Touchscreen-Folie soll Strom für Handys liefern

Der französische Solarmodulhersteller SunPartner hat eine neue transparente Solarfolie entwickelt, die auf einer Vielzahl von Oberflächen angebracht und zur Energiegewinnung genutzt werden kann. mehr... Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas Bildquelle: MIT Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas Touchscreen, Curved Glass, Gebogenes Glas MIT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann lad ich meinen Akku solange der Mond in meinen Keller scheint.
 
Bin mal gespannt, ob man es auch für Auto Fenster bringt. Gerade da wäre es interessant und nützlich.
 
@algo: Ja - also im Schiebedach gibts das bei Audi und VW ja schon
 
@algo: Wieso ist das für ein Auto interessant? Das Auto hat doch die Lichtmaschine. Oder meinst du für den Fall, dass die Batterie leer ist um keine Starthilfe zu brauchen?
 
@WinMaker: Weil für die Lichtmaschine der Motor laufen muss? Jedes Gerät das man im Auto verwenden kann, ohne den Motor laufen lassen zu müssen, weils mir sonst die Batterie entleert, ist doch gut. Je nach Fensterfläche, kann da schon was an Leistung zusammen kommen. Campingbereich wäre da zB ein Anwendungsgebiet.
 
"Mach mal Licht an, ich muss mein Handy laden!" :) - Nein, im Ernst: Tolles Projekt, absolut sinnvoll!
 
Na gut, dann stelle ich die Hintergrundbeleuchtung des Displays auf Maximum.
 
@Lastwebpage: der war gut ;)
 
@Lastwebpage: Nachteil... display wird bei dauer betrieb ziemlich warm. Ob das auf dauer gut ist waaaaage ich zu bezweifeln.... aber das war auch mein erster gedanke mit der beleuchtung ;)
 
@NEXT14: Klasse! Dann könnte man die Wärme auch in Strom umwandeln... ^^
 
Na endlich: dann halten die Smartphones endlich mal wieder eine Woche durch (wie damals die Handys).
 
@zivilist:mein s3 hielt im Urlaub 6 Tage als ich alle Dienste abschalten musste wegen fehlendem Internets.
 
dann darf ich mein smartphone in zukunft nicht mehr in der hosentasche tragen. stattdessen muss ich es mir an einer kette um den hals hängen, oder so.
 
@Lindheimer: In der Tasche mit abgeschaltetem Display hält selbst mein HOX+ 3 Tage. Das meißte wird ja wohl während der Benutzung verbraucht, und da befindet es sich ja nicht in der Tasche. Ich finds total sinnvoll, und freu mich wenn das grundsätzlich mal Anwendung findet. So hält nen Smartphone, wenn sich an den Akkus noch was tut, vieleicht 4 Tage bei moderater Benutzung, wäre doch wünschenswert :).
 
@eViL-IT: 3 - Tage? Auf 3 Tage komm ich nur mit Battery saver ergo ohne wirklich nutzen eines smartphones
 
@-adrian-: Jo, ernsthaft. Stock Rom drauf,und meißt nur WhatsApp, FB Messanger und Mailclient am laufen. Ich geb zu das ich den Energiesparmodus aktiv habe, aber dort nur die CPU Leistung reduzieren lasse. 1,7GHz Quad is ja nich von nöten für einfaches Zeug. Die 3 Tage schaffts dann aber auch nur, wenn man es nicht anfäßt, also wie oben erwähnt, Display aus und inner Tasche. Wenn ich mein HOX+ intensiv nutze, brennt mir das Teil in 3std. den Akku weg ;).
 
@eViL-IT: Energiesparmodus stellt dann wahrscheinlich auch Push aus, oder?
 
@-adrian-: Ne, wie gesagt ich lasse nur CPU-Leistung reduzieren. Wlan is die ganze Zeit aktiv, somit auch push. Ich lade mein HOX+ aber auch immer über den PC, was ewig dauert im Gegensatz zum normalen Ladegerät. Keine Ahnung ob der Akku dadurch nen paar Std mehr schafft, als wenn man es in 2Std. vollpresst.
 
Meine Probleme mit der Technologie:
(1) Völlig transparent ist nicht möglich. Zumindest das Licht was in elektrische Energie gewandelt wird, wird logischerweise auch absorbiert. Thermodynamik sagt sogar, dass immer mehr Licht absorbiert wird als umgewandelt. Die Wirkungsgrade liegen traditionell niemals höher als 20 % bei solchen Solarpanels. Typischerweise eher sowas wie weniger als 10 %.
(2) Klebt man also eine teilweise absorbierende Folie auf das Display, muss die Hintergrundbeleuchtung heller sein, also verbraucht man wieder mehr Energie. Zumal die Displayhelligkeiten momentan am technischen Limit sind, insbesondere bei OLED-Bildschirmen.
 
"Die verfügbare Fläche liefert mit den heute verfügbaren Technologien nicht ausreichend Energie, um den Stromverbrauch eines solchen Gerätes vollständig abzudecken"

wer redet von vollständig abdecken. mir würde schon reichen wenn durch sowas der akku wenigstens schon ein paar stunden länger hält.

versteh eh nicht warum die rückseite so ungenutzt bleibt.

eigtl müsse es doch bei geräten wie dem s3 oder note 2 möglich sein solar zellen auf einen deckel zu pappen. immerhin sind diese kleinen kontakte für induktiv laden ja vorhanden
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links