Windows 8.1: Skype soll Messenger ersetzen

Microsoft scheint seinen früheren Messenger endgültig durch Skype zu ersetzen. Denn wie Redmond nun offiziell verrät, gehört Skype mit dem Update von Windows zu den mehr als 20 vorinstallierten Apps bei Windows 8.1. mehr... Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Bildquelle: Microsoft Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann sollten sie eine Offlinechat-Funktion einbauen...
 
@Wuusah: Gibt's doch.
 
@Kirill: nein, gibts nichts. die nachricht geht in den wartemodus und wird erst dann verwendet, wenn beide online sind.
 
@kkp2321: wenn überhaupt, oft auch erst, wenn man mal eben den Kontakt anklingelt
 
@Wuusah: Lass mich nicht lügen, aber so viel ich mitbekommen habe, ist das ab der Version 6.5 oder 6.2 so. Ich glaube, es kommt auch ein bisschen darauf an, mit welcher Version sich der Jenige das letzte mal eingeloggt hat. Die Kommunikation wurde schon umgestellt.
 
@winman3000: "Wenn ein Kontakt offline ist, wird Ihre Sofortnachricht nicht sofort zugestellt. Die Nachricht wird lokal (auf Ihrem Gerät) gespeichert und zugestellt, sobald Sie und der Empfänger beide gleichzeitig online sind." - https://support.skype.com/de/faq/FA10646/wird-meine-sofortnachricht-zugestellt-wenn-der-empfanger-nicht-bei-skype-angemeldet-ist
 
@brukernavn: Das stimmt so nicht. Wenn ich mich z. B. bei einem Chat verabschiede, der Chatpartner nicht antwortet, gehe ich meistens offline. Wenn ich dann morgens wieder online gehe, bekomme ich den Abschiedsgruß vom Chatpartner zugestellt, obwohl er offline ist. (6.6.0.106)
 
@Remotiv: Du glaubst also besser über die Chat-Funktion bescheid zu wissen, als der Hersteller selber? nun ja...
 
@brukernavn: Ich habe mir angewöhnt an das zu glauben, was ich sehe und was ich oben beschrieb, sehe ich. Aber gut, ...
 
Bitte bitte macht diese App hochformat-fähig! Das ist längst überfällig. Und behebt die ganzen Bugs...
 
Wo wir hier eh grade am feature-suggesten (autsch. oder eher ouch!) sind , schlage ich noch lokalen Netzwerkchat mit Autodiscovery a lá Apple Chat über Bonjour vor. Oder ein bisschen was von den Lynx-Nettigkeiten in Skype einbauen.
 
@NikiLaus2005: Oder Opus zur Verbesserung der Audioqualität. Das rauscht ja heut zu Tage teilweise immer noch übelst. Da lob ich mir von der Audioqualität TeamTalk oder TeamSpeak, was aber ein anderes Konzept hat.
 
Dann hoffe ich das es mit 8.1 für WindowsPhone auch in den Nachrichtenhub integriert wird, bzw. generell komplett ins System integriert wird.
 
@DeMoriaan: Da hoffe ich immer noch sehr drauf!
 
@DeMoriaan: Und ich hoffe darauf, dass es eine saubere Möglichkeit gibt, diesen Schnüffelkram zu deinstallieren...
 
@Avantasia: Was meinst du Skype? Einfach kein Konto einrichten und fertig :)
 
@Knerd: Guter Witz. Wenn du ein Windows Phone hast, benötigst du eigentlich zwingend ein Microsoft-Konto. Damit einher geht der Kontake-Hub, App-Store, Kalender, SkyDrive, Outlook und eben auch Skype (welches ja mit MSN, später Windows Live, "fusionierte"). Ein Konto für alles also. Ich bin deswegen strikt gegen eine feste Integration. Vorinstallierte Apps, ja, aber die Entfernung sollte immer möglich sein.
 
@ElDaRoN: So wie bei Apple, so wie bei Google... Willst Du die Services Nutzen, musst Du Dich authorisieren, sonst brauchst Du kein Smartphone.
 
@rallef: Ich sage ja grundsätzlich nichts dagegen. Ich finde es sogar gut einen Account für "alles" zu haben. Nur will ich mir gerne aussuchen, welche Services/Apps ich auf meinem Phone, Tablet, PC und/oder Laptop installierte habe (und die sich dementsprechend synchronisieren). Ein fest integriertes Skype ist da für mein Empfinden negativ (unter anderem, weil ich sie bis heute für ein Frickelwerk halte). Es ist allgemein ein Mangel bei WP8, das sich bestimmte Dinge einfach synchronisieren, sobald Internet da ist, ob man will oder nicht. Mir fehlt da ein Übersichts-Menü, bei dem man exakt einstellen kann, welche App bei welcher Internet-Verbindung was machen darf.
 
@ElDaRoN: Ich kann mich täuschen, aber in der Metro-Oberfläche kannst Du jede App deinstallieren (in den App-Einstellungen = "untere Einstellungsleiste", von Start lösen oder "offline nehmen", dann synchronisiert der sich auch nicht nehr...
 
@rallef: Ist richtig, darum gehts doch aber nicht. Wenn Skype fest in WP8 integriert wird, dann ist da auch nix mehr mit deinstallieren, es sei denn du schmeisst die Telefonie-Funktion irgendwie raus. Und vlt. will ich meinen Kalender und meine Kontakte nur dann aktualisieren, wenn ich WLAN habe. Im Moment macht er beides automatisch, sobald er Internet hat, d.h. auch bei einer Datenverbindung vom Netzprovider und das geht auf das Volumen. Außerdem ist es eine Komfort-Sache, denn bisher muss ich jede App einzeln konfigurieren.
 
Kriegt dieses Programm mal eine Voice-Activation. Dieses dumme Dauersenden geht mir auf den Sack.
 
Da hat Ms ja sehr viel vertrauen in die eigenen Produkte, wenn sie alles durch Skype ersetzen..
 
@Horstnotfound: ? Alles klar bei dir?
 
@hhgs: Er wundert sich dass sie die eigenen Produkte rausschmeißen und durch von außen zugekaufte ersetzen... aber wie Knerd schon sagte: ein Messenger reicht, und warum nicht den mit der größten Userbasis nehmen (und weiterentwickeln um die fehlenden Features).
 
@rallef: Noch anders formuliert: Warum sollte man einen zukaufen, um ihn dann einzustampfen...?
 
@hhgs: Noch nicht aufgefallen dass der nichtgefundene Horsti immer herumtrollt...?
 
@Horstnotfound: Wieso sollte man zwei Messenger betreiben?
 
@Horstnotfound: sie haben sich dafür entschieden skype zu kaufen, weil sie in den markt für internet-telefonie einsteigen wollten. und hatten somit das problem, zwei chat programme zu besitzen. leider haben sie sich für skype entschieden. ich fand den messenger immer besser, schneller, einfacher zu bedienen. aber vielleicht basteln sie jetzt mal richtig an skype rum und machen es zu einen tool das man sinnvoll nutzen kann...neben videotelefonie halt.
 
Nur so mal am Rande falls es jemand schon verdrängt hat. Skype ist eine NSA-Schnüffel-Software und damit Windows 8.1 auch.
 
@Xelos: Na toll, endlich mal was neues... Und was ist mit den anderen, den Konkurrenten?
 
@rallef: Eben! Spätestens seit der Schließung des Snoden-eMail-Providers sollte einem klar sein, dass die im Zweifel in allem drinhängen! Das einzige was da noch hilft wäre ALLES abschalten und zurück zu Buschtrommel, Rauchzeichen oder Flaggenalphabet! ;-) Wobei durch die Satelitenüberwachung wären die visuellen Varianten eigentlich auch nicht mehr sicher.
 
@rallef: Die sind nciht vorinstalliert und werden bei mir auch nie installiert. ich hoffe man kann skype deinstallieren. skype soll ja auch ziemliche löcher in die firewall hauen
 
@Xelos: Ernsthaft? Jeder weiß, dass seit XP Spyware installiert ist - und stören tuts dadurch auch keinen .. Und wer jetzt mit Linux kommt - ich möchte den jenigen sehen, der sich sein eigenes Linux kompiliert und keine vorgefertigte schose alá Redhat, SuSE, Debian und wie sie alle heißen nutzt. Denn auch in diesen dingern kann und IST einiges drin, was da nicht reingehört.
Und von Apple fangen wir erst garnicht an. Die hatten Schon den AGPS-Chip Skandal der ziemlich den Bach runter gegangen ist beim iPhone 1.
 
@kemo159: In den Erwähnten Distributionen kommt gar kein NSA Mitarbeiter ran.
 
@Thaodan: Ach nein?! RedHat sitzt in Raleigh, North Carolina! ;-) Nicht mal 5 Autostunden vom NSA HQ (Crypto City, Fort Meade, Maryland). (laut google Maps) Aber wenn Du das natürlich so sagst... ;-)
 
@OPKosh: naja nun aber mal halblang. NSA-Schnüfelsoftware nun auch noch in Linux? Belege? Ich denke das ist zu weit gegriffen....
 
@legalxpuser: die brauchen keine schnüffelsoftware auf pc ebene, da sie direkt an wichtigen internetknoten alles abfangen. die interessiert gar nicht was für ein os man benutzt.
 
@legalxpuser:" Bereits im Mai 2011 kündigte die NSA auf dem Linux Security Summit die Portierung des Sicherheitssystems Security-Enhanced Linux (SE Linux) für Android an. Seit 2003 ist das Sicherheitssystem eine offizielle Erweiterung des Linux-Kernels. Wie die Linux-Version bietet nun auch SE Android spezielle Zugriffskontrollen für Nutzer und Programme."

Also wenn die dort schon mitgeschrieben haben - angeblich für die sicherheit - wer sagt uns, ob die nicht noch woanders ein paar backdoors gelassen haben.
 
@legalxpuser: siehe vires: Die hängen direkt am KABEL, da ist es wurscht welches OS Du verwendest. Außerdem MÜSSEN sie ALLE OS überwachen und infiltrieren können um überhaupt ihren EIGENTLICHEN Job machen zu können!? Sonst könnten feindliche Dienste, Terroristen usw. einfach, in dem Fall, Linux verwenden und sie wären außen vor!? Und mal noch was ganz Anderes. Das Internet war ursprünglich eine Erfindung des US-Militärs zur Komunikation im Fall eines Atomkrieges. Sie haben damit ihre Bunker vernetzt. Erst später wurde es für die zivile Nutzung freigegeben! Die hängen da also schon vom Anfang an gaaaanz tief drin!
 
@kemo159: SELinux ist so restricktiv das keiner mehr von außen ran kann, nicht malls die NSA. Falsch eingestellt kannst du dich damit selber aussperren.
 
@OPKosh: Das Internet hat aber auch bei weitem nicht die Strukturen wie heute. Im Prinzip war es nicht mehr als ein zu groß geratenes Firmennetz,
 
@Thaodan: Schonmal was von Spionage gehört?
 
Die sollen mal lieber die Icons anpassen (desktop menüs etc). Das sieht ja schrecklich aus die AERO Icons mit der Oldschool oberfläche.
 
Hm? irre ich jetzt oder war das nicht schon seit Monaten - wenn nicht sogar schon seit Jahren - beschlossen?
 
Unter Windows 8 ist die App für Skype doch großer Mist, ich nutze nunmal nicht das gleiche Login für beide, warum kann man beide nicht verbinden. Sonst kann man doch alles mit allem verbinden, Facebook zum Beispiel, der Login wird mittlerweile fast über angeboten. Ich werde gezwungen mich mit meinen Skype Zugangsdaten anzumelden, also APP gelöscht und das normale Skype Desktop installiert und siehe da, es funktioniert doch... Microsoft sollte seine Politik für Windows 8 nochmal überdenken, da sind so einige Dinge im argen... Ebenso wie das Office, warum kann ich in der "Mail" Kachel nicht Outlook einbinden, das sind doch beides Produkte von Microsoft... nein ich soll ein anderes Mailprogramm nutzen, das will ich aber nicht uind kann ich auch nicht, weil ich Outlook für die Firma brauche. Also wieder ein Programm mehr was die ach so tollen Windows 8 Funktionen nicht nutzen kann, weil Microsoft das einfach so bestimmt hat.
 
@Navajo: du kannst doch in der Skype App manuell auswählen, welches Konto genutzt wird und damit auch ein anderes Konto anmelden als die Adresse, die du zum Windows Login nutzt. Und das mit der "Mail Kachel verstehe ich überhaupt nicht. Die Mail App hat ein Symbol. Outlook hat ein eigenes Symbol. Was genau willst du jetzt? Wenn man auf die Mail App klickt, soll Outlook starten? Das wäre irgendwie dämlich...
 
Hm. Und was passiert mit dem Facebook-Chat? Der war ja in der Nachrichten-App implementiert - im Gegensatz zu Skype.
 
Ich will ja nicht auf dem Thema Prism und Co rumreiten, doch bekommt der Kauf von Skype irgendwie n faden Beigeschmack, was die Möglichkeit angeht, dass die NSA so einfacher zugriff auf die Kommunikationskanäle bekommt, als wenn der Skypeeigentümer ein nicht Amerikaner wäre. Vlt hat ja die NSA Microsoft "gebeten" Skype zu kaufen????
 
@JBC: um es mal salopp zu umschreiben: Da kannst Du einen drauf lassen...
Ich kann nur hoffen, dass es Linux schafft, die letzten 10% auf dem Weg zu einem massentauglichen OS zu bewältigen. Viel fehlt nicht mehr, da hat sich in den letzten Jahren schon wirklich ne Menge bewegt.
 
@Bengurion: Nuja... Da die Überwachung in der Regel Betriebssystemunabhängig ist, da die Kommunikationswege ausspioniert werden, ist es letztens egal, welches Betiebssystem sich durchsetzt. Gerade bei Linux hab ich n mulmiges Gefühl, da man auch nicht weiss, was da so alles drinnen steckt. Es wird immer suggeriert, dass Linux da wohl anders sei, ich kanns nicht glauben. Ich denke, die BS schenken sich alle nichts...
 
@JBC: Auf der einen Seite hast Du Recht, da die Überwachung in erster Linie die Übertragungswege betrifft, aber bei Windows und MacOS hab ich das mulmige Gefühl, dass alle etwaige clientseitige Verschlüsselung durch Backdoors im OS ausgehebelt wird.
Und da habe ich bei OpenSource-Projekten wie Linux ein prinzipiell besseres Gefühl - solange es denn wirklich OpenSource ist - Distributionen wie Ubuntu sind da auf einem guten Weg, sich selbst ins Aus zu kicken.
 
Skype mag ja als Video-Chat Programm wirklich gut sein bzw... ist es auch... aber selbst nach all den Updates die bislang für Skype erschienen sind, finde ich die Messenger Funktion verglichen mit dem alten Live Messenger sehr bescheiden. Immerhin hat Microsoft Skype bereits in Outlook.com integriert.
 
Vielleicht gibts dann mal ne 64bit Version, mich stört immer noch das ich für Skype meine Qt Themes noch als 32bit Version installieren darf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles