Gamescom Awards: Playstation 4 beste Hardware

And the winner is … Zum Abschluss der Spielmesse Gamescom sind in Köln die Awards 2013 verliehen worden. In der Kategorie Hardware konnte sich die Playstation 4 durchsetzen, mit gleich vier Awards punktete Electronic Arts. mehr... Gamescom, Gamescom 2013, Spielemesse, Koelnmesse Bildquelle: Koelnmesse Gamescom, Gamescom 2013, Spielemesse, Koelnmesse Gamescom, Gamescom 2013, Spielemesse, Koelnmesse Koelnmesse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Bestes PC-Spiel:
Battlefield 4 (Electronic Arts)" Oh Gott.. Da kann man mal sehen was alles schlechtes sogar gewinnt....
 
@L_M_A_O: Was gibt es denn an BF4 auszusetzen?
 
@sLiveX: man würde gern mal neue Spielideen sehen, nicht jedes mal das gleiche mit neuer Grafik. Wie langweilig.
 
@treyy: Battlefield 4 hat neue Grafik? Es ist ein großes BF3 DLC... Mehr nicht...
 
@Magguz: Alleine die LIVE-veränderbaren Level sind eine eigenständige Nummer wert.
 
@Cornelis: Meinst du die gescripteten Ereignisse? Die gabs doch schon bei BF3 und Gebäude zerstören gabs auchs schon bei BF3, zwar nicht mit den ausmaßen aber das hatte andere Gründe als die Engine!
 
@treyy: z. B.? Ich mein, mittlerweile gibt es doch so gut wie nichts was es nicht schon wo anders gegeben hat?! Wenn das übernommen wird, dann jammern die Leute genauso a la "geklaut hier mimimi, geklaut da mimimi..". Außerdem ist BF4 nicht nurn Grafikupdate von BF3, es gibt haufenweise Änderungen die die Spielweise komplett auf den Kopf stellt. @Magguz, das stimmt nicht ;).
 
@sLiveX: Wenn du meinst... Es ist für viele ein Standalone DLC... BF3.1...
 
@sLiveX: Kann dir grad leider keine nennen. Gerade weil es schwer ist sich was neues auszudenken, sollten man die belohnen die es mit besten Willen versuchen. Und vielleicht ein Spiel auszeichen, das [hier war ein "s" zu viel] nicht perfekt ist aber gute Ansätze neuer Ideen zeigt.

Einfach mal etwas in die Kontroverse gehen und die Dauergewinner (gefühlt immer Shooter) liegen lassen ;)
 
@treyy: Wie z.B. Total War: Rome 2 :)
 
@treyy: Spec Ops The Line hat mal was neues gezeigt. War zwar auch ein Shooter aber seit langem mal wieder einer bei dem man sich mal richtig Gedanken macht.
 
@sLiveX: Es kommt über Origin, das reicht
 
@sLiveX: Da gibt es einiges, wie z.B. die Zerstörung von Gebäuden, die Politik von EA, die furchtbare Engine,..., aber mal davon ab, welche Änderungen verändern die Spielweise im Vergleich zu BF3?
 
@L_M_A_O: Naja, über die Politik von EA brauchen wir uns gar nicht unterhalten, die war bisher unter aller Sau und das wissen wir. Wie das mit dem neuen Boss wird, sehen wir ja erst von Zeit zu Zeit. Das hat aber mit dem Spiel ja nichts zu tun. Die Zerstörung, okay ist Geschmackssache, die gehört nun mal zu Battlefield und bietet viele taktische Möglichkeiten. Das einzige was ich an der Engine auszusetzen hatte war bisher die Hit Detection aber sonst?.. Nun ja, die Supression wurde komplett umgekrempelt, sprich: Im Nahkampf gibt es kaum bis gar keine und wenn dann nur über den Supporter, die Random Bullet Deviation gibts nicht mehr, viel mehr Recoil, Gerüchten zufolge bis zu 7 verschiedene Granaten (4 davon bereits bestätigt), Wenn du jemanden "Quick-Revivest" dann hat dieser nur 20 oder 30% Health. Wenn du die Paddles auflädst, dann hat der wiederbelebte 100% und das geht auch nur 3 mal (Genau wie bei BF 2), Im Wasser kannst du nun schneller schwimmen, tauchen, schießen, messern, reparieren, C4 nutzen, du kletterst die Leitern viel schneller hoch, und oft brauchst du nicht mal mehr ne Leiter um aus dem Wasser klettern zu können. Mittels Levolution kann man es den Gegnern verdammt schwierig machen. Es gibt nun einen Spectator Modus - Gut für den eSport.. Das ganze Game ist jetzt viel Skillorientierter als es BF3 ist/war. DICE hat extrem viel umgesetzt was die Community seit längerem fordert.. Also einfach nen BF 3 Abklatsch ist BF 4 definitiv nicht.
 
@L_M_A_O: Die Besucher haben ja entschieden... von daher haben diese Titel keinerlei Aussage. Das die PS4 siegt liegt an der Negativ-Einstellung aufgrund der Nachwehen der E3 und Negativpresse.
 
@DARK-THREAT: Ist klar... Und wenn die XBox gewonnen hätte wäre es verdient und klar und toll usw... Das die XBox Community derzeit einfach die kleinere ist, ist kein Wunder... Das müsst ihr einfach mal akzeptieren ;)
 
@DARK-THREAT: Genau, die potentiellen Kunden haben entschieden, also keine Aussagekraft. Ist das Ergebnis nicht konform zu meiner Meinung, akzeptiere ich es nicht ...
 
@_rabba_u_k_e_: Ist das nicht momentan gang und gebe bei der vernarrten XBox Community? Pros werden akzeptiert, egal aus welch tiefen Abgründen im Internet aber Pros (und dadurch Negative Punkte für die XBox) für die andere werden bis zum Tode angezweifelt!
 
@Magguz: Keine Ahnung, so tief stecke ich da nicht drin. Mir ist nur dieser eine Kommentar etwas sauer aufgestoßen.
 
@L_M_A_O: erstens: es ist schon mal na ganz andre engine die hier rendert (bf3=frostbite 2, bf4=frostbite 3), das gameplay wurde ebenfalls komplett überarbeitet (grösster unterschied is hier wohl der commander modus) aber auch ansonsten hat EA (und nein ich bin bei leibe kein ea fanboy, dafür hab ich mich viel zu oft über die schwarz geärgert) hier eben wieder sehr gute arbeit gemacht die eben auch entsprechend gewürdigt wird. du verwechselst das ganze sicher mit COD ;) da is seit jahren das selbe spiel in neuen schuhen ;)
 
@Contor: "ganz andre engine" Also bitte, bist du im Entwicklerteam oder woher weisst du das? Klar, da steht jetzt eine 3 bei der Frostbite und das sagt uns jetzt was? Neuentwicklung oder nurn eine Frostbite2 mit miniwinzigen Änderungen?! Who knows? Das Gameplay ist das gleiche...
 
@L_M_A_O: toller BASH, ja wirklich, manche mixen da noch Argumente oder solchen Müll mit rein !!
 
@CvH: @TheBNY: Was für ein Bash? BF3 ist z.B. fast unspielbar durch den Delay vom Netcode. Wir werden ja zur Öffentlichen Beta sehen ob sie es geschafft habe dies zu beheben. Der nächste große Kritikpunkt ist die Zerstörung von BF3 und BF4, bei BF4 hat sich leider absolut nichts positiv verändert, die Zerstörung ist immer noch 0815 Script. Ich weiß nicht wie man sich das so noch schön reden kann...
 
@L_M_A_O: Wieder viel Dummgelaber hier um nichts. :D Köstlich
 
Bin ja mal gespannt ob sony die ps4 anfang september auch auf der IFA zeigt... bisher waren sie mit konsolen ja immer gut vertreten in Berlin
 
Wiedie ps4 den award haben kann ist mir ein Rätsel, die kiste flimmert wie sau und 2 Konsolen waren am Mittwoch schon hin, wow das ist Hardware!""
 
@Razor2049: Wie kann eine Konsole flimmern ???
 
@Seth6699: indem der konsole seit ps1 antialiasing ein fremdwort ist. Killzone war ein graus auf der kiste
 
@Razor2049: Die PS4 Games wurden mit PCs wiedergegeben, warum gibt es dazu eigentlich keine News? (MS wurde dafür gehatet!): http://tinyurl.com/lxjmgk6
 
@DARK-THREAT: Es wurde nur NfS auf dem PC gespielt... und das weisst du ;)
 
@DARK-THREAT: Da musst du EA fragen warum die es noch nicht geschafft haben das auf der PS4 zu demonstrieren. Auf der E3 hat man die ganzen großen Games schon auf der PS4 gesehen. Aber was ist das Problem daran, wenn ein Publisher sein Game zeigen will, selbst wenn es "nur" ein PC ist. Lieber haben die Leute die Möglichkeit das Spiel anzuspielen als überhaupt nix zu sehen.
 
@Razor2049: Ich frage mich eher, wo die Jury die PS4 gesehen hat? Also ich habe glaube ich eine Konsole gesehen, ansonsten nur PCs und vermeintliche (weil ich keine weitere Info sehen konnte) PS4-Developer-Boxen. Die Xbox One war auf jeden Fall deutlich stärker sichtbar. P.S.: auch wenn's euch nicht gefällt, aber genauso war es leider. Ich hätte mich gefreut, mal einen PS4-Controller ausprobieren zu können oder auch mal echte PS4-Grafik zu sehen.
 
@HeadCrash: Die Besucher haben wie jedes Jahr auch gevotet.
 
@HeadCrash: am sony stand waren doch zig ps3. Nur infamous und killzone konnte man nichtmal selbst spielen, nur assasins creed, knax und so flieger game. An der flieger demo warn als ich am mittwoch da war, schon 2 konsolen matsch. Hab ne killzone live vorführung bekommen und war mega enttäuscht. Da hat ms deutlich geiler auf die kagge gehauen, killer instinct und allen voran forza warn der hammer, vor allem durch das neue pad, bei dessen ich nie gedenkt hätte das die rumble motoren in den schulter tasten soviel ausmachen!!!!
Ist wie force feedback im lenkrad, einfach göttlich
 
@Razor2049: Genau an dem Stand bei Sony hab ich mich nicht angestellt, weil ich keinen Bock hatte, drei Stunden zu warten, um dann Knax zu spielen. Sehr schade fand ich, dass der Watchdogs-Stand quasi den ganzen Tag geschlossen war. Hätte ich gern mal angezockt.
 
@HeadCrash: ja ich stand da, aber danach bin ich und freundin raus, und wir wussten beide, die one ist eine gute entscheidung, so ein rotz, zig konsolen mit knax und assasins creed. Und in nem dark room lief killzone und infamous, wobei killzone fürchterlich aussag
 
@Razor2049: Nach den ganzen Meldungen zu MS kein Wunder, allerdings ist dies wirklich nicht gerade gerecht,, wenn man ehrlich ist und die ganze Peripherie mit einbezieht muss Kinect 2.0 gewinnen, das hat den deutlichsten Sprung in der Entwicklung gemacht.
 
Die "besten Spiele" kann man in 2 Kategorien einteilen: entweder ein nagelneuer Shooter oder die zwanzigste Version des Spiels....
 
Was ist an der PS4 besonders? Ist doch nur eine klassische Spielkonsole mit mittelprächtiger Hardware...
Da hätte ein Oculus Rift schon eher den Award verdient.
 
@borbor: "mittelprächtiger Hardware" Und das von jemandem der keine Ahnung hat... Respekt für diese objektives blabla!
 
@borbor: Was hätte deiner Meinung nach gewinnen sollen? Eine Konsolenmaus von Microsoft?
 
@HatzlHotzl: Xbox One + Kinect ist da deutlicher innovativer und interessanter und das stimmigere Gesamtpaket an Hardware.
 
@mike1212: "Beste Hardware" was hat das eine mit dem anderen zu tun? Deine Meinung nach hat ein CPU mit mehr Leistung den Preis nicht verdient weil der schwächere andere eine Schleife drum hat?
 
@Magguz: Er hat aber recht. Der Preis heißt "Beste Hardware inkl Peripherie", worunter ich Controller, Kinect/Eyecam auch verstehe. Nicht nur eine theoretische Spitzenleistung des als Arbeitsspeicher eingesetzten Graphikspeichers und evtl mehr Shadereinheiten.
 
@DARK-THREAT: Und ihr meint die Kinectkamera die auf der Gamescom recht häufig versagt hat, hat den Preis mehr verdient? Na wenn ihr meint...
 
@Magguz: Ich habe etwas ganz anderes bezüglich der Lantenz, Gesichtserkennung gelesen. Dass in 150dB Lauten Hallen die Spracherkennung/Steuerung nicht ganz funktioniert, ist wohl normal.
 
150db... Aber mit Sicherheit nicht! Ab 120 Dezibel können bereits nach kurzer Einwirkung Hörschäden auftreten. Was die Gesichtserkennung angeht, ist ja ganz witzig, aber wirkliche Ähnlichkeiten konnte ich bei den eingescannten Gesichter nicht sehen...
 
@Magguz: Also ich kenne dieses Video der Frau: http://tinyurl.com/mtw7qh3 Und finde, dass es schon gelungen ist. Natürlich hab ich bei der Lautstärke übertrieben, wird um 80-90 dB gewesen sein, eben laut, dass man dies nicht gut nutzen kann. Ich kenn ja die Messe aus den letzten Jahren, man kann sich nichtmal vernünftig unterhalten (Geschrei, Gebrüll, Laute Musik aus allen Richtungen) - wird Zeit, dass die Messe nichtmehr in den Ferien in NRW ist, wie damals (erste Schulwochen im September).
 
@DARK-THREAT: Genau das Video meine ich... Bis auf die Haut- und Haarfarbe und natürlich die Frisur hat die Dame keine Ähnlichkeit zu ihrem digitalisiertem ich... noch nicht mal die Brille...
 
@Magguz: Naja, also eine Ähnlichkeit ist deutlich zu sehen. Es geht bei dieser Funktion auch nicht darum, eine exakte Kopie der Person vor der Kamera zu kreieren. Dass Kinect schon in der Version 1.0 so etwas kann, wissen wir schon seit ewigen Zeiten. Nicht umsonst wird Kinect oft genug eingesetzt, um 3D-Objekte zu scannen und zu replizieren. Bei Kinect Rivals will man eine "Hero"-Version der Person erstellen, also eine stilisierte Version. Und das finde ich recht gelungen.
 
@DARK-THREAT: "Ich habe etwas ganz anderes bezüglich der Lantenz, Gesichtserkennung gelesen." --- In der Erkennung von Details ist Kinect 2 wirklich gut. Aber bei schnelleren Bewegungsabläufen reagiert das System nur mit deutlich sichtbarer Verzögerung. Und die Spracherkennung der XBox One hat selbst in ruhigeren Vorführbereichen noch öfter mal Schwierigkeiten die Sprachbefehle durchweg korrekt zu erkennen. So ganz rund und zufriedenstellend läuft Kinect meiner Ansicht nach noch nicht.
 
in your face! Xbox One
 
@Commander Böberle: da gebe ich dir recht
xbox one !!!
 
Ihr habt echt probleme ganz erlich -.-
 
Nach den ganzen Meldungen zu MS kein Wunder, allerdings ist dies wirklich nicht gerade gerecht, wenn man ehrlich ist und die ganze Peripherie mit einbezieht muss Kinect 2.0 gewinnen, das hat den deutlichsten Sprung in der Entwicklung gemacht.
 
@grinch66: Klar müsste es das, wenn es so funktionieren würde wie angepriesen!
 
@Magguz: Das wird es sicherlich noch. Die Spracherkennung auf der Messe bewerte ich erst mal nicht, da es keinem realen Einsatzszenario entspricht. Kinect 1.0 funktioniert ja im Wohnzimmer schon sehr gut, da wird 2.0 wohl kaum schlechter sein. Was die Latenzen angeht, hab ich nur das Video gesehen und war echt überrascht, da ich schon Live-Demos gesehen habe, die nahezu latenzfrei waren. Entweder hat MS hier noch was "verschraubt" oder auch das liegt an der Extremsituation "Messeumgebung". Immerhin sind da dauernd Störungen durch Leute, die durch das Erkennungsfeld laufen vorhanden.
 
@HeadCrash: Also die Videos die ich gesehen habe, waren in einem abgetrennten Raum... Abgesehen von den Latenzen gab es genug Momente wo Kinect noch nicht einmal reagiert hat! Aber nach den ganzen Videos weiß ich schon warum Kinect nichts für mich ist. Dieses stramme sitzen vor dem TV damit ich auch jede Geste ausführen kann dazu dann noch ständig die Hand vom Controller um mir im Gesicht rum zu fummeln und nebenbei mit Körpereinsatz spielen... Das wird sich beim Coregamer schnell erledigen! Bisschen Sprachsteuerung ok, aber das rumkaspern vorm TV wird so gut wie allen recht schnell aufn Sack gehen, selbst denen die das hier gerade verteidigen als wäre Kinect deren Idee! ;)
 
@Magguz: Du meinst wahrscheinlich diese Spieledemo, bei der man durch an die Schläfe fassen die Sicht umschalten konnte? Das ist nur eine Demo. Z.B. das Ausweichen oder hinter der Ecke Vorschauen durch zur Seite lehnen, ist für mich kein echter Körpereinsatz. Ich hab noch keinen Gamer gesehen, der nicht bei einem Angriff instinktiv den Körper bewegt hätte und wenn Kinect das auswerten würde, wäre das ein echter Mehrwert, für den man als Spieler nicht mal viel machen müsste. Und genau auf solche Dinge warte ich schon seit Kinect 1.0. Ich spiel z.B. gerade Splinter Cell Blacklist auf der 360 und ich find es z.B. cool, dass ich dort Personen ablenken kann, indem ich sie einfach rufe. So was gefällt sicherlich nicht jedem, aber es eröffnet neue Möglichkeiten. Controller-Gaming ist nun schon soooo alt, da wäre es schön, wenn sich mal was verändern/verbessern würde, vor allem in Richtung "Immersion".
 
@HeadCrash: Keine Frage, Controller gaming ist alt und könnte sehr leicht revolutioniert werden... Aber da schaue ich lieber in die Richtung wie die VR-Brille Oculus Rift. DAS hat für mich einen Mehrwert! Aber Kinect ist für mich so ein Zwischending was nicht wirklich lange hält... Das ist wie das zwischending "Netbook"... War kurz IN und schnell wieder out weils doch nichts anständiges ist! Aber so eine Brille lässt dich in das Spiel richtig eintauchen und hat auch bessere möglichkeiten Daten von dir auszuwerten... Und so lange das noch nicht massentauglich ist, zock ich lieber weiter mit Controller!
 
@Magguz: Dass so was wie Oculus Rift mal Massenware wird, daran glaube ich ehrlich gesagt nicht. 3D ist schon größtenteils daran gescheitert, dass die Menschen nicht spezielle Brillen tragen wollen. Und jetzt sollen sie sich so was wie Oculus auf den Kopf setzen? Ich bin da echt skeptisch. Ich persönlich würd's zumindest nicht für längere Spiele nutzen wollen
 
@HeadCrash: Naja 3D finde ich auch nur halbherzig umgesetzt. Eine Brille aufsetzen die keine weitere Brille zulässt (ist für Brillenträger ein KO für die Technik)... Dann ist das kein 3D sondern eine Tiefenwirkung... Und zu guter letzt, ich kanns einfach nicht ohne Augenkrämpfe gucken! Ständig verliere ich die Fokussierung und meine Augen brauchen ewig bis ich das dann wieder hinbekomme...
 
@Magguz: Hmm.. bei den gängigen Systemen sollten aber normale Brillen problemlos mit den 3D-Brillen funktionieren. Meistens scheitert es eher daran, dass die 3D-Brillen einfach nicht groß genug oder falsch geformt sind, als dass man sie über einer Brille tragen könnte. Wobei es, bis auf bei der Shutter-Technik, kein Problem sein sollte, die Filter auch als Aufsteckmodul für normale Brillen anzubieten.
 
@HeadCrash: Du bist kein Brillenträger :D Das ist einfach ekelhaft zwei Brillen auf zu haben! Vor allem wenn ich an diese unergonomischen Kino-3D-Brillen denke ;)
 
@Magguz: Stimmt, bin ich (noch) nicht. Und ich mache große Bögen um jeden Optiker ;) Aber hast ja recht, optimal isses nicht, weil es solche Aufklipsdinger nicht gibt. Aber der ganze autosterioskopische Kram ist noch schlimmer. Da hab ich tatsächlich noch keine einzige gute Umsetzung von gesehen.
 
@HeadCrash: Ich bin auch erst seit 1,5Jahren ein Brillenträger... Früher hab ich gute Augen gehabt... Jetzt bin ich fast 30 und werde zerbrechlich :(
 
@Magguz: Siehste, daher geh ich nicht zum Optiker. Ich weiß, dass meine Augen nicht mehr so gut sind wie früher und bin sicher, dass der Optiker mir irgendeine Sehhilfe verpassen würde. Genauso wie ein Allergologe seltsamerweise IMMER Allergien findet, die er behandeln kann :)
 
@HeadCrash: Da haben wir mein Problem! Ich bin links Kurzsichtig und recht Weitsichtig... Das macht Kopfschmerzen :-/ Eigentlich habe ich nicht viel Dioptrin, aber der unterschied zwischen den Augen machts nötig. ... Ach egal, wir schweifen ab :D Hat ja gar nichts mit dem Thema zu tun ;) Ich mag Kinect nicht ;) (find aber auch das Touchpad auf dem PS4 Controller unnötig)
 
@Magguz: Ich mag Kinect weiterhin und es funktioniert mit Brille genauso gut wie ohne :-P Und leider hatte ich keine Gelegenheit, den PS4-Controller auf der Gamescom zu testen. Der Xbox One-Controller ist spürbar angenehmer und besser (im Sinne von präziser) als der 360er. Und ich fand den 360er immer um Welten besser als den PS3-Controller. Da sind mir z.B. die Trigger viel zu "matschig".
 
@HeadCrash: Ist ja auch OK ;) Nur nervt mich dieses "das ist Tatsache" tierisch, weil es einfach nur Geschmackssache ist! Und mein Eindruck von Kinect war einfach, dass es im jetzigen Zustand überbewertet ist und zu viele Hoffnungen darauf gesetzt werden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles