Microsoft bringt futuristische Tastatur für Windows 8

Microsoft hat eine neue Maus- und Tastatur-Kombination für die Verwendung in Verbindung mit Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1 vorgestellt, die sich durch eine besonders ergonomische Bedienung auszeichnen sollen. mehr... Microsoft Tastatur, Microsot Sculpt Ergonomic Keyboard, Microsoft Keyboard Bildquelle: Microsoft Microsoft Tastatur, Microsot Sculpt Ergonomic Keyboard, Microsoft Keyboard Microsoft Tastatur, Microsot Sculpt Ergonomic Keyboard, Microsoft Keyboard Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mag ich nicht
 
@kevin79: Ich find's cool.
 
@kevin79: ...kommt inkl. NSA KeyLogger
 
Das könnt ich mir ganz gut auf meinem Schreibtisch vorstellen.
 
@gandalf1107: Ich hoffe nur, die haben sich endlich mal von dem knarzenden Plastik verabschiedet.
 
@Knarzi81: Verwechselst wohl mit Logitech... Bei Tastaturen war Microsoft schon immer gut ;)
 
@Arhey: Wir haben 2 Stück davon auf Arbeit und alle diese ergonomischen Tastaturen von vor 5 Jahren und älter, knarzen sobald man sich auf die vordere Handablage stützt.
 
@Knarzi81: eine ergonomische Tastatur von MS bei 'nem Kollegen auf dem Tisch und eine daheim ... Neu sind sie leise, nach einigen Monatgen knarzen sie. Auch meine gute flache Logitech UltraX-Tastatur knarzt inzwischen, neu war sie wie die Dinger von MS knarzfrei.
 
@Knarzi81: Microsoft Tastaturen knarzen nicht. Muss dann wohl an dir liegen, Knarzi!
 
@Arhey: Das Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000 knarzt ziemlich stark. Hoffentlich wurde das bei dem neuen Modell hier verbessert
 
@Arhey: also meine g19 macht kein mux
 
@Tea-Shirt: Ich kenne es noch von meiner G15. die hatte schon am 1. Tag Geräusche gemacht und nach 2.5 Jahren war die Leertaste kaputt :) Während meine Sidewinder X4 heute noch (nach 4 Jahren) wie geschmiert läuft.
 
@Arhey:
schwarz mit weißer schrift schon immer kacke, hält im schnitt bei mir 3-4 monate und dann sind die meisten tasten komplett blank.
MS tauscht aber immer ohne Wiederworte aus.
 
Ich geb dem Teil höchstens einen Monat, wenn man es aktiv nutzen will... besonders im mobilen Bereich
 
bei uns in der Firma können Mitarbeiter aus drei Tastaturmodellen wählen. Eine normale Blocktastatur mit tiefgehenden Tasten (Standardtastatur für einen Desktoprechner) Tastatur mit flachen Tasten wie beim Notebook oder so eine Ergo-Tastatur... 50 Ergotastaturen gekauft, 48 im Lager liegen. Soviel dazu...
 
@venture: Ist eine Sache der Gewohnheit. Hat man sich erst einmal an diese ergonomischen Tastaturen gewöhnt, gibt es eigentlich nichts besseres. Aber auch nur, wenn man das "korrekte" 10-Finger-System nutzt.
 
@hhgs: Für mich wäre das auch nix. Beispielsweise sind die Tasen B und G für mich auf der falschen Seite. Ich hab aber auch kein "korrektes" 10-Finger-System, sondern eher ein... mhm... 3-5 Finger System. Hauptsächlich zum tippen der Buchstaben kommen Zeige- und Mittelfinger zum Einsatz. Der kleine Finger (links) für Shift, und die Daumen für die Leertaste. Die restlichen Finger kommen eher sporadisch zum Einsatz, wenn überhaupt (Ringfinger z.B. gar nicht).
 
@RebelSoldier: Die Tastatur ist ja auch für Vielschreiber gedacht, und jene beherrschen das 10-Finger-System. Für 3-5-Finger-Suchsystem-Klopfer wie dich sollte auch eine 10-Tasten Nokia-Handy-Tastatur ausreichen. ;)
 
@BachManiac: Ich behaupte mal einfach zu sagen, dass ich genau so schnell tippe (wenn nicht sogar schneller) als viele mit "korrektem" 10-Finger-System. Ich betreibe auch kein Buchstaben-Suchsystem auf der Tastatur, sondern tippe ganz normal schnell und auch umfangreiche Texte. Nur benutze ich eben nicht alle 10 Finger dabei. Edit: Die schnelle Antwort war jetzt Zufall, weil ich gerade auf WF war :D
 
@hhgs: Ich schreibe auch so "halbblind", aber wenn ich an so einer ergonomischen sitze, bin ich total aufgeschmissen. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine Logitech G19 ausprobiert und hatte selbst mit der Schwierigkeiten, weil die Extra-Tasten links mich wahnsinnig gemacht haben - selbst nach einer Woche hatte ich mich nicht dran gewöhnt.
 
@venture: Schon eine Leistung erst zu Kaufen und den Bedarf hinterher festzustellen.
 
@JSM: Glaube bei knapp 800 Arbeitsstationen ist der Kostenfaktor schwindend gering... Zumal die bei unserem Einkäufer im Bereich von ca 4 Euro das Stück lagen :-) Noch Fragen?
 
@venture: Naja, wenn man mal sieht wie viele Leute überhaupt blind schreiben können, dann wüßte man auch daß man nur eine handvoll ergonomischer Tastaturen braucht. Wobei, ich würde mir sowas trotzdem niemal freiwillig antun. Immerhin hatte ich mit den unergonomischen dreißig Jahre keine Probleme.
 
Wers braucht...
 
Für Vielschreiber sicher interessant, wäre vielleicht eine Überlegung wert. Allerdings ist mir der Preis noch etwas zu hoch.
 
@hhgs: Vielschreiber (zumindest ich) wollen ein normales Layout ohne versteckte oder deplatzierte Entfernen-/Einfügen/Pos1-/Ende-Taste. Pfeiltasten haben bei mir auch frei zu liegen.
 
"natural ergonomic keyboard 4000" in abgespeckter form zum deutlich teureren preis ... wenigstens das zoom rad hätten sie bei behalten können! Wieder ein produkt was eigentlich nur der kosteneinsparung beim hersteller dienlich ist und altbewährtes grundlos vom markt verdrängt
 
@WongKit: Ich wette 1 mio. Euro das es auch eine QWERTZ-Version gibt.
 
@JSM: Jo, das Theater gibt es jedes mal wenn die US Bilder veröffentlich werden. Man sollte denken daß es sie es irgendwann mal lernen daß es nicht nur ISO gibt.
 
@JSM & Johnny Cache: Das QWERT__Y war auf die Lücke zwischen dem T und dem Y bezogen.
 
@WongKit: Da kann man noch zusätzliche Tasten reinhängen, dann hat man eine internationale QUERTZAY-Tastatur ;)
 
Aus meinem Umfeld und der Firma bin ich nicht von so ergonomisch geformten Tastaturen überzeugt. Die sind so wie ich es erlebt habe, nur für Menschen die sich bewusst dafür entscheiden sinnvoll. De Meisten Menschen sind nicht gewillt sich umzustellen.
 
@hempelchen: naja sinnvoll für die gelenke sind die Tastaturen definitiv...und ja es ist eine Umstellung aber die leute lassen sich eben ungern auf neues ein
 
Also als futuristisch würde ich eher mal die "Roccat Isku" bezeichnen. Diese hier ist doch eher nur ergonomisch und flach. Vielleicht ein bisschen futuristisch, metro-futuristisch vielleicht... :) Außerdem muss ich sagen, dass mir die Entwicklung von deren Hard- und Software gar nicht gefällt. Früher gab's verdammt gute Produkte, aber die neuen Produkte von "Microsoft" gefallen mir gar nicht mehr.
 
@Frog33r: futuristisch ist die R.A.T.-serie von Cyborg. Sonst nix..
 
@Frog33r: "metro"-futuristisch darf man doch nicht mehr sagen; das heißt "Microsoft design language"-futuristisch ;)
 
@Frog33r: Anzumerken wäre noch, dass das Material genau so aussieht wie das der "Microsoft Comfort Mouse 4500" und die sind echt billig! Auch das Mausrad hat kein Raster (Das erkennt man normalerweise an den Querstreifen.), was mich persönlich sehr stört.
 
die maus finde ich irgendwie... teuer. die tastatur irgendwie auch vom ersten eindruck her.
 
Was für ein hässlicher Quatsch. Wenn diese Klumpen-Maus ergonomisch sein soll, dann fress ich aber nen Besen.
 
@kemalXxX: Und das wo MS mal mit der guten alten Intellimouse Explorer die absolute Übermaus geschaffen haben. Schon irgendwie enttäuschend was die so in letzter Zeit verzapfen.
 
@kemalXxX: Ist aber ergonomisch. Halt mal Deinen Arm angewinkelt vor Dir, Deine Hand wird nicht flach auf einem Tisch liegen sondern steiler stehen. Geht einfach darum wie Muskeln und Sehnen belastet werden, der menschliche Körper ist nicht dafür gemacht in einem Dauerzustand zu sein sondern eigentlich für stetige Be- und Entlastungszyklen.
 
@Stamfy: das mit der Haltung ist richtig, aber dem kommt diese MS-Schöpfung nicht sonderlich gut entgegegen. Da gibts sog. vertikalmäuse, wo der Handrücken recht steil liegt oder besser steht, was schon deutlich stärker der natürlichen entspannten Haltung entspricht. Dieses kugelige Ding von MS kann nichts, keine Daumentasten, keine Ergonomie. Im Prinzip ist das ein reines Werbe-Gadget, denn diese Maus macht das Windows-Logo auf dem Tisch sichtbar auch bei ausgeschaltetem Computer ...
 
Langsam versteht die Tastatur-Industrie das eben solche mit Lücken zwischen den Tasten VIIIIIEEEEEL besser sind.
 
@Qvieo: ähm es gibt von den dingern zur zeit deutlich weniger als früher...."früher" hatte quasi jeder große tastaturhersteller sowas im Angebot, MS, logitech, cherry usw.. Logitechs letztes Modell hatte ps2, cherrys meines wissens auch und MS ist nach langer Abstinenz erst wiede rmit dem natural 4000 hier am start...klar schön das es hier weitergeht aber bei MS versteh ich z.B. nicht warum man die Tastatur vorne aufbäumen soll anstatt hinten?! das find ich schon bei der 4000er komisch die ich ohne diese komische aufbockvorrichtung benutze
 
@0711:
stell deinen stuhl mal höher, dann wirst du auch merken warum die tastatur eigentlich vorne höher sein sollte als hinten.
so kann man auch wieder schreiben ohne das Handgelenk ab zu Winkeln.
 
Ich habe die Sculpt Tastatur (Nicht die auf dem Bild mit der Aussparung, die davor). Tasturqualität und "Tastengefühl" 5 von 5 Sternen. NUR... 6 Tasten nur für Metro. Die verbleibenden Tasten, Laut/Leise, Play hat mittlerweile jede Allerweltstastatur. (Da dann aber meistens nicht umschaltbar kombiniert mit den Funktionstasten) Das mit der geteilten Leertaste, würde auch funktionieren, beide Tasten drücken, 10 Sekunden warten, dann ist links Backspace und rechts Space. Dummerweise machen diese 10 Sekunden diese Funktion für mich unbenutzbar. Meine Gesamtbewertung der Sculpt-Tastur 3 von 5 Sternen, der entscheidende Punkt ist der fehlende vernünftige Treiber, wo man die Sondertasten und das mit den 10 Sekunden einstellen könnte. (Um ehrlich zu sein, es gibt überhaupt keinen Treiber) Ich gehe davon aus, das wird bei der hier vorgestellten Tastatur genauso sein. Fazit, nett, ohne Treiber aber für mich nur halb so gut, da werde ich mich nächstes mal dann eben Abseits von MS und Logitech umsehen.
 
Bis man sich auf diese Tastatur eingestellt hat dauert es ewig, und auf der Arbeit gibt es dann wieder die normalen..
 
schade dass es sie nur kabellos gibt
 
Die Tastatur gab es doch weit es gehend schon seit Windows 95 siehe:
https://www.youtube.com/watch?v=wAHobySO-Bw&feature=player_detailpage&t=68
 
nettes ding bekommt mein vater dann als geschenk. selbständig seit 40 jahren und seit dem es tastaturen gibt hat er eine. solch eine geschwungene gab es bereits vor ca 15 jahren und kam seinen kaputten handgelänken sehr entgegen. allerdings war die so verdreckt das ich ihm eine von logitech geschenkt hatte die auch sehr gut war und wohl super entspannt ist. bei kaputten handgelenken kann ich nur trackball mäuse empfehlen vorallem für ältere leute super wenn auch gewähnungsbedürftig. aber die sind ja auch nich zum zocken da ^^
 
Der Nummernblock ist schick mit eigener Backspace, Clear und Taschenrechner-Schnellstart-Taste. Schade, dass es den nicht separat zu kaufen gibt.
 
"und rufen dabei einen Preis von 59,90 Euro auf." Was ist das für eine Sprache?
 
@Runaway-Fan: Pöh, ich rufe den blauäugigen weissen Drachen mit eiskaltem Blick in Angriffsposition!
 
@Runaway-Fan: Wirtschaftssprache. "einen Preis aufrufen" ist eine seit sehr vielen Jahrzehnten gängige Ausdrucksweise. Im Endkundengeschäft allerdings ungebräuchlich.
 
boa sieht die shice aus
 
Ich kann auf diesen achso ergnomischen Tastaturen überhaupt nicht schreiben.. hab mir den "Flitzebogen" von MS damals mal geholt wos neu war... :P
 
die ergonomischen Tastaturen von Microsoft sind Spitze und Nutze ich schon mehr als 10 Jahre. Gibt nichts besseres für die Handgelenke und Finger. Die neue werde ich mir auf jedenfall kaufen. Das schreiben geht damit doppelt so schnell vonstatten als mit diesen gerade Misttastaturen da bekommt doch jeder Mensch krämpfe. Ihr solltet das mal echt länger probieren ihr werdet sehen das es viel besser und schneller geht.
 
@stromike:
warum zur neuen greifen wenn die "alte" mehr kann und billiger ist?
-> ergonomic keyboard 4000
und kabellos eben die 7000er
 
Sehen einfach grausam aus und lässt für mich nicht gut bedienen. Zur Maus kann ich nichts sagen.
 
Ich find's cool.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles