Samsung & LG: Smartphones bekommen 'Kill Switch'

Die koreanischen Smartphonehersteller wie Samsung, LG und Pantech werden von der dortigen Regierung verpflichtet, ihre Geräte ab Werk mit einer Diebstahlschutzfunktion auszurüsten. Dieser sogenannte "Kill Switch" soll die Smartphones im Fall eines ... mehr... Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy Express Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy Express Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy Express Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber bitte im James Bond Stil :)
 
@Wuusah: Ich sehe schon die nächste große Schlagzeile. Hacker knacken die Internetsite wo man sein Handy als gestohlen/verloren melden kann und sperren Weltweit Millionen Handy...
 
@Wuusah: Du meinst also "Kill Switch" im wörtlichen Sinne? ^^
 
@Ansibombe: Das wird den Dieben eine Lehre sein :)
 
@Wuusah: Oder im "Kobra, übernehmen Sie"-Stil. Waren zwar Tonbänder, aber geht sicher auch bei Handys
 
@Wuusah: Nein, eher im Mission Impossible Stil :)
 
@Wuusah: Braucht man dann eine "Licence to Kill Switch"? ^^
 
Wird das nicht über die Software gelöst?!
 
Damit die Regierung bei einem Putsch alle Mobiltelefone ohne Problem deaktivieren kann.
 
@Edelasos: Das sehe ich auch als den Haupthintergund für diese Funktion.
 
@Sentry: In Europa eigentlich undenkbar, aber für Regierungen in Asien und dem nahen Osten ein Segen.
 
@Edelasos: O, das glaube ich nicht - denk nur mal was vor paar Monaten in Frankfurt und London passiert ist, das Mekka und Medina der Kapitalismus! :)
 
@Edelasos: Ganz genau, der vorgeschobene Grund erinnert doch stark an das Mantra der "armen Kinder" die man vor dem bösen Netz schützen muss, und munter sperrt und zensiert. Betrachtet man nämlich das gejammer der türkischen Regierung um Erdogan und den Ärger, den durch Twitter gut organisierte Demonstranten verursacht haben, wird klar warum Regierungen nach solchen Mitteln suchen. Wer jetzt argumentiert, dass bei Aufständen einfach die Handynetze abgeschaltet werden könnten, vergisst dass man damit auch den eigenen Kräften ein wichtiges Werkzeug nehmen würde. Ich werde jedenfalls KEIN Handy kaufen wo unkontrollierbar von außen jemand mein Gerät abschalten kann.
 
What a shame.
 
immerhin tut die regierung da was. hier bekommen die provider es ja nicht mal hin, IMEI's zu sperren.
 
@LoD14: Es geht da ja auch nicht um den Diebstahl. Das ist doch nur das Argument welches das eigentliche Argument überdecken soll.
 
Android Device Manager funktioniert nur auf Google Geräten, also nur Nexus Tablets und Phones...
 
@crimey: Auf meinen Galaxy Geräten funktioniert es. Es funktioniert bei allen ANdrouid Geräten, sogar bei Android Handys mit 3.X als Version.
 
@kingstyler001: Ich hab ein Galaxy S3 und da funzt es nicht. Liegt wahrscheinlich an der CustomRom xD... Aber die StockRom von Samsung bietet sowas ja auch an, wenn man sein Konto mit Samsung verknüpft, kann man orten usw...Aber naja, wenn nicht nur für Google Geräten funktioniert, dann storniere ich meine Aussage hiermit :P
 
@kingstyler001: Android 3.x ist mWn TabletPC only! ;) Du meinst vermutlich 2.x! ;)
 
@crimey: Ab 2.3
 
Ich habe mir so eine Funktion selber zurecht gebastelt. Ich benutze Tasker dafür, der mein SMS Eingag überwacht, und wenn eine SMS mit einem bestimmten Code eintrifft wird der Prozessor mit ner "Überdosis" Strom gekillt so das das Smartphone nicht mehr zu nutzen ist. Außerdem wird ein Wipe durchgeführt so das wirklich alle Daten weg sind. (Die Imei wird auch gelöscht bzw. gegen eine "Entwickler Imei" oder wie sich das nennt ausgetauscht.)
Arbeite zurzeit an einem "Web-Panel" der auf nem Webspace oder so läuft (falls die Sim-Karte ausgetauscht wird) und an dem sich mein Smartphone immer anmeldet wenn es eingeschaltet wird. Kann das dann darüber Orten, Bilder schießen, Ton aufnehmen und es auch wie oben erwähnt mit Strom killen. Alles mit Tasker und paar eigene kleinere Apps. Ist also nicht umbedingt spezielle Hardware nötoig wie ich finde.
 
@kingstyler001: Wer ist bitte so blöd und lässt die SIM Karte im gestohlenen Gerät drinne UND deaktiviert nicht erstmal die Internetverbindung?
 
@kingstyler001: du grillst erst die CPU und machst dann nen wipe? Tolles Kunststück (y)
 
@kingstyler001: Eine App? Joke? Du weißt schon dass das Software ist oder? Wenn ich nur die Vermutung hätte, würde ich einfach nen full-wipe im recovery machen und deine App ist im müll :D Ich hoff doch stark dass die "Hersteller" das per hardware chip/rom lösen werden, damit die Gefahr der Aushebelung "vermindert" wird, aber 100% sicher wird auch das niemals. Jedoch wäre es im Gegensatz zu deiner App um min. 98% sicherer :D
 
@kingstyler001: Wie hast du denn deine Bastelei getestet? ;)
 
Und als nächstes wird der GPS Sender im Hintern Pflicht. Man könnte ja entführt werden *zwinker* ... So ein Scheiss. Als optionales Feature OK, aber bevor ich mir nicht deaktivierbare Stasihardware aufzwingen lasse, hole ich mein altes Nokia 3310 aus der Kiste.
 
Da bleiben Fragen offen: kann man den kill wieder rückgängig machen, wenn man das Handy evtl. wiederhat? Was passiert, wenn jemand Fremdes einfach -aus Spass- mein Telefon stilllegt? Sollte man das GPS nicht vom kill ausnehmen, damit der/die Täter geortet werden können?
 
@felix48: Das "rückgängig machen" führt zu einer methode diese Sicherung auszuhebeln, wie auch immer diese funktionert. Ist halt nur Software, auch wenn diese auf nem "extra" chip/rom wäre. Da sitzt nunmal kein kleiner Typ im Handy der erkennt ob du es bist oder nicht :D
 
Es werden in Deutschland so viele Handys geklaut, die dann auch in Deutschland verkauft werden. Die Polizei könnte einfach schauen, mit welcher neuen SIM-Karte die EMEI verbunden wird und schon wäre der Fall geklärt, aber stattdessen beschuldigen sie lieber unschuldige Bürger wie mich, dass ich die Versicherung betrügen wollen würde. Falls das Argument gegen tracken Datenschutz sein sollte, der BND hat die EMEIs doch auch alle, also wieso sollte ich meine EMEI nicht tracken lassen dürfen? Großes Lob jedenfalls nach Süd Korea
 
"Der "Kill Switch" legt das jeweilige Gerät nach dem Willen der Behörden vollständig still" ... Wenn ich mein Smartphone verliere, ist es doch mein Problem. Was haben die Behörden hier verloren?
 
@algo: Mach Dir keine Sorgen lieber algo. Apple kommt da auch noch hin. ;) BTW Apple ist eine "amerikanische" Firma. Die sind doch nicht besser mit ihrem Kontrollwahn und ihren Entscheidungen über die der User durchzudrücken (ala Appstore) etc. :P Bald wird die Technik in jedem Smartphone verbaut sein, wenn die Bürger nicht dagegen angehen werden. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Was hat es jetzt mit Apple zu tun?
 
Und wie soll das funktionieren ?

Würde es nicht helfen, wenn der Dieb dann gleich den Akku und die Simkarte entfernt ? Und dann ggf. gleich eine neue Firmware aufspielt ?

Wenn eine Organisation im großen Stil klaut, werden sie auch die Tricks kemnen.
 
Wenn es über Software realisiert wird, wie es bisher der Fall ist, können die Hersteller es gleich sein lassen. Handy gefunden -> Im Recovery Modus ein Wipe und Reset machen und weg ist die Software.
 
Wie grausam, da wird die aufstrebende Nordkoreanische Handyindustrie wohl bald keine Modelle mehr in ihren Fabriken fertigen können...
 
Ich freue mich jetzt schon auf das gejaule wenn die Chips zu früh los gehen und das smartphone grillen ^^ - Ersatzteile kann man aber immer aus den dingern holen, ich denke nicht dass das display und der akku sowie die hülle alle so stark beschädigt werden, dass nichts mehr geht.
Von daher ist das ganze NUTZLOS.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter