HTC: Verzicht auf Windows Phones 8, mehr Android?

Der taiwanische Smartphonehersteller HTC könnte sich unter Umständen aus dem Markt für Smartphones mit Windows Phone 8 zurückziehen. Aufgrund der sinkenden Verkaufszahlen und der Dominanz von Nokia würde sich HTC angeblich bald wieder voll ... mehr... Smartphone, Htc, HTC 8X Bildquelle: HTC Smartphone, Htc, HTC 8X Smartphone, Htc, HTC 8X HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer will schon ein Smartphone mit Windows Phone haben. Das zeigen die Verkaufszahlen. Also eine gute Entscheidung.
 
@Xelos: falsch. Wer möchte ein HTC mit Windows Phone haben?
 
@leipziger1991: Ich zum Beispiel und meine Freundin hat auch eins....
 
@Cykes: Ich hab auch schon 4 Leute davon ueberzeugt :)
 
@-adrian-: Mein alter Herr hat auch schon sein 2.
 
@Cykes: Ich mach das ja nur weil mir die Rooms so gefallen :P
 
@-adrian-: Die habe ich bisher noch nicht genutzt. Ich bin bisher mit der Qualität von HTC immer sehr zufrieden gewesen. Nutze HTC seit dem HD2
 
@Xelos: Wer will schon solche Kommentare lesen?
 
@martl92: Du lest die gerne sonst hättest du nicht drauf geantwortet.
 
@Xelos: Nur ein Idiot würde einen starken dritten global Player beim Thema Smartphone-OS ablehnen, da nur durch Konkurrenz hohe Innovation und günstige Preise entstehen.
 
@Xelos: Du hast WP wohl noch nie getestet.
 
@Xelos: So ist es. Aber das kannst du hier nicht posten. Das wollen die Windows-Nerds hier nicht lesen.
 
Wie wäre es mit mehr Updates?
 
@der_general: Besser wären erst einmal qualitativ höherwertigere Apps. Was bisher von HTC und Samsung kamm... Kein wunder das dieses Ladenhüter sind.
 
@der_general: Naja mehr Updates reichen nicht. Updates kurz nach der Veröffentlichung von den Stock Updates von Google wären eher passender als nur mehr Updates. HTC kann ja am Tag 10 Stück rausschicken.
 
@bmngoc: Du vergisst das bei einem Update viele Stellen mitarbeiten. HTC den Nachteil keine Komponenten selber zu fertigen, wie z.B. Samsung. Als erstes gibt Google das Factory-Image für die Nexus-Geräte frei. Geräte die ähnliche Komponenten wie die Nexus-Geräte haben, haben dann schon Basistreiber. Alle anderen Komponentenhersteller müssen jetzt Anpassungen auf Basis der von Google gelieferten Quellen machen. Nachdem alle Komponenten mit der neuen Version klar kommen, muss ein Factory-Image erstellt werden, wo auch alle Komponenten vernünftig zusammenarbeiten. Sobald dann das Basisimage fertig ist kommen kurz noch die Anpassungen durch den Herstelleraufsatz dazu.
Wenn ich dann noch von den Problemen mit 4.3 bei den Kollegen mit Nexus-Geräten höre, dann merkt man das Nexusgeräte für Entwickler bzw. Beta-Tester sind.
Erst ab x.x.2 gibt es häufig die Sourcen für die Dritthersteller, weil dann eine neue Version erst "Final" ist.
 
@floerido: du vergisst, dass google Updates vorher schon an Hersteller rausgibt. Sowas wurde öfters schon auf engadget berichtet, dass bevor Eddie Updates vorgestellt wurden, die Hersteller die schon haben um gerade das Problem mit verspäteten Updates vorzubeugen. Was meinst du wie manche Update Leaks mitunter erscheinen.
 
HTC zieht sich von dem Markt zurück, weil Nokia übermächtig wurde.... ah... aha... soso.... HTC baute lange VOR Nokia Windows Phone geräte... wie konnte das also passieren? Das gleiche bei Android - HTC baute lange VOR allen anderen Herstellern Android Geräte, erst später kamen Motorola und Samsung dazu.... ich würde mir da an HTCs stelle mal schnellstens Gedanken machen, was in den letzten Jahren falsch lief. Ggf. ein einfacheres Namensschema ausdenken.... Nokia bekommt das doch ganz gut hin. Einfache namen, für eine große palette an geräten. Bei HTC gibt es mittlerweile die zweite Gerneration "HTC One", zusätzlich zu den Namenszusätzen.... da blickt keiner durch.
 
@rony-x2: Vielleicht machen sie auch vor allen anderen Ubuntu Phones, mich würde es freuen.
 
@rony-x2: Auch das Namensschema von Samsung ist nicht für jeden verständlich, aber wieso schafft es Samsung mehr Geräte zu verkaufen als HTC? Ich denke HTC sollte sich mehr Gedanken über Innovationen machen. Samsung hat z.B. Smart Scroll oder Air View und im Galaxy Note einen stetig verbesserten S-Pen. Wieso kommt HTC nicht auf diese Ideen? Das Infrarot im One hatte das S4 auch, aber die Idee gab es schon von Third-Party-App-Entwicklern anno Windows Mobile. Das low-light Feature kommt in der Kamera vom One zwar gut an, aber ist das eine wirkliche Innovation? Wirkliche Ideen, die Samsung dank ihres breiten Komponenten-Portfolios verwirklichen können, z.B. flexibles, bruchsicheres Display, das kann HTC mangels eigener Display-Abteilung eben nicht so leicht. HTC kann beim Display nur bei anderen einkaufen. Apple, Sony, LG können auf ein Hardware-Portfolio zurückgreifen, dank z.T. eigener Produktion. HTC ist erst seit Windows Mobile im Rennen und konnte damals mit dem Betriebssystem mit einer breiten Produktpalette punkten, weil die anderen Hersteller sich weniger an Windows Mobile herantrauten. Windows Mobile war weniger durchdacht. Android machte alles besser. Deswegen legte Samsung und die anderen auch erst bei Android richtig mit Smartphones zu mit der Produktpalette, weil es ein gutes und vor allem durch AOSP-Partner auch offenes Betriebssystem ist. Windows Phone ist geschlossen wie iOS und weil iOS schon 2007 durchstartete und Android 2008 nachpreschte, war es nicht sonderlich verwunderlich, dass es Windows Phone schwer hatte sich gegen die zwei Konkurrenten neu zu beweisen. Windows RT bekommt vom Windows-App-Kuchen auch nicht viel ab und Windows 8 Apps scheinen die Developer auch eher weniger zu interessieren wie Android Apps...
 
@auktionadmin: HTC hatte doch eine Art S-Pen im HTC Flyer. Das HTC One (Februar 2013) ist älter als das S4 (März 2013). HTC ist halt eine kleine Firma, die nicht mit den großen Mithalten kann. Innovationen in Hardware kosten Geld, Innovationen in Software können schnell kopiert werden. Sense galt lange als das Alleinstellungsmerkmal und auch war Teilweise ein Kaufgrund. HTC hat es durch Individualisierung versucht, die Kunden wurden aber dann durch das Sortiment verwirrt. Eigentlich ist HTC in der Zwickmühle. Um noch als ODM zu agieren ist man zu stark, man ist aber zu klein um mit den anderen Mithalten zu können. Anscheinend versucht man sich jetzt abzugrenzen indem man etwas auf die Exklusivität setzt.
 
@floerido: Ich gebe dir Recht, dass der Flyer praktisch zeitgleich wie das Note rauskamen und dass der induktive Stylus keine Innovation von Samsung ist, sondern die Technologie von Wacom nutzt. Auch der N-Trig-Digitizer ist nicht von HTC und somit keine Neuheit von HTC. Die Sache ist die, dass Samsung aber den S-Pen mit Funktionen wie z.B. Air View weiterentwickelt - und diese "Innovationen" sind nicht so leicht kopierbar, erstens Closed Source und zweitens bestimmt patentiert. One und S4 kamen ebenso praktisch zeitgleich auf den Markt, wer da von wem mit der Infrarot-Fernbedienung abgeguckt hat, ist hier nicht so wichtig. Eine Innovation war das von keinem. Ich habe die Funktion schon 2006 auf meinem HTC Universal mit der App Novii Remote Deluxe benutzt. Samsung schafft die eigenen oder "gekauften" Innovationen praktisch besser weiterzuentwickeln und besser zu vermarkten als HTC, weil Samsung mehr Hardware-Vielfalt in den eigenen Fabriken bietet und ein weitaus größeres Budget hat. Der Name Samsung ist außerdem weitaus bekannter. Hätte HTC schon die MDAs von T-Mobile bzw. XDAs von O2 mit dem Namen HTC gebranded, hätte es HTC bestimmt leichter die Geräte zu vermarkten. Aber HTC ist noch längst nicht so in den Köpfen wie Samsung, Apple, Sony, LG, oder Nokia. Wobei Nokia zwar noch in den Köpfen ist wegen den Handys, aber fraglich ist, ob das Betriebssystem Windows Phone ohne die breite App-Palette von Android oder iOS überhaupt noch rentabel ist. An die eingefleischten Windows-Fans hier: Ich will hier niemanden zu nahe treten.
 
@rony-x2: Die enge Zusammenarbeit zwischen Nokia und Microsoft durch die Beschäftigung von ehemaligen MS-Managern, kann die Tradition von HTC nicht wett machen. Da ist das Problem schon recht offensichtlich. Bei Samsung muss man sich einfach mal die Dimensionen der beiden Firmen anschauen. HTC ist im Markt wirklich klein, deshalb waren sie auch so flexibel und konnten oft etwas neues wagen. Nachdem man den Markt durch sein Wagnis eröffnet hat, kamen die Riesen wie Motorola, Sony, LG und Samsung die durch die eigenen Möglichkeiten den kleinen/mittleren wie HTC Probleme bereiten. HTC hat versucht durch die Variantenschwämme versucht mit den Möglichkeiten der großen Mitzuhalten, was aber nicht richtig klappte.
 
Sehr schade, aufs ONE mit WP hätte ich mich sehr gefreut... und die updatepolitik für WP hätte HTC auch gut getan... andererseits verstehe ich es auch, mit dem 8X und dem 8S hat htc leider nen Rohrkripierer gebaut... das 8X (zumindest in meinen kreisen) unbeliebt da preisleistung nicht ganz passen... und das 8S nach kurzer nutzung der speicher voll ^^... -> dann doch lieber die finger davon lassen... ich weiß viele sagen, was will man mit WP, aber wenn man es mal genutzt hat merkt man schon die vielen vorteile ... und die nachteile lösen sich auch langsam aber sicher alle auf (teilweise langsam, das geb ich zu)!
 
@baeri: also ich habe für meine Frau nun ein 8X für 180€ bestellt. das 925 war dann doch noch zu teuer..
 
@fazeless: wo gibt's das für 180€?
 
@elmex: War bestimmt gebraucht... Gibt es nirgendwo für 180€ (also ohne Vertrag oder so)... Würde es mir aber auch nicht wieder holen... Es ruckelt aufm Startscreen...
 
@elmex: bei ebay Kleinanzeigen aus ner VVL neu.
 
HTC verzichtet auf Windows Phone... das gefühlte 10. mal. Mir kommt es vor als wenn die News in ner endlosschleife steht. die Diskussion gab s doch schon letztes Jahr um die Zeit.
Hatte Lange Zeit das 7pro gehabt. Aber was jetzt von HTC kommt ist nur kalter Kaffee. Bei der aktuellen WP Marktsituation ist man mit Nokia eh besser bedient. Es fehlt ganz einfach die Attraktivität der Geräte, ob das im Android Bereich besser wird? Gut das One ist eine Ausnahme, aber auch HTC hatte immer so ein markantes Gerät ab und zu mal, dann wieder in der Versenkung verschwunden. Wer kennt es nicht das HTC Desire? Dann kamen Desire S und dann?? das One :-)
 
@robs80: Bei Windows Phone hat man durch die enge Zusammenarbeit fast nur die Chance zu Nokia zu greifen. Da kann ich jedes Unternehmen verstehen, wenn durch diese Exklusivpartnerschaft mit so einem Riesen, abgeschreckt ist.
 
@floerido: Der Herstellermarkt für WP8 ist zwar überschaubar, und die Dominanz von Nokia unübersehbar, jedoch hat Samsung bspw. mit dem Ativ S ein klasse WP8-Telefon rausgehauen. Größtes aller WP8-Displays derzeit (4,8 Zoll), stärksten aller WP8-Akkus derzeit (2300 mAh), Akku wechselbar, Micro-SD-Kartenslot. Gleiche CPU wie die großen Lumias. Und kostet nur ca. 200,- EUR. Diese Ausstattung hätte meinem L920 auch gut zu Gesicht gestanden. Leider kam das Ativ S erst sehr spät auf den Markt (obwohl's letzten Herbst als erstes angekündigt war) - da hatte ich das L920 schon. Das aktuelle rumgejammere von HTC verstehe ich nicht, kostet die denn die WP8-Plattform soviele Personalressourcen? Die haben doch seit WP8 nur noch 2 Modelle im Programm (8X und 8S). Und die Geräte der ersten (Herbst 2010) und zweiten Generation (Sommer 2011) mit WP7.X kriegen doch ohnehin nur noch die regulären Updates (bis 7.8) von Microsoft. Aber wenn sie nur noch Android unterstützen wollen - meinen Segen haben sie. Einer mehr, der eingestehen muß, daß er gegen Nokia keine Ideen auf Lager hat, was sehr, sehr schade ist.
 
Der Windows Phone-Kuchen ist insgesamt einfach zu klein und Nokia durch die Subventionen Microsofts zu dominant als dass es sich für andere Hersteller lohnen würde. Gut, Samsung kann es sich angesichts seiner gigantischen Gewinne mit Android leisten aber betriebswirtschaftlich macht es da auch keinen Sinn. Was einen vergleichsweise kleinen Hersteller wie HTC angeht sollten diese sich auf ein System und wenige, dafür gut entwickelte und positionierte Geräte konzentrieren
 
@nicknicknick: naja einseitige Subventionen würde ich das nicht nennen...Nokia stellt ja z.B. in durchaus absatzstarken märkten quasi seine Kronjuwelen auch der konkurenz zur verfügung und das hat seinen grund auch in der Übereinkunft der beiden (MS/Nokia)...
 
@0711: Keine einseitigen Subventionen??? Sorry aber ohne die Milliardensummen die MS als Direktzahlungen, Lizenznachlässe sowie Marketingausgaben tätigt, hätte sich Nokia niemals für WP entschieden ganz einfach, weil diese Entscheidung aus wirtschaftlicher Sicht OHNE die Subventionen absolut nicht tragbar gewesen wäre. So haben sie sich auf Gedeih und Verderb an den Erfolg von WP gekettet was sich momentan definitiv noch nicht auszahlt und angesichts der derzeitigen Entwicklung eine sehr riskante Wette auf die Zukunft zu sein scheint. Hängt halt alles davon ab, wann MS den Geldhahn zudreht und das könnte bei einem Flop auch von Windows 8.1 und der neuen XBox schneller passieren als man sich jetzt vorstellen kann.
 
@nicknicknick: Es gibt eben noch einige Aspekte die für einige geschäftssparten von Nokia von großem Vorteil sind bei der kooporation mit MS (eben die geo dienste), die Probleme von Nokia sind schon etwas älter als wp und viel mehr muss man dazu nicht sagen aber dein letzter satz macht mal so garkeinen sinn...wieso sollte MS in einem so wichtigen markt wie dem mobilmarkt das einzige kräftigere Standbein abhaken? Das macht keinen sinn...und auch wenn 8.1 floppt, 8.1 wird nicht als release in dem sinne geführt sondern eben nur als "update"
 
@0711: Man darf die Rolle von Elop als mögliches trojanisches Pferd beim Nokia MS Deal nicht vergessen.
 
@floerido: ja ich kenn die ach so schönen verschwörungstheorien weil ja elop die Entscheidung dafür alleine getroffen hat...
 
@0711: Also auf dem Mobilmarkt ist witzigerweise Android das einzige gewinnbringende Standbein von MS und es sieht absolut nicht so aus, als ob sich daran in absehbarer Zeit grundlegend was ändern würde. Und das sogar selbst WENN WP sich bei 10-15% etablieren würde. Die mickrigen WP-Marktanteile sind sehr teuer erkauft, während die Patenttrollerei gegen Android-Hersteller quasi leistungslose und dauerhaft planbare Gewinne in ähnlicher Höhe pro Gerät generiert. Außerdem: Sollten die Einnahmen aus Windows nicht mehr so üppig sprudeln wie in der Vergangenheit und dazu auch noch die XBox floppen ist es durchaus nicht unwahrscheinlich, dass MS sich endlich auf die Verteidigung seiner noch starke Stellung im professionellen Sektor konzentriert und die teuren Experimente beendet. Das kann wie gesagt ganz schnell gehen wenn die Investoren mit dem Aktienkurs unzufrieden sind.
 
@nicknicknick: ohne wm/wp Entwicklung gäbe es dieses gewinnbringene Standbein das du meinst aber nicht...
 
@0711: Also das hätte ich gerne mal genauer erläutert! Soweit ich weiß stützen sich die Einnahmen von MS aus Android auf so (in meinen Augen triviale) Dinge wie das steinalte FAT-Patent sowie die Interdependenz der Unternehmen mit MS in anderen Geschäftsfeldern.
 
@nicknicknick: die patentabkommen decken u.a. auch diverse Implementierungen von push diensten ab (u.a. auch die eas Implementierung aber soweit ich weiss auch einige drittlösungen)...da hängt deutlich mehr dran als an dem schön populären und immer wieder hochkommenden fat patent
 
@0711: Das mag ja sein, hat nur trotzdem nix mit WP zu tun ;-)
 
@nicknicknick: doch hat es, die meisten push entwicklunge inkl eas kommen aus der wm abteilung
 
@0711: Ja toll, das sind trotzdem uralte Entwicklungen. WM wurde Anfang der Nuller entwickelt und hat mit dem WP-Flop bis auf das Windows im Namen nix zu tun... Normalerweise bestehen doch gerade die MS-Fans immer auf der strikten Unterscheidung zwischen den beiden Systemen, aber wir es eben gerade passt ;-)
 
@nicknicknick: produkttechnisch haben sie nichts miteinander gemeinsam...in der Entwicklung aber eben sehr wohl, ist ja nicht so dass wp von einer anderen Abteilung kommt wie wm. Das ist nicht wie es gerade passt sondern so wie es ist...
 
@0711: Trotzdem bleibt der Zusammenhang zwischen der Arbeit am und vor allem der verlustreichen Vermarktung des heutigen WP und dem einträglichen Patentgetrolle gegen Android, dem nur Motorola sich verweigert hat weswegen sie AFAIK bisher nur aufgrund des FAT-Patents juristisch angegriffen wurden (was natürlich nicht ausschließt, dass es noch weitere Patente geben mag) eher nebulös. Anders gesagt würden die Zahlungen selbstverständlich auch dann weiter fließen, wenn MS den Rohrkrepierer WP jetzt abschießt. Mehr wollte ich ja auch gar nicht sagen.
 
@nicknicknick: ja und wm war gegen Palm, Symbian usw auch ein Rohrkrepierer...kennen wir doch. Am ende ist es eben die weiter voran getriebene Entwicklung die jetzt Profit abwirft und da MS eben eigene Produkte mit eigenen Ideen (und keinen apple nachbau probiert wie viele androidanbieter) versucht umzusetzen sind sie eben weit weg vom getrolle.
 
@0711: WM war erfolgreich und Android hat bei einem Großteil seiner früheren Nutzer die Nachfolge angetreten, weil es dessen Vorteile mit einem modernen System verknüpft. Warum MS selbst das nicht geschafft hat ist mir ehrlich gesagt immer noch ein Rätsel, spricht aber in meinen Augen nicht unbedingt für die Innovationskraft dieses Unternehmens. Und FAT ist eben keine modernes Produkt und auch keine besonders kreative Idee sondern schlicht eine Folge der monopolähnlichen Stellung auf dem Desktop, die MS heute noch zu entsprechenden Einkünften verhilft.
 
Wegen sinkender Verkaufszahlen also. Na dann. Wie wäre es, wenn HTC mal vernünftige Geräte bringen würde? Die haben gerade mal 2 Geräte am Markt die jetzt auch schon wieder fast ein Jahr alt sind und wundern sich über sinkenden Absatz? Nokia hat doch gezeigt, was es braucht. Ein günstiges Gerät für unter 200 Euro, denn gerade das 520 hilft Nokia aktuell die Verkaufszahlen zu steigern. Da braucht man eben auch mal ein günstiges Gerät, welches man quasi in den Markt wirft, welches dann quasi einfach nur durch hohe Präsens aufgrund hoher Stückzahlen, Werbung macht.
 
@Knarzi81: Das 8S war durchaus nicht schlecht. Ich hätte auch einen Käufer gehabt - wenn es denn mehr als 4GB Speicher gehabt hätte.
 
@Kuli: Auch das 8X war nicht schlecht, haben sie doch immer noch einen höheren Anteil als Samsung mit den Geräten gehabt. Aber bei WP gilt das gleiche wie bei Android. Da kommt auch keiner mit seinen paar Phones gegen das Überangebot an Telefonen gegen Samsung an. So ist es hier auch, wo keiner mit seinen 1 oder 2 Phones gegen Nokia ankommt. Frage mich wirklich wie dumm man sein kann, dies nicht zu erkennen.
 
@Knarzi81: Naja eigentlich geht es nur um ein rundes Portfolio...und Nokia ist der einzige Hersteller der den kunden sowas in summe bietet. Low cost, midrange, high end und "enthusten" geräte....das 8x war/ist sicher nicht schlecht aber gegenüber dem ativ s fast schon unattraktiv durch den deutlich schwächeren Akku, kein sd Slot und den etwas höheren preis. Das 8s ist hübsch aber eine technische Fehlkonstruktion durch die 4gb
 
@0711: Samsung ist mit dem Ativ S gerade preislich sehr aggressiv. Sieht man daran, dass es ein S3 mit WP ist, der Preis aber wesentlich niedriger ist (S3 330Euro , AtivS 200Euro)
 
naja viel gibt's da derzeit nicht zu vermissen...das htc 8s ist echt ein hingucker aber durch die 4gb halt eine komplette Fehlplanung, das 8x sieht dagegen eher hässlich auch und bietet nichts was es bei der konkurenz nicht auch geben würde. HTC müsste einfach attraktivere modelle bringen, dann wird das auch aber von allein verkaufen sich langsam alternde und inzwischen auch unattraktive modelle einfach nicht mehr so aber zuletzt ist es ja nicht der erste abschied von htc von wm/wp---mal abwarten
 
Ich sehe das genau als den falschen weg. Bei Android schafft es htc vermutlich nicht mehr aufzuholen. Bei wp8 hingegen sind eher weniger player im spiel. Hier zu 70% zu investieren wäre meiner Meinung nach der richtige weg. Da kann man noch gute alleinstellungmerkmale schaffen und in einen vielleicht aufsteigenden markt investieren, der noch nicht zu 170% gesättigt ist. Meine Meinung.
 
@schropp: Bei WP hat ein Unternehmen aber den Riesen Nokia als Konkurrenz. Das schlimmste Nokia und MS sind eng verbunden. Bei Google und Motorola sieht selbst Samsung gefahren durch die enge zusammenarbeit. Bei Nokia und MS ist das nicht ganz anders.
 
Die Stückzahlen von Nokia kommen aber nur daher, dass man das billigst-Phone Lumia 510 in Afrika quasi verschenkt hat. Das ist von keinerlei Relevanz. Viel interessanter ist die Frage, ob MS dieses Milliardengrab Windows Phone bald einstellen wird, wenn die Aktionäre weiter dagegen klagen (siehe andere News heute)=.....
 
@kemalXxX: kannst du uns die Zahlen und Quellen nennen, hinsichtlich der Stückzahlen vom Luma 510 und evtl. vergleichen mit den Stückzahlen der anderen Lumia Geräte!
 
@elmex: Auch wenn es dich prinzipiell ehrt nachzufragen, erwartest du doch nicht von jemandem der sich hier seit Wochen um die Position des Chef-Trolls bemüht, dass er Fakten oder Quellen liefert?!
 
@kemalXxX: gut das der verkaufstreiber das 520 (wp8) ist und nicht das 510 (wp7) :D
 
als so schwaches unternehmen sollte man auf jeden Fall erstmal beimsystem mit den meisten verkaufszahlen bleiben bis man sich selbst erholt hat. gutes vorgehen von htc. auf jeden fall besser als wenn sie in 3 jahren pleite sind
 
Der Grund ist einfacher - Windows-Geräte müssen gewartet werden, d.h. mit Updates versorgt werden und dazu hat HTC keine Lust. Fire and Forget ist deren Devise, aber nicht mehr lange, hoffe ich!
 
@Sentry: Das könnte tatsächlich einer der Gründe sein. Android hat viele Freiheiten. Scheinbar auch die Freiheit für die Hersteller und Provider, sich nicht genügend um Updates kümmern zu müssen. Hier ist aber m. E. Google gefragt, es müssen strengere Richtlinien her (wenn's derzeit überhaupt welche gibt). Das Beste, was man dazu derzeit mit Android tun kann, ist, sich ein Nexus zu holen - da kommen die Updates direkt von Google und dies wird auch garantiert. Verläßt man sich bei Android auf die Hardwarehersteller und Provider, ist man verlassen.
 
@departure: Nexus? Aber nur, wenn Du eins ohne Branding bekommst, mein N1 war ein Vodafone-Teil, so kamen die Updates auch recht spät.
 
@Sentry: O.K., verstehe, dann halt ein Nexus ohne Vertrag :-).
 
@departure: Das schlimme ist - es war ohne Vertrag, aber ein Grau-Import aus U.K. :( aber, zu spät gemerkt.
 
Und wenn WP dann mal einen ordentlichen Marktanteil haben sollte, kommt HTC wieder heulend angekrochen und beschweren sich über die unfaire Dominanz von Nokia. Wobei Nokia als letzter auf WP aufsprang, und sich die 80% Marktanteil mit harter Arbeit, guten Phones und Apps erarbeitet haben. HTC denkt wohl sie bekommen alles geschenkt...
 
Schade, ich hatte mich auf eine WP Version analog zum HTC One gefreut. Bislang ist mir kein Windows Phone bekannt welches mir ansprechende Leistungsdaten in einem vollwertigen Aluminiumgehäuse bietet. Alles, selbst bei Nokia, immer nur als große Plastikbomber die man mit Alu-Rahmen zwar optisch versucht etwas aufzuwerten, was aber meines Erachtens in diesem Preissegment zu wenig ist.
 
@Frankenheimer: alu ist das preiswertere material ;) von dem abgesehen, was ist ein "vollwertiges alumiumgehäuse"? Nebenbei bemerkt, wenn ich mein omnia 7 neben ein lumia 800 halte dann sieht das lumia nach gleicher zeit deutlich besser aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles