Breaking Bad: Globales Release stoppt Kopierer nicht

Hinter der oft kolportierten Annahme, dass illegale Kopien von Fernsehserien vor allem darum entstehen, weil sie oft erst spät in anderen Ländern verfügbar sind, steckt offenbar kein Automatismus. mehr... Filesharing, Keyboard, Share Bildquelle: Niklas Wikström / Flickr Filesharing, Keyboard, Share Filesharing, Keyboard, Share Niklas Wikström / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weil die Leute Subs brauchen!!!
Subcentral war gestern den kompletten Abend down weil alle auf die german subs gewartet haben. Mann Breaking Bad ist soooo end geil.
 
@elox: wie kann man nur german subs verwenden..., wenn dann bitte englische
 
@ajzr: Was spricht gegen deutsche Subs?
 
@elox: Weiss nicht warum du (-) bekommst? Du hast recht, denn es gibt genug Menschen die kein oder schlecht Englisch können. Da sind Deutsche subs schon sinnvoll.
 
@Sapo: Diese Leute können sich selbst davon befreien, indem sie einfach ein bisschen Zeit ins Lernen investieren. Aber das muss jeder selbst wissen.
 
@lungenfisch: Also bitte, der Deutsche muss seine angebliche Konsumlust befriedigen und dafür einen zweiten Job annehmen (wie es das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gestern sagte). Wie soll man da Zeit haben um noch eine andere Sprache zu lernen ? Wenn du einen gut bezahlten Vollzeitjob hast, dann hast du eben Glück. Andere dagegen nicht und die haben eben auch keine Zeit für sowas.
 
@ajzr: Du weisst schon das die Serie in englisch ist? Ergo, verstehe ich deinen Post nicht.
 
@Zwerg7: Vermutlich gehört er zu dem Typ Mensch der wie ich nicht in der Lage ist zwei Dinge gleichzeitig zu verarbeiten. Deutsch zu lesen und englisch zu hören würde mich in kürzester Zeit wahnsinnig machen.
 
@ajzr: Ich glaube mein englisch ist ziemlich gut, aber um bei Breaking Bad wirklich alles zu 100% zu verstehen hab ich dann doch noch gerne deutsche Subs dazu. Und die Subs von Vassago und Jazzhead sind schon erste Sahne...
 
@elox: Subs sollte man möglichst vermeiden. Vieles erfährt man dann immernoch aus dem Kontext. Bei Subs endet es idR so, dass man nur ließt und nicht guckt ;). Und wenn man unbedingt Subs braucht, dann bitte englische. So lernt man wenigstens noch was.
 
@elox: Ach 100% versteh ich auch nicht alles, aber das ergibt sich meist aus dem Kontext. Ich würde nie auf die Idee kommen eine englische Serie mit deutschen Subs zu mischen ... o_O Beispiel von BB gestern: Walter hat zu Hank gesagt: "then maybe your best course...would be to tread lightly." Da habe ich "tread lightly" nicht verstanden. Aber aus dem Kontext wusste ich was er sagen wollte, nämlich die Sache behutsam anzugehen. Zudem gibt's kein Lernerfolg mit deuschen Subs.
 
@ajzr: Bist du etwa einer dieser nervigen Personen, die immer erzählen ''Original Synchro ist am besten'' ? Deutsche Trailer auf Youtube sind voll mit solchen Kommentaren.
 
@ephemunch: Die meisten Serien und Filme sind im OT schon besser, ist einfach so weil viel verloren geht. Aber meinetwegen kann jeder gucken was er will. Ich verstehe allerdings auch den Sinn nicht wieso man sich eine Serie im OT runterlädt wenn man die Sprache nicht beherrscht und dann auf Untertitel zurückgreifen muss. Dann kann man auch gleich auf die synchronisierte Fassung warten. Keine Serie oder Film ist Lebenswichtig das man es sofort sehen muss :D
 
@elox: vor allem warum sollten briten, australier und amerikaner subs bei einer serie brauchen, die in englisch ausgestrahlt wird?
 
@elox: Was ist denn 'Subcentral'? Hört sich nach 'ner Kontaktbörse für die "Schlag' mich, beiß' mich"-Fraktion an.
 
@AhnungslosER: 0,12 Sekunden googlen hätte dir folgendes gesagt: "SubCentral.de - Hochwertige Untertitel für TV-Serien"
 
@wertzuiop123: Danke für den Tipp. Mal davon abgesehen, dass ich Google nicht verwende, wäre deine Variante nicht mal halb so lustig.
 
@elox: Breaking Bad ist geil, ja. Wird aber auch endlos gehyped, gibt noch so manches unbekanntere Juwel, das sich vor BB nicht verstecken muss.
 
Öhm ne ich schau ja nur auf die Subs wenn ich in Englisch was nicht verstehe, und ich denke da ist der Lerneffekt genau so hoch ;)

@greminenz: Das wären? Bin ständig auf der Suche =)
 
@elox: "Oz" (eine tolle Gefängnis-Serie, bei uns eher unbekannt), "Continuum" und auch "Fringe" (wenn man auf SiFi steht), "Arrested Development" (Komödie), "Hustle" (Trickbetrügereien); Ansonsten ist diese Liste hier immer hilfreich: http://tiny.cc/yy9q1w
 
@greminenz: Continuum läuft ja gerade im deutschen TV und nach einem interessanten Start finde ich es recht langweilig. Zerstörung und Geballer, bissel Menschelei, an passender Stelle Probleme mit der tollen Technik aus der Zukunft (die aber nie gravierend sind), aber irgendwie geht es nicht voran. Lexa Doig mal als Böse, man kannte sie ja als Avatar der Andromeda in der gleichnamigen Serie mit Serien-Herkules Kevin Sorbo als Käpt'n. Alles in allem finde ich Continuum enttäuschend. Da hatte ja Stargate Atlantis interessantere Einlagen und das wurde auch etwas zäh mit der Zeit. Fringe ist ganz nett, und Hustle klingt gut, werde ich wie die genannte Komödie im Auge behalten, danke jedenfalls :)
 
@Drachen: Manche Serien wirken vermutlich gleich ganz anders, wenn man nur eine Folge pro Woche sieht, anstatt mehrere hintereinander zu streamen. Wenn dann mal eine Folge dabei ist, wo nicht soviel passiert, stört das bei einer Woche Wartezeit mehr, als wenn man gleich direkt zur nächsten Folge springen kann. Sehr actionreich ist übrigens die Vikinger-Serie "Vikings"!
 
@greminenz: da stimme ich dir zu, mehrere Folgen am Stück kommen anders rüber. Selber erlebt bei "V - die Besucher" oder bei "Game of Thrones", wo drei oder vier Folgen am Stück gezeigt wurden. Vikings sagt mir garnichts, lief vermutlich noch nicht im deutschen FreeTV (?) ...
 
@Drachen: Stimmt, das gibts auf Deutsch noch nicht, existiert erst seit 2013! Seh mir immer alles auf Englisch an per Stream - ist zum Glück in Österreich sogar legal, zu streamen :)
 
@greminenz: Auf ins Ösiland .... oder kann die glorreiche K&K-Monarchie nicht mal das pimpfige Deutschland eingemeinden und dann auch hier legales Streaming einführen? ;-) ... ihr dürft auch das Merkel abschaffen samt der schwarzen, roten und gelben Heuchler .... Aber ganz ehrlich: Berlin macht mehr her als Hauptstadt als Wien mit seinen endlosen Einbahnstraßenvierteln und meterhohen Schneebergen im Januar/Februar; nette Ecken gibts in beiden Städten, aber Berlin hat einfach mehr Platz für tolle Ecken und ist deutlich vielseitiger *g*
 
@Drachen: Das glaub ich gern! Leider war ich bisher nur einmal in Hamburg. Berlin möchte ich unbedingt mal sehen oder auch mal etwas mehr Zeit dort verbringen.
 
@greminenz: Nimm Zeit mit, Berlin ist es wert. Bis auf dicht stehende Wolkenkratzer wie in Frankfurt gibt es alles in Berlin. Flüsse (nicht das Format der Donau, aber dafür viel mehr davon) und Kanäle samt Häfen und Schiffen, Seen, Wälder, Parks, dörfliche Idylle wie städtisches Getümmel, auch prächtige Bürgerhäuser wie in Wien, herrschaftliche Prachtbauten, wie in Wien aufgeständerte Fahrtrassen für U- und S-Bahn, Tunnel, gleich mehrere Stadt- und Einkaufszentren, Alleeen und teils viel breitere Straßen als in Wien, hier und da auch ein paar Einbahnstraße (aber gefühlt deutlich weniger als in Wien *g*), sehr viele und vielfältige Museen, Kinos und vielfältige weitere Kultur inkl. lebhaftem Nachtleben, drei Universitäten und diverse weitere Hochschulen (mitsamt vieler Studenten), ein Funkturm und ein Fernsehturm, ein Messegelände, einen Dom und viele Kirchen, sogar zwei IKEAs *ggg*, 'zig Bahnhöfe, mehrere Flughäfen, ein innerstädtischer Zoo ähnlich Schönbrunn, dazu ein sehr weitläufiger Tierpark, mehr Brücken als in Venedig und mehr Türken als in Wien .... Berlin hat keine Hofburg (dafür soll das olle Stadtschloss wieder aufgebaut werden), die Landschaft ist deutlich flacher als Wien und Umland, aber prinzipiell ist außer einem Gegenstück zum Kahlenberg alles da und noch viel, viel mehr ;) .. und das Umland ist auch eine Reise wert, u.a. Potsdam mit seinen Schlössern und Parks und Sanssouci und Filmpark Babelsberg.
Ok, der Wiener Dialekt ist auch schöner, auch wenn mir die Berliner da kaum zustimmen werden ... und bringts a Sachertortn mit ;)
 
@elox: Nein... es geht einzig und allein um die Werbung. Wenn ich was downloade, hab ich keine Werbung und kanns mir anschauen wann ich will.
 
@elox: Wer braucht schon Subs wenn Breaking Bad heute (zwei Tage später als Original) auf deutsch ausgestrahlt wird. OK im PayTV, aber die Oben genannten Wege sind dann in wenigen Stunden (manchmal sogar Minuten) nach Ausstrahlung offen - meist wird ja nur der deutsche Ton unter das englische Bild getan... Ich freu' mich schon....
 
@pete2112: Glaube letztens gehört zu haben im PayTV läuft Breaking Bad heute im O-Ton und die Synchro erst irgendwann im September.
 
@jimbojones: http://www.breaking-bad.de/news/axn-bringt-finale-von-breaking-bad-nach-deutschland/... hmmm stimmt :(
 
Der Mensch ist halt Jäger und Sammler... Hauptsache auf der Platte haben, braucht man vielleicht noch mal. Ach ja, und hauptsache für lau gezogen, Geiz ist ja bekanntlich geil, warum irgendwo ein Abo abschließen.
 
@rallef: hab ich doch, bei Share-Online =)
 
@rallef: Diese Abos bringen nichts wenn man Qualität gewohnt ist. Als Mindest Standard sollte sein:
"Bitrate: 5-10 Mbps" Je nach Film-Typ"
"Sound: 5.1 AC3 oder DTS"
"Preis: Sollte die Videothek nicht übertreffen"
Ich möchte auch keine 1000 Anbieter. Eine Benutzerfreundliche App für TVs, PCs und andere Endgeräte ist auch wichtig.
 
@rallef: Der Mensch 2013 ist eher Surfer und Jammerer.
 
@rallef: Jäger und Sammler ist historisch verwurzelt *g* ... aber nicht alle haben das Geld für all diese Abos, was natürlich auch kein Grund ist fürs Downloaden. Da mein I-Net eh nicht so flink ist und ich auch nicht die Plattenkapazitäten für all den Kram haben, schaue ich es mir irgendwann im free-TV an, hat ja keine Eile und das meiste von dem gehypten Kram ist ohnehin nicht so dolle .... wozu also die Eile :)
 
welchen zeitlichen unterschied gab es denn.... denn viele leute können wohl eben keine 2 stunden warten ;). Aber es geht auch darum, die Folge dann zu haben.... also auf der Festplatte, wo sie sich zu den restlichen folgen der serie gesellen darf. - Netflix hat doch mit "House of Cards" gezeigt, dass es auch anders und besser geht. Das ein simultaner release, nicht alle downloads eindämmen wird war klar... es gibt unterschiedliche faktoren.... sei es werbung, kosten etc.... man wird an vielen schrauben stellen müssen. Viele sind ja sogar bereit zu zahlen, wenn man sie die die OneClickHoster anschaut.
 
"Offenbar ist also für viele Nutzer der Rückgriff auf das Filesharing noch immer bequemer und einfacher als die Verwendung eines legalen Angebotes." 'Bequemer' ist aber eine schöne Umschreibung für "Will alles gratis haben und ist nicht bereit dafür zu bezahlen".
 
@AhnungslosER: Weil OCH kein Geld kosten, gell :)
 
@-adrian-: Wenn Du etwas warten kannst, dann tun sie es nicht :)
 
@AhnungslosER: Umschreibung für "will keine Zwangswerbung und DRM-verseuchten Daten :)
 
@JSM: Man könnte sowas über Zwangswerbung finanzieren. Und wer es ohne haben will, zahlt halt dafür. Wo ist das Problem?
 
@LastFrontier: Weil es sowas nicht gibt :-O
 
@LastFrontier: Zwangswerbung schön und (nicht) gut. Aber ein Webuser will keine drei 20-30sek-Werbeblöcke vor und in zuviele in einen Film. Da muss die Werbewirtschaft erst auf das neue Verhalten und dessen Geduld, die Werbung auf wenige Sekunden pro Block umstellen...
 
@pete2112: Werbung nervt, wenn sie sich den Anwender/Zuschauer aufdrängt. 'ne Werbetafel im Schaufenster oder am Straßenrand ist ok, auf der Nudelpackung auch, aber wenn sie sich aktiv irgendwo einklinkt und den Zuschauer aufhält, hinhält, den Film unterbricht oder das Bild teilweise verdeckt, nervt es. DAS sollte diese Werbewirtschaft mal ändern.
 
@AhnungslosER: Dann sag mir mal wo ich die Episode bei oder kurz nach der Ausstrahlung mit englischen Subs legal streamen kann in HD?
 
@AhnungslosER: ganz ehrlich: ja, es ist einfacher. Ich wüsste nicht mal wo ich anfangen soll mit der Suche, um etwas legal herunterzuladen. Und dann haben die bestimmt nicht so eindeutige Angaben zur Qualität, wie bei einem richtigen Release-Dateinamen, also weiß man gar nicht, was man da runterlädt. Oder verwenden die legalen Angebote das gleiche Schema?
 
@Link: eine legale Szene, denen es auch nur darum geht, es als erster released zu haben? Lol :-P
 
@AhnungslosER: Mit solchen sinnvollen Kommentaren bekommt man hier nur -. Nicht wundern. Ziemlich kranke Leute hier teilweise denen man mal wünscht das man sie (gedanklich) beklaut.
Ich sehe das genauso wie du. Vor allem ist die downloadkacke (allgemein) oft mit falschem/schlechtem Ton, Ton/Bild nicht synch, Bild schlecht und man muss warten... da leg ich lieber die paar € auf den Tisch und habs in 1A Quali zu Hause. Diese "Geiz ist geilkrank" mentalität ist echt zum kotzen hier...
 
@Walkerrp: HD2DVD-Relases sind der beste Beweis, dass man nicht unbedingt die bestmögliche Qualität im gewünschten Fomat bekommt nur weil man dafür bezahlt hat. Ansonsten solltest du dich nach vernünftigen Seiten umsehen, wenn du so oft mit schlechten Releases zu kämpfen hast, ich bin mit 99+% der Downloads zufrieden bzw. bekomme dort genau das, was ich laut der NFO erwartet habe.
 
Schon mal daran gedacht daß Torrents einfach das bevorzugte Übertragungsmedium sind? Gibt es denn überhaupt legale Torrents mit diesen Inhalten?
 
@Johnny Cache: Legal ist mir nur Internet Archive bekannt (archive.org) Die Daten mussten aber vorher denen bereitgestelt worden sein. Du meinst sie sollten nach dem Kauf irgendwie eine Übertragung über Torrent ermäglichen?
 
@wertzuiop123: Ich meine daß es kostenpflichtige Tracker geben sollte. Ich sehe keinen Grund warum man bei Netflix für lächerliches Geld, bei uns dank Sky für ziemlich viel Geld Filme und Serien sehen kann, aber nicht für meinetwegen 50€ monatlich entsprechende Inhalte von einem Tracker.
 
@Johnny Cache: Gibt es leider nur illegal. Legal sind sie noch nicht drauf gekommen -.-
 
@Johnny Cache: 50 Euro monatlich? ja klar doch.
 
@Drachen: Was soll das heißen? Erscheint dir das zu wenig? Was wäre deiner Meinung ein angemessener Preis?
 
@Johnny Cache: deutlich darunter, sehr deutlich. Tatsache ist doch, dass ein Tracker erstmal nur ein Tracker ist und andererseits kommt man ja heute mit einem einzigen Abo nicht mehr aus, wenn man sich erstmal auf dieses Modell einlässt. Siehe auch [o7], dem man kaum etwas hinzufügen kann. GEZ sowieso, vielleicht PayTV. hier ein Abo, da ein Abo ... ratzfatz wirds dreistelling - und da dann für ein weiteres Abo fette 50 Euro monatlich? Das ist deutlich zuviel. Meiner Meinung nach jedenfalls. Da warte ich lieber, bis die Filme/Serien mal ins FreeTV kommen, dieses Alles-sofort kann ich mir schlicht nicht leisten trotz gutem Gehalt, Familie mit Kindern und entsprechend dimensionierter Wohnung kann eben nicht von Luft und Liebe leben.
 
@Drachen: Ich meinte auch nicht zusätzlich sondern als Abgabe für praktisch alle Inhalte, meinetwegen auch nur solche die bereits ein Jahr alt sind. Es gibt nicht den geringsten Grund sowas wie GEZ zu bezahlen wenn man deren Seniorenfernsehen nicht nutzen möchte... außer natürlich deren selbst gemachten Gesetze.
 
@Johnny Cache: achso, kam bei mir anders an. Abgabe für alle Inhalte und fertig. Die vieldiskutierte Kulturflatrate also statt mehrfachem Abkassieren auf Technik und Leermedien und Abgaben hier und Abgaben da und am Ende Kriminalisierung der Käufer, wenn sie die per Urheberrechtsabgabe bereits bezahlte Privatkopie wirklich anfertigen wollen .... also für so eine Abgabe sind 50 Euro ok, wenn man sie für Haushalte nicht automatisch mit der Anzahl der Personen multipliziert ... aber sowas kann man sicher mit einigen Kompromissen in Griff kriegen.
 
@Drachen: Genau, jetzt verstehen wir uns. ;)
 
Die Leute können heute kaum noch selbst was im TV aufnehmen, also auch nicht ihre Lieblings-Serien, die sie besitzen wollen. Die Streaming-Angebote sind nur Streaming, man besitzt die Folgen nicht, die Download-Angebote sind DRM-Verseucht. Absolut logisch das noch kopiert wird.
 
@JSM: Also ich kann alles aufnehmen was im TV kommt. Sogar Pay-TV ist kein Problem.
 
@LastFrontier: Gut, kann ich auch. Aber ich kenne in meinem Bekanntenkreis nicht eine Person die wirklich noch vom TV aufnehmen kann. Genau das war auch meine Aussage: "kaum noch"
 
@JSM: Ich kann dir da jetzt trotzdem nicht folgen. Ich habe hier Entertainment und Sky - mit Festplattenreceiver. Kumpel hat KD - mit Festplattenreceiver. Und über Satellit haben die Receiver auch Festplattenrecorder - sofern man so einen kauft. Und mittlerweile gibt es ja auch TV mit HD-Recordern. Und die sind doch heute leichter einzustellen wie seinerzeit Video- oder DVD-Recorder. Also liegt es doch wohl eher am unvermögen der Leute ihre Geräte zu bedienen oder am mangelnden Equipement und nicht am verfügbaren Angebot der Sender. Und bisher haben nur die Video on Demand - Angebote einen Kopierschutz.
 
@LastFrontier: Und wie bekommste die Filme von deinem HD Recorder?
 
@Magguz: Gibt unterschiedliche Möglichkeiten. Die simpelste ist, es einfach über einen Video/DVD-Recorder zu überspielen. Das ist eine von vielen... Gruß
 
@Magguz: Darum ging es doch gar nicht. Es geht hier erst mal ums aufnehmen.
 
@LastFrontier: Naja, man sollte wenn das ganze sehen und aufnehmen ist nicht mehr das, was es mal war... zumal gibt es sender die sich gar nicht aufnehmen lassen!
 
@JSM: Da sind die aber doch selber Schuld. Sie hätten sich ja ein Aufnahmegerät holen können und hätten der Illegalität den AFinger gezeigt. Aber sie machen es lieber illegal... Außerdem kann man auch auf dem PC TV-Filme/Serien aufnehmen. Man braucht nur das entsprechende Gerät, was bei, und da ist es schon ziemlich teuer, 50 € liegt. Natürlich ist es nicht so bequem, weil man dieses mit paar klicks einstellen muss und dann noch die Zeit benötigt, die halt der Film/Serie läuft... Gruß
 
@JSM: Warum genau können die nicht aufnehmen? Ohne eine entsprechende Erläuterung ist dein "kaum noch" weder verständlich noch nachvollziehbar.
 
@JSM:
Man kann die entsprechenden Serien auch einfach auf Amazon kaufen...
 
@GarrettThief: Naja, $3 pro 45min Folge oder $35 für die ganze Season sind schon ziemlich gesalzene Preise. Sowas ist für eine BR mit entsprechender Qualität sicher kein Thema, aber für nen WebDL halte ich das schon ziemlich übertrieben.
 
@GarrettThief: Laut Text gibts die bis jetzt nur per Stream oder Download. Wenn das stimmt ist es ja schön, aber wer kauft sich schon die englische DVD wenn er ne andere Muttersprache hat? Da warten die Leute eben bis die DVD in ihrer Muttersprache + engl. Tonspur bei Amazon auftaucht ;)
 
Was man wohl nicht wahrhaben will: für viele ist es einfach nicht bezahlbar. Es geht ja hier nicht nur um eine Serie sondern um mehrere Serien auf mehreren Kanälen. Ist ja nicht so, dass ein Sender oder Anbieter alle Sendungen bereitstellt. Und da summieren sich die zwar einzelnen günstigen Abos eben auf. da mal ein fünfer dort einer, hier mal 99cent dort mal 1,20€ für einen Track. Hinzu kommen die eigenen Anschlussgebühren, GEZ und das eine oder andere Pay-TV. Ratz fatz sind da 100 € im Monat weg. Minimum. Wenn man jetzt weiss, dass alleine in D mehr als 25% der Bevölkerung Bevölkerung am oder Knapp über dem Existenzminimum liegen - dann weiss man auch ganz genau wer und warum da saugt. Unabhängig davon muss man den Leuten aber auch wieder mal beibringen, dass man nun nicht alles haben kann, wenn man es sich nicht leisten kann.
 
@LastFrontier: Vollkommen richtig. Besonders die Kombination kaum Geld und viel zu viel Zeit ist natürlich eine ganz hervorragende Voraussetzung für Filesharing.
 
@LastFrontier: Nun ja, das ist aber doch arg auf die Unterschicht gekloppt. Ich selbst bin auch im ALG 2, gut als Aufstocker (also schon noch mit ner Arbeit von der man nicht so leben kann), aber ich würde nie auf den Gedanken kommen, mir die ganzen Serien und Filme zu ziehen. Im Gegenteil, seit ich den Job habe und dadurch auch mehr Geld, kaufe ich B-Rs und DVDs wie ein Bekloppter ... ;) Zum einen hab ich dann das bestmögliche Material das ich für meinen HTPC bekommen kann und dann ist da auch noch dieses Gefühl des Stolzes, wenn ich aufs Regal schaue und das da alles drinsteht. Die Sache mit dem illegalen Filesharing ist auch kein reines Unterschichten-Problem. Ich kenne selbst jemanden, der hat bei ner sehr bekannten Software-Firma nen sehr gut bezahlten Entwicklerjob und sieht dennoch nicht ein, da mal was an DVDs oder gar B-Rs zu kaufen. Ist alles ne Sache der Einstellung und nicht unbedingt des Geldbeutels ...
 
@McStarfighter: Unterschicht will ich nicht mal sagen. Sondern einfach nur Leute die nicht genügend finanzielle Mittel haben. Dazu zähle ich nicht nur ALG-Empfänger, sondern auch die Kids die auf Taschengeld angewiesen sind, solche die noch in der Ausbildung sind z.B. Ausserdem sind da noch Ausgaben für Klamotten, Ausgehen, Handy. Aber in erster Linie ist es ein finanzielles Problem; und auch ein Einstellungsproblem. Nämlich nichts oder kaum was haben, aber alles wollen haben mögen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.
 
@LastFrontier: Da gebe ich dir sogar teilweise Recht. Nur glaube ich einfach nicht, daß da das Monetäre so sehr der Entscheidungsträger ist. Es ist da allzu oft auch einfach dieses "Ich kriegs ja im Netz für lau" (und das auch ohne finanzielle Nöte) und dann kommt noch dieser Sammlertrieb dazu. Manche ziehen sich ja alles aus dem Netz, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Hauptsache man hat es, auch wenn es wohl nie vor die Augen des Filesharers kommt. Das sind dann wohl die, bei denen sich die externen Festplatten und die Disc-Spindeln stapeln ... "GRINS"
 
@McStarfighter: täusch dich da mal nicht. Als ich "Student" war, habe ich notgedrungen jeden Euro 2 mal umgedreht und wöchentliches Party-Machen war nicht drin. Ein Monat war auf +/-25 Euro verkalkuliert - und die gingen meist auf die Seite, denn man braucht ja auch mal neue Reifen, Elektrogeräte leben nicht ewig und ab und an hat auch mal noch jemand Geburtstag.
Da war "BlueRay kaufen" das letzte was auf der Agenda stand.
 
@McStarfighter: hat nix mit Unterschicht zu tun, sondern trifft locker die Mehrheit der Bevölkerung. Jugendliche haben das geld nicht, Rentner habens überwiegend nicht, die meisten Familien habens nicht. Am Ende bleiben kinderlose Ehepaare mit zwei Einkommen und "junge Erwachsene" mit gutbezahlter Arbweit und ohne Familienbindung übrig - und die sind nunmal bei weitem keine Mehrheit. Das passt schon, was LastFrontier da geschrieben hat, die Summe all der Abos hier und da macht es, dazu vielleicht PayTV und die GEZ entfällt ja auch nicht, wenn man nur noch online Serien oder Sky schaut ... Wer da die "Unterschicht" im Fokus sieht, hat wohl längst den Blick für die Realität verloren.
 
@McStarfighter: Als Aufstocker hast du natürlich auch weniger das von mir erwähnte Problem, weil du zumindest einen Teil der Zeit mit Arbeit verbringst und in dieser eben nicht auf Unterhaltung angewiesen bist. Und natürlich ist es schön wenn ich in mein Regal schaue und dort über 500 gekaufte Titel finde, aber die kannt man halt schon in- und auswendig, weswegen frisches Material natürlich sehr willkommen ist. Ob illegal oder nicht, letztendlich geht es darum ob den Herstellern Gelder entgehen, und das ist zumindest bei dieser Personengruppe nicht der Fall.
 
Diese Zahlen lassen sich eigentlich ganz einfach erklären. Leute die Fans einer Serie sind wollen sie eigentlich nur haben, um sie zu einen späteren, ihm passenderen Zeitpunkt zu schauen. Die TV Sender machen immer wieder den gleichen Fehler und lernen nicht daraus. Die Menschen werden ihren Tagesablauf nicht einfach so ändern nur weil Fox und Co das so wollen. (Wir strahlen aus und ihr müsst schauen). Sie würden sehr überrascht sein, wenn man die Serien schon vorab als DVD oder Bluray bekommen könnte. Dies wiederum bedeutet Werbungverlust. Also sich weiter aufregen und immer wieder feste drauf auf die Raub, Mord, Vergewaltigungskopiere !!!
 
@bluedragoon: Wobei es doch kein Problem darstellt, eine Serie einfach aufzunehmen und sie dann zu gucken, wenn man Zeit hat. Hat dann gleichzeitig auch noch den charmanten Vorteil, dass man die Werbung vorspulen kann. Das sollte ja jetzt nicht das größte Problem sein, da die viele Reciever heutzutage mit ner Festplatte und einer entsprechenden Aufnahmefunktion versehen sind (ich kann z.B. sogar vom Handy unterwegs aus ganz easy eine Aufnahme starten bzw. programmieren).
 
@RebelSoldier: Wenn solche Restriktionen wie HD+ existieren, nicht so einfach ;) Weiß aber nicht obs Aufnahmebeschränkungen gibt bei den Sendern dieser Serie. Ansonsten sollte dies einfach sein, ja. Aber downloaden ist komfortabler als aufnehmen - bzw. können sicher mehr. Der Post o7 bringt es einfach auf den Punkt!
 
@wertzuiop123: Bei HD+ kenne ich mich ehrlich gesagt nicht aus, da ich Satellit nie im Einsatz hatte. Aktuell beziehe ich das Fernsehprogramm über Internet per Entertain und bald wieder über Kabel (wie zuvor auch). Und da kann ich ganz normal das Programm aufnehmen und Vor- und Zurückspulen wie ich will. Edit: Ansonsten, was die Kosten angeht, kann ich nur zustimmen. Ist alles sehr teuer, was mitunter ein Grund ist, warum ich jetzt von der Telekom zurück auf Kabel wechsel.
 
@RebelSoldier: Dann werden diese Serien wie o.g. wohl auch über Kabel o.Ä. ausgestrahlt und man könnte aufnehmen wie man will. (Mutmaßung) Kenne mich bei den Amis nicht so aus Fernsehtechnisch ;)
 
@bluedragoon: Und Netflix ist an Zeiten gebunden?!
 
Es ist ja wohl logisch, dass die Folge einer Serie die zu Beginn nur in englischer Sprache zur Verfügung steht in englischsprachigen Ländern häufiger heruntergeladen wird als in nicht-englischsprachigen Ländern. Bemerkenswert finde ich allerdings, dass die Folge in Australien einem Land mit 20 Millionen Einwohnern öfter illegal gedownloaded wurde als in den USA was dafür spricht , dass Angebote wie Netflix eben doch dafür sorgen, dass illegale Angebote weniger genutzt werden.
 
Wenn ich weiss dass heute Abend im TV eine neue Serie läuft die ich sehen will, ich aber stark davon ausgehen kann dass ich sie morgen im Netz finde, dann warte ich lieber auf Morgen ;) - Aus einfachen Gründen: Bessere Quali [meist 1080p oder wenigstens 720p], jemand hat bereits die Werbung rausgeschnitten, und ich kann mir aussuchen WANN genau ich das Ganze dann ansehen - oder pausieren - will. Der TV dient mir fast nur noch zum gelegentlichen zappen... aber mein eigentliches TV-Programm suche ich mir ein oder zwei Tage vorher auf Seiten wie MB & Co zusammen!
 
@Basarab: Ich schau mir TV-Serien zu der Zeit an, zu der sie ausgestrahlt werden. Erstens ist es dann etwas, auf dass man sich jede Woche freuen kann. Zweitens kann man doch inzwischen fast alle Sendungen auf der jeweiligen Homepage des Senders innerhalb eines gewissen Zeitraumes nachträglich ansehen, sodass aufnehmen auch wegfällt.
 
@crmsnrzl: Ich kann mich auch so freuen, indem ich etwas schauen kann wann ich will. Freue mich deswegen eigentlich umso mehr, da ich nicht zu einer festen zeit irgendwo sein muss.
 
@John2k: Die Regelmäßigkeit des Ereignisses (Ausstrahlung) und die damit verbundene Vorfreunde entfallen dabei jedoch ganz.
Klar könnte ich mir auch jeden Abend oder jede Woche eine Folge ansehen, wenn ich die gesamte Staffel auf der FEstplatte habe, aber sind wir doch ehrlich, in der Praxis läuft das anders.

Davon mal ab. Zu meiner Schulzeit und als ich anfing zu arbeiten unterhielt man sich jede Woche über die neuste Folge von XYZ. Das hatte auch seinen Reiz. Heute hat der Eine schon Staffel 1-3 gesehen und will erzählen aber er darf nicht, der Andere kennt nur die 1. Staffel und spekuliert wild rum während der Dritte versucht mit dem Vierten ein anderes thema zu finden, weil beide noch keine Zeit hatten oder mit einer anderen Serie angefangen haben und nicht gespoilert werden wollen.
 
@crmsnrzl: Ich schaue meistens wenn die ganze Serie draußen ist. Dann meistens jeden Abend 1-2 Folgen. Wenn ich mich mit Freunden über Serien unterhalte, sieht es meistens so aus: Kennst du die Serie xxx? Ja, habe ich schon einige Folgen von geschaut. Wie gefällt sie dir? Dann noch einige Dinge, die besonders waren. Wenn man weiter ist, dann eben noch, dass es spannend wird oder erst die nächste Staffel gut wird. Eine Ausführlichere Analyse führen wir eher selten durch. Fand es aber schon immer sterbenslangweilig über Serien zu reden, da jeder alles anders empfindet. Besonders als alle immer über die abendliche Simpsonsfolge geredet haben, bin ich dabei fast eingeschlafen, bz. fand ich eh nie wirklich lustig.
 
@John2k: Das wäre vielleicht anders gewesen wenn dir die Simpsons gefallen hätten^^
Früher bestand das drüber Reden auch in erster Linie aus Spekulation wie es denn weiter gehen wird und Ähnlichem (Im Falle der Simpsons nun nicht unbedingt).
Heute ist das bei uns so: Einer erzählt was, der Nächste sagt "wie in der Southpark-Folge wo ...", der Dritte wiederholt irgend einen Satz aus der Folge, alle lachen, nächstes Thema. Southpark-Folgen kennt ja sowieso jeder alle.
 
Vielleicht haben viele einfach den Start im TV verpasst und haben ihn über Downloads nach geholt. Wäre mal interessant, wie sich die Torrent Statistiken proportional zu den Einschaltquoten im Verlauf der Serie entwickeln.
 
im Internet läuft eben das, was man will, wann man will und zwar ganz ohne Werbebelästigung. Das Fernsehen hat sich schon längst selbst überlebt.
 
@pengo: Mit Originalton, ein wichtiger Grund dafür - ich schaue die Serie zwar nicht, aber ich könnte die Synchronisation wahrscheinlich wie bei jeder anderen Serie nicht ausstehen :)
 
Ohne die Serie zu kennen gebe ich mal ein paar mögliche Erklärungen, warum trotz "globalem Release" die Serie via BitTorrent heruntergeladen wird: 1. Die Zeiten, in denen die Serie im Fernsehen lief, sind schlecht gewählt. 2. Die Ausstrahlung im Fernsehen war mit Werbung unterbrochen. 3. Die Serie war online nicht legal als Stream/Download verfügbar. Falls 3. nicht zutrifft: 3a. Der Stream war von Werbung unterbrochen. 3b. Der Download war mit DRM-Maßnahmen geschützt. 3c. Man musste sich registrieren, um den Stream/Download zu bekommen. 3d. Der Stream/Download war kostenpflichtig und die Kosten wurden von vielen als zu teuer wahrgenommen. 4. Es gab keine Möglichkeit, die Serie gleichzeitig zum Release auf DVD/Blu-Ray zu kaufen.
 
Ich will die Folgen gerne in 1080p als Datei haben. Dafür würde ich auch zahlen, sowas gibts aber nicht. Ich hab keine Lust mehr, mir Bluray Plastikschuber in die Bode zu stellen, die Staub fangen. Außerdem: Bluray auspacken, einlegen, Laufwerk rödelt, WErbung, WErbung, Trrailer, Werbung, Film....keine Lust auf den Scheiss! So einfach ist das (zumindest bei mir).
 
@Skidrow: Warum kauft ihr auch alle so laute Laufwerkeo0 Aber bei der Werbung und den Trailern stimmt ich dir zu. Ich hab für die Disc bezahlt und will den Film /die Serie sehen und nicht den Trailer für Film XYZ, ganz besonders wenn dieser letzten Sommer im Kino lief.
Entweder kostenlos mit Werbung, da stehe ich voll dahinter. Ich verwende nicht mal Werbeblocker bei Webseiten. Oder aber man bittet mich zu Kasse auch vollkommen ok. Aber nicht beides zusammen -.- Auch ein Grund warum der ZDF bei mir unten durch ist.
 
Das liegt am sehr sehr späten BluRay Release. Fringe Staffel5 läuft schon ewig auf Xbox und lief auch schon überall auf deutsch und man kann sie immer noch nicht auf BluRay kaufen, was ich eigentlich vorhatte aber da man sie einfach nicht kaufen kann, werden andere Optionen erst attraktiv. Gleiches gilt für Walking Dead Staffel 3. Jetzt wird überall eine neue Staffel4 beworben (Man dreht diese) und man kann immer noch nicht die bereits ins deutsch synchronisierte Staffel 3 auf BluRay kaufen. Bei Breaking Bad ist dies ebenfalls so, ewig warten für etwas was schon längst fertig ist. Bei Grimm das gleiche, mittlerweile habe ich eine nutzlose Staffel auf englisch, weil es sie überhaupt nicht auf BluRay zu kaufen ist und wannn lief die erste Staffel vor 6 Monaten? Heroes gibt es immer noch nicht in HD und auf BluRay, man kann nur Staffel 4 als BluRay als englische Version importieren, wunderbar, wir fangen natürlich von hinten nach vorne an, bitte mal endlich alle Heroes Staffeln auf BluRay veröffentlichen. Ich will einfach keine Serien mit wöchentlichen Unterbrechungen schauen, deshalb will ich die Staffeln gesammelt auf einer BluRay Kollektion aber wenn hier einfach nichts kommt oder erst 1 bis 2 Jahre später und den Ausstrahlungen im Netz und TV soweit, ja dermaßen weit hinterher hinkt, wird die BluRay überhaupt keine Option mehr für den Zahlungswilligen Kunden. Im Fall von Walking Dead und dem Trailer zur Season4, weiß ich bereits wer aus der 3 Staffel überlebt hat, dabei wollte ich mir die Spannung erhalten und die Staffel 3 in einem rutsch schauen, um die Spannung zu erhöhen.
 
@BufferOverflow: Da redest du mir echt aus der Seele. Ich halte mich ja immer noch strikt an meinen Grundsatz "Nur legal!", aber denoch treibt mir die Releasepolitik der Studios oft die Zornesröte ins Gesicht. Zwei Beispiele: Smallville, da kommt JETZT erst die Staffel 10 raus und zwar nur auf DVD, nach dem 8+9 auf B-R erschienen sind. Oder auch "Burn Notice", da lief schon vor Wochen auf VOX die 5. Staffel aus und ich warte immer noch darauf, mal Staffel 4 auf Deutsch zu kriegen. Da überlege ich mir mittlerweile echt, mich doch wieder mehr auf die englische Sprache zu konzentrieren ... Unterm Strich: Der Ehrliche ist defintiv der Dumme!
 
@McStarfighter: Das kann man glaube ich endlos ergänzen. Meine Aufreger: Friday Night Lights lief schon komplett alle 5 Staffeln auf Deutsch bei Sky, aber es gibt nicht eine einzige DVD oder Blu-ray mit deutscher Tonspur. Universal will die erst veröffentlichen, wenn die Serie im Free TV läuft, aber das ist wohl aufgrund der Football-Thematik auf absehbare Zeit eher unwahrscheinlich. Würde davon sofort die Blu-ray-Komplettbox kaufen. Oder es gibt Serien(staffeln), die bei uns in Deutschland in 4:3 erschienen sind und in den USA in 16:9. Oder Serien, die auf DVD in 4:3 sind und bei iTunes in 16:9. iTunes würde ich auch nutzen, nur sind die Preise absolut unverschämt für das Gebotene. Für eine Staffel über 30€, aber dann nur in Deutsch ODER in Englisch, keine Extras und Boni. Die haben noch VIEL Arbeit.
 
Naja wenn man schon über ein halbes Jahr auf eine Folge(nicht Staffel) warten muss, dann darf man da schon mal Rekordzahlen vernehmen denke ich.
 
Wunderbar - Beweis durch Beispiel :D
 
Ich habe
Madome Premium Pack, Lovefilm und Watchever. und trotzdem muss ich mir immer noch ein shared online premium holen weil die 3 services einfach zu blöd sind wirklich alles unter einen hut zu bekommen oder filme einfach aus dem programm nehmen.

solange das deutsche video on demand angebot nicht besser wird, wird man nicht drum rum kommen ab und an mal dochwas zu ziehn wenn man halt nicht ewig warten will.
 
@Tea-Shirt: Verbessere es doch statt nur zu meckern ;)
 
Mein Vorschlag an die TV-Industrie: Finanziert die Serien komplett ueber Product Placements. Dann duerften sich bei erhoehter Verbreitung (egal ob illegal oder nicht) die Preise fuer Werbeeinnahmen ebenso erhoehen.
 
@JanKrohn: Letztendlich bezahlt man praktisch für jeden Inhalt, egal ob man ihn kauft oder nicht. Alles was bisher oder irgendwann im ÖR oder privaten Free TV laufen wird, wurde oder wird zu irgendeinem Zeitpunkt von jedem von uns durch die GEZ oder den Kauf von Produkten derer Werbenden finanziert werden.
Ich weiß natürlich daß es die Rechteinhaber anders sehen, aber die haben eh ein teilweise recht gestörtes Verhältnis zur Realität.
 
@Johnny Cache: So ist es. Durch Werbung wird nie etwas kostenlos, sondern das Geld zahlt man lediglich an anderer Stelle - uind da die Werbefirmen auch nicht umsonst arbeiten, zahlt man deren Gewinne auch gleich mit an der Supermarktkasse ...
 
@JanKrohn: product placerment? noch mehr Werbung? Ich hätte einen Gegenvorschlag: wieder auf INHALTE setzen. Und zeitnah und günstig über alle Vertriebskanäle verkaufen und ohne repressive Werbung oder "böse Raubkpierer"-Spots ..... Die Preise nicht mehr an der Obergrenze des Machbaren orientieren, sondern an der Untergrenze dessen, wo man verlustfrei operiert .... dann kaufens viel mehr Leute und der Umsatz stimmt wieder - und unlizensierte Kopien sind dann auch kein Thema mehr. Man sieht es doch bei Spielen bei Valve Steam und ähnlichen Plattformen und bei Apps im Google Play Store oder im Apple Store .... kleiner Preis spricht VIEL mehr Käufer an, bei guter Qualität gehts das weg wie warme Semmeln und die Anbieter machen trotz minimaler Preise gute Gewinne. Und man spart sich die fetten Abgaben an die Werbefirmen, die beim Anbieter den Gewinn drücken und beim Konsumenten mehr Ablehnung als Kauflust produzieren.
 
Also hier ein Fall aus der Praxis! Ich habe gerade gelesen, dass die Staffel endlich weiter geht, 3 Minuten später hatte ich die aktuelle Folge auf meiner HDD! Also ich kann mir nicht vorstellen dass ich in 4 Minuten einen anderen Weg gefunden hätte die Folge aus Deutschland anzuschauen! Warum kompliziert wenn es auch einfach geht
(Also das hier ist natürlich reine Fiktion gewesen ;-P, sowas würde ich doch nie machen!!!!)
 
Nutzung der Anbieter ???????????????
Ich soll also ein Jahres Abbo bei Skyp abschließen und 400€ bezahlen weil ich mal 5 Fehrnsehsendungen sehen möchte die nur dort angeboten werden !!!!!!!!!
Neeeeeeeee last mal stecken !!!!!!!!
Un um all jene befürwortern gleich ihren Kommentar im Hals stecken zu lassen.
Und ich kann mir für die 400€ auch noch alles andere ansehen was ich nicht will und jederzeit natürlich noch andere Kanähle dazu kaufen die ich nicht sehen will oder vonn denen micht nur irgendwelche Quentchen interessieren !!!!
Extrem sinnloses !!!!!!!!!!
 
@Eisman0190: Kauf dir lieber irgendetwas, das deine Rechtschreibung verbessert. Außerdem brauchst du Satzzeichen nicht in dieser Menge benutzen. Schau weniger TV, lies mehr Bücher ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles