Microsoft: Windows RT bleibt, neue Geräte in Kürze

Zwar haben sich mittlerweile alle Hersteller außer Dell und Microsoft selbst von Windows RT verabschiedet, doch die Redmonder halten offenbar unbeirrt an dem ARM-Derivat von Windows 8 fest. In naher Zukunft seien gleich mehrere neue Geräte damit zu ... mehr... Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@HeadCrash: Ich bin ehrlich gespannt, ob MS noch einmal so dumm sein, und die Preise für die Neuen Tabelts wieder viel zu hoch ansetzen wird. Ich hoffe, dass diesmal die Entwickler auch auf den Desktop Zugriff haben.
 
@gutenmorgen1: Bei den Preisen hoffe ich auch. Auch darauf, dass sie nicht wieder den Fehler machen, die Geräte am Anfang nur in den USA rauszubringen. Zugriff auf den Desktop wird es sicher nicht geben und das ist eigentlich auch gut so. Auf einem "Tablet" braucht es Software, die per Touch beziehbar sind und nicht solche, bei der man Maus/Tastatur anschließen muss :/ Daher glaube ich auch nicht, dass die Masse ein Windows 8 Pro auf dem Tablet haben will. Wenn sie es sooo sehr wollen würden, wären Android- und iOS-Tablets mit Sicherheit nicht so erfolgreich.
 
@HeadCrash: Ich fände ein aktivierbares .net Compact Framework sehr angenehm. Das kann man ja über die Featuresliste von Programme und Funktionen machen :)
 
@Knerd: hmm, wozu ein NetCF, wenn man die WinRT mit .net hat? Ist ja vom Prinzip her ähnlich.
 
@HeadCrash: Weil die WinRT nicht Desktopfähig ist :D Und keine Nativecalls kann. Bei NetCF ging das glaube ich. Ansonsten einfach das normale .net Framework :)
 
@Knerd: Stimmt, NetCF kann p/Invoke. Aber ich bleibe dabei: bei RT den Desktop so weit es geht in den Hintergrund fahren oder sogar ganz abschalten. Denn die, die sich jetzt beschweren, dass sie keine normalen Windows-Programme auf dem Surface RT lauen lassen können, beschweren sich dann später, dass sich die vielen Desktop-Programme ja gar nicht mit dem Finger bedienen lassen. :(
 
@HeadCrash: Ja stimmt, naja, es wird interessant ^^
 
@HeadCrash: ich denke auch das es darauf hinausläuft das microsoft windows rt beibehält und den desktop soweit wie möglich abschaltet .. oder microsoft schafft es irgendwann mal einen reinen desktop modus und einen reinen tablet modus in einem anzubieten. das wäre eigentlich noch besser... wichtig wäre an der stelle das man dynamisch umschalten kann (z.b. beim andocken der tastatur umschalten auf den desktop modus)
 
@HeadCrash: Das Konzept von Desktop und Tablet in einem gibt es im Prinzip nicht in der Art und Weise, dass man schon sagen könnte, ob es funktioniert oder nicht. Die Win 8 Pro Tablets sind eine Katastrophe, was Gewicht, Akkuleistung oder Performance angeht und deshalb uninteressant. Bei Win RT ist der Tabletbereicht in Ordnung, der Desktop ist aber schlecht umgesetzt.
Wenn sich das ganze über eine hübsche Dockinstation mit einem grossen Monitor und Maus und Tastatur verbinden liesse, wären auch die RT-Geräte mit Desktop interessanter.
 
@gutenmorgen1: Naja, aber sieht man von Gewicht und Akkulaufzeit ab, dann hat man bei einem Surface Pro in etwa die User Experience. Und Du hast ja gerade selbst Dockingstation gesagt ;-) Ich glaube nur, dass die meisten, die sich ein Tablet kaufen, keine Dockingstation haben wollen, wenn sie mit dem Ding "arbeiten". Aber ich kann mich täuschen. Mit einem vollwertigen Windows schafft man ein Tablet für den IT-Pro und den Businessman, aber nicht für den Consumer. Daher glaube ich auch, dass MS langfristig an RT festhalten wird, um eben ein reines Consumer Device zu haben...
 
@gutenmorgen1: findest du?! Also mein W700 hat eine Akkulaufzeit von ca. 8 - 9 Std., der i3 ist voll kommend ausreichend von der Performance und 4 GB RAM müssen erst einmal genutzt werden. Wg. Dockingstation und das anbinden an einem Monitor wird bei Tablets mit RT, meiner Meinung nach nicht passieren, denn dann würde sich Microsoft ja "ins eigene Bein schießen". Warum sollten sie ein billiges Betriebssystem anbieten, was alles kann, was Windows 8 auch kann? Ausserdem, wie willst du jetzt auf einmal alle Applikationen, die es bisher schon für x86 Prozessoren gibt, auf ARM umprogrammieren?! Die einzige Chance, die es evtl. in diesem Bereich geben wird, wird Virtualisierung oder Remote Zugriff sein. Das würde dann bedeuten, dass du dein Window RT andockst und irgendwo nen Hyper V laufen hast mit deinen Arbeitsplätzen drauf. Dann verbindest du dich per Remote und arbeitest ganz normal auf einem x86 PC. (oder dann halt mit Citrix)
 
@gutenmorgen1: wozu brauchst du auf einem 7'' einen Desktop? Solange ich sämtliche Programme, die ich auf einem Tablet nutzen will, als App vorliegen ist doch alles bestens. RT steht in Konkurrenz zu iOS und Android, nicht zu Windows 8. Ich findes konsequent und richtig... Wenn sie den Desktop für Entwickler öffnen würden, müssten sie das Produkt zum Einen wieder teurer machen und zum Anderen würde Chaos entstehen, weil dann keiner mehr weiss, ob es sich jetzt um eine ARM oder ein x86 Applikation handelt. Wo wäre für dich denn der Vorteil, bzw. das Einsatzgebiet für eine ARM basierende Desktop Applikation?
 
@HeadCrash: sehe ich auch so
 
Jawohl. Wäre ja blödsinning, wenn die ganze Zeit für WindowsRT (Portierung) umsonst gewesen wäre. Die Geräte müssen nur sparsamer (neue SoCs), schneller (neueSocs) und günstiger (Subventionierung) und von der Software (win 8.1, 8.2, etc.) besser werden.
 
@roxon330: Warum Sparsamer? Das Surface RT hat eine längere Laufzeit als die meisten Androiden.
 
@gutenmorgen1: Jepp, über 12 Stunden sind möglich (ohne Wlan und min. Helligkeit). In Anbetracht des relativ kleinen Akkus, wirklich erstaunlich.
 
@Darksim: Das ist allerdings ein Szenario, das in der Praxis sicherlich niemals vorkommen wird.
 
@Chris81: Stimmt, aber dennoch ist die Akkuleistung des RT sehr gut. Es muss sich jedenfalls nicht vor anderen Tablets verstecken.
 
@Chris81: Das stimmt natürlich. Allerdings kann man sich die realistische Akkulaufzeit ja grob herunter rechnen. Wlan eingeschaltet, bei 30% Helligkeit bringt dann noch problemlos 9 Stunden. Allerdings nur mit Windows 8.0. Die 8.1 Preview ist was die Akkulaufzeit angeht, verständlicherweise deutlich reduziert.
 
Die müssen wohl ihr Geld irgendwo vernichten.
Den mist kauft eh keiner.
 
@Henno: die billigen 32GB für 329 anstatt 479 scheinen gut zu laufen. Bei MM sind sie anscheinend ausverkauft.
 
@steffen2: bei mm werden sie kaum noch geordert, da flopp leider
 
Ich glaube der Herbst wird interessant.. Surface und Nokia Tablet.. mal gespannt. Ich könnte mir vorstellen mir nochmals ein Surface zu kaufen wenn die Ausstattung passt und eine sim karte verbaut wird ..
 
@Balu2004: Ja, ein UMTS/LTE Modul würde ich begrüßen. Nur Wlan ist manchmal nicht ausreichend. Mein Wunsch-Surface hätte das gleiche Gehäuse wie jetzt, aber dann mit Full-HD Display, UMTS Modul und vorzugsweise ein Snapdragon 800 Prozessor. GPS wäre nett, aber nicht zwingend erforderlich.
 
Ich bleib dabei, den Windows RT Mist hätten sie sich wirklich sparen sollen. Den einzigen Vorteil, den ich da auf ganzer Linie erkennen kann, ist eine ggf. längere Laufzeit, verglichen mit x86 Geräten. Und dennoch ist es meiner Meinung nach ein Produkt, was keine Sau brauch. Es kam nämlich genau DAS, was man sich hätte vorher denken können: Leute kaufen es, raffen aber nicht, dass sie eben nicht wie gewohnt ihre Programme vom Rechner nutzen können. Man hätte einfach auf die normale Version setzen sollen und für Tablets eben Windows Phone 8. Dann wäre es nicht so verwirrend gewesen. So wars meiner Meinung nach einfach nur Augenwischerei. Surface nein, Surface Pro ja. So einfach... Und selbst, wenn jetzt nach einer MASSIVEN Preissenkung das ein oder andere Gerät einen neuen Besitzer finden kann - von Erfolg würde ich da in keinster Weise sprechen. Wahrscheinlich einfach wieder nur zig verbrannte Dollars, aber was solls - sind ja nicht meine ;)
 
@PrivatePaula2k: nö. Das Gerät hat durchaus seinen Platz - nämlich als direkter Konkurrent zum iPad und zu den Androids. Das kann es nämlich mindestens genauso gut. Der Fehler ist nur der Name, da dies Irritationen verursacht. Aber z.B. als 'Windows Phone Tablet' wäre das erfolgreicher geworden.
 
@JoePhi: Jegliches "Windows" im Namen verbietet sich, weil es diese Windows ja gar nicht mehr gibt. Apple nennt sein Betriebssystem ja auch nicht "MacOS" sondern "iOS", weil es eben nicht auf Macs läuft. Dadurch, dass Microsoft es "Windows" getauft hat, haben sie den Markenkern nur verwässert. "MS Tiles" wäre doch viel passender.
 
@yagee: Den Einwand verstehe ich nicht. Das 'Windows' bezieht sich eindeutig auf Microsoft, da dies im Grunde jeder damit verbindet. Bei 'Windows Phone' hat auch niemand Unterscheidungsprobleme. Die Nutzung von 'Windows' soll ja verdeutlichen, dass es im Grunde ein Ökosystem sein soll, das da vorhanden ist: Desktop- und Laptop-Systeme, Tablets und Smartphone - diese werden ja mit Blue noch deutlich enger zusammenwachsen. Von daher ist die Nutzung des Markennamens 'Windows' auch für die Tablets und Smartphones nur logisch ... die Trennnung zwischen der x86-Welt und der reinen app-Welt hätte nur deutlicher gezeichnet werden müssen. Und da niemand mit einem 'Windows Phone' die Nutzung von normalen x86-Programmen verbindet, hätte man dies im Grunde direkt nutzen können. Das hätte das eine Tablet sauberer vom anderen Tablet getrennt. Übrigens - auch bei Apple ist es nur eine Frage der Zeit bis die Grenzen zwischen iPhone, iPad und Max verwischen ... mal schauen, ob die mit der Bezeichnung eben keinen Mist bauen. Denn genau das ist es im Grunde nur: Ein Bezeichnungsproblem.
 
@JoePhi: Merkste eigentlich selber, dass du mir quasi Recht gibst? Ich sagte doch, dass man für Tablets hätte auf Windows Phone setzen sollen. Letztendlich ist Windows RT nicht wirklich was anderes, und nen anderes Interface, auf die Optik bezogen, hätte man mit WP auch wahrscheinlich gaaaanz einfach für ein Tablet hinbekommen. Soll heißen... Windows RT ist totaler Schwachsinn. So hätten sie ARM Tablets und Smartphones auf einer Schiene gehabt, wie so ziemlich jeder andere Android-Hersteller auch. Jetzt haben sie es sich selber "fragmentiert", und das völlig unnötig. Windows RT ist ein FLOPP, da brauch man sich erhlich gesagt nichts schönreden. Wäre es nicht so, man müsste nicht die Preise massiv senken, damit den Rotz überhaupt wer kauft. Das sind die Fakten, so ist die Realität. Microsoft hat es auf gut Deutsch mal wieder versaut... Wenn die nicht spätestens in 5 Jahren endlich die Schiene "One core to rule them all" fahren, dann sind es sowieso die allergrößten Lappen in Redmond, tut mir Leid. So gerne ich auch diverse MS Produkte nutze, aber was die sich in den letzten Jahren abhalten... unglaublich.
 
@PrivatePaula2k: Das Zeug war einfach nur zu teuer und falsch benannt. Rotz ist es dennoch noch lange nicht. Im Vergleich zum iPad und zum Android kann das Teil locker mithalten ... aber eben nicht zu diesem Preis. Ich glaube übrigens nicht, dass das RT tot ist. Mit der richtigen Vermarktung wird das seinen Platz finden.
 
Microsoft will mehr zum Geräte-Hersteller werden. Insofern kann es ihnen egal sein, ob sonst noch jemand RT anbietet. Da die Apps für Windows 8 x86 meist auch auf Windows RT ARM laufen, kann es Microsoft sich leisten, die ARM Schiene alleine weiter zu betreiben. Die Plattform an sich bekommt also mehr Apps, auch wenn sonst niemand die Geräte anbietet.
 
@der_ingo: Ich hab da nicht soviel Ahnung, wie man sowas umsetzen kann, aber ich sehe im RT nur eine Chance, wenn man irgendwann auch über RT x86-Programme laufen lassen kann.
 
@M4dr1cks: Warum? Android und iOS laufen auch. Wenn man am Desktop festhalten will, gebe ich dir aber Recht. Da wäre .net Compact super.
 
@Knerd: Hm....Du fragst warum? Als Windowsuser will auf einen Windowsdevice auch x86-Programme laufen lassen können. Von Android gab es nie eine Desktopversion. Windows RT und Android kann man meiner Meinung nicht miteinander vergleichen. Wenn die so etwas umsetzen würden, wäre ich sehr an einem Surface interessiert. So aber nicht. Steht Windows drauf ist kein Windows drinnen.
 
@der_ingo: Nicht die meisten sondern ALLE WinRT-Apps (bzw. korrekt Windows Store Apps) laufen auf x86 und ARM. Das ist nun mal das Prinzip der WinRT.
 
@HeadCrash: Das ist nicht ganz richtig :D Du kannst Apps speziell für ARM, x86 oder x86-64 kompilieren ;)
 
@Knerd: Aber nicht bei der WinRT. Sonst würde ich gerne wissen, wo man das einstellen soll...
 
@HeadCrash: Dauert grad noch einen Moment ^^ http://sdrv.ms/1cuItsr der rechte Rand fehlt, weil ich grad mit meiner Freundin skype :P
 
@Knerd: Okay, der Standard-Dialog. Ob das auch tatsächlich Auswirkungen hat bei der WinRT? Muss ich mal in den Compiler-Aufruf schauen. Allerdings frag ich mich auch, warum hier jemand was anderes als Ana CPU wählen sollte.
 
@der_ingo: Sehe ich auch so. Apps die für Windows 8 programmiert werden, laufen mit sehr wenigen Ausnahmen auf beiden Architekturen.
Ist doch schön, wenn man Apps auf Tablet und Desktop benutzen kann und somit ein einheitliches System hat. Ich find die Einfachheit super gelungen. Hatte vorher das iPad das ohne iTunes nicht wirklich aus kam danach êin GalaxyTab das wiederum ein fertiges Gebastel war. Ich mags einfach, darum benutze ich dieses Teil gerne. Meist zum Mails schreiben, Youtube, Smartglass, XBOX-Music und bearbeite oder erstelle Dokumente mit Office 2013 RT. An all die Nörgeler hier: Das Teil funktioniert gut!
 
Brücke an Kapitän Ballmer! Eisberg voraus! - alles klar! Kurs halten und alle Motoren auf volle kraft!!
 
@volkerswelt: Du übertreibst. Ich bin sicher daß sie den Eisberg anfunken würden damit er abdreht... und wenn das nicht klappt bekommt er es mit ihren Anwälten zu tun. ;)
 
@volkerswelt: Und das ist die korrekte Vorgehensweise, hätte die Titanic den Eisberg frontal gerammt wäre sie höchstwahrscheinlich nicht gesunken. Da so lediglich der Bug beschädigt worden wäre, durch das Ausweichmanöver wurde der halbe Bauch aufgeschlitzt und das Schottensystem konnte nicht wirken. Also macht Cpt. Ballmer alles richtig :)
 
Mal schauen, wie lange es dauert, bis Microsoft lernt...
 
wie wäre es mit software und nich geräte
 
ob MS einen "kompatibilitätsmodus" einbauen wird? quasi ein x86 emu?
 
Es gibt doch handfeste Gründe, an einem ARM-System festzuhalten, nämlich den überlegenen Energie- und Wärmehaushalt ggü x86-Systemen. Warum sollte MS das so ohne weiteres über Bord kippen. Immerhin ist es das einzige Mobile-OS mit einer vollwertigen, produktiv einsetzbaren Office-Suite. Wer x86 will, bekommt es ja auch. Wozu also die Entrüstungen? Versteh ich nicht.
 
solange man allein werbetechnisch das ipad im direktvergleich als schlechter dastehen lässt und so tut, als wäre diese ansteckbare tastatur beim surface rt out of the box vorhanden, wirds echt nix mit der gesteigerten glaubwürdigkeit. das erklärt aber auch den notstand den rt geräte haben, da sie ja eigentlich eine nische abdecken, die sie nicht mal vollständig abdecken können weil es viele apps nicht gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles