Android-Vize Barra verlässt Google in Richtung China

Überraschend hat die Nummer 2 des mobilen Betriebssystems von Google, Hugo Barra, in der Nacht auf heute seinen Abschied aus dem Unternehmen angekündigt. Barra wechselt nach Asien und geht zum chinesischen Hersteller Xiaomi. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Sean Kenney Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Sean Kenney

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Handy von Xiaomi ist alles andere als ein iPhone oder ähnliches, zwar ist die Oberfläche ähnlich, aber das Smartphone ist ein Plastikbomber, viel schlimmer als Samsung. Es sieht auf den Bildern viel besser aus als es eigentlich ist.
 
@shriker: Und das behauptest du auf Basis welcher Begründungen?
 
@kemalXxX: Ich hab hier eins neben mir liegen. ;)
 
"Laut AllThingsD soll Barra eine Beziehung zu einer Google-Mitarbeiterin unterhalten haben, die Dame soll nun mit Brin zusammen sein."

"Normalo" vs. Milliardär - ein Schelm wer Böses dabei denkt...
 
@devilsown: Der Mann war bestimmt kein armer Schlucker ;)
 
@Homer9: deshalb auch die Anführungszeichen ;-)
 
@devilsown: Hab ich übersehen :P
 
@devilsown: Ihr Name ist Amanda Rosenberg. https://plus.google.com/108933734205917047590/posts
 
@kemalXxX: woher weißt du das? :D
also meins ist sie nicht, aber ist bekanntlich alles geschmackssache ;-)
 
Wäre ich ein Troll, dann würde ich jetzt "die Ratten verlassen das sinkende Schiff" sagen, aber ehrlich gesagt wüsste ich nicht, in welchem Bereich es Google schlecht geht.
 
@Wuusah: Wird von der NSA bezahlt um unsere Daten rauszurücken, dies resultiert in einem Imageschaden. Ob dieser das Unternehmen juckt, ist eine andere Frage...
 
@SuperSour: "Wird von der NSA bezahlt." Wer wurde das nicht? Hat jetzt nicht wirklich was mit Google zu tun.
 
@Wuusah: Das erste was ich bei der Überschrift gedacht habe ist, ob der wohl der NSA auf den Schlips getreten ist und sich absetzen musste... ist zwar Blödsinn, aber die Spekulationen mit den Damen, die da hochgespült werden, sind noch bizarrer -> ich mache mir über den Sinngehalt keine weiteren Gedanken.
 
Schade. Hugos Auftritte waren immer sehenswert. Positiv ist jetzt aber das sich Know-how breiter verteilt. Das kommt der ganzen Branche zu gute.
 
@hundefutter: Seltsame Logik! Wie soll das denn der ganzen Branche zugute kommen, wenn er zu einem (kleinen) Hersteller wechselt? Damit wird sein Wissen wohl deutlich exklusiver als bei Google, wo es jedem ODM zur Verfügung steht.
 
@AhnungslosER: Er hat zweifelsohne gute Arbeit bei Google geleistet. Als Führungspersönlichkeit hinterlässt man immer ein Stück Know-How und Methodik bei den Mitarbeitern. Davon profitiert kurzfristig Xiaomi, langfristig aber auch Partner und Konkurrenten von Xiaomi. Die Anfängliche Exklusivität wirkt nach einiger Zeit wie ein Katalysator. Wenn es das nicht tut würde schlussendlich ein Monopol entstehen.
 
@hundefutter: Also dass es den Partnern hilft kann ich ja noch verstehen. Aber wie solles der Konkurrenz helfen?
 
Sie wollen wie Apple werden? Nach Weggang des Gründers immer abstürzen? PS"das Aus seiner Ehe Anne Wojcicki" - ich kaufe ein "mit"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check