LG bringt Retro-Style-Fernseher mit Drehreglern

Wenn die Großeltern aus Angst, mit der veränderten Bedienung nicht zurechtzukommen, partout nicht auf einen modernen Fernseher umsteigen wollen und weiterhin auf das inzwischen farbstichig gewordene Bild ihres alten Röhrengerätes schauen, könnte LG ... mehr... LG, Fernseher, Retro Bildquelle: LG LG, Fernseher, Retro LG, Fernseher, Retro LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch mal ne coole Idee..endlich mal ein Hersteller der mal was wagt..
 
@joe2077: Allerdings ist das Teil wohl nicht jedermanns Sache ^^ Ich für meinen Teil finde das Ding Pott hässlich.
 
@WinMaker: Das Ding ist zu flach, um wirklich als Retro gelten zu dürfen. Besser wäre ein dickeres Gerät bei dem man in der "unnötigen Dicke" irgendwelche anderen Sachen hätte verstauen können (DVD-Schrank, Kabel, ...)
 
@3-R4Z0R: Die Idee ist schon nicht schlecht, allerdings dürfte bei vielen daheim der Platz nicht mehr vorhanden sein. Die Inneneinrichtungen und auch die Möbel haben sich mittlerweile den flachen Geräten angepasst und da bekommt man einen (Röhren-)fernseher vermutlich kaum noch unter.
 
@WinMaker: mir gefällts saugut. wobei ich mir noch viel mehr retro-elemente gewünscht hätte
 
@achtfenster: jipp, müsste holz sein und ne antenne haben - so sieht es nicht stimmig aus.
 
@otzepo: nagut auf die antenne könnt ich verzichten ;) aber ne schöne holzoptik wäre auch schön
 
@joe2077: http://singervehicledesign.com/
 
Als nächsts kommen TFTs mit "Extra-gewölberter" Oberfläche, um den guten CRT nachzuahmen :) ... Manchen Relikten sollte man einfach nicht nachweinen.
 
Asiaten stehen wohl auf so einen Kitsch - aber über Geschmack soll man ja nicht streiten.
 
Die Hipster werden sich freuen
 
@Ripdeluxe: jawoll, ich hab vor freude erstmal ne flasche mate tee geöffnet XD
 
das Foto ist pott-häßlich... also so extrem mit Weitwinkel wäre ich nicht rangegangen. Die Finger am linken Bildrand sind ja extrem langgezogen
 
@frust-bithuner: Du bist warscheinlich der erste dem das auffällt ;) Ich denke es soll einfach spektakulär und anders aussehen, deshalb Weitwinkel. Wer achtet heute schon auf solche Details, außer man ist vom Fach?
 
@frust-bithuner: Ich wage zu denken, dass das Maedel hineing-gephotoshopped wurde. Zoom mal ins Bild, dann schau dir mal die Tischkante an, wo sie steht. Die Frau waechst total aus dem Tisch heraus. Ausserdem, wirf mal einen genauen Blick auf die Tisch-Platte. Da sind ein paar merkwuerdige Reflexionen, die einfach nicht hinpassen mit der Frau. :)
 
@Tumultus: Wo siehst du da merkwürdige Reflexionen? Das Licht kommt genau von oben, da sieht man auch keinen Schatten von der Frau, außer sie lehnt sich nach vorn. Die Reflexionskante ist vermutlich irgendwas an der Decke...
 
@frust-bithuner: Also mir fällt immer nur direkt auf das der eine Standfuß über den Tisch hinausragt unten, kann garnicht wo anders hinschauen :D
 
@techniknarr: Nur darum ist die Frau mit auf dem Bild, die muss den Bildschirm halten, damit er nicht runterfällt ;)
 
Also ich finds richtig geil! Erinnert mich an meinen ersten Fernseher den ich mir vom Kommunion Geld gekauft habe,ausser das er fast tiefer wie breit war
 
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und zum Glück steht meine Frau nicht auf Retro. :D
 
Sehr schick sieht modern aus, aber dennoch ein netter Touch Retro ich würde mir das Teil ins wohnzimmer stellen :D
 
hatte bei der überschrift irgendwie ne röhre erwartet :D
 
Wenns schon retro sein soll dann wird der TV hoffentlich auch ohne Fernbedienung ausgeliefert. Mal schauen werdann jedes mal aufstehen muss...überhaupt nix für mich
 
@Mu3rt3: gab auch früher schon mal "Fernbedienungen", die waren damals halt nur mit Kabel.
 
@gandalf1107: Oder mit Ultraschall, bei den Dingern reichte es mit dem Schlüsselbund zu rasseln, und schon schaltete sich der TV um, oder ab :-)
 
@Zwerg7: Erzähl das einem Hund, der Lacht sich schlapp nachdem er aus der Klapse zurück ist. ;)
 
@Sebastianmxx: http://www.hifi-forum.de/viewthread-122-385.html 4. Post von Passat. Außerdem hab ich das selbst erlebt, scheinbar bist du aber noch viel zu jung um das zu verstehen. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal.....
 
@Zwerg7: Erstens bin ich ganz bestimmt nicht Jung, leider nicht mehr. 2. War das eine Anspielung auf die tollen Geschichten die es damals gab. Wie kann man wegen nichts so aggro werden omg... arm Kindergarten hier. Deswegen löschte ich schonmal nach 5 Jahren meinen Account
 
@Sebastianmxx: Nunja, dein Post klingt definitiv anders :-) Ich bin bestimmt der letzte der auf Kindergarten steht, außerdem wo bin ich aggressiv? Nicht die Tatsachen verdrehen und alles ist gut:-)
 
@gandalf1107: wessen mutter hat denn bitte ein kabel? ;)
 
@Mu3rt3: Fernbedienung gibt ja schon seit den 50ern: http://www.manager-magazin.de/lifestyle/technik/a-310415.html
 
Orginelle Idee. Ob der wohl auch so alt wird wie die alte Röhre der Großeltern ? Stichwort Obsoleszenz.
 
Damit könnte ich meine Oma überzeugen :D
 
hat sicher style ^^ aber nja wer wird die knöppe nutzen ;D
 
Echt hübsch und der Fernseher sieht auch ganz nett aus. ;D
 
was für ein schwachsinn
 
@phoenix87: wiso, für Retro gibt es einen sehr großen Markt. Vor allem für die 35+ Generation. Das beweisen sehr viele andere Beispiele, so zum Beispiel im Kamerasektor die X-Serie von Fujifilm.
 
Also das ist ja eher 60er Design. Wir hatten bei unserem ersten Farbfernseher (1972) keine Drehregler mehr.
 
Das Gerät steht genau richtig... am Rande zum Abgrund LOL
 
Passt wunderbar in die Küche...
 
Platzverschwendung an der Front - außerdem benutzt man sowieso nur die Fernbedienung. Und noch dazu grässlich hässlich ;-), und die Standbeinde sind auch hässlich. Das wird nix mit einem Europa-Release ...
 
leider nicht schwarz weiß erhältlich ! ;)
 
Auf jeden Fall ist ein Drehregler immer noch am besten, um Lautstärke einzustellen. Als vor vielen Jahren die Autoradios mit Tipptasten für die Lautstärkeeinstellung kamen, tippte man entweder mehrfach oder man hielt die Taste fest und hoffte, daß die Wiederholfunktion entsprechend reagierte - was aber bei keinem Radio richtig klappte. Manche schossen über das gewünschte Lautstärkeziel hinaus, andere brauchten eine gefühlte Ewigkeit bis zur gewünschten Einstellung. Der Mensch ist nun mal analog und nicht digital; etliche Einstellungen (insbesondere Lautstärke) lassen sich nun mal am besten mit einer Dreh- oder auch Schiebebewegung umsetzen. Bei manchen der heutigen Lösungen kann man sich nur an eine Stelle tippen: An den Kopf!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles