Wegen Snowden: Obama will Putin nicht treffen

Whistleblower Edward Snowden hat einen Keil in die Beziehungen zwischen den USA und Russland getrieben: US-Präsident Barack Obama sagte ein für Anfang September geplantes Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin ab. mehr... Usa, Barack Obama, Obama Bildquelle: The White House Usa, Barack Obama, Obama Usa, Barack Obama, Obama The White House

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fällt mir die Werbung mit Jogi Löw spontan ein: "Ooohhh!"

https://www.youtube.com/watch?v=KDetzVjyiFM
 
Das tangiert Putin gleich null.
 
@pc_doctor: Ich habe gehört er hat geheult - Freudentränen.
 
"Whistleblower Edward Snowden hat einen Keil in die Beziehungen zwischen den USA und Russland getrieben" Ich sehe das anders. Ich würde sagen die USA hat mit der Aktion der NSA einen Keil zwischen der Bevölkerung auf der ganzen Welt getrieben. Aber klar, es sind ja immer andere in Schuld. Snowden hat in meinen Augen vollkommen Richtig gehandelt. Sowas was sich die NSA und andere Staaten erlaubt haben gehört an die Öffentlichkeit.
 
@Jack21: genau so ist es. Vorallem wo hier die ach-so-verfechter-der-Menschen-und-Grundrechte derartiges verzapft haben.
 
@Jack21: ich nehme für meine Meinung gerne hunterte von minussen in kauf, den dieser politischer Populismus geht mir mittlerweile dermassen auf die nerven. Auch wenn ich mich wiederhole, in über 100 Ländern der Erde, würde e.s. für seine Tat mit dem Tode bestraft, in ALLEN anderen Ländern würde er so tief wechgesperrt werden und der schlüssel wech geschmissen, das er nie wieder die sonne sehen würde (ausser vielleicht in Deutschland). Jeder der denkt, nur die USA haben diese Möglichkeiten, ist ein hoffnungsloser Träumer, der auch an den Weihnachtsmann glaubt und denkt der Osterhase legt bunte Eier. Ich verherrliche nicht, was die USA/nsa gemacht haben, aber sie tun es weiter, nach deutschem verträgen dürfen sie es auch in Deutschland, diese sind aus den 1960´igern und sind UNKÜNDBAR solange Deutschland nicht Souverän ist.....
 
@Hartbeat: Aha und weil es in diesen anderen Ländern noch schlimmer ist, macht es das bei uns richtig? Es geht hier schon lange nicht mehr um irgendwelche Gesetze. Es geht um den gesunden Menschenverstand und das Verständnis für Richtig und Falsch. Gestze werden im Zweifel so lange gebogen, bis alles legal erscheint. Bsp. NSA Überwachung, geheime Gerichte und Pseudoobejtivität. Btw sind besagte Verträge derzeit außer Kraft gesetzt und viele Parteien haben die Kündigung dieser Verträge zum Wahlkampfthema gemacht. Auch wenn das natürlich nur der verzweifelte Versuch ist Stimmen zu phishen, zeigt es doch, dass es nicht unmöglich ist.
 
@Hartbeat: Zu Todesstrafe in anderen Ländern: In der folgenden Länderliste sind insgesamt 198 Staaten aufgeführt (Stand 18. Juli 2012):[20]
97 Staaten, in denen die Todesstrafe vollständig abgeschafft ist.
8 Staaten, in denen die Todesstrafe nur in Sonderstrafverfahren (z. B. Kriegsrecht) existiert.
36 Staaten mit einem Hinrichtungsstopp.
57 Staaten, die die Todesstrafe auch im gewöhnlichen Strafrecht haben und anwenden. WO ist das über 100 Staaten?
 
@Hartbeat: Dann sag doch mal welche dieser "über 100 Länder der Erde" (das die Zahl nicht stimmt hat Kiebitz ja schon gepostet) auch Demokratien mit Achtung der Menschenrechte sind, und nicht irgendwelche üblen Regime. Oder sollen wir uns heutzutage schon Diktatoren und Tyrannen als Vorbild nehmen? Und übrigens: wenn man sich als Weltpolizist und "Leader of the FREE World" aufspielt muss man damit rechnen, dass ein strengerer Maßstab angelegt wird.
 
Jetzt schmollt er, der Obama ... ist ja schlimmer wie im Kindergarten ...
 
@Sam Fisher: Na, so ist das halt wenn die kleinen ihren willen nicht bekommen. Dann fangen sie an zu strappeln^^
 
@Sam Fisher: Er hält sich ja auch für den Nabel der Welt
 
@Sam Fisher: Wenn man sich mal an 2008 zurückerinnert und was für eine Euphorie um den Kasper gemacht wurde. Und im Endeffekt ist der genau genommen schlimmer als beide Bushs zusammen!
 
@marcol1979: Ja, da ist leider war. Bush war einfach nur Doof und hat das halt irgend wie mit gestützt. Jedoch Obama hat da richtig System rein gebracht ...
 
@Sam Fisher: Als ob es irgendeinen Unterschied machen wuerde wer jetzt ganz oben steht. Das gesamte System ist das Problem nicht der man der dafuer steht
 
Hat Er doch, ich meine Obama den Putin ins Gewissen "getroffen" (das war Ironie). Wir brauchen einen neuen Kindergarten- Cop, sonst kriegt Obama das Förmchen nicht wieder das Putin geklaut hat.
 
Obama hat sie ja nicht mehr alle. In den USA scheint es nur die Wahl zwischen schlimm (Möchtegern-"Demokraten") und schlimmer (Republikaner) zu geben die alle nur darauf aus sind die Menschen zu überwachen und Geld zu machen, ohne Rücksicht auf Diplomatie, Menschenrechte und Demokratie.
 
@xcore7: Mal ganz ehrlich... ich habe bei unserer Politik auch nur das Gefühl zwischen Scheiße, Scheiße, Träumerei und Wahnsinn wählen zu können.
 
@xcore7: Die VSA haben ein Einparteiensystem bestehend aus zwei Blöcken.
 
Als ob's für die USA keine anderen Probleme gäbe als eine vereinzelte Person ... Snowden eignet sich für die USA hervorragend um Ablenkung zu schaffen. Die Taktik an sich ist interessant: Auch wenn man noch so im Unrecht ist, beharrt man so lange darauf, bis die Meinung der Öffentlichkeit sich ändert und die anderen die Bösen sind.
 
Wenn ich das alles so lese: Ich würde schon gerne wissen, wie Iran und Co. trotz US-Sanktionen erfolgreich das Land führen und Deutschland so auf US-Hilfe angewiesen ist. Ich staune immer wieder, wie der chinesische Staatspräsident oder Putin bei Staatsbesuchen Obama gegenüber sitzen. Als würden die einen einfachen Mann treffen. Nur unsere Politiker kreischen wie Teenie Fans, wenn mal ein Ami uns besucht oder sie mal in die Usa fliegen können. Schade, und da machen wir uns über die Briten lustig, die sich über ein Baby freuen. Unsere Situation ist lächerlicher...
 
Etwas stimmt mit den Präsidenten Obama und den USA nicht. Ich habe das Gefühl eine hilflose Marionette vor mir zu haben. Ich frage mich wer eigentlich die Macht in den USA hat? Vielleicht sogar die NSA? Ich hoffe auf weitere Dokumente von Snowden. Ich denke, wir werden Dinge erfahren die wir nie wissen wollten und sollten.
 
@Tommy1967: Ist jetzt wirklich nicht böse gemeint aber, da kommst du früh drauf dass ganz andere Kaliber in den USA die Fäden ziehen. Ich nehme an es handelt sich um viel Schlimmere als die NSA. Die sind doch selbst in gewisser Weise Marionetten. Und ich bete ebenfalls inständig dass noch viel schlimmere Tatsachen ans Tageslicht kommen, damit dem Rest der Weltbevölkerung endlich mal die Augen geöffnet werden. Bzw das sind sie, nur leider schauen alle weg.
 
@Ryou-sama: Die meisten schauen denke ich nicht bewusst weg. Sie verstehen es nur einfach nicht. Selbst viele in den IT-Foren und -Seiten wollten jahrlang nichts davon hören (Aluhut, Paranoia und Co). Hier tummeln sich aber zum Großteil mindestens IT-affine Personen. Die Chance das hier verstanden wird worauf das rauslaufen könnte, ist um einiges höher als bei der Normalbevölkerung. Da ist ja das höchste der Gefühle FB-Posts, Mails verschicken, im Netz surfen und vielleicht noch Online-Banking. Dass es den Satz "Wissen ist Macht" nicht umsonst gibt und was eine staatliche Überwachung dieser Größenordnung für Folgen haben könnte, können meiner Erfahrung nach die wenigsten Otto-Normal-Verbraucher nachvolllziehen. Wer von Euch noch P&P spielt/gespielt hat, erinnert sich sicherlich noch an Shadowrun - manchmal kommt es mir vor als würden wir uns direkt darauf zubewegen nur ohne das Fantasy-Element. :-|
 
Schon Scheiße, wenn einem keine effektiveren Druckmittel zur Verfügung stehen als irgendwelche belanglosen Treffen abzusagen. Gerade Putin, dürfte das sonst wo vorbei gehen. Es ist aber schon traurig, dass außer Russland nur wenige andere Länder die Eier gehabt hätten, um Snowden Asyl zu gewähren. Gerade für freie und demokratische Länder ist das mehr als peinlich!
 
@Dck2: Größe zeigen ist was anderes. Obama tut sich damit mal wieder keinen Gefallen. Schade eigentlich. Aber am Ende hat er gar nicht das Sagen im Land.
 
@Tommy1967: Die USA haben in ihren Gefängnissen sicher ein paar 180 Jahre verurteilte, von Putin gesandte Spione. Für eine Green Card hätten die sicher ein paar Dokumente :-)))) Falls ich heute Nacht einen Unfall habe wisst ihr warum. LOL. Ihr glaubt doch nicht wirklich das nur die USA mit U-Booten an den Unterseekabeln abhört. Russen, Chinesen usw. Jeder kennt alles genau. Das ist schlimmer wie bekannt.
 
Toll ne neue Eiszeit zwischen Veto-Mächten ist genau das was die Welt braucht. Na dann mal los liebe irren Diktatoren, das ist die Zeit für neue Volkermorde! Schlimm dass ein Land dass so ein unreifes kindergarten benehmen hat in der Lage ist die ganze Welt nicht nur zu kontrollieren, observieren und manipulieren, sondern auch atomzubomben.
 
@lutschboy: danke snowden, das haben wir noch gebraucht
 
Oooo, jetzt eine auf beleidigt tun. Armer Obama.
 
Und was lernen wir daraus? Nächstes mal nicht den Reisepass ungültig erklären, wenn sich die Zielperson im Land eines Querulanten aufhält sondern einfach das Flugzeug abfangen, wenn es über dem Territorium von hörigen Nationen ist.
 
@otzepo: Das würde doch voraussetzen, dass die US-Regierung intelligent handelt. Aber wäre das der Fall, würde es diese fragwürdige Überwachung gar nicht erst geben.
 
Hahahahahaha die Amis....die sind der reinste Witz.
 
Ja und jetzt Wettrüsten dann hauen die sich Gegenseitig in die Fresse und wir haben 2 Probleme weniger auf der Welt.
 
@wischi: das problem "welt" gäbe es dann nicht mehr, wenn die loslegen würden
 
@wischi: Vieleicht ist das tatsächlich der Anfang vom Ende...... Schon oft ist der grosse Knall aus einem mehr oder weniger kleinen Anlass entstanden. Meist wird ja auch nach einem Grund gesucht um etwas zu starten...
 
@Ariat: Nach einem Atomkrieg muss man sich bei niemandem mehr mit Gründen rechtfertigen ;)
 
Absolut nachvollziehbare und richtige Reaktion. Würde ein Land einen politischen Flüchtling (bzw. sogar Staatsfeind) vor mir verbergen, würde ich dem Land auch die kalte Schulter zeigen. Moralisch war Snowdens handeln vielleicht "toll" - Rechtlich (bzgl. US-Gesetze, denen er als US-Bürger unterlag) einfach Hochverrat. Daran gibt es nichts zu drehen.
 
@dognose: Snowden hat der Welt gezeigt, was wirklich abgeht. Und die Unterstützung die er im Gegenzug von dieser Welt erhält ist sowas von erbärmlich und lachhaft, dass wir eigentlich vor Scham im Boden versinken müssten.
 
@Ariat: Naja, er hat zwar gezeigt, was abgeht. Das ist löblich, heroisch und selbstlos von ihm. Aber dabei "kann" man ihn halt nicht unterstützen. Man kann kaum Fordern, dass er trotz verstoß gegen 22 Gesetze "Amnestie" bekommt, oder ?! Er WUSSTE worauf er sich einlässt... Er hat es trotzdem getan... ER muss damit umgehen.
 
@dognose: In Deutschland haben wir im GG den Artikel 20. Haben die USA sowas nicht?
 
@TiKu: Haben sie! Da wird sogar von einer Pflicht gesprochen!
 
@Ariat: Das Problem ist, daß nur eine Handvoll Politiker weltweit genug Eier in der Hose haben, sich mit Obama und Co. anzulegen. Deutscher Politiker - jedenfalls die, die etwas zu melden haben - gehören ALLE NICHT dazu!
 
@Roy Bear: eier hin oder her, deutschland ist nich souverän, dass ist das problem.
 
@merovinger: Da kann man gegen vorgehen - wenn man will und wenn man Eier hat. Aber unsere Politiker lecken den Amis lieber den A...sch, anstatt mal alte Zöpfe aufzukündigen.
 
@Ariat: Sowas von auf den Punkt gebracht! Danke!
 
@dognose: Na ja, das Attentat auf Hitler war rechtlich gesehen auch Hochverrat, war es deshalb falsch?
 
@Dck2: Genau das sage ich doch: "Moralisch" ok. Rechtlich halt nicht. Deal with it.
 
@dognose: vielleicht "toll" was bist du denn für einer? ich hoffe die meisten menschen denken nicht so wie du, das wäre sehr sehr schade.
 
mal jetzt abgesehen davon ... was bringt es, den zu verurteilen? macht das die sache besser, schlechter, rückgängig? ne, nix ändert sich... einer weniger und das war's... ohne precogs ist das alles lächerlich ...
 
@hjo: Würden sie ihn hart bestrafen wäre das ein Exempel für zukünftige, mögliche "Verräter"/Aufdecker von Missständen. Die würden sich das dann vielleicht nochmal überlegen, leider.
 
langsam wirds peinlich fuer obama. anfangs hatte ich ja noch hoffnungen, dass sich in amerika noch was tut mit dem neuen an der macht. aber die jahre haben gezeigt, dass die praesidenten der vereinigten staaten austauschbar sind - ob da nun ein obama oder ein bush an der spitze sitzt, spielt scheinbar keine rolle. wofuer hat der typ doch gleich nochmal den friedensnobelpreis erhalten?
 
Wenn ich mir die Kommentare hier durchlese, komme ich mir um 30 Jahre zurück versetzt zu tiefsten Zonenzeiten und der tollen Indoktrination: Russen=Gut, Amis=böse.
 
@iPeople: Die Amis waren auch nie die Guten. Alles nur Fassade.
 
@iPeople: Da sieht man wie schnell sich jemand seinen Ruf ruinieren kann und wie sich ein anderer plötzlich, durch eine einzige symbolische Tat zum Liebling der ganzen Welt mausert. Ich finde das passt super in unsere schnellebige Zeit.
 
Ideal für Obama und Putin um von anderen Problemen abzulenken. Putin kann - als der unnachgiebige Vertreter von russischen Interessen - gegen die Opposition punkten, während Obama als der fordernde Präsidenten auftreten darf und den Amerikaner den Glanz ihrer Rolle als bestimmende Weltmacht auf die Monitore zaubert. Das kommt bei der in beiden Staaten auf den Präsidenten fixierten Bevölkerung immer gut an.
 
@noComment: Ja, dieser Gedanke kam mir auch schon. Innenpoltisch ist diese Absage des Treffens für beide eine Win-Win-Situation. Böse Zungen würden vielleicht auch von einer Absprache sprechen?! Nach außen treten beide feindselig gegeneinander auf, aber in Wirklichkeit lachen sie sich gemeinsam ins Fäustchen. ;-)
 
Tausche "russisches Schwulenklatschen" gegen "amerikanische Totalüberwachung". Ich kann mich echt nicht entscheiden, ist alles so schön bunt hier. Aber Murksel werde ich wieder wählen, da sie so entschieden für unsere Bürgerrechte eintritt!
 
@moin^2: Warum gleich in die Ferne schweifen? Nimm doch einfach "Einkesselung" oder noch besser "Käfighaltung" von Demonstranten, und zeige den Leuten wer hier im Lande die Hosen (den Hosenanzug) an hat. Eventuell noch die Luftwaffe mit einbinden (die Leute sind ja wie verrückt nach Flugshows), damit das teure Fluggerät nicht auf den Fliegerhorsten einrostet.
 
Imagepflege....
 
Wenn ich Putin wäre, würde ich dafür sorgen, dass Obama ein Snickers überreicht wird. ;)
 
Oh mann du bist einfach nicht mehr mein Freund !!!!
Du läst mich nicht mit deinem Spielzeug spielen !!!!!!
und solche menschen regieren solche Staaten ???
Von Putin ist ja schon seit Jahren bekannt das er gern ein Zaar währe aber eben nur ein Bürgerlicher ist !
Das aber jetzt ein Schwarzer eine Hetzjagt auf einen anders aussehenden macht in den USA ist schon sehr merkwürdig !!!!!
Vieleleicht sollte Obama mal wieder in die Südstaten reisen und seine Boddygards alle zuhause lassen dann könne er sich sehr schnell mal in Herrn Snowdens lage versetzen !
Kein Staatsbürger , keine Rechte, mirgendwo Unterschlupf finden !!
Obama sollte sich lieber wie ein Staatsman aufführen und nicht wie ein Kind das seinen Willen nicht bekommt !
Absolutes Freiheitsrecht für Snowden !!!!!!!!!
Wer braucht schon einen Pass der Amis wenn er doch andere Staatsbürgerschaften bekommen könnte ??
 
Und dieser Mann hat wirklich den Friedensnobelpreis gewonnen? Kann man das nachträglich irgendwie anfechten oder aberkennen? Obama ist mindestens so anti-demokratisch wie Putin. Die USA sind doch mittlerweile völlig aus der Art geschlagen. Degeneriertes Volk! Einer der Schurkenstaaten von denen George W. Bush jr. gesprochen hatte. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter,- ich könnte mir vorstellen, das viele Staaten ohne das ständige Einmischen der USA besser dran wären.
 
wisst ihr was die russen so treiben mit ihrem kgb? nööö. aber über andere aufregen. wenn ihr die amis so hasst warum unterstützt ihr sie dann indirekt? ich sag nur halloween (betteltag), burgerking oder mc donalds oder was nicht noch alles von den amis hier eingeführt wurde.
 
Man kann nur noch den Kopf schütteln. Nach Ragan, Busch I. und II. haben wir uns schon gewundert und Obama war eine Art Hoffnung. Nun aber verhält er sich noch schlimmer und ist in seiner Politik unberechenbar geworden und läßt Menschenrechte, Völkerrechte, internationale Übereinkommen bewußt brechen. Er entwickelt sich zum Polit-Monster ohne jede Rücksicht auf andere.
 
@Kiebitz: Volle Zustimmung (aber wer sind Ragan und Busch?) ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles