Eric Schmidt: Ellisons Aussagen sind 'einfach unwahr'

Google gegen Oracle, (geschätzter) Teil 5342: Eric Schmidt hat auf die jüngsten Aussagen von Oracle-CEO Larry Ellison geantwortet und dessen Vorwurf, Google habe skrupellos bei Java geklaut, als "schlichtweg unwahr" bezeichnet. mehr... Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Bildquelle: 3dnews.ru Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Fall wurde vor Gericht geklärt, was jetzt passiert ist einfach peinlich. Wenn Ellison mit dem Urteil nicht einverstanden ist kann er es ja anfechten. Bei öffentlichen Schlammschlachten gewinnt keine Partei.
 
@hundefutter: Es gewinnen die Zuschauer, die sich schon mit Popcorn vorbereitet haben :)
 
@Wuusah: naja gewinnen ist relativ... dieses "gezicke" kostet leider auch geld... und das geld muss auch irgendwoher kommen!
 
@hundefutter: Ellison hat seine Meinung mittgeteilt und mit dieser hat er per Definition von "geklaut" durchaus Recht. Google hat die "Struktur, die Abfolge und die Organisation" der APIs von Oracle (also deren Idee) übernommen. Das Gericht hat entschieden, dass es keine schützenswerte Idee ist, es ist und bleibt aber eine Idee.
 
@gutenmorgen1: genau, Technologie-Klaus hat zugeschlagen, aber bei einem frei zu verwendendem Produkt, dennoch würde ein anderer Richter die ganze Geschichte anders sehen. Android ist eine beinahe 1zu1-Kopie von Java, das schlimme, man kann nicht direkt gewohnt Java programmieren sondern muss leicht umdenken - und davon hat keiner etwas. Vermutlich wär eine zusammenarbeit mit Oracle/Sun sinniger gewesen, aber Google will dafür kein Geld ausspucken - Schade.
 
Der Schmidt könnte echt Komiker werden. An Real-Satire ist der kaum zu überbieten! "Der Manager schreibt, dass Google, [...] es am liebsten vermeide, "in öffentliche (Schlamm-)Schlachten mit anderen Unternehmen hineingezogen zu werden"". Ne, hineingezogen wollen die da natürlich nicht werden. Die Schlammschlachten eröffnen sie lieber selber, siehe: http://allthingsd.com/20121010/eric-schmidt-android-apple-is-the-defining-fight-in-the-industry-today/ oder die Versuche Windows Phone-Nutzer von Google Diensten auszuschließen. Also wenn eins mal feststeht, dann dass der Schmidt Schlammschlacht kann. Er mag nur nicht von anderen in eine hineingezogen werden!
 
@AhnungslosER: Würdest du eine Schlacht kämpfen wollen die du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlieren würdest?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!