Galaxy Gear: Screenshots aus Begleit-App zu sehen

Samsung hat bereits vor ein paar Tagen bestätigt, dass man auf bzw. im Vorfeld der IFA seine Smartwatch Galaxy Gear enthüllen wird. Nun sind Screenshots aus der Begleit-App aufgetaucht, sie zeigen einige Funktionen der "intelligenten Uhr". mehr... Samsung, App, smartwatch, Galaxy Gear, Gear Manager Bildquelle: @evleaks Samsung, App, smartwatch, Galaxy Gear, Gear Manager Samsung, App, smartwatch, Galaxy Gear, Gear Manager @evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Minicomputer am Handgelenk (Smartwatch), ein Minicomputer am Ohr (Google Glass), ein Minicomputer in der Hosentasche (Smartphone), ein Minicomputer im Rucksack (Tablet) und ein (Mini)computer in der Notebooktasche. Alles dabei, ich kann das Haus verlassen. ^^ Bin aber echt gespannt, ob sich diese intelligenten Uhren durchsetzen. Ich denke eher nicht, aber lasse mich gerne überraschen. :)
 
@Runaway-Fan: Außer die Uhrzeit anzeigen erschließt sich mir kein wirklicher Sinn. Man holt sich doch nicht ein Galaxy Note mit einem großen Display um dann auf einem Minidisplay weiter zu machen _._
 
@M4dr1cks: dient wohl eher als notification centre auf dem handgelenk
 
@-adrian-: Oder um Erinnerung, Anrufe bzw. Musik zu steuern.
 
@M4dr1cks: Ich glaub das weiß Samsung auch nicht so genau. Die haben die Smartwatch ja nur gebaut weil es hieß das Apple an einer iWatch arbeitet.
 
@M4dr1cks: Erinnerungen, Benachrichtigungen, Steuerung von Anrufsignalen, Steuerung der Musik-App, Anzeige von Navigationsdaten, Anzeige von Vital-Daten. Das sind jetzt so die ersten Dinge, die mir in den Kopf schießen. Ob man nun den Komfort den Vorrang geben will und sich dafür eine Smartwatch kauft oder nicht, tja... das ist eine Sache, die kann man nur selbst entscheiden.
 
@M4dr1cks: doch. weil es nicht jede benachrichtigung wert ist auf dem großen display angezeigt zu werden.

mich nervt es jedes mal ab wenn es vibriert ich es raus hole und es war nur ebay. oder personen wo ich keine lsut habe zu antworten. oder ein anruf und man ist grad beschäftigt nur ein blick aufs handgelenk und fertig. abgesehn davon freu ich mich drauf damit power amp steuern zu können. sofern die uhr unter 200 € kostet wird sie vorbestellt sobald dies möglich ist. ich hoffe nur das das note 3 nicht so gut wird sonst wird das alles echt teuer ^^
 
@Tea-Shirt: Und wieder meine Antwort: gibt es schon von Sony! ;-) Und die Smartwatch 1 von Sony ist ab ca. 80€ erhältlich, was die neue Smartwatch 2 für um die 100€ erwarten läßt.
 
Oh ja! Wer freut sich nicht schon auf die ganzen tollen Samsung-Apps dafür: S Time, S Countdown und vor allen Dingen: S Battery Countdown. Letztere läuft aber nur drei Stunden, dann ist der Akku leer. Abet jetzt mal Spaß (ein bisschen) beiseite: Wofür braucht das Ding eine Kamera? Soll man damit nachgucken, ob man Ohrenschmalz im Gehörgang hat? Mit dem Ding will bei der Displaygröße wohl niemand ernsthaft Videotelefonate führen!
 
@AhnungslosER: Warum nicht, finde ich auf jedenfall interessant, damit Videotelefonie zu machen, oder über Lautsprecher zu telefonieren. Oder die Uhrzeit abzulesen. Vielleicht ist ja auch ein Laser mit dabei.
 
@shriker: Ein Laser nicht, aber vielleicht ein Laserschwert (in Lego-Star Wars-Größe ;-) )
 
@AhnungslosER: Ich glaube für eine Google Play Zertifizierung ist eine Kamera nötig. Vielleicht auch für das schnelle paaren von Geräten, wenn kein NFC vorhanden ist.
 
"mit jedem beliebigen Android-Smartphone" - wenn der Erstkontakt NFC erfordert, bleiben doch eh nicht mehr viele mögliche kompatible Phones übrig, oder?
 
@DRMfan^^: Im ersten Screenshot steht aber auch "Connect manually". Also ich denke das wird auch ohne NFC funktionieren... aber wer weiß das schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!