. Denn was vorher war, hast du ja weg gewischt, kannst es dir nicht nochmal anschauen! Um es kurz zu machen, Papier dient in dem Fall als Nachschlagewerk und irgendwann wird es digitalisiert. Dann kannst gern auf dem Tablet rumschreiben, aber auch hier mit dem Vorteil, alles später nochmal anschauen zu können.
 
@BuzzT.Ion: Es geht hier eher darum, dass grundsätzlich Änderungen als schlecht dargestellt werden anstelle sie anzunehmen. Die Menschen sollten langsam in diesem schönen Land mal anfangen nicht alles gleich schwarz zu sehen. Wobei das auch nicht richtig ist. In den meisten Fällen sind es nur einige Wenige die sich dafür aber um so lauter aufregen, wenn sich etwas ändert. Natürlich hat es einen Grund warum ein Online-"Zwang" herrscht. Grundlos wird kein Unternehmen soetwas in die Wege leiten. Aber es ist anders und stört nun eins-, zwei Personen. Und idR. stört es viele die Spiele bis dato nicht bezahlt haben (ich sage nicht dass es alle betrifft, aber viele). Ich habe nichts dagegen und die Meisten menschen auch nicht. Die ewig gestrigen die sich darüber beklagen dass DAMALS mal was anders war, sind in meinen Augen nicht das Maß der Dinge.
 
@hempelchen: Ein Onlinezwang ist in keinster Weise gerechtfertigt, es sei denn es ist ein reines Onlinespiel ohne Einzelspielermodus! Und das ist dieses Spiel auf gar keinen Fall. Will ich alleine spielen, möchte ich dies tun können ohne Internet haben zu müssen, will ich mit andren Spielen ist klar, Internet muss vorhanden sein. Die machen das nur um Raubkopien vorzubeugen und das finde ich total schlecht. Da muss es andre Wege und Mittel geben. Die Ausrede, dass eine Dateien immer direkt vom Server geladen werden weil die Rechner das nicht schaffen würden halte ich für falsch. Denn heute besitzt ein großteil der Spieler anständige Rechner die alles ohne Probleme schaffen!
 
@hempelchen: Dass du ein Spiel kaufst und dich über die oben genannten Punkte ärgerst, könnte ich verstehen. Dass du allerdings versuchst, deine Anspruchslosigkeit zu verteidigen, kann ich nur als dumm betrachten.
 
@ctl: Ich stimme dir zu das oft der Termindruck zu groß ist und das Spiele halbfertig auf den Markt geworfen werden, aber du tust so als hätte jeder früher die Spiele gekauft....
 
@messias17: und du tust so als würde heute jeder Spiele kaufen. Wenn du glaubst, dass Origin oder Daueronlinezwang die Piraterie eindämmen, liegst du sowas von auf dem Holzweg... sämtliche Steamspiele gibt es auf einschlägigen Seiten kostenlos zum herunterladen. Und diese lassen sich dann offline spielen. Früher haben sicherlich nicht alle Spiele gekauft - aber die, die es getan haben, wurden dafür zumindest nicht bestraft - mit schlecht-programmierter Software und Daueronlinezwang sowie DLC-Regenfluss.
 
@divStar: ich sehe nichts schlimmes am onlinezwang. Ist halt meine persönliche Meinung. Wohne allerdings auch an einem Ort der nie Probleme mit Internetanbindung und Geschwindigkeit hatte. Aber was völliger quatsch ist, ist das man früher keine schlecht programmierte Software bekommen hat. Vielleicht hatte ich andere Spiele als du aber ich kann mich noch sehr gut an die Spiele-Zeitschriften erinnern die die neuen Updates auf CD dabei hatten. Spielbar waren einige Spiele am Anfang des Releases auch nur mit krampf. Was sich allerdings geändert hat, ist der Anspruch an der Software.
 
@messias17: ganz abgesehen davon, dass es auch an zentralgelegenen Wohnorten Probleme mit dem Internetzugang geben kann (mein Internetzugang zum Beispiel ist nicht besonders stabil, obwohl er es laut Telekom und 1&1 sein müsste), ist diese Sichtweise ziemlich egoistisch, denn nur weil es dir gut geht weil du schnelles und stabiles Internet hast, heißt es nicht, dass andere das auch haben. Außerdem ist die Qualität der Software im Zeitalter des digitalen Vertriebs massiv gesunken weil man nun Fehler mit einkalkuliert und sich sagt "ach - falls da was kommt, bügeln wir es halt mit einem Update irgendwann wieder aus". Früher ging das nicht unbedingt. Das mit den Updates auf Zeitschriften-CDs war die Preemble zu dem, was wir jetzt haben. Es gab (90er) Spiele, die mussten nicht jeden Monat aktualisiert werden - und man musste erst recht nicht permanent mit dem Internet verbunden sein, obwohl man kein Onlinespiel spielt. Was sich geändert hat, ist das Bewusstsein der Publisher: Spieler blechen selbst für minderwertige Ware Geld und Gängelungen a la Onlinezwang ohne Mehrwert nehmen sie auch problemlos in Kauf. Wäre ich Publisher, würde ich sicherlich noch dreister sein - warum? Weil die Meute dumm genug ist und trotzdem zahlt. EDIT: @BuzzT.Ion: lustig ist, dass in Wirklichkeit damit kaum Raubkopien Einhalt geboten wird. Wenn der Code erst einmal emuliert/gehackt ist, hat der Käufer das Nachsehen weil er immer noch Origin installieren muss, weil er immer online sein und auf die Gnädigkeit von EA angewiesen ist, dass die Server auch laufen und schnell genug sind. Die Raubkopierer tun nen Patch drauf und es läuft.
 
@ctl: Was ich im ersten Moment dachte als ich deinen Comment las: Moment - vor ca. 5 Jahren haben sich die Leute noch unglaublich darüber aufgeregt das die Spiele nun mit 50€ unglaublich teuer sind, die meisten Gamer wünschten sich die alten Euroboxen und dicke Handbücher zurück. Traurig, wenn die eigenen Ansprüche immer weiter sinken - dominiert durch die schlichtweg stark reduzierte Qualität der Produkte :-/
 
@kazesama: da hast du leider Recht :/. Aber auch heute gibt es ein paar Spiele, die qualitativ hochwertig und günstig sind. Sie sind natürlich nicht für jedermann geeignet - aber mir fällt da spontan Giana Sisters Twisted Dreams ein. Solche Spiele - vor allem wenn sie dann nur noch 5 Euro kosten - kaufe ich gerne auch bei Steam. Updates werden kostenlos nachgereicht und die Qualitat, Musik und Grafik kann sich mit Vollpreisspielen problemlos messen.
 
@hhgs: Ja und? Das Spiel ist super gut! Lediglich die kleinen Stadtkarten sind nicht so toll, aber das kann man gut ausgleichen wenn man mehrere Städte in einer Region besiedelt.
 
@hhgs: ich spiele das spiel jetzt von beginn an und hatte bisher eigentlich keine wirklich großen probleme.. klar, zu beginn war es doch noch etwas sehr buggy, aber inzwischen lässt es sich gut spielen.
 
Dieses Spiel zu spielen grenzt an kasteiung und nein EA hat nichts gelernt.Wer sich SimCity trotzdem kauft is selber schuld :) Wie war das mitm Sadist undm Masochist?Der eine spielt SimCity und der annern guckt ihm dabei zu oder so ähnlich :P Grüße
 
They'll never learn... Traurig...
 
Geniales Spiel... seit Update 7.0 auch Brücken und Tunnel...

Hatte damals beim PC-Launch schon keine Probleme und hatte sie auch jetzt beim Mac nicht. Im Gegenteil, hab mich gefreut wie Bolle, dass die Lizenz auf beiden Systemen gültig ist.
 
@JS87: Ich kann Deinen Kommentar nicht deuten. Der Inhalt wirkt sarkastisch, der Stil scheint ernst gemeint.
 
@davidsung: Es mag ja durchaus Leute geben, die tatsächlich keine großartigen Probleme feststellen konnten, oder denen die - im Vergleich zu den Vorgängern - kastrierten Maps nichts ausmachen. Ich hatte ganz zu Anfang mit SimCity eigentlich auch keine Probleme (mal von Serverüberlastung abgesehen, aber da bin ich durch diverse MMOs eh schon abgestumpft :P). Allerdings wurde es - zumindest für mich - dann doch irgendwann sehr langweilig und im Endeffekt habe ich mich geärgert, das Geld dafür hingeblättert zu haben. Ich hätte in der Hinsicht damals meinem Kopf vertrauen sollen und nicht meinem Bauchgefühl... ;)
 
@davidsung: Ich weiß nicht was die aktuellen Tarife für solche Forenbeiträge sind, aber da hat sich wohl jemand gerade ein paar Euros verdient: Das hier ist ein typisches Beispiel für einen gekauften Kommentar: Der Autor hat genau 1 Kommentar bei WF veröffentlicht, und beginnt seinen Kommentar direkt mit einer extrem positiven Bewertung des Spiels, obwohl man normalerweise zunächst auf den Kritikpunkt des Artikels eingehen würde, das tut er aber erst als drittes. Als zweites Preist er neue Features an, welche in überhaupt keinem Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels stehen. Und als viertes versucht er den Kauf der Lizenz noch mal schmackhaft zu machen indem er erwähnt das die Lizenz auf beiden Systemen gültig ist. Wenn man sich Home-Shopping Kanäle ansieht, oder ähnliche unseriösen Verkaufssituationen, sieht man dass das hier im Prinzip die gleiche Masche ist. Armutszeugnis für EA das die so etwas nötig haben, und es beweist das die Probleme nicht aufhören werden, denn auf solche Weise verkauft man keine hochwertigen Produkte, sondern versucht Schund unter die Leute zu bringen.
 
@master_jazz: Sorry... Aber ich hatte auch eigentlich sehr wenig probleme mit SimCity und es hat Spaß gemacht es zu spielen. Naja nach einem Monat wars ausgelutscht, wie bei jedem SimCity Teil. Werds wohl später nochmal anspielen. Auf meinen Mac kommts aber nicht drauf.
 
@master_jazz: Haha... sensationell... Ich wünschte es wäre so. Im Grunde bin ich sogar gegen EA. Die Command & Conquer Reihe haben se ziemlich verhunzt.
Und selbst im SimCity bin ich auch kein Fan, von den Mini-Maps, aber da muss man halt 3-4 Städte bauen, die sich unterstützen.

Aber ich muss auch sagen, habe noch nie einen so schlecht Bewerteten, ersten Kommentar geschrieben ;)

Da wäre ja selbst Reddit von gnädiger gewesen ;D
 
Ich bin immernoch ziemlich deprimiert, dass die einfach keine größeren Karten einbauen... das ist sooooo schade. Es ist für mich der Hauptgrund, warum ich schon nach ein paar Stunden keine Lust mehr hatte. Sim City 4 habe ich damals hunderte Stunden gespielt....
 
@nick1: Jep, mit 4x so großen Stadtflächen und Terraforming würde es echt Spaß machen, eine schöne Stadt/Landschaft zu gestalten. Selbst ein Fluss mitten durch die Stadt würde dann nicht stören. Aber so dreht es sich am ca. 100 000 Einwohnung alles nur mehr um Platzoptimierung und ob man nicht doch noch irgendwo auf eine Straße verzichten kann, damit man noch einige Quadratmeter mehr Fläche bekommt.
 
@nick1: das ist das einzige was mich wirklich stört.. ist ja inzwischen als DLC wohl wenigstens bestätigt, dass größere maps kommen werden..

ich verstehe eine Sache aber ohnehin nicht.. wieso gibt es überhaupt Stadtgrenzen? :P ich meine, wir haben das jahr 2013.. man könnte doch theoretisch ne riesige map bauen und ich kann mich dann entscheiden wo ich dort den ersten spatenstich machen will.. ich will städte bauen mit zentren, industriegebieten und vororten.. das ist nach wie vor meines erachtens nicht möglich und wird es auch mit größeren maps nicht sein.
 
Gerade auf Macs hätte ich erwartet, dass es funktioniert, da es hier ja doch nur ein sehr begrenzte Anzahl an Ausstattunsvarianten gibt und somit locker testbar gewesen wäre. Anscheinend können bzw. wollen sie einfach nicht...
 
Warum sollten sie auch, wenn die Leute sogar den größen Rotz noch treudoof kaufen!
 
"Das ist Qualität, einer wie der andere." Hätte Loriot gesagt. ;)
 
Die Gemeinde der Mac Spieler ;) Wer macht sowas?
 
@maximus3: verstehe deinen Satz jetzt nicht.
 
@voytela: Vielleicht meint er "Wer spielt auf dem Mac?" oder er weiß vielleicht auch selbst nicht was er meint.
 
Da hat sich Einfach Abartig ja wieder mal was geleistet. Hat wirklich wer geglaubt es würde beim Mac besser laufen?
 
ich finde sim city sollte man zugleich mit windows 8 und einem surface verkaufen.. So kann der Verkäufer auch 100% sicher sein, das sein Kunde kein Problem auslässt.. Diese 3 Produkte ergänzen sich eigentlich perfekt..
 
@Horstnotfound: welche Probleme verursacht Windows 8 oder das surface denn ausser dass es dem horst nicht gefältt?
 
Leute, die sich über SimCity aufregen, sollten es mal mit Cities XL probieren. Das Spiel geht nur offline und kannst deine eigene Welt erbauen. Das Spiel ist um längen besser aber auch ansprichsvoller als SimCity. Legt es euch zu!
Zum Onlinezwang sollte man NEIN sagen, aber kann man es nicht, sollte man diese Person in die Klapse stecken oder einfach für Dumm/Naiv erklären. Sorry das ich es so drasutisch sage, aber ist einfach mein Eindruck davon. EA-Spielekäufer in Kombination mit Origin scheinen keinen eigenen willen zu haben und wollen sich verarschen lassen.
Ruhe in frieden, Hirnschmalz der EA-Spielekäufer in Kombination mit Origin.
 
@Niviaracerco: Cities XL gibt es aber nicht für MAC.
 
@radar74: stimmt. leider. Aber anstatt den Mac neu zu starten und das in Windows zu spielen, wo es schon fertig installiert auf mich wartet, spiel ich lieber alles andere.
 
Volles Verständnis für EA. Damit konnte wohl niemand rechnen!
 
EA-Spielekäufer sind nicht alle dumm! Bei Sims 3 ist man nicht zu gezwungen Origin zu installieren, was ich auch tunlichst vermieden hab, wozu auch. Allerdings bei Battlefield 3 musste ich, hatte aber nie probleme mit Origin. Hätte mir gern den neuen SimCity Teil zugelegt, aber für 80 €? Dann noch Onlinezwang? Noch dazu war von vornherein abzusehen, was das für ein Desaster wird.
Ich sehe nicht die gesamten EA-Spielekäufer als dumm, sondern nur diejenigen die tatsächlich SimCity 5 gekauft haben. Und diejenigen die sagen "Mir machts Spaß", sollten vielleicht mal den neuen Teil mit den Vorgängern vergleichen und überlegen was SC5 für ein Mist ist.
 
Hahaha größter Flop des Jahres
 
Ich hatte ja gerne ein Simcity 3k HD remake eg. eine Version mit besserer Grafik, Am besten Plattformunabhängig.
 
Es war nichts anderes zu erwarten.
 
Alter, was Maxis und EA da abliefern ist echt eine Schande für die Serie! Geht garnicht!! Nur gut, das ich mir das Spiel nicht gekauft habe!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

SimCity im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles