Area 51: CIA gibt bisher geheime Dokumente frei

Die Area 51 ist so etwas wie die Mutter aller Verschwörungstheorien, die Militärbasis in Nevada wird immer wieder mit UFOs in Zusammenhang gebracht. Ein nun veröffentlichtes 355-seitiges Dokument entzaubert aber so manche Alien-Theorie. mehr... Usa, Cia, Central Intelligence Agency Bildquelle: Central Intelligence Agency Flugzeug, Area 51, U-2 Flugzeug, Area 51, U-2 U.S. Air Force

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Der Bericht stellt fest, dass die U-2 und die Lockheed A-12 OXCART in den späten 1950ern und 1960ern für mehr als die Hälfte aller UFO-Sichtungen verantwortlich waren."

Ha! Und was ist mit den anderen 50%? ;)
 
@hansmampf: 100% sind auch mehr als die Hälfte :-)
 
@hansmampf: Ist auch ehr ein U2 Bericht als einer um die Area 51.
 
@Stoik: und wie spielt U2, die Band da rein. Ist Bono das geheime Alien!?
 
@hansmampf: Eben davon leben die Verschwörungstheoretiker.
 
@hansmampf:
Die anderen 50% sind Wetterballons, sowie Reflektionen von der Venus.
 
@nayooti: Die dritten 50% sind Sumpfgas <scnr> :D
 
@hansmampf: toller beitrag von einem mathegenie :D wie kommt man bitte von mehr als der helfte, auf einen rest von 50% ?
 
Und wo ist der IT Part in dieser News? Etwa "Dokumente" ?
 
@typh: Kannst nicht lesen? :D Steht doch da, wurde als PDF veröffentlicht...das reicht schon!
 
@crimey: Hahaha :-DD danke für den Lacher am Freitag ;-D
 
@typh: Na, wenn Nachrichtendienst nichts mit Informationstechnologie zu tun hat, dann weiß ich auch nicht weiter…
 
vllt sinds ja docx Files :D :D :D
 
@Timerle: Wer klickt denn da Minus? Das war ein erstklassiges Wortspiel!!! :-D (+)
 
@Timerle: Auch wenn schon im Artikel stand, dass es PDFs sind, gefällt mir das Wortspiel. Bekommst 'n Plus.
 
@Timerle: Ja, saubere Arbeit! (+)
 
@Timerle: ich gebe zu, ich hab etwas gebraucht... Plus!
 
Unterlagen zu dem "Aurora" Projekt wären interessanter gewesen. Das dürfte wohl auch schon veraltet sein :P
 
@DraGonIR: Oder zu Polybius.
 
Mich würde ja viel eher interessieren warum ausgerechnet der Auslandsgeheimdienst Dokumente vom Militär veröffentlicht. Sollte das nicht eher Sache des Pentagon/Verteidigungsministeriums sein?
 
@Boonlike: Weil Aliens keine Inländer sind? ;-)
 
@Boonlike: Ganz grob zusammengefasst liegt das daran, dass das Militär die Spionageflugzeuge im Auftrag der CIA (bzw. in Zusammenarbeit) entwickelt hat. Denn "offiziell" ist der Auslandsgeheimdienst dafür zuständig, Informationen über/auf dem Gebiet fremder Nationen zu sammeln.
 
@Boonlike: Die Amerikaner haben über 10 Auslandsdienste, die meisten davon militärisch. Zum Bsp. hat jede Teilstreitkraft ihren eigenen Nachrichtendienst, die dann der Defense Intelligence Agency (DIA) unterstehen, nur die NSA ist unabhängig davon. Die meisten militärischen Dienste wurden jedoch erst in den letzten Jahrzehnten geschaffen. In den 1950/60ern war praktisch nur die CIA für die Informationsbeschaffung zuständig. Mittlerweile wird die CIA aber nicht mal mehr vom US Militär wirklich ernst genommen. (wenn man sich die Geschichte der CIA anguckt und die oftmals wirklich dilletantisch geplanten Großoperationen (Bsp. Schweinebucht) hernimmt, weiß man auch warum).
 
die hängen doch alle irgendwie drin..... ^^
 
Mein Gott, ist das schrecklich, nun laufen die ganzen "Verschwörung-Theoretiker" inhaltslos durch die Gegend? Wir Brauchen eine Neue Verschwörung-Theorie! Mal Überlegen, ich hab`s, wie wäre es damit: Die NSA sammelt Daten über die Menschheit, im Auftrag der NASA, diese schickt sie dann zum Mars, damit sich die Marsianer besser auf eine Invasion der Erde vorbereiten können?
 
@Kribs: Ganz einfach: die Dokumente sind nicht völlig geschwärzt, also sind es Fakes :-p
 
Interessant ist der Verweis auf die Reflexionen von den "Flügeln". Also wenn ICH ein Spionageflugzeug bauen würde, dann würde ich nicht wollen daß man es entdeckt, ich würde ihm einen matten Anstrich verpassen. Aber vielleicht bin ich da auch nur etwas altmodisch, und so etwas streng geheimes muß halt blinken und glitzern, daß man es zig Kilometer weit sehen kann... Amis *pfff*
 
@starship: Ich würde mal fast behaupten, dass der Anstrich eher für die Prototypen / Übungsflugzeuge war. Diese sollen extra auffällig sein. Die Einsatzflugzeuge sind dann natürlich nicht mehr funkelnd/bunt bemalt. :-)
 
Naja wenn sie freiwillig etwas freigeben, dann ist es sicherlich nicht wichtig.

Weil das entscheidende werden die Bürger sicher nie zu Gesicht bekommen.
 
@andi1983: Vielleicht ist da aber auch gar nichts "Entscheidendes", und alles, was dort gemacht wurde, ist rein irdischen bzw. menschlichen Ursprungs. Aber das wäre natürlich langweilig.
 
@DON666: Naja eigentlich müsste alleine schon nach der Enthüllung von Snowden ein Licht aufgehen, was Regierungen ihren Bürgern alles vorenthalten.

Ich will nicht wissen, wieviele geheime Labors es gibt, die z.B. an Killerviren usw. arbeiten und wieviele solcher Viren vielleicht durch Unfälle schon entkommen sind.
 
Ich behaupte jetzt in Blaue, das war so ziemlich der erste Streisand Effekt der TV-Geschichte. Area 51 war und ist eine Entwicklungsstation für geheime Militärflugzeuge und die bigotten Amis haben damals wie heute in allem was am Himmel geblinkt hat, ein UFO interpretiert. Das Militär war damals einfach zu Naiv und haben aus ihren geheimen Flugzeugen öffentlich eben Wetterballons und anderen Scheiß gemacht und geglaubt, die schlucken das schon, wenn Commander John das mit seinen vielen Dienstabzeichen auf der Brust behauptet. Ich will es vielleicht auch nicht glauben, das Ausserirdische immer zielgerichtet den Amerikanischen Kontinent ansteuern. Ich gehe davon aus, das, wenn Ausserirdische nicht nur technisch in der Lage sind, diese Hürden zu nehmen, die sich eher ein geistiges Äquivalent zu ihrer Rasse suchen.. Nuff said.
 
Die frage ist doch, wenn eine UFO, Millionen von Lichtjahren fliegt, Raum und Zeit überwindet, Naturgesetzen trotzt, und dann auf der Erde in Roswell abstürzt, die doof muss eine solche UFO Besatzung sein.. Vielleicht ist es ja ganz gut so, das man eine solche Besatzung gleich nach Area 51 geschafft hat..
 
@Horstnotfound: Die haben unser Super TV Programm empfangen und vor Lachen im Steuerknüppel sich verbissen :D
 
@Horstnotfound: Die UFO-Insassen haben halt nicht damit gerechnet mitten über der Wüste mit nem Wetterballon zu kollidieren. ^^
 
Woher sollen da auch Ufos nach Area 51 kommen? Falls es welche gebe, wären die sicher nicht so blöd um auf die Erde abzustürzen. Geschweige sich dann noch von unterbemittelten Fluggeräten abschiessen zu lassen.
Wenn jene die immensen Entfernungen von fremden Sternen System bewältigen könnten, wären die sicher mindestens 100.000 Jahre weiter in der Entwicklung wie wir.
Wir würden es auf der Erde gar nicht mitbekommen wenn eine Invasion bevorstehen würde.
Horst hat recht. Solche dämlichen Aliens wären wohl besser in Area51 aufgehoben... :-)
 
Ja, ich denke auch, falls es Lebewesen auf anderen Sternen, Planeten oder was auch immer wirklich gibt (ich war ja noch nicht dort) und die wirklich die Lust, die Zeit und die Möglichkeit hätten uns zu besuchen, würden die Aliens uns beobachten. Sie würden sehen, wie wir sinnlose Kriege führen um Öl, oder irgendwelche Religionen, die ja eigentlich Frieden lehren (leeren) oder uns anderweitig streiten und die Birne einhauen. Sie würden sehen wie zwar von Öko gefaselt wird, aber dank Marktwirtschaft und Profitgier immer mehr Recourcen verbraucht werden um Güter herzustellen die nach spätestens 2 Jahren kaputt sein müssen und eigentlich auch keiner braucht. Glaubt Ihr wirklich, die würden hier freiwillig landen? Ich würde es nicht, sondern das Weite suchen. Und selbst wenn die wirklich hier auf Grund eines Fehlers, technischen Defekts oder etwas was ich nicht verstehen kann abstürzen würden, würde diese Aliens doch mal irgendjemand vermissen und jemand suchen kommen?! Ausgerecht nur dort und dann können die es wirklich verbergen? Trotzdem dürfen wir keine Geheimnisse haben und die verbergen dort etwas - es ist ungerecht.
 
@Johann1976: Nur weil jemand mit sein Weltraum-Moped auf die Erde abstürzt müssen die noch lange nicht Intelligenter sein als äääh Wir Menschen. (Plem-Plem-Face) :p
 
@Johann1976: Eigentlich würden die Aliens gar nichts sehen. Nehmen wir mal an, irgendwo da draußen in einer anderen Galaxie, zB dem Andromedanebel gäbs einen Planeten mit Aliens und sie hätten auch ein Telekop, um uns zu beobachten, so wie wir fremde Galaxien beobachten. Dann unterlägen sie aber auch den allgemeinen Naturgesetzen und könnten durch das Teleskop die visuellen Daten auch nur in Lichtgeschwindigkeit sehen. D.h. aufgrund der Entfernung würden sie - wenn sie heute durch ihr Teleskop gucken - eine Erde sehen, wie sie vor 2,5 Mio Jahren aussah - ohne Menschen. Wenn sie also herkamen, dann wegen ein paar Dinos oder dem Planeten ansich - aber nicht auf der Suche nach uns. Selbst wenn sie eine Wurmlochtechnologie hätten, um die Entfernung zu überbrücken (fliegen wär ja deutlich zu weit), wären sie wohl ziemlich geschockt, dass der Planet plötzlich ganz anders aussieht und voll bewohnt ist.
 
Die verstecken da nichts glaube mir.
Solche geheimen Dokumente hätte sich bei den hunderten Involvierten, den Mitarbeiter, dem Militär und deren Familien nie über 60 Jahre halten können. Das ist alles nur ne große über die zeit aufgeblasene Verschwörungsente.
 
@Nania: Und das weißt du woher? :)
 
@Shadi:
Von der NSA
 
@Shadi: Das nennt sich "logische Schlussfolgerung".
 
in den späten 1950ern und 1960ern für mehr als die Hälfte aller UFO-Sichtungen verantwortlich waren."
ich finde es schon verdächtig, dass es extra erwähnt werden muss *rolleyes*
 
@Arnitun: Ist doch ganz einfach: Für das U2- und A-12-Programm ist die vorgeschriebene Zeit bis zur Freigabe jetzt abgelaufen, die restlichen Prozent sind dann die SR-71 o. ä., wofür halt momentan die Sperre noch gilt. Die ganzen UFO-gläubigen Esofuzzies werden irgendwann bittere Tränen weinen, wenn der Rest auch freigegeben wird... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles