Bericht: Samsungs Smartwatch Galaxy Gear zur IFA

Im zukunftsträchtigen Hardware-Segment Smartwatches scheint sich Samsung Electronics anzuschicken, als erster der großen Hersteller seine Interpretation des Armbandcomputers vorzustellen. Laut Bloomberg ist es am 4. September soweit. mehr... Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Bildquelle: Moveplayer Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Moveplayer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das mit den Smartwatches wird meines erachtens total überbewertet - egal wer die auf den Markt bringt.
 
@LastFrontier: nicht ganz, so müssen die Menschen nicht jedes Mal ihr Handy rauskramen aus den Taschen wenn Nachrichten/Anrufe kommen :) ergo wieder ein Schritt zum "Faulismuss", daher werden Sie sich auch durchsetzen....
 
@skrApy: Eben von daher sehe ich das nur als Gimmick. Und vor allem als Stromsauger. Denn je nachdem wie das genutzt wird sind da wohl auch ruckzuck die Akkus leer. Statt immer mehr fragwürdiger Spielereien sollten die Hersteller endlich mal dafür sorgen dass anständige Akkus entwickelt und verbaut werden damit Smartphones mal eine vernünftige Laufzeit haben.
 
@LastFrontier: Ich bin mal gespannt, was Apple zu dem Thema bringt. Immerhin scheinen die nicht vor zu haben, Akku, Display und die Recheneinheit in ein Gehäuse zwingen zu wollen. Laut deren Patentanträgen sitzen die Akkus im Armband, was u.U. auch mehr Kapazität verspricht. Es wäre auch denkbar, dass Apple die Uhr nicht nur als Zusatz zum Smartphone entwickelt, sondern es mit Siri auch möglich macht, Emails und SMS per Spracherkennung zu beantworten oder eben auch Telefonate zu führen. Solche Dinge sind nur dadurch bis jetz kaum möglich, weil die nötige Akkukapazität gefehlt hat.
 
@LastFrontier: Sehe ich ähnlich, hab ich aber auch schon bei den Tabletts gedacht als Apple mit dem iPad kam. Aber wer hat heute denn noch eine Uhr an? Und wer will diese täglich aufladen. Eine Uhr die regelmäßig ein Update benötigt... nein Danke!
 
@DrEmmettBrown: besser als eine uhr mit software die nie ein update bekommt wie der müll von sony ;)
 
Warum soll ich mir eine Uhr an den Arm hängen? Das Smartphone ist sowiso immer dabei. Eine Smartwtch zeigt die Betreffzeile einer Mail, und dann? hole ich doch das SP raus. Erst wollen alle Displays über 4,3 Zoll, und nun soll eine kleine Uhr die Lösung sein?? Klasse.
 
@Knütz: Es sind halt Menschen.
 
@Knütz: Das ist genauso sinnvoll,, wie Rolltreppen und Fahrstühle, und hinterher rennen alle in Fitnessstudios :D
 
@Knütz: Also ich benutze eine Armbanduhr, weil ich nicht das Smartphone rauskramen müssen will. Ich hatte auch schon den Fall, dass ich nicht zum Aufladen meines Smartphones gekommen bin und nach 1 1/2 Tagen war er dann halt mal leer.
 
@Knütz: Wenn ich unterwegs bin, bekomme ich aber nicht immer mit, wenn eine Benachrichtigung oder Mail reinkommt. Ich kann mir die Einsatzgebiete einer Smartwatch schon gut vorstellen. Aber es wäre halt aktuell noch nicht mehr als nur ein Gimmick, das stimmt so weit.
 
Und ich dachte es wird etwas, was das Smartphone nur unterstützt. Also Uhrzeit, Nachrichten, etc...
So wird das doch nur wieder viel zu riesig und frisst zu viel Akku...
Ich will endlich was flaches und kleines, was nicht aussieht als ob man Bärenarme braucht...
 
Solange keine neue Technologie dahinter steckt, und man mit Bluetooth kommunizieren muss ..... zum Scheitern verurteilt.
Bluetooth verbraucht noch zu viel Energie, das Handy UND die Uhr muss geladen werden. BT kann immer nur mit 1nem Zubehör arbeiten, .... funktioniert dann wieder prächtig mit der Freisprecheinrichtung im Auto ... etc.
 
@firefoxy: Bitte erst informiern und dann schreiben! BT4 braucht nahezu keine Energie mehr.
 
@firefoxy: Hab Maus und Tastatur per BT an meinem Mac. Weiß nicht, ob es für Mobilgeräte andere Spezifikationen gibt, kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen.
 
@jimbojones: bitte probiere es gleichzeitig zu verwenden z.b. Game, und dann gib mir Feedback. Danke.
 
@firefoxy: Geht völlig problemlos in CS:S und Diablo 3, auch im OS kann ich gleichzeitig tippen und die Maus bewegen.
 
Bei mir kommt keine Uhr an das Handgelenk ohne Full-HD Auflösung und 10 Point Multi-Touch.
 
@mailbox73d: Die Samsung Galaxy Watch S4 von 2017 hat dann ein 6,3 Zoll Display mit 4k Auflösung und Gedankensteuerung.
 
@mailbox73d: 5 point Mulitouch ist völlig ausreichend. Denk mal drüber nach ;)
 
@dognose: Da hast du recht. Aber so könnte man ja z.B. mit Freunden ein Multiplayergame spielen. ;)
 
Ich freue mich auf die erste Uhr mit 5 Zoll Full-HD Display.
Vielleicht stellt Samsung dann auch die passenden Pullover her :-)
Aus patentrechtlichen Gründen bringt dann wahrscheinlich auch jeder Hersteller seine eigene Uhrzeit raus!
 
Kamera? 1GB RAM? Dual Core Prozessor? ... Ich verstehe ja, dass Samsung wiedermal auf dem Datenblatt punkten will, aber ist das alles wirklich nötig, um ein paar Infos und die Uhrzeit anzuzeigen?
 
@algo: Es wollen doch auch die neusten 3D-Games auf der Uhr gezockt werden !
 
@algo: Ich denke eher, dass Samsung wieder mal nur Geräte herstellt, ohne zu hinterfragen, ob es denn auch sinnvoll ist. Die Featureritis wird bei denen umsichgreifen.
 
@wingrill4: Sowie bei Apple mit der Smartwatch?
 
@Knerd: Wirst sehen, es wird anders. Geduld!
 
@wingrill4: Ah ja :D Wird anders, die Uhr hat keine Kamera oder wie? :D
 
@algo: Fertigt Samsung eigentlich noch schwächere SoCs? Man hat einfach ins Lager geschaut und günstige und effiziente Hardware gesucht mittlerweile ist man bei diesen Spezifikationen auf diesem Basislevel. Kamera ist vielleicht kein Must-Have aber doch z.B. für weitergeleitete Videoanrufe oder so nützlich. PS: Ich glaube eine Kamera ist auch nötiges Feature für eine Google Zertifizierung.
 
Bericht und Gerücht: Know the difference
 
@botl1k3: Ne Uhr haben und Zeit haben sind auch 2 unterschiedliche Dinge.
 
Das wäre doch die Möglichkeit Tizen ins Rennen zu schicken oder nicht? :D
 
1 GB RAM für ne Uhr? Meine braucht 0 Bytes
 
@Windowze: Meine hat auch 1GB RAM ist aber auch ein Smartphone :D
 
@Windowze: Garantiert hat deine Uhr (sofern diese nicht analog ist) einen Speicher. Auch wenn dieser nur ein paar Bytes sein wird. ;)
 
bin schon echt gespannt =)

da ich mein note 2 nun echt nicht zum umschalten von musik raus nehmen will wäre das perfekt bis jetzt seh ich über mein mw600 leider nur den aktuellen song kann aber kaum etwas machen außer vor und zurück =)

ahja und "Nomura-Analysten Chung Chang Won" find ich jetzt doch lustig
 
@Tea-Shirt: Du hast mir grad einen Einsatzzweck für Smartwatches gegeben :D
 
Oh man! Hoffentlich erfinden / konstruieren die nun auch bald den Menschen, der das alles komplett und vollständig bedienen und nutzen kann. Die meisten Handy-Benutzer verwenden doch heutzutage schon nicht alle Funktionen ihres Smarthandys.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter