PC-Gaming-Revival? Microsoft holt Jason Holtman

Jason Holtman gilt als derjenige (ehemalige) Valve-Mitarbeiter, der maßgeblich daran beteiligt war, die Steam-Plattform zum derzeit wichtigsten PC-Distributionskanal für Spiele zu machen. Ab sofort ist er bei Microsoft tätig. mehr... Windows 8, App, xbox games, Xbox Spiele Bildquelle: Microsoft Windows 8, App, xbox games, Xbox Spiele Windows 8, App, xbox games, Xbox Spiele Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon wieder ein leeres Verprechen?
 
@frankyboy1967: Mircosoft Games hat viel erreicht: man kauft eine Spieleschmiede, die ein gutes Spiel fast fertig haben, verdient damit viel Gald. Nach 1-2 Jahren kommt Teil 2 als halbbacken und mit "uralt-technik" auf den markt, und stellt die Serie dann ein...
 
@Spector Gunship: Schwachsinn. Die Spiele, die Microsoft Games damals herausgebracht hat, waren größtenteils Top-Titel, auch ihre Fortsetzungen. Es war ein herber Verlust für die Spielewelt, als die dicht gemacht haben.
 
@Spector Gunship: Mal ehrlich wie oft hat Miroscoft schon versprochen, das sie Spiele für Windows unterstützen etc wollen, und was ist dabei rausgekommen? Bisher nicht viel, weil man damit ja kaum Geld im Gegensatz zur Xbox verdienen kann, wo ja jeder soweit ich weiß Geld von jedem Spiel an Microsoft zahlen muss. Deswegen versteh ich auich das Minus nicht.
 
@frankyboy1967: Was ich allerdings nicht verstehe, warum man nicht einfach die Gewinne der der PC-Plattform mitnimmt. Portierungsaufwand dürfte spätestens mit der neuen Konsolengeneration nicht mehr vorhanden sein. Dann gibt es halt nur Xbox-Grafik mit Gamepadsteuerung für den PC. Aber anscheinend braucht man das leicht verdiente Geld nicht. Einige Millionen mehr, mit minimalem Aufwand. Als Aktieneigner würde mich das eigentlich eher stören.
 
@frankyboy1967: Wieso, was hat er denn bei Valve versprochen und nicht gehalten? Lief doch scheinbar ganz gut dort.
 
wooohoo - der nächste Steam-Ableger: Windows Games.... - das brauchen wir -.-
 
@Spector Gunship: Naja ableger ist relativ. Allerdings braucht man jetzt nicht so zu tun, als würden die das erst jetzt rausbringen, da Games for Windows Live schon ziemlich lang gibt. (Allerdings relativ erfolglos bisher)
 
erst dachte ich es geht wohl um die xbox, aber dann habe ich windows gelesen. muss man wirklich noch einen ableger zu steam bringen?
 
@Mezo: Ja, denn dieser komische Valve-Oberfuzzi hält ja nix von Windows 8.
 
Ich bin mir sicher... Ein großer Gewinn für ms. Mal sehen was uns in den kommenden monaten erwartet
 
Ich denke dass es ganz gut ist einen weiteren Distributionskanal zu haben. Steam ist toll, aber Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Origin hat den EA-Nachteil... auch wenn ich es trotzdem nutze, weil zB BF3 halt ein tolles Spiel ist.
 
Ich denke dass MS ihn nur deshalb angestellt hat, um die Frage beantwortet zu bekommen, was sie bei der Xbone-Vorstellung falsch gemacht haben. Schliesslich funktinieren die selben Restrikitonien bei Steam wunderbar, bei der one will es aber niemand.
 
@gutenmorgen1: Das kann ich denen auch beantworten: Bei Steam hat sich das nunmal etabliert und die Leute haben gemerkt das es nicht das Optimum ist. Ausserdem soll sich das ja auch noch irgendwann ändern. Bei der Konsole wollen die Gamer es nicht auch noch.
 
Der pc ist für mich die ideale Spieleplattform. Ich kann das nur begrüßen.
 
Gabe Newell hat ja ziemlich gegen MS und insbesondere den Shop geschossen... scheint mir so als ob MS was steamähnliches in Windows verdrahten möchte.
 
Zitat: "Der gelernte Anwalt..."
Jura lernt man nicht, man studiert dies. Klugsch..ss^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr