Analyst: Markt für alte Smartphones "explodiert"

Der Markt für gebrauchte Smartphones steht vor dem Kollaps, prognostizieren die Marktforscher von Sanford C. Bernstein. In den kommenden fünf Jahren dürfte sich das Angebot von Gebrauchtgeräten demnach verfünffachen. mehr... Iphone, Smartphones, Htc, Motorola, Blackberry Bildquelle: Apple / Blackberry / HTC / Motorola Iphone, Smartphones, Htc, Motorola, Blackberry Iphone, Smartphones, Htc, Motorola, Blackberry Apple / Blackberry / HTC / Motorola

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
warum wird wohl der aufkauf in die "eigenen hände" genommen? ein schelm welcher dabei böses denkt.
 
@bertramjens11: bringt denen sowieso nichts, da man auf dem Gebrauchtmarkt eh mehr bekommen wird. Das Problem ist ähnlich dem CPU Markt, wer schon einen 4Jahre alten i5-2xxx hat, braucht nicht wirklich eine neue CPU, da der Leiszungzuwachs immer kleiner wird. Deshalb reicht mir auch vor kurzem gekauftes, gebrauchtes Note1
 
@bertramjens11: Weil das Apple-Philosophie, Kontrolle über dem gesamten Produktlebenszyklus. Das geschah in den letzten 20 Jahren mit jedem Partner aus der SupplyChain...Insofern überhaupt nicht überraschend sondern ganz einfach konsequent.
 
Explodieren, Kollabieren, was denn nun? ;-)
 
@klein-m: Ja, schließt sich so ein bisschen gegenseitig aus ;-)
 
@klein-m: Kannibalismus - was den sonst. :-) Die gebrauchten Smartphones fressen die neuen Smartphones auf. Besser: Sie knabbern an deren Verkaufzahlen. Was ich allerdings nicht glaube, weil die Kunden in diesem Sektor eigentlich schom ab dem Kauf eines Gerätes darauf warten, dass bald ein noch besseres/schnelleres Gerät erscheint.
 
@klein-m: "implodiert" wäre wohl das richtige Wort für die Überschrift gewesen.
 
@Fede2_0: Wieso, dann würde ja auch noch die Überschrift nicht passen oder wie lässt sich "verfünffachen" und "implodiert" vereinen?
 
@klein-m: wenn man jetzt nicht so "eitel" ist und jedes Wort auf die Goldwage legt kann man mit beiden Begriffen leben... und auch beide benutzen. Ich sehe da kein Problem drinnen, vill. auch deshalb da es andere sorgen gibt die Wichtiger sind ;)
 
@M. Rhein: Muss ich jetzt aber nicht verstehen, warum man zwei entgegengesetzte Wörter für ein und das selbe benutzen und damit leben kann, oder?
 
@klein-m: explodieren... kommt doch alles aus China ;-)
 
@klein-m: Supernova: erst explodieren, dann kollabieren - kann man so tatsächlich hingebogen bekommen. Ob das hingegen gutes oder gar vernünftiges (Journalisten-) Deutsch ist, steht sicher auf einem anderen Blatt ;)
 
@kleister: *Klugscheissermodus* Hm, wenn ich mich bei der Supernova richtig erinnere, dann ist es weniger "erst explodieren, dann kollabieren", eher: die äusseren Schichten explodieren, der Kern kollabiert. Und das passt auch wieder nicht zum gebrauchte-Smartphones-Markt. ^^
 
@moribund: Ein Teufelskreis! ;)
 
Verstehe nicht das Problem: Durch das Überangebot auf dem Gebraucht sowie Neumarkt werden die Preis purzeln. Neugeräte werden möglicherweise weniger gekauft und mehr Gebrauchtgeräte. Warum soll da was kollabieren?
 
@zivilist: kollabieren wird die Entwicklung bei mangelnder Bereitschaft neues zu kaufen.
 
@kkp2321: Ganz im Gegenteil! Man muss neue Reize schaffen, mehr Innovationen bieten. Momentan bekommt man einfach nur "mehr Power".
 
@hhgs: richtig. Aber was will man denn noch für Innovationen bringen? Die Displays haben für diese kompakte Bauweise hohe Auflösungen, Kamera sind mehr als ausreichend, LTE und NFC wird längst nicht voll ausgenutzt, Speicher sind teilweise mehr verbaut als in manchen PCs. Schwer mir da noch was vorzustellen, außer im Bereich Holografie. :)
 
@zivilist: seh ich ähnlich, im absehbarer Zeit sind Smartphones weniger wichtig da man mit dem meisten das meiste machen kann und Sie genügend Leistung haben (ähnlich wie bei Computer'n). Sie werden entsprechend weniger "Wert" ob Sie aber dadurch günstiger werden ist Fraglich, die wenigsten kaufen ja ein Smartphone für 700 €, Sie nehmen einen Vertrag, aber irgendwann ist der Markt überfüllt...
 
@M. Rhein: wenn diese weniger wichtig für die Leute sind werden die Leute kaum so hohe Neupreise wie jetzt zahlen: entweder die Neupreise gehen runter oder es wird vermehrt zu Gebrauchtgeräten gegriffen.
 
@zivilist: das Problem ist (was sowieso keiner glaubt). Mein 150 € Smartphone kann genau so viel wie ein 600 € Smartphone.
Ok die Kamera hat nur 4 MP, aber die war sowieso Nebensache da ich ne gute Digicam habe...
Die meisten "legen" das Geld ja noch nicht einmal hin, Sie nehmen einen Vertrag und bezahlen es damit ab. Aus diesem Grund werden die Leute auch immer 600 oder mehr für ein Smartphone hinlegen... leider

@hhgs stimme dir auch zu, im Moment nur mehr Power, was neues wäre mal nett...
 
Also ich find man kann die alten Smartphones selber recylen, zb in der Familie (Mom oder Dad)... Oder ich hab mein altes 3GS jetzt als Navigation genommen. Vor allem wenn's so heiß is braucht nicht das aktuelle phone an der Windschutzscheibe zerschmilzen ;)
 
@fevil: Sehe ich genauso, also ich benutze meine iPhone 1-4s als Türstopper. Dafür brauch man kein aktuelles nutzen.
 
Und wenn die seltenen erden aus gehen die Slavenkinder wo sie abbauen alle tot sind es keine AMOLED SUPER LCDS und mehr gibt schlagen sich die irren Nord Europäer die schädel an der Phone Store Tehjeke ein HURA -- naja vorher holt sie der Bürgerkrieg ausgelöst durch die Hyperinflation im nächsten Jahr
 
@zyanidgas: mehr Luft für mich, denn mir ists im Grunde egal, ob ich mein Galaxy 3 oder ein neues habe. Es funktioniert für das, was ich damit mache.
 
@zyanidgas: Ich habe Dir für den moralischen Inhalt ein Plus gegeben. Allerdings schlage ich mir, aufgrund Deiner Grammatik, jetzt schon den Schädel ein! Da gibt es kaum einen Grund zu warten.
 
@twin.catoo: Schön dass du uns zeigen willst dass wir in der Schule sind und du der Lehrer bist....
 
@M. Rhein: Nunja, man sollte schon halbwegs verständlich schreiben können, ohne dass man einen Satz doppelt und dreifach lesen muss. Das hat nichts mit übertriebenem Rechtschreibfanatismus zu tun, wie du das hier gerade andeuten willst.
 
@Screeny: Mag ja sein, aber ich hab es lesen können ohne zweimal zu lesen... vill. sollte der Rest dann mal zum Augenoptiker gehen oder mehr im Internet "lesen". Hab selbst viele Fehler drinnen und schau nicht gerade dass es richtig ist. Es sind keine Facharbeiten oder wichtige Dokumente, es sind einfach nur Kommentare, aber im Prinzip gebe ich dir ja recht ;)
 
@zyanidgas: Ja, aber eigentlich war damals in Deutschland die Deflation schlimmer als die Hyperinflation. Es war nur einmalig, dass ein Industrieland in kürzester Zeit eine Hyperinflation und nur paar Jahre später eine extreme Deflation durchlebt. Die Deflation wird bis heute unterschätzt, obwohl immer Länder damit kämpfen müssen. Bestes Beispiel in Europa ist Griechenland. Hier ein interessanter Artikel über Deflation: http://www.misesde.org/?p=5418. Aber was du sagen willst ist natürlich richtig.
 
@zyanidgas: Seltene Erden gibts mehr als genug. Nur will sie niemand abbauen da man sie in China noch Spottbillig bekommt. Wenn: "Und wenn die seltenen erden sich extrem verteuern" ^^
 
Ich nutze meine Telefone normalerweise länger, als von einer Modellgeneration zur nächsten. Warum sollte ich jedes neue Telefon haben wollen? Was kann das denn besser, als mein jetziges? Die Gespräche werden dadurch auch nicht unbedingt günstiger. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur aus dem Alter raus, in dem man ein tolles Spielzeug braucht um seine Freunde zu beeindrucken. Ich hab mein 2 Jahre altes Galaxy erst kürzlich aus der Reparatur zurückbekommen, die kam keine 20 Euro. Problem war das Display, das zeigte Kontrast und Farben fehlerhaft an, war aber noch einsatzfähig. Hätte man es nicht, zu einem vertretbaren Preis, reparieren können, dann hätte ich es eben so weitergenutzt. Ein neues Telefon hätte ich für DEN Preis kaum bekommen! Also warum sollte ich das wegwerfen, wenn das wohl noch ein paar Jahre läuft und irgendwann vielleicht grad mal 'nen neuen Akku braucht? Mit Custom Firmware steht sogar ein aktuelles Android zur Verfügung, was will ich denn mehr? Wenn's dann doch irgendwann mal soweit ist daß ich wirklich ein neues brauche, dann bekomme ich für das alte mit Sicherheit keinen Knopf mehr, und so landet es dann wohl eher in der Bastelkiste. Ich sehe keinen Grund, die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft mitzufahren, oder die Rohstoffverschwendung der Hersteller zu unterstützen. Von den Arbeitsbedingungen die teilweise bei den Zulieferern herrschen ganz zu schweigen. Da muß man sich ja schon fast schämen, überhaupt derartige Geräte zu benutzen :-(
 
@starship: Diese Einstellung ist heutzutage ein generelles Problem unserer Gesellschaft. Ist ja in vielen Beziehungen nicht anders. Tritt ein "neueres Modell" ins Leben, ist das aktuelle (mit seinen Macken) nicht mehr interessant und wird nicht selten kurzer Hand "entsorgt".
 
@Ein_Neugieriger: Das Verhalten wird aber auch durch die Hersteller und Medien propagiert. Es ist halt "in" und stylisch immer das neueste und modernste zu haben. Zumindest bis zu einem gewissen Alter bzw Reifegrad. Wobei es manche Leute gibt, die mit 40 Jahren geistig nicht viel weiter sind, als irgendwelche Kinder oder Jugendliche.
 
das sinnloseste was ich diese woche gelesen habe

es werden doch nicht mehr gebrauchte geräte gekauft nur weil es mehr gibt außerdem zieht jedes gebrauchte gerät ja auch einen neukauf mit sich

"sein "veraltetes" Smartphone in kürzeren Abständen gegen ein aktuelles Gerät einzutauschen"

und das wird wieder niemand machen weil man einfach nur ein bruchteil von dem bekommt was es durch einen privat verkauf bringen würde

aber alls in allem hat der naalyst sein job echt gut gemacht. das hätte ihm jeder mensch auf der straße sagen können
 
Die Prognosen von sogenannten Analysten gehen so oft in die andere Richtung das man gerne auf deren Meinung verzichten kann.
 
Was will mir diese Nachricht sagen? Ich kann nur vermuten daß die alte Smartphones bei eBay verkauft werden. Da es mehr alte gibt, wird der Preis fallen. Da die Nachfrage bei den neuen somit auch ansteigen muss, werden die Produktionskapazitäten erhöht, und der Preis wird auch da fallen. Die Hersteller haben nur das "Problem" mit den Rohstoffen. Aber das könnte den Preis für gebrauchte Geräte wiederrum nach oben treiben. Heißt für mich... Es wird sich nicht viel ändern...
 
Komischerweise schreiben alle in den Foren, dass sie ja eigentlich nie ein neues Smartphone benötigen, aber doch nimmt jeder einen Vertrag, wo man alle 2 Jahre ein neues bekommt ;-)

Kein Wunder, dass der Gebrauchtmarkt überflutet wird.
 
Ja so ist das leider heutzutage, das ist tatsächlich ein generelles Problem.

Alles muss laut medien hipp und toll sein, und alles was neu ist ist super !
Dann wundert man sich warum Ehen nach 2 Jahren geschieden werden, der Ferseher nach 2 Jahren über die 'Wupper geht und wir mittlerweile JEDES Jahr ein neues Windows bekommen...juhu...

Das schlimmste ist, die zyklen werden bei allem immer kürzer.... Nerv nein ich bleib bei meiner Freundin und bei meinem guten alten kleinen "smartphone" mit 600mhz.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte