Parlaments-TV: Bundestag agiert als Piratensender

Der Deutsche Bundestag ist nach deutschem Recht quasi als Piratensender tätig. Mit seinem Parlamentsfernsehen verstoße das Parlament gegen medienrechtliche Vorgaben, so das Ergebnis einer vor längerer Zeit angestrengten Prüfung. mehr... Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Bildquelle: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutschland, Bundestag, Parlament, Minister, Plenum Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was gibts da zu sehen? Leere Stühle weil kaum ein Politiker sich die Zeit nimmt da aufzutauchen?
 
@Stoik: Vermutlich das, was die "heute-Show" später als Zusammenfassung bringt.
 
@Ralfi: Die schwenken mit der Kamera nie zu den Sitzen^^
 
@refilix: Soweit ich weiß gibts sogar Gesetze die sagen das nur die Redner gezeigt werden dürfen. Natürlich nur zu dem Zweck nicht Anwesende vor der Verantwortung vor dem Volk zu schützen.
 
@Ralfi: Ja, kommt nur immo leider nicht mehr..
 
@Stoik: Nee, die "heute-Show" kommt wieder, die machen nur Sommerpause soweit ich weiß. Gerade noch mal schnell nachgeschaut: "Zurück aus der Sommerpause am Freitag, 6. September, um 23.30 Uhr!"
 
@DioGenes: Ah oki danke..
 
@Stoik: Es gibt immer mindestens einen der spricht. Dem muss man auch zuhören. Der Rest ob er da ist oder nicht interessiert doch nicht.
 
@LastSamuraj: Ja und wofür werden die Vögel überhaupt bezahlt? Wenn wir das so machen würden einfach nicht auf Arbeit erscheinen...
 
@Stoik: Seit wann Arbeiten Politiker? Der Politiker ist nur eine Figur. Dieser hat seine Angestellten. Die machen die ganze Arbeit und der Politiker tut so als hätte er sich übelst in die Thematik eingearbeitet. Ich glaube es gibt wirklich nur wenige Politker die Ihren Job Wirklich ernst nehmen und wirklich Arbeiten. Wie wir feststellen mussten haben die meisten ja Ihre Doktorarbeit Kopiert. Wenn man tiefer graben würde haben vermutlich die meisten nichtmal ihr Studium geschaft, oder ihr Abi, oder Ihren Grundschulabschluss. Und diese Leute sagen uns was richtig sein soll.^^
 
@refilix: Jap merkt man doch schon an vereinzelt hirnrissigen Gesetzen/Geschwafel. Geht doch eh nur noch drum das die Ihr Geld in der Tasche haben. Bestes Beispiel Tagesschau vor 20-25 Jahren.. Da kommen teils die gleichen Themen wo heute noch rum diskutiert wird.
 
Nicht der "Sender" sollte abgeschaft werden, sondern das Gesetzt, dass einen Livestream mit redakionellen Inhalt nicht gestattet, sollte geändert werden. Der Sender ist gut und die der Information gegenüber dem Bürger.
 
@rony-x2: Naja trotzdem würde es anscheint noch den Konflikt mit den Kosten geben. Also das die kosten nicht über Steuergelder gezahlt werden dürfen ;)
 
@refilix: Sogesehen ist der Rundfunkbeitrag (aka GEZ) auch nur eine Steuer, über die alle öffentlich rechtlichen Sender finanziert werden. Man darf es wie im Falle der ÖR scheinbar nur nicht Steuer nennen, damits erlaubt ist - kaum nennt man es "Beitrag" ist es schon legal. Alles nur eine Frage der Definition. ^^
 
@Trashy: Einen Beitrag könnte man aber nicht verschleiern. Bei Steuern weiß man ja nicht für was genau die nun draufgehen und da kann man die Kosten für so einen Sender reinschmuggeln, ohne dass der Bürger nun weiß, dass er diesen Sender mitbezahlt. Bei einem Beitrag muss klar definiert sein, wie viel man wofür zahlt. Und bei einem Bundestag TV wären wohl viele etwas pissig, wenn sie dies bezahlen müssen, da sie im Leben nicht einmal reinschauen würden ;)
 
@Wuusah: Traurig aber wahr. Es gibt ja dieses Steuer Schwarzbuch jedes Jahr. Wo drin steht welche Steuergelder wo verschwendet wurden. Ich würde mich garnicht erst trauen da rein zu schauen. Da wird einem bestimmt ganz schlecht wenn man das durchliest. http://tinyurl.com/kmaygap
 
@Wuusah: Du wirst lachen, ich guck deutlich mehr Bundestag-Debatten auf Phoenix als das restliche Programm der ÖR. Da würde ich lieber für das Bundestag-Kasperletheater (ja, manchmal ist es wirklich amüsant ^^) zahlen, als für diverese Koch-, Quiz- & Talkshows, Soaps und rentnertauglichen Eigenproduktionen mit denen die ÖR den halben Tag zugemüllt werden. Abgesehen von Polittalk, Nachrichten und die Sendung mit der Maus läuft auf den Sendern auch kaum was besseres als bei RTL & Co. Da geht schon wahrlich ne Menge Kohle für sinnloses Zeug drauf, dass mit dem allgemeinen "Bildungsauftrag" gar nichts zu tun hat.
 
Vorschlag: ARD und ZDF setzen die Schlagersendungen am Wochenende ab und finanzieren Stattdessen die Übertragung des Bundestag. Win Win Situation. Die Kosten schrumpfen auf 2,50€ im Monat, wir können wieder die öffentlich Rechtlichen sehen und das Programm würde im Niveau steigen. Naja vieleicht auch nicht...^^
 
@refilix: Dann gibt es aber einen Aufstand der Masse den die ÖR nicht stemmen können :D Ich seh es schon vor mir
 
@refilix: Die Volks-Schlager-schöne-Bunte-Heile-Welt-Verharsche abschaffen? Solche Populistischen Phrasen sollten Tunlichst vermieden werden. Wo kommen wir denn hin, wenn Oma Elfride, mit ihrer 500 Euro Rente, nicht mehr im Sessel sitzt und Chilld, die Bunte hat Sie nicht mehr, Rente reichte nicht! Die Menschheit braucht (Trocken) Brot und Spiele, sonst müsste die Politik sich den realen Gegebenheiten anpassen. "Wer die Ironie findet, BITTE weitergeben"
 
Herrje, das gleiche Dummgeschwalle wie immer. Aber klar, wir brauchen natürlich noch ein RTL-ProSieben-Kabel1-Pendant. Oder.. Moment... Denken wir doch mal eine Sekunde länger drüber nach (auch wenn ich selbst überhaupt nichts mit Schlager anfangen kann, aber man könnte ja mal neuerdings etwas hinterfragen!): Die Zahl der, sagen wir recht pauschal, über 50-Jährigen - und damit tendenziell eher für solche Musik empfänglichen Personen - ist in unserer Bevölkerung durchaus signifikant. Überdies, wenn man sich sie demographische Entwicklung mal anschaut, wächst der Anteil in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sogar weiter stark an. Schaut man sich zudem mal die Quoten jener "Heile Welt"-Sendungen an, gibt es sogar genügend Leute, die "sowas" gucken. Und ganz ehrlich: Ich halte das sogar für gut und richtig. Wahrscheinlich werdet auch ihr in 30, 40 oder 50 Jahren etwas andere Interessen haben, als es die dann vorhandene Jugend haben wird - egal, ob es dabei um Filme, Musik oder sonstige Kultur geht. Und wahrscheinlich würdet ihr dann ebenfalls froh sein, wenn es eine Stelle gibt, die euch damit versorgt. Ehrlich gesagt finde ich es immer wieder erstaunlich, wie sehr die Interesse anderer Menschen, insbesondere, wenn sie auch noch einen signifikanten Bevölkerungsanteil darstellen, mit den Füßen getreten werden - Hauptsache, man selbst bekommen eben noch einen "Berlin Tag und Nacht"- oder noch einen "Hollywoods beste Action-Filme"-Sender. Denn die übrigen ca. 35 Sender im Kabel bzw. 100 Sender im digitalen Netz reichen ja noch nicht.
 
@LostSoul: Auch wenn ich ebenfalls absolut nicht zur genannten Zielgruppe gehöre (altersmäßig zwar in wenigen Jahren schon, aber das ist ein anderes Thema...), kriegste mal ein fettes Plus, denn die ganzen Berufsjugendlichen blenden wirklich immer wieder gerne alles aus, was nicht ihrer Altersgruppe entspricht. Du hast dir wenigstens mal etwas tiefergehende Gedanken gemacht. Und mal ganz abgesehen davon: Wenn das Schlager-/Heimat-Zeugs am Samstagabend läuft, sitzt doch eh kein Jugendlicher bzw. "Junggebliebener" zu Hause vor der Glotze. Ich bin dann jedenfalls immer mit Freunden irgendwo unterwegs. Warum sollte mich das also stören? Wenn ich irgendwann nach Hause getorkelt komme, läuft da eher irgendein Thriller oder so, den ich mir zur Not noch reintun kann. ^^
 
@LostSoul: Ich fühle mich angesprochen da du das @ entfernt hast. Auch wenn ich dir "tendenziell" Recht gebe, muss ich dich Korrigieren. 30, 40 oder 50 Jahre, mach 25 Jahre draus, denn alles kommt wieder! Prognose: Spätestens 2015 kommt die Neue Deutsche Welle! Weiterhin hast du den ironischen O-Ton überlesen (in drei Post).
Ich gehöre mit meinen 46 Umdrehungen, nicht zu "signifikanten Bevölkerungsanteil", und mein Hirntod wird eindeutig an einer Überdosis "Status quo, Pink Floyd, Nirvana u.a." Ligen. Dementsprechend werd ich nicht als Anwalt der 50+ Jährigen auftreten, und damit alles vor und nachher ignorieren! Ich gebe dir dein "Dummgeschwalle" ungebraucht zurück, du hast es nötiger.
 
@LostSoul: Oh da isser. Der erhobene Zeigefinger. Warum spielst du dich hier überhaupt so auf? Alles was du geschrieben hast kann sich jeder auch selber zusammen reimen. Und wer hat hier was von Berlin Tag und Nacht geschrieben? Aus meiner sicht vertrittst du grade die Fraktion..."Ist doch gut so wie es ist". Ich Persönlich hab nicht mal was gegen diese Schlagersender. Auch wenn diese genauso wie Berlin Tag und Nacht Dummbratzen TV qualität vorweisen. Nur mit einer anderen alters Zielgruppe. Aber mal ehrlich....wieiviel ÖR bringen ihre eigenst Produzierten Schlagersendungen wo dann Leute wie Atze Schröder als Gastmoderatoren auftreten? Sorry ich Zahle auch GEZ und letztendlich werden riesige Shows, mit einem anscheint üppigen Budget Produziert. Und das seperrat bei jedem Sender einzeln. Das ist so wie die Fischotter Dokus die alle zwei Jahr neu Produziert werden mit gleichem Inhalt, mit unseren Steuergeldern. Wenn Sie Schlager Sendungen Produzieren wollen, sollen Sie machen. Aber bitte nicht in diesen übertrieben Ausmaß. Und vor allem wo bleibt das Programm für unter 50 Jährige? Und noch was...so ein scheiss wie Berlin Tag und Nacht bezahlen wir wenigstens nicht. Und bitte komm jetzt nicht mit das die ÖR vernünftige Nachrichten haben, oder das Sie besonders seriös sind. Sie sind es nicht. Nimm das Auslandsjournal, ein Thema was Sie ansprechen und hinterfrage Ihre Darstellung. 7,5 Mrd.€ pro Jahr Rundfunkgebühren. Klar, wenn mans hat kann man damit großzügig umgehen. Wie halt Schlagersendungen, damals Gottschalks Gehalt vom Mindestlohn von 200.000€ pro Sendung oder Markus Schwanz Gehalt mit seiner ach so Niveau vollen Sendungen + Gäste versteht sich. So genug geblubbelt....
 
Unabhängig von den ganzen Quatsch sollten alle Sitzungen und Abstimmungen täglich um ca. 20 Uhr für jeden im TV ausgestrahlt werden! So könnte das Volk wieder etwas von der politischen Arbeit mitbekommen und sehen WER WOFÜR stimmt und spricht, bzw. wer überhaupt anwesend ist um seine Wähler zu vertreten! Dem Volk wird interessenlosigkeit an der Politik vorgeworfen, im selben Atemzug wird es aber durch Geheimhaltung und völligen Entzug der Kontrolle dazu genötigt wichtige Diskussionen und Debatten zu ignorieren!
 
@JSM: Würdest du dir das wirklich anschauen? Ich bin politisch einigermassen interessiert, aber um mir das regelmäßig zu geben.... da wüsste ich zu viele Dinge die ich lieber tue.
 
@Chiron84: Ich würde dem zumindest eine Chance geben. Und spätestens wenn die ersten Politiker abgestraft werden weil sie kaum erscheinen oder gegen Ihre Behauptungen abstimmen könnte sich das ganze auch zu einem erträglichen Fromat entwickeln. Solange man als Bürger aber nicht mal die Chance bekommt überhaupt nur zu erfahren wer was warum macht braucht mir keiner mit mangelndem Interesse usw zu kommen.
 
@Chiron84: Regelmäßig vielleicht nicht aber ab und an schon. Mache ich mit Videos der Piratenfraktion auch. Kann je nachdem schon interessant sein. Vor allem wenn man dann sieht wie CDU, CSU, FDP und SPD wie kleine Kinder schreien wenn Linke, Grüne oder Piraten mal wieder Mist aufgedeckt haben. Wie beleidigte Schulkinder. Neben der Information kann man das tatsächlich als Kino betrachten.
 
@JSM:

Dem kann ich nur zustimmen, es läuft schon lange einiges schief.

CDU = Chaotische deutsche Union

Plagiate, Nichtskönner, Geldgeier, Steuergeldverschwender, Strukturerhaltung = 0 usw. eine Liste die nie ein Ende nehmen wird.

Die Neuen Plakate sind eine Qual wenn man sie anschaut. Solide Finanzen, ach genau darum suchen viele Fachkräfte nach einem 2. Job.

Kommt mal wieder in die Realität zurück und fangt beim STROM an!
Altmaier wird immer DiCKER u. DiCKER aber schaffen tut er NiCHTS!
 
bis vor kurzen hatte ich es noch in der liste (parlamentsfernsehen berlin), seit einem aktualisierungs durchlauf ist es nicht mehr da. nicht das es mich intressiert, war mir nur so aufgefallen.
 
NetCologne speist den Sender auch seit Kurzem ein. Habe da mal über ne Woche lan immer wieder sporadisch reingeschaut und mich dann gefragt, wieviel Langeweile bei einem Menschen entstehen muß um sich das anzuschauen. Wichtige Debatten (Merkels Erklärung zu NSA z.B.), die sogar von den privaten, n-tv und N24 übertragen wurden, hat man hier vergebens gesucht. EPG/VT ebenfalls Fehlanzeige, von der Bildqualität ganz zu schweigen. Obs steuerfinanziert ist, oder über die Zwangsabgabe macht es nicht interessanter. Das ist nun wirklich ein Sender den man nicht braucht. Die verschwendete Bandbreite könnte man effektiver nutzen.
 
Wie wärs damit: Man legalisiert steuerfinanzierte Sender unter der Bedingung, dass deutlich am Sendernamen erkennbar ist, von welcher staatlichen Institution die Steuergelder kommen. Im Falle des Parlamentsfernsehen Deutscher Bundestag ist deutlich erkennbar, dass das Programm mit Steuermitteln des Deutschen Bundestages finanziert wurde.
 
Wahrscheinlich geht es eher darum dem deutschen Bürger die katastrophale Regierungsarbeit unter Merkel aus dem deutschen Bundestag vorzuenthalten ! Im Gegensatz zu den Hofberichterstattungen im Fernsehen kann der deutsche Bürger im Bundestag live verfolgen wie uns die Regierung belügt und betrügt und das soll man jetzt nichtmehr sehen dürfen !?
 
Auch wenn wenige Zeit haben sich die Live Sendungen anzuschauen so sind Abrufinhalte in VOLLER und UNGEKÜRZTER Länge wünschenswert. Eventuell auch uneingeschränkt für alle non Profit Organisationen und Parteien zu verwenden. So hat jede Bürgerinnen und Bürger zumindest die Möglichkeit sich jedes Wort und Handheben seiner Volksvertreter anzuschauen/anzuhören.
Solch ein landesweites TV kann ruhig 2-10 Millionen Euro im Jahr kosten wenn es wie oben angemerkt alles zeigt, ungeschnitten und ohne verfälschen.
 
@triangolum: Gibts doch schon -> bundestag.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles