Roaming: EU knickt vor Telekom-Konzernen ein

Die neuesten Pläne der EU-Kommissarin Neelie Kroes zur weiteren Reduzierung von Roaming-Gebühren und der Durchsetzung eines EU-weiten Telekommunikations-Binnenmarktes ging den Unternehmen dann doch zu weit. mehr... Europa, Neelie Kroes, StartupEurope Bildquelle: Sebastiaan ter Burg / Flickr Europa, Neelie Kroes, Kroes, StartupEurope Europa, Neelie Kroes, Kroes, StartupEurope Sebastiaan ter Burg / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man kann sich auf dem Weg nach einem vereinten Europa nicht immer die Rosinen herauspicken. Ich werde es noch erleben, daß sowas wie Roaminggebühren der Vergangenheit angehören.
 
@Z3: Bist du schon 92 Jahre alt?
 
@RebelSoldier: Ein paar Tage fehlen noch ;)
 
@Z3: Die Vorteile für Globalisierung, Vereintes Europa, etc gelten nur für Konzerne. Für Konsumenten gibt's, Regionalcodes, Importverbote, Roaming-Gebühren, etc.
 
@moribund: Das ist oft so der Fall. Da stimme ich Dir zu.
 
@moribund: Vollkommen richtig - diesen Affen sollte man gehörig den Marsch blasen!!! 10 Cent für ein MB??? Spinnen die komplett?
 
Die 10Cent/min find ich ja fast noch okay. Aber nicht für 1MB. Da sind die 1,5Cent angemessener, da sollte nochmal nachgebessert werden! Dringendst! Ansonsten ist inet im Ausland weiterhin nur mit lokalem Tarif oder WLAN möglich, quasi wie eh und je!
 
Wann soll das mit den 10 cent pro MB passiert sein? Meines Wissens zahl ich pro MB immer noch so um die 50 cent? Hab ich was verpasst?
 
@hcs: Mißverständniss, es geht bei den 10 Cent nur um die zusätzlichen Roaminggebühren bei Nutzung im Ausland und nicht um die immer pro MB von deinem Provider erhobenen Gebühren.
 
@Helmut Baumann: ups, danke für die Info. Denkfehler meinerseits. :)
 
@Helmut Baumann: Nein, das sind die Kosten die du fuer einen Megabyte im Ausland zahlen musst. Dein Provider hat nicht das recht dir weitere Kosten aufzudruecken.
 
@-adrian-: Das würde dann bedeuten, der Provider habt kein Recht Roaminggebühren zu verlangen.
Und über was diskutieren wir dann hier ?
 
@Helmut Baumann: dass die proviser heulen weil die roaming kosten geringer sind als die inlaendisch beanschlagen. Merkste was?
 
Hätte mich gewundert wenn es nicht so wäre.
 
Tja... da sieht man mal wieder, wer die tatsächliche Macht bei der politischen Gestaltung hat :-) / :-(
 
Ne, ich sag nichts mehr dazu. Aber man sieht wer wirklich regiert. So ist das in fast allen Bereichen.
 
Würde mich interessieren, wieviel das Nachgeben von EU-Kommissarin Neelie Kroes die Telekom und die anderen Großunternehmen gekostet hat.
 
Wird Zeit das mal jemand die 1000 Größten Konzerne auflöst oder Verstaatlicht. Warum bezahlen wir überhaupt noch Politiker, lasst doch gleich alles die Konzerne machen! Leute, geht gegen die da oben vor, bei jeder Gelegenheit, macht was dagegen!
 
Genau! Die großen Konzerne bestimmen die Politik. Lobbyismus ist eine Vorstufe der Korruption...
 
@Gerdo: ob da wer mit einem Geldkoffer nach Brüssel gefahren ist?
 
Kurz zusammengefasst: Man weiß eigentlich gar nichts und spekuliert nur. Es wird auch null darauf eingegangen, in wiefern das Gesamtprojekt, welches ja bis 2016 abgeschlossen sein soll, betroffen ist.
 
@kkp2321: Ja, es steht auch überhaupt nicht in der News, was nun Inhalt des neuen Regulierungsentwurfes ist, den es "dem Vernehmen nach" gebe, und worin die "technischen Verbesserungen" bestehen, ausser dass die stärkere Deckelung der früheren Fassung nicht mehr enthalten sei. Und "es liegt der Verdacht nahe", dass die EU-Kommission "eingeknickt" ist. In der Artikelüberschrift ist es auch schon eine Tatsache und kein Verdacht mehr. Natürlich ist es auch per se nicht abwegig, was hier in der News spekuliert wird, Argumente werden jedoch keine genannt.
 
Firmen und Lobby macht Politik und sonst gar niemand!
 
Das waren wohl Ordentlich Schwere Geldkoffer wenn die EU unter dem Druck eingebrochen ist!
 
"Diese hätten dort ihre Bedenken gegenüber dem Vorhaben dargelegt." Aha...you don't say.
 
Sie hat ein Rückrad wie ein Gummibärchen. Weichgespült durch die Lobbyisten. SHAME ON YOU!
 
Hm, und was stimmt nun ? http://www.onlinekosten.de/news/artikel/54313/0/EU-bleibt-ihrem-Plan-treu-Roaming-Kosten-vor-dem-Aus?utm_source=rss2&utm_medium=feed
 
Könnten mit 3 Cent überhaupt die Terminierungsentgelte abgedeckt werden? Wenn die Anbieter zu einem Minusgeschäft gezwungen werden sollen, kann ich gut verstehen, dass sie sich mit Händen und Füßen wehren.
 
@JanKrohn: eine abschaffung der terminierungsentgelte wäre auch mal zu überdenken. das ist doch eigentlich nur ein hin und herschieben von geld und endet in einer nullsumme
 
so bekommt der Begriff "Offline" wieder eine ganz besondere Bedeutung.
 
Last die Gebühren für SMS doch so bestehen !!!
Es gibt ja schließlich noch Wats App
Kommentar abgeben Netiquette beachten!