John Carmack wird Technikchef bei Oculus Rift

Der id-Software-Mitbegründer John Carmack ist beim Entwicklerstudio, das das Shooter-Genre mit Doom miterfunden hat, wohl nicht ausgelastet und wird CTO bei der VR-Brille Oculus Rift. Seinen id-Job gibt Carmack aber offenbar nicht auf. mehr... Gaming, Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Bildquelle: Oculus VR Oculus Rift, Id Software, John Carmack Oculus Rift, Id Software, John Carmack Oculus VR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine wirklich tolle Nachricht für das Oculus Rift Team bzw. der virtuellen Welt. Aber id ohne Carmack? Weiß nicht .. stimmt mich eher skeptisch. EDIT: Aso "Carmack arbeite auch weiterhin bei id Software." - "Allerdings teilte Oculus VR gegenüber Gamasutra mit: Die Neuverpflichtung übe eine Vollzeittätigkeit aus."
 
@wertzuiop123: Naja er war ja auch so schon bei ID "nur" CTO (chief technical Officer) im endeffekt nur für technische Dinge zuständig, also für die Engine. So ein Spiel wird ja von einer Vielfalt verschiedener Talente erschaffen, die Engine ist da nur ein sehr kleiner (wenn auch wichtiger) Teil, und Carmacks anteil sogar ein noch kleinerer. Ich würde also nicht gleich davon ausgehen dass die Spiele jetzt schlechter werden, im Gegenteil. Hätte er bei Rage nicht auf die Megatexture bestanden wäre das Spiel auf PC vielleicht nicht so ein Flop gewesen ;) (auch wenn ich die Technologie faszinierend finde wenn sie denn richtig läuft)
 
@DekenFrost: warum sollen die spiele "ohne" ihn besser werden? *confused* -> Zitat: Ich würde also nicht gleich davon ausgehen dass die Spiele jetzt schlechter werden, im Gegenteil. ... Ich würde eher behaupten, dass es nur schlechter werden kann "wenn" er geht, da Carmack für mich ein Visionär ist. ich sagt nur Vergleich: Quake 1 und Quake 4 oder Rage... jaja ich weiß Q4 ist nicht von ID sondern Raven, deswegen auch der Vergleich MIT und OHNE Carmack, auch wenn die Leitung bei ID lag. Also bitte, es kann also nur "schlechter" werden, nicht besser!
 
@wertzuiop123: Er bleibt immernoch bei id
 
Hat dieses Jahr nicht schon Todd Hollenshead id verlassen?
Wenn Carmack Oculus über id stellt, wird das Studio langsam sterben.
Ich hoffe dass sich id noch mal aufraffen kann, da Rage leider ein Flopp war und die neue engine auch nicht gerade der Bringer ist.
 
@Erzgraf: Stimmt. Aber: "Der letzte Titel, an dem Hollenshead mitgewirkt hat, war der Endzeit-Shooter Rage" Eventuell ist Rage ja mittlerweile spielbar. Mal schauen ^^
 
@wertzuiop123: Rage macht Spaß. Es ist nur etwas zäh. Rage hat nur einen mehr oder weniger großen Fehler gemacht und zwar die Fahreinlagen, die damals irgendwie total in waren. Die sind nämlich in keinem Actionspiel gut! Wenn ich Auto fahren will, spiele ich Dirt oder Grid, aber nicht Serious Sam oder Rage... Die Ballereien sind aber mächtig cool!
 
@Joebot: Dass man auch in einem Shooter erstklassige Fahreinlagen haben kann, hat HL2 überzeugend bewiesen. Die Fahrzeugsteuerung in Rage war dagegen einfach nur furchtbar. Da auch der Rest nicht wirklich gut war und die Engine in der Praxis nichts taugt (da kann die Megatexture Theorie noch so toll sein, es hat in der Praxis nur Nachteile gebracht) ist Rage völlig zurecht gefloppt. Das Spiel war einfach nicht wirklich gut, man hätte da viel mehr draus machen können bzw. müssen.
 
@chronos42: Die Engine ist AUF PC damals nicht zu gebrauchen gewesen das stimmt, auf Konsolen lief sie wunderbar. Aber das hat sich inzwischen geändert. Und Fahreinlagen bei HL2 sollen besser gewesen sein als bei Rage? O_o naja ich würde mich drauf einigen dass sie bei beiden "ok" waren.
 
@DekenFrost: Das hat sich nicht grundsätzlich geändert mit der Engine auf dem PC, habe es mir erst vor kurzem mal wieder kurz angeschaut. Die gröbsten Fehler sind zwar raus, aber das Textur-Nachladeproblem besteht bei hohen Auflösungen immer noch, wenn auch nicht mehr so extrem wie am Anfang. Das wäre nicht das schlimmste, aber Matschtexturen, praktisch nicht vorhandene Physik (von Trefferanimationen abgesehen) und unzerstörbare Umgebungen sind heute einfach nicht mehr akzeptabel, das konnten viele Spiele vor 10 Jahren schon besser. Rage hat sich auch sonst nie wirklich gut angefühlt, es hat einfach keinen Spaß gemacht, mir jedenfalls nicht. Bei HL 2 hatte ich viel Spaß mit den Fahreinlagen, sie waren auch sehr gut in die Handlung integriert, bei Rage haben sie mich nur genervt und wirkten aufgesetzt.
 
@chronos42: Ok da hast du recht, ich hatte mich jetzt mehr mit dem Pop-Up Problem beschäftigt welches inzwischen viel viel besser ist. Aber ja, die Texturen sind wirklich von nahem nicht sehr hübsch. Ich hoffe trozdem dass die Engine weiterentwickelt und verbessert wird, die Technologie hat definitiv potential, und ich hätte gerne mehr Engines die eher in richtung mehr FPS optimiert sind. Ich glaube da ist noch einiges rauszuholen.
 
@Joebot: Die Fahreinlagen fand ich ganz gut ;)
 
@wertzuiop123: Ich habs mir im zuge der Quakecon am Wochenende mal wieder installiert, es ist auf jeden Fall deutlich besser als noch zum Release. Die Megatexture Technologie war leider ihrer Zeit etwas zu weit voraus, auf Konsolen lief Rage wqunderbar , auf PC's leider überhaupt nicht. Das spiel sieht aus der ferne betreachtet immernoch atemberaubend aus, und auch die Character sind sehr schön gemacht. Leider sind fast alle Texturen aus der nähe sehr matschig und unscharf. Dafür läuft es sehr schnell.
 
@DekenFrost: Danke :) Ja, bin da deiner Meinung
 
irgendwie sieht der typ gruselig aus o.O
 
@Matico: Erinnert mich an Stephen King und auch entfernt an Bill Gates. Diese ganzen >150 IQ Typen sehen irgendwie alle ähnlich "komisch" aus. Dennoch würde ich mein Brad Pitt Aussehen sofort eintauschen! ;-)
 
@hhgs: Und ich dachte Intelligenz macht sexy
 
@-adrian-: Erfolg macht sexy, Intelligenz erkennt leider nicht jeder, Erfolg schon ;-)
 
@jigsaw: Dann hab ich ja gar keine Hoffnung auf Sexy
 
@-adrian-: macht nix, du hast ja uns :)
 
@-adrian-: Geld und Macht macht Sexy, oder warum meinst Du fliegen die hübschen (jungen) Dinger so auf den alten schrumpeligen Berlusconi!?
 
@hhgs: Bill Gates ist aber nicht hochbegabt, sondern nur ein "Normalo".
 
@Jean-Paul Satre: Ein IQ von 160 ist für dich also "Normalo"? Und ein fotografisches Gedächtnis auch? Nicht schlecht, da wäre ich doch gern ein Normalo!
 
ich finds traurig. firmen wie ea werden größer und größer und firmen wie id kleiner, obwohl sie praktisches vieles erfunden haben... ich finde es schade. (auch wenn er ja nicht wirklich geht)
 
@Mezo: so ist das mit dem "never change a running system" ohne Veraenderung kein Fortschritt.
 
id Software war mal cool... Die sollen einfach mal ein 1:1 Remake vom Original-Quake machen mit zeitgemäßer Grafik. Jeder Gamer der 90er Jahre würde denen die Bude einrennen :-) Aber John Carmack ist und bleibt ein Genie, er ist immerhin wesentlich an der Entwicklung von 3D-Engines beteiligt - ein echter Vorzeige-Nerd! :-)
 
@Dr. Alcome: von remakes bin ich kein Freund, aber auf jeden Fall wieder an den Stil anknüpfen.
 
@kkp2321: Die besten Shooter der 90er kamen immer von id, Ravensoft oder Apogee, die sollen einfach wieder zu ihren Wurzeln zurück kehren. Unkomplizierte Ballerei mit viel Krach Bumm, das konnten sie am besten! :-)
 
John Camack ist Gott!!! Also ich würd bei nen Remake von Quake 2 mal völlig ausrasten. Aber das ist bestimmt Carmacks Ziel. Der baut jetzt ne geile Brille und programmiert dann um die Brille ne neue Engine und dann komme Oculus Quake 2!!!! Jeahh Baby wir haben dich durchschaut heheheheheheehe.
 
Schade, dass sich id kaufen ließ und seine Identität verloren hat.
Was mich sehr überrascht ist, wie Carmack seine öffentliche Meinung zu GNU/Linux geändert hat.
Die Zukunft wird uns mehr erzählen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Doom (PC)