LG G2: 20 Verletzte bei Werbeaktion des Herstellers

Ein Promotion-Event des koreanischen Herstellers LG in der Hauptstadt Seoul, bei dem man ein kostenloses Flaggschiff G2 gewinnen konnte, geriet Ende vergangener Woche außer Kontrolle und hatte 20 Verletzte zur Folge. mehr... LG, LG G2, G2, LG Optimus G2 Bildquelle: LG LG G2, G2, LG Optimus G2 LG G2, G2, LG Optimus G2 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tjoar...wenn's was kostenlos gibt, schalten viele das Hirn ab! Traurig!
 
@icke19: Nach dem Krieg hat es solche Szenen nur gegeben, wenn es irgendwo was zu essen gab. Dafür hätte ich bestimmt Verständnis gehabt. Ganz arme Welt, in der Smartphones der wichtigste Lebensinhalt geworden sind.
 
@icke19: hättest mal sehen sollen, als die damals bei einem ESL-Turnier eine 500€ Graka in die Menge geworfen haben. Das Resultat: 10 Krankenwagen, 25 Verletzt darunter 4 schwer (Not-OPs) und Graka kaputt.... arme Welt!
 
@icke19: Bin mit Deiner Aussage nicht einverstanden. Du gehst davon aus, dass es vorher vorhanden und in Betrieb war. Für die Richtigkeit dieser These gibt es keinerlei Hinweise!
 
@emantsol: Lass bitte diese Unterstellungen sein! Meine Aussage galt allgemein und bezog sich NICHT nur auf das Verhalten der Menschen, um die es in diesem Beitrag geht. Auch wenn es vorher schon in betrieb gewesen wäre, ändert das absolut gar nichts an der Tatsache, dass ein solches Verhalten völlich inakzeptabel und für mich einfach ned nachvollziehbar ist. Punkt!
 
Hab ich das richtig verstanden, dass man vermutet, dass sich die Leute von < 1gr schweren, herabfallenden Plastikkugeln verletzt haben sollen?! Lol?
 
@codmaster: ...sind wahrscheinlich drauf ausgerutscht.
 
@codmaster: Wenn die schnell genug sind und ins Auge gehen ist es sicher auch nicht angenehm.
 
@codmaster: gleicher Gedankengang hier :D und herrlichst gelacht :D
 
@codmaster: Wo steht etwas von Plastik? "BB shot for modern BB guns are usually steel, plated either with zinc or copper to resist corrosion, and measure 0.171 to 0.173 inches (4.34 mm to 4.39 mm) in diameter." (Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/BB_gun)
 
@witek: ich kenn das nur mit Plasikkugeln. Die wird man bei normalen Wettkämpfen bestimmt auch gar nicht verwenden dürfen oder? Gibt ja nicht umsonst biodegradable BB's ;)
 
@codmaster: Die Softair-"Patronen" bei uns sehen alle aus wie Plastikkugeln, allerdings gibt es Rosa Plastikkugeln = jugendlichen SoftAir Version und es gibt gelbe Plastikkugeln = welche die von innen Stahl hatten und gelb ummantelt wurden - letztere kann gut Schmerzen verursachen *erinner*
 
@codmaster: Softair!=BB Gun ;)
 
@codmaster: du glaubst gar nicht wie sehr 1 Gramm weh tun können wenn sie aus 100 Metern höhe oder mehr fahrt aufgenommen haben und Richtung Boden schnellen... Werf mal nen 1 Cent Stück aus der höhe auf ne Melone (brauchst wohl mehrere Anläufe um das zu testen)Der Cent wird in der Melone drin stecken^^
 
@codmaster: wenn man mal den Luftwiderstand ignoriert und senkrecht nach oben schießt, dann kommen die kügelchen mit genau der mündungsgeschwindigkeit wieder unten an. auch mit luftwiderstand rein gerechnet tut das noch weh. ergänzt man, dass die leute ja nur schießen, wenn der luftballon über ihnen ist (soll ja ihnen in die arme fallen) schießen sie also auch senkrecht hoch. und rechnet man statt 1 schuss mal 50 schuss, dann kann das schon verletzungen geben. dazu kommt, dass sicher jeder nach oben schaut. so ne bb-kugel will ich nicht im auge haben!
 
@asd: Ojeh, wie kommst Du denn darauf? Die Mündungsgeschwindigkeit hat mit der Fallgeschwindigkeit resp Erdbeschleunigung rein gar nichts zu tun, ausser Du willst die ballistische Kurve berechnen.
 
@kleister: ... das Geschoss wird beim Aufsteigen mit 1g abgebremst und danach beim Fallen mit 1g beschleunigt... macht unter Vernachlässigung von Luftwiderstand am Ende die gleiche Geschwindigkeit, wie am Anfang...
Das Ganze kann man dann auch Energieerhaltung nennen.
 
@kleister: Selbstverständlich hat er Recht. Die kinetische Energie, die die Kugel beim Verlassen der Waffe besitzt, wird bei ihrem Aufstieg vollständig in potentielle Energie umgewandelt, bis die Kugel nicht mehr weiter steigt. Beim Herunterfallen wird die potentielle Energie unter Vernachlässigung der Reibung wieder vollständig in kinetische Energie umgewandelt, d.h. die Kugel hat unten am Boden dann wieder die gleiche Geschwindigkeit und Wucht mit der sie die Waffe verlassen hat. Physik 9. oder 10. Klasse ;)
Du musst bedenken, dass die Kugel nach Verlassen der Waffe aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit auch sehr weit steigt, das können einige hundert Meter sein. Etwas, das einige hundert Meter mit Erdbeschleunigung gefallen ist, willst du sicherlich nicht auf den Kopf bekommen.
Bei der Wucht des Aufpralls spielt im Gegensatz zur Beschleunigung die Masse zwar eine Rolle, aber bei solchen Geschwindigkeiten werden auch 1 Gramm zu einem gefährlichen Projektil. So viel wiegen tut richtige Munition auch nicht.
 
@mh0001: Der Luftwiderstand und die in Wärme umgesetzte Energie sind bei einem Projektilgewicht von üblicherweise <1g und einer Querschnittsfläche von 5-7mm2 aber die limitierenden Faktoren.
 
@codmaster: traurig dass du nur 1 Meter weit denken kannst, genau solche Leute verusachen solchen müll und andere werden dabei verletzt nur weil Leute wie du nicht über die folgen nachdenken...
 
@M. Rhein: lol unglaublich was du gerade eben von dir gelassen hast :D Ich bin sprachlos^^
 
Geiz ist geil und kostenlos was ergattern ist absolut am geilsten. Hirn ausschalten, und mit allen Mitteln und Wegen versuchen Erfolg zu haben. Genau so kann man die heutige menschliche Mentalität doch beschreiben. Früher hätte man versucht das Los zu bekommen, und wenn es der Nachbar ergattern konnte, dann war es eben so. Heutzutage wird dann gerangelt und geschuppst, versucht einem anderen was aus den Händen zu reißen, dann gibt's einen Ellenbogen und ein Tritt usw. usw. Grenzen kennen und situationsgerechtes Verhalten ist fehl am Platz.
 
Ich war jetzt dieses Wochende auf dem M'era Luna und absolut JEDER wurde kontrolliert wenn man aufs Gelände wollte...
 
@Knerd: Hast du dich dann wenigstens von der Weiblichen Security kontrollieren lassen ? :)
 
@-adrian-: Durften wir nicht :( Das unfaiere war, die Schlangen waren da kürzer ^^
 
@Knerd: Ich war dieses Jahr auf dem splash! Bei der Sicherheitskontrolle hätte ich auch einen Atomsprengkopf mit rein bekommen... ;-)
 
@klein-m: Not bad :D Wir wurden abgetastet und auf Waffen, Plastik- oder Glasflaschen kontrolliert und ähnliches ^^
 
@Knerd: Auch keine Chance auf der Nature ;)
 
Für solche dummen Aktionen sollten Unternehmen richtig zur Kasse gebeten werden! Das da nicht mehr passiert ist - ist ein Wunder.
 
@andreas2k: Warum muss das Unternehmen zur kasse gebeten werden wenn Menschen sich in der Oeffentlichkeit so daneben benehmen?
 
@-adrian-: Weil es vorhersehbar ist und vermutlich auch beabsichtigt - nur ist eben diesmal der Schuss nach hinten losgegangen und Menschen wurden verletzt.
 
@andreas2k: Unternehmen Strafen weil Benutzer nicht nachdenken ?
 
@andreas2k: wieso das unternehmen

die menschen sind doch die dummen es ging darum den dingern hinterher zu rennen und sie zu fangen wenn sie runter kommen und nicht wer am schnellsten da ist bevor sie in der luft sind
 
Wegen eines Produktes, welches ohnehin bald zum "alten Eisen" gehört sich so in Gefahr bringen, dass spricht Bände und zeigt klar die Prioritäten einer heutigen Gesellschaft. Es ist nicht überall so extrem wie in Seol, aber z.B. bei Verkaufsstart eines angebissenen Apfels schlafen Leute vor den Läden, nur um ihr Statussymbol am ersten Tag zu ergattern. Gut, LG winkte mit gratis bei Ballonfang, da sehe ich micht Nichten noch eine sportliche Komponente, aber verstehen werde ich das trotzdem nie so ganz das man sich dadurch in (Lebens)gefahr bringt.
 
@Zwerg7: Auch für Galaxys schalfen Leute vor Läden ;)
 
@Knerd: so ist es, nur redet keiner drüber, ist ja "nur" "Samsung".. das es bei LG so aus dem ruder lief, war definitiv das fehlverhalten der menschen dort und nicht des unternehmens. die verletzten können froh sein, dass das unternehmen sich bereit erklärt hat, sich an den kosten zu beteiligen. stelle sich einer sowas mal in D vor.
 
Ich frage mich was passiert wenn ich im bei sein von 2-Beinern so ein G2 über die Klippe schmeiße. Gibt es dann wieder ein paar freie Wohnungen/Arbeitsplätze.
 
@BadMax: dann wachst du auf und stellst fest, dass du weder ein G2 zum Schmeißen hast noch richtig schreiben kannst.
 
@Drachen: Wenn du Höhenangst hast musst nur sagen ich schmeiße es auch wo anders hin. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte