BlackBerry will schon seit einem Jahr niemand kaufen

Der kanadische Smartphonehersteller BlackBerry ist offenbar schon seit fast einem Jahr vergeblich auf der Suche nach einem möglichen Käufer. Zwar wurde erst jetzt bekanntgegeben, dass ein spezielles Kommittee die strategischen Optionen abwägen soll, ... mehr... Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, Blackberry Z10, BlackBerry Logo Bildquelle: Blackberry Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, Blackberry Z10, BlackBerry Logo Smartphone, Blackberry, Blackberry 10, Blackberry Z10, BlackBerry Logo Blackberry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein bisschen reißerischer Kommentar von mir, aber dennoch: Das sollte gerade Apple eine Warnung sein. So schnell kann aus einem gehypten Qualitätsprodukt ein niemand werden. Die Grenzen der Monokultur, Blackberry zeigt sie auf.
 
@kkp2321: Ich denke, dass Problem war größtenteils, dass sie erst 5 Jahre nach dem iPhone ein konkurrenzfähiges Touch-Smartphone präsentiert haben. Sie haben einfach den Trend verschlafen/ignoriert. Da half dann auch kein Playbook zwischendrin.
 
@Runaway-Fan: Erinnerst du dich etwa nicht an das Blackberry Storm? *duckundweg*
 
@fazeless: Ich wollte grade auch fragen "konkurrenzfähig"? Das erste Storm war eine Katastrophe.
 
@Runaway-Fan: das Problem sind nicht die 5 jahre sondern das dass OS und nach meinen geschmack auch die bauform ungenügend ist! der einzigste grund warum BB überhaupt noch existent ist, weil sie im business bereich gewisse standards geschaffen und gehalten haben.
 
@baeri: Mag für die alten Betriebssysteme zutreffen, das neue BB10 hat mit diesen aber nichts mehr zutun. Technologisch ist es dank QNX sicher eines oder sogar das fortschrittlichste und performanteste OS das du derzeit für den Mobil-Markt bekommen kannst. Die reine Touch-Steuerung mag für einige zuerst vielleicht ungewohnt sein (da kann aber Blackberry nichts dafür wenn andere Hersteller noch das eine oder andere Knöpfchen benötigen), aber wenigstens ist das mal was innovatives - etwas (Innovationen) was man im Smartphone-Sektor schon lange nicht mehr gewohnt ist. Ich hab seit einigen Monaten ein Z10 (vorher ein iPhone 4S), ich würde es derzeit gegen nichts in der Welt tauschen wollen. Eines der Probleme für Blackberry ist, das viele (dumme) Vorurteile und Falschmeldungen über die neuen Produkte im Umlauf sind, viele denken auch immer noch das zusätzliche Kosten auf sie zukommen würden (was aber ab BB10 nicht mehr stimmt). Auch wirft man BB10 immer noch oft dessen Kinderkrankheiten die es in den ersten Wochen hatte, vor - die wurden aber praktisch alle schon längst ausgebessert. Leider ist das so.
 
@brukernavn: Naja, das performanteste OS würde ich nicht behaupten. Ich habe ebenfalls seit ein paar Monaten das Blackberry Z10 (Arbeit), es sieht gut aus, es hat eine gute Verarbeitung, es hat ein spitzen Display(!) und es reagiert schnell bei den Eingaben. Eingaben: sicher sind diese schnell bei einem Quadcore und 2GB RAM wenn man ein wenig die Icons rumschubst, aber mit einem halb so potenten Android-Gerät (Dualcore 1GB RAM) bekomm ich das auch hin (nein ich bin kein Android-Jünger, hatte sogar nur 3 Wochen ein solches). Aber es gibt ein Paar dinge die mich sehr stören, die gerade bei den alten BB-Geräten toll waren: 1. Homescreen war als solcher zu erkennen, nun ist es der direkte Einstieg in die "Optionen" 2. Der AKKU (1800mAh) ist so was von schnell leer, ein knapper Tag bei geringer Nutzung ist eindeutig zu wenig für ein Business-Gerät 3. die Zwangumstellung des Blackberry Enterprise Servers auf die neue Version, bei der dann die alten BB's nicht mehr wirklich mit verwaltet werden können. Aber um alle Pro/Cons aufzulisten ist der Platz hier zu gering ;)
 
@brukernavn: so, wie ich das sehe hat auch das z10 drei Hardwaretasten: On/off und lauter, leiser. Mehr hat WP im Grunde auch nicht, wenn man die gewollte Kamerataste wegdenkt. Was soll daran innovativ sein? Das Problem bei BB ist (und sind wir ehrlich: Im Consumer-Bereich bekommen die sowieso kein Bein auf den Boden), dass man als Firma noch immer die Server betreiben muss - und die sind im Vergleich einfach Schweineteuer. Von daher ...
 
@JoePhi: Man benötigt eben nicht mehr zwingend die BB Server. Du und tapo, hier sieht man ja, wieviel, genauer gesagt wie wenig die meisten über die neue BB10 Plattform wissen.
 
@tapo: das Z10, Q10 und das Q5 haben lediglich einen Dualcore und sind dennoch performanter als 99% der Android Dinger. Der Akku hält mittlerweile genauso lange wie bei einen Eierfön 5 - auch steht es dir frei einen Drittanbieter Akku zu kaufen - im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphones kannst du bei BB noch den Akku wechseln.
 
@brukernavn: ja genau. Und jede Firma bekommt von BB Unterstützung auch alle alten Geräte günstigst umzutauschen, dass man diese &$§%$% Server abschalten kann, gelle? Viele Firmen sind deswegen so angepi**t, dass sie lieber gleich wechseln. Das kommt halt raus, wenn man ohne Not wild abschöpft ...
 
@brukernavn: Also zugegeben, beim Quadcore habe ich mich vertan, es sind 1,5GHz Dualcores, gut. Nein das Z10 hält nicht so lange wie ein iPhone 5, welches bei gleicher Nutzung etwa einen halben Tag länger durchhält. Einen Akku eines Drittanbieters Toll, damit entfällt schon mal die (zugegebenermaßen noch relativ überflüssige) NFC Technik. Weiterhin sind diese AKKU's auch nicht wirklich leistungsfähiger bzw. machen das Smartphone deutlich dicker. Es gibt genug Geräte mit leistungsstärkerem AKKU bei dem dieser auch wechselbar ist. ||-- "Man benötigt eben nicht mehr zwingend die BB Server." --> das stimmt nur zum teil, du benötigst sehrwohl noch einen Blackberry-Server, wenn du die Verwaltungsfunktionen nutzen willst, wenn nicht dann natürlich nicht, aber das funktioniert auch bei den alten Blackberry-Geräten. P.S.: ich kann es kaum erwarten wieder mein Lenovo P770 (Import) in der Hand zu haben, dieses hielt mit seinem auswechselbaren AKKU bei mir 3-4 Tage durch und arbeitet mit seinem 1,2GHz Dualcore und 512MB RAM genauso schnell wie das BB Z10 (spiele ausgenommen).
 
@kkp2321: Wow, das erste mal, dass ich dir uneingeschränkt zustimmen kann. :)
 
Also so konkret darf man das doch nicht sagen, ich habe 1€ geboten - wurde aber abgelehnt...
 
Bis BlackBerry finanziell so weit ist, dass sie es wirklich nicht mehr schaffen, hat OS10 längst genug Fahrt aufgenommen, um eine Wende zu bescheren. Schaut so für euch ein Unternehmen aus, das kurz vor dem Exodus steht? http://www.ariva.de/blackberry-aktie/bilanz-guv - Man vergleiche das nun mit einem Unternehmen, das kürzlich insolvent wurde, aber erst nach einem knapp 5 Jahre langen langsamen Dahinsiechen, zuletzt im Pennystock Bereich: http://www.ariva.de/conergy-aktie/bilanz-guv
 
na hoffentlich bekommt blackberry noch die kurve.. os 10 ist zwar nicht schlecht aber bei uns haben wir nun black berry 9900 angeschafft da die neuen (z10/q10) nur noch active sync unterstützt und nicht mehr blackberry push... dies ist insbesondere für viele international tätige kollegen wichtig denn durch active sync erfordert mehr datenvolumen was im roaming richtig teuer wird.
 
Ok ok ich machs. Für einen Euro ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links