Surface Pro: Microsoft senkt in Deutschland Preise

Anfang August hat Microsoft sein x86-Tablet Surface Pro in einigen Märkten "für eine begrenzte Zeit" gesenkt, Deutschland war davon aber nicht betroffen. Nun ist es bei uns so weit, das Microsoft-Tablet mit Windows 8 ist nun um 100 Euro günstiger ... mehr... Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da wartet man wohl eher auf die Surface 2 - Generation. Ich denke MS ist viel zu spät dran mit der Preissenkung.
 
@teclover:
Die dachten sich :"Google verramscht jetzt sein Nexus, dann machen wir mit und bieten unsere Hardware auch mal zum günstigeren Preis an." Mit dem Unterschied, dass das Surface Pro trotzdem vermutlich niemand kauft (oder seeeehr wenige) und das Nexus auf mydealz mal eben auf knapp 5000° gevoted wurde und weg geht wie warme Semmeln...Irgendwas machen die in Redmond falsch. :S
 
@b0a1337: Aber was? Das Surface Pro kann man schwer mit dem Nexus vergleichen, ist immerhin ne ganz neue Geräteklasse. Das Surface 1 wird sich nie wahnsinnig gut verkaufen, das 2er vermutlich auch nicht. Aber bis zum 3er sag ich mal könnte es schon sein das MS es genug gepusht hat. Schlechtes Gerät ist es ja nicht.
 
@TYPH00N:
Ist es nicht, ich hab auch nicht versucht Smartphone gegen Tablet zu stellen. War nur eine rein preislich/käuferische Sache.
Ich glaube MS stände besser dar, wenn sie von Anfang an die Surfaces als reine Tablet-OS Sache etabliert hätten ohne die Idee aufkommen zu lassen, dass man mit einer zweiten x86 Version richtige Programme installieren kann. Hätten die eins mit FullHD nem Tegra 3/4 gebracht in 7/10" mit einem Preis von 3-400€ von Anfang an wäre der Erfolg viel größer gewesen. Aber so beruft sich jeder darauf, dass ein vollwertiges System ja besser sei. Apple bietet schließlich auch kein OSX auf dem iPad an. Wozu auch?!
 
@b0a1337: Da könntest du recht haben, ja. Die Leute sind glaub ich einfach verwirrt und wissen nicht wirklich was das Surface eigentlich ist. Und wenn sie dann das Pro um 700-800 € sehen gehen sie sich ein Nexus/iPad kaufen ohne zu wissen warum der Preis so hoch ist^^. Vielleicht wäre es auch aber andersrum besser. Gleich NUR das Surface Pro anbieten um den selben Preis wie das iPad. Dann könnte man mit einer genausoguten Verarbeitungsqualität und einem leistungsfähigerem System punkten.
 
@TYPH00N:
Da geb ich dir Recht. Andersrum also nur das Pro zu verkaufen, hätte aber glaub ich weniger Absatz gemacht als mit der Methode die ich vorgeschlagen habe, nämlich nur auf die RT Variante zu setzen. Einfach aus dem Grund weil es günstiger ist und vermutlich mehr Abnehmer finden würde.
 
@b0a1337: iOs beruht aus OSX....daher stimmt deine Aussage nicht
 
@b0a1337: Stimmt. Aber mit einem Tablet mit PC-Betriebssystem hätte man viel weniger Konkurrenz als bei einem Tablet mit aufgebohrten Smartphone-Betriebssystem. Denn da müssten sie sich gegen das Nexus, iPad & Co durchsetzen, und das ist erst recht schwierig wie man sieht.
 
@Supereagle: Aber es ist nicht OSX, ganz einfach.
 
@Supereagle:
iOS ist nicht OSX, du hast Unrecht. Ganz einfach. iOS etwas völlig anderes.
 
Würde ich meinen PC nicht zum spielen brauchen würde ich es mir sofort kaufen. Aber so zahlt es sich irgendwie nicht aus wenn man eh ein Smartphone hat.
 
@TYPH00N: Doch, wenn man z.B. mit OneNote arbeitet dann ist so ein Tablet bzw. Tablet-PC Gold wert. Möchte das nicht mehr missen.
 
@L_M_A_O: Für einen Notizsblock? da ist es beim besten willen zuteuer, da reicht einer von MacGeiz für 0,49 cent.
 
@Zewa: Günstiger ja, aber besser? Nein. Wenn man jede 2-3 Wochen fürs Studium einen neuen Block kaufen muss und den Überblick da verliert da sehnt man sich schon eine Alternative herbei, die in nahezu allem besser ist.
 
Wenn MS den Preis nicht noch weit unter eine UVP von 500€ drückt wird es nie was im Massenmarkt!
 
@tobi14: Ein Tablet mit Ultrabook Hardware für unter 500€, warum?
 
@L_M_A_O: Weil man es sonst schwer hat in diesen Markt vorzudringen! Erst muss MS investieren um ernten zu können!
 
@L_M_A_O: Weil es sonst keiner kauft. Knapp 800 Euro ist Wucher. Das bleibt weiterhin wie Blei in den Regalen liegen.
 
@karacho: Gell.. wo smartphones doch schon fuer 700 zu haben sind
 
@-adrian-: 700 für ein Smartphone muss nicht sein. Das Nexus 4 kostet 200€ ein exzellenter Preis.
 
@joness: kommt drauf an was man will .. ausserdem wurde der preis hierfuer auch erst vor kurzem gesenkt und es hat wahnsinnige 16gb speicher
 
@joness: Da ist das Samsung Ativ S aber besser von der Preis/Leistung.
 
@L_M_A_O: ein Tablet mit aktiv Lüfter und 1kg Gewicht, warum?
 
Ein wirklich schönes Gerät, der einzige Kritikpunkt ist da leider die Akkulaufzeit, mein aktueller Tablet-PC hat auch 5h Akkulaufzeit und ist von 2008, möchte daher wenn dann auf ein Gerät wechseln was deutlich mehr Stunden Laufzeit hat.
 
@L_M_A_O:
MacBook Air^^ mit Haswell (Y)
 
@b0a1337: Mag aber keine Apple Geräte, sowieso will ich ein Tablet oder einen Tablet-PC mit einem Digitizer^^ Arbeite fast nur mit OneNote und Visual Studio.
 
@L_M_A_O:
war ja auch eher ein Joke ;) :P
 
@L_M_A_O: Kauf dir ein Ultrabook mit Touch. Damit kannst du wenigstens arbeiten.
 
@Jean-Paul Satre: ? Ich hab doch gesagt was ich gerne hätte, warum soll ich mir dann ein Ultrabook kaufen, womit ich dann nicht so arbeiten kann wie bisher?....
 
@L_M_A_O: Wäre ich dein Chef, würde ich dich mit deinem Tablet zum Teufel jagen. Visual Studio aufm Tablet: LOL. Vermutlich programmierst du dann auch mit einem Gamepad, oder?
 
@Jean-Paul Satre: Ich sagte: "Tablet oder Tablet-PC". Da ich ja ein Tablet-PC habe und deshalb eher zum Tablet greifen würde, könnte ich ja weiter auf dem Tablet-PC proggen und den Tablet zum testen der Apps und OneNote nutzen(der Tablet-PC hat nämlich noch kein Touch)^^
 
@L_M_A_O: Überteuerter Schrott sag ich nur. Für den Preis bekommst ein top ausgestattetes Notebook oder Ultrabook, ohne Fettfinger und Schmierspuren auf dem Display.
 
@karacho: diese "modernen" grabsch-notebooks mit schmierdisplay finde ich auch eine Katastrophe. Hier wird mit sinnloser Technik versucht künstlich Nachfrage zu generieren nach Dingen die die Leute nicht brauchen
 
Ich beschäftige mich derzeit intensivmit der Anschaffung eines Gerãtes iwo zwischen Ultrabook und Tablet. Meine Anforderungen haben sich dahingehend manifestiert: Haswell, Tastatur, 11 bis max 13", am liebsten ein Convertible, (Touchscreen plus Tastatur ist enfach genial... ), W8 pro, nativer HDMI- oder DP-Ausgang, Rechenleistung für PS, CAD, 3D, 256 GB Speicher (nicht mehr, aber auch nicht weniger, der Rest liegt auf dem Server), Ach ja: anstãndige Lautsprecher bitte auch noch ;) Das Surface hätte ich vlt. Vor einem 3/4 Jahr gekauft, heut nimmer.
 
@kleister:
Also wer 3D mit nem Notebook/Ultrabook macht dem ist eh nicht zu helfen. Dafür holt man sich nen echten i7 mit HT und knallt 32GB RAM +SSD rein. Hab ich zumindest für Cinema4D bei mir so :P und der schufftet echt gut.
 
@b0a1337: Ich brauche das nur für Visualisierungen on the fly, da reichen i5 und 8 GB voll kommen. Bewegtbilder render ich gar nicht. Und obendrein hab ich natürlich auch noch den klassischen Rechner. Passt also schon ;)
 
@kleister: Kauf dir ein vernünftiges ultrabook zum arbeiten und ein Nexus 7 zum entspannten lesen /chillen.
 
Ich hab hier ein Surface pro mit 128 GB rumstehen. Hab gerade mal noch 32 GB von 110 GB frei. Die 64er Version ist für jemanden der Office & ein paar Programme installieren möchte ziemlich unattraktiv.
Wenn man dann noch ein paar MP3 für unterwegs mit nimmt ist der Speicherplatz ziemlich schnell weg. Das Argument mit den Onlinespeicher ist nur dann interessant wenn man einen Hotspot in der nähe hat. und das ist im Zug/Bus meistens nicht gegeben.
 
@RedBullBF2: Das Ding hat doch einen Micro SDXC Kartenslot. Lässt sich also problemlos noch einmal um 64GB erweitern. EDIT: Notfalls noch einen USB3.0 Stick anklemmen, wenn man wirklich ne Menge Daten mit schleppen will/muss.
 
und immer noch utopische Preise für sowas. Werden Sie nicht los. Maximal 300€ mehr ist der Schrott nicht wert.. Jedes Notebook für 300€ kann mehr......
 
@aedmin: genau deshalb ist das surface ja auch ein Milliarden Grab für Microsoft. Es ist einfach ein sinnloses Gerät.... IMHO
 
@joness: möchte echt gerne mal wissen, welche Leute, die anscheinend das Wort Wirtschaftlichkeit oder Kosten-Nutzen-Analyse noch nie gehört oder gelesen haben, da Minus gevotet haben. Schon sehr interessant. Allerdings kann man wohl kaum von dem Klienté mehr erwarten. Doch es sind eher wahrscheinlich Leute, die es sich bereits gekauft haben und jetzt merken, was es für ein Fehlkauf war :>.
 
Bei MS fällt der Groschen pfennigweise, wer sich nicht anpasst stirbt aus, da ist der der Markt gnadenlos.
 
Die nächste Ramschaktion beginnt... Mal schauen, wie weit die noch mit den Preisen herunter gehen. 779 für ein 23GB Tablet, dass als 64GB angebpriesen wird.... uha...
 
Ich stimme meinen Vorrednern zu. Die Preis Senkung kommt viel zu spät und ist viel zu gering. Wenn Microsoft dieses Riesen-Tablet mit äußerst schlechter Akku Laufzeit in diesem Leben nochmal verkaufen will dann für 300 bis 400 Euro maximum.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte