WhatsApp: Nutzerrekord & neue Sprachnachrichten

Die Macher der gerne als "SMS-Killer" bezeichneten Multiplattform-Anwendung WhatsApp haben bekannt gegeben, dass man mittlerweile auf mehr als 300 Millionen Nutzer kommt. Diese bekommen nun ein weiteres Feature, nämlich Sprachnachrichten. mehr... Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Bildquelle: Whatsapp.com Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Chat, whatsapp, Kurznachrichten WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich fänds cool wenn es zu whatsapp einen pc client gäbe. Dann wäre es schon fast wieder wie in den guten alten ICQ Zeiten.
 
@Clawhammer: und welche Rufnummer hat der PC dann?
 
@fazeless: Dann gibt man die Handynummer halt als Login-Merkmal an und generiert für den Login ein Einmalpasswort für die korrekte Authentifizierung.
 
@T!tr0: Das wäre absolut schlecht. Dann kann jeder mit meiner Nummer chatten.
 
@kadda67: Deswegen ja auch Authentifizierung. Kann ja vom Whatsapp Server eine "einmal"-Passwort per Whatsapp übermittelt werden. Sobald der PC Client zu ist gehts auf dem Handy weiter, so zumindest meine Denke.
 
@kadda67: Da könnte man einen sehr einfachen Login einbauen via QR-Code. Sobald sich der PC-Client anmelden will, wird zu der Telefonnummer ein QR-Code generiert, der von genau dem Smartphone mit der Nummer gescannt werden muss, was den Client authentifiziert.
 
@Draco2007: Und schon ist der Vorteil von Whatsapp das man eben kein Dummes Login braucht wieder weg.
Wenn ihr Unbedingt auf dem PC und Handy gleichzeitig Chatten wollt dann nutzt doch einen anderen Messenger. Whatsapp ist nunmal als SMS Alternative gedacht und das auf dem Handy.
 
@picasso22: Nein ist es nicht. Am Smartphone brauch ich mich dann immer noch nicht anmelden, weil meine SIM-Karte die Authentifizierung übernimmt. Und am PC-Client müsste ich das auch nur EINMAL bei der Einrichtung machen um sicherstellen zu könnnen, dass der PC-Benutzer auch wirklich das richtige Smartphone (mit der richtigen Nummer) hat.
 
@wieselding: Es gibt da eine Lösung _ Nennt sich BlueStacks AppPlayer - dort könnt ihr Whatsapp installieren und auch nutzen.. müsst halt jedesmal die verifizierung neu machen.
 
@fazeless: Die gleiche Nummer wie das Smartphone auf der die Alternative App installiert wäre. So eine Alternative gibt es sogar und nennt sich Viber. Die läuft auf so ziemlichen allen Plattformen. Sogar Symbian und Bada http://www.viber.com
 
@fazeless: Es gibt eine Möglichkeit, die Viber sehr gut umgesetzt hat. Die app gibt es auch als Desktop Version. Um sich anzumelden, gibt man einfach die Nummer vom Smartphone an, wo schon Viber installiert ist, und man bekommt in der Viber app eine Nachricht von Viber mit einem Code. Diesen Code gibt man in der Desktop app ein, und schon ist man Verbunden und es ist alles synchron. Alle Nachrichten und alle Medien.

Unabhängig davon ob Viber gut oder schlecht ist, finde ich diese Lösung sehr gut, und es ist wirklich sehr angenehm am Rechner zu schreiben und nicht immer am Smartphone tippen zu müssen :)
 
@fazeless: oh mann... dafür sollte man den Account schon übernehmen können *facepalm*
 
@Clawhammer: Der muss sogar in arbeit sein. ;)
 
@Clawhammer: WhatsApp: "So nutzen Sie den kostenlosen Messenger am PC" Hierzu der Link: http://www.netzwelt.de/news/95932-whatsapp-so-nutzen-kostenlosen-messenger-pc.html
 
@Jack21: is aber doof, weil man die gleiche nummer nicht auf zwei geräten gleichzeitig nutzen kann
 
@Clawhammer: Da warte ich schon ewig drauf, der PC Client soll einfach alles parallel anzeigen was auf dem Handy passiert. Denn spätestens nach einer Handy-Seite Whatsapp verspüre ich das starke Bedürfnis auf eine richtige Tastatur zu wechseln.
 
@Frankenheimer: Als Tip was jetzt schon gut funktioniert (neben BlueStacks als Android-"VM") ist sowas wie AirDroid. Damit kann ich mich über eine Lokale Webseite auf mein Smartphone einloggen und direkt in den Zwischenspeicher schreiben. Ist zwar nicht ganz so komfortabel, aber man kann schnell schreiben und muss es auf dem Smartphone nur noch einfügen und abschicken.
 
@Frankenheimer: iMessage macht genau dies was du beschreibst ^^
 
@Clawhammer: Das Teil nennt sich BlueStacks App Player !
 
@Clawhammer: Ich habe WA nur, weil viele meiner Freunde es haben. WA ist doch im Prinzip total überflüssig. WA hat nichts, was ICQ nicht kann.
 
@M4dr1cks: Ja, da stimme ich dir zu. Nur das problem mit icq ist halt das es keiner mehr nutzen mag :/ Verfluchtes Facebook sei dank -.-
 
@Clawhammer: Dann aber nur mit autosync-Funktion und offen, so das ich nich noch ein Message-Programm am laufen haben muss. Steam und Pidgin sind schon genug.
 
@Clawhammer: dann nutzt doch ICQ wenn ihr das toll findet. finds schade, dass es ja nicht mehr so genutzt wird :(
 
@Clawhammer: Für Handys gab es auch ICQ (JAVA-Version oder für Symbian OS S40, S60, etc.). Die Bedienung war wesentlich umständlicher als eine SMS zu verschicken. Außerdem gab es zu dem Zeitpunkt noch keine Datenflatrates oder sie waren unerschwinglich. Meistens reichte der Text von 1-3 SMS aus und die Übertragung des Textes per ICQ hätte genauso viel gekostet. Daher gab es keinen Anreiz, ICQ zu verwenden.
 
Die Geschäftsidee ist richtig gut. Erstmal die App kostenlos verteilen und sich verbreiten und dann plötzlich anfangen Abogebühren zu nehmen. Es stand zwar immer in den Nutzungsbedienungen, dass der Spaß irgendwann was kosten könnte, aber so richtig ernst haben das wohl die wenigsten genommen. Tja und jetzt ist der soziale Druck da bei diesem Dienst zu bleiben weil ja alle anderen im Freundeskreis das auch nutzen (etwas überspitze Formulierung). Bevor jetzt hier wieder einige rumheulen. Das war lediglich eine Feststellungen der Tatsachen und keine Kritik.
 
@kubatsch007: Naja wer glaubt, dass solch ein Service in den Ausmaßen kostenlos bleibt.... Außerdem ist es mir lieber ich zahle ein paar Euro im JAHR dafür und habe soviel werbefreie Kapazitäten bis der Arzt kommt als von der App zugemüllt zu werden oder irgendwelche Beschränkungen zu haben.
Wer den kleinen Obulus im Jahr nicht übrig hat tut mir leid.
 
@kubatsch007: das sind weniger als 1€ im Jahr!!! Worüber unterhalten wir uns hier eigentilch?! Außerdem haben viele (wie ich) noch nen Lifetime-Account..
 
@fazeless: Keine Ahnung. Ich habe mich über diese Situation nicht beschwert. Aber anscheinend lesen viele nicht bis zum Schluss.
 
@kubatsch007: Wozu dann Kritik? Ich hätte es genau so gemacht ;-). Manchmal muss man sich eben in die Lage Anderer versetzen!
 
@fazeless: sind ein euro mehr als fast alle alternativen :) vom funktionsumfang und der plattform uebergreifung mal abgesehen. zumal du ja auch whatsapp mit deinem Internet bezahlst.. um es mal nicht als SMS killer hinzustellen
 
@-adrian-: Alternativen mit einem sehr geringen Verbreitungsgrad sind für die meisten keine Alternative.. und Server kosten nunmal auch Geld..
 
@fazeless: sehr geringer verbreitungsgrad.. sorry .. nen messenger der auf eine telefonnummer basiert ist fuer mich ken alternatives internet kommunikations tool!
 
@-adrian-: es ist ein mobiltelefon-kommunikations-tool, was das internet als lediglich träger nutzt... und du sagst, dass man whatsapp ja zumindest auch über "dein internet" bezahlt.. die "alternativen" etwa nicht?
 
@-adrian-: Ich habe meine aktuelle Handynummer schon länger als so mancher Leser hier alt ist. Wer meine Nummer vor 15 Jahren aufgeschrieben hat, erreicht mich da noch heute.
 
@wieselding: Meine handy nummer gibt es auch schon seit 1998. Heisst aber nicht dass es ein top authentisierung Merkmal ist. vorallem nicht in der heutigen Zeit. Leute ohne Handynummer oder mit falschem System koennen dann einfach nicht teilhaben .. top:)
 
@-adrian-: "Leute ohne Handynummer [...] koennen dann einfach nicht teilhaben" nuff said
 
@-adrian-: Es gibt in Deutschland mehr Handynummern als Einwohner. Das wird in anderen Ländern ähnlich sein. Du kannst natürlich einen Messenger entwickeln der seine Daten per Buschfunk und Rauchzeichen sendet und empfängt, so erreichst du vielleicht auch den letzten Hinterwäldler. Und jeder der Heutzutage kein Handy hat, möchte vielleicht gar nicht an diesem Internetscheiß teilhaben. Für diese Randgruppen lohnt es einfach nicht Alternativen zu entwickeln.
 
@Slurp: Ist ja dann nen Toller internet basierter dienst .. nicht wahr? Vorallem fuer Leute die mehrere Nummern haben oder nicht ihr eigenes Telefon nutzen. @Wieselding: Sorry.. Handy Nummern werden recycled.. Geschaeftstelefone rausgegeben und neue Vertraege abgeschlossen. Willkommen im Jahr 2013
 
@-adrian-: nochmal.. es soll gar keinen klassischen messenger a la icq darstellen, sondern nur ein kommunikationstool zwischen handys.. die internetverbindung wird lediglich zur übertragung verwendet, mehr nicht. das ganze konzept baut darauf auf, dass a) mittlerweile die meisten ein handy besitzen und b) in der heutigen zeit internet-flats auf handys auch so gut wie standard sind... und zum thema "mehrere nummern oder eigenes telefon": kannst du ne sms an einem empfänger senden, die dann auf mehreren nummern ankommt? oder ne sms auf nem fremdgerät empfangen, die an deine eigene handynummer gesendet wurde?
 
@Slurp: Dann hat ein kommunikationstool zwischen handys ein anderes kommunikationstool zwischen handys ersetzt mit dem gleichen fatal flaw - es basiert auf handys. Wie lang wird man handynummern noch haben 4 Jahre? 5 Jahre? mehr als 10 Jahre geb ich Handy nummern jedenfalls nicht
 
@-adrian-: Und was dann? IPv6 als Identifizierer? Meinst du das wäre in Whatsapp so schwer umzusetzen, statt einer Rufnummer als Identifizierer auf eine IPv6 Adresse zu setzen? Nicht im Geringsten und IRGENDWAS wirst du immer brauchen um ein gewisses Gerät zu identifizieren....
 
@Draco2007: Ja - ein Benutzername und ein Passwort.. Willkommen in der IT :) IPv6 - kommt ja auf den gleichen schwachsinn raus wie Handynummer -- ausser dass auch PCs diesmal etwas abbekommen.. Wie das dann mit NAT aussieht weiss ich nicht.. aber da hast du dir ja sicherlich gedanken gemacht :)
 
@-adrian-: Aber genau darum gehts doch bei Whatsapp, dass ich mich eben NICHT anmelden muss, weil der Device-Identifier benutzt wird. Und da spielt es erstmal kein Rolle obs ne Rufnummer, ne IPv6 oder am Ende sogar ein "Benutzername" ist.
 
@Draco2007: Und da hast du schon das grosse Problem. Es ist kein Unique Identifier. Aber was sag ich hier.. Nutzt es ruhig weiter. wieso sich ueber etwas gedanken machen wenn es doch noch so fern ist:) es ist halt soo einfach :)
 
@fazeless: Ich versteh es zwar nicht, aber WA hat meinen Lifetime-Account in einen 5 Jahres-Account geswitcht.
 
@M4dr1cks: das ist wirklich merkwürdig.. bei mir steht immernoch "Lebenslang". Aber 5 Jahre sind ja auch nicht schlecht...
 
@fazeless: Diese Regelungen von sind echt nicht nachvollziehbar.
 
@kubatsch007: Kann eine Tatsache nicht auch gleich Kritik sein ? ^^
 
@Smoke-2-Joints: Die Wiedergabe eines Fakts kann durchaus als Kritik interpretiert werden, da eine Interpretation sehr subjektiv ist. Aber wenn man extra noch dazu schreibt, dass es keine Kritik ist gibt es keinen Interpretationsspielraum dahingehend.
 
@kubatsch007: Finde du hast recht. Die kostenlosen Skype und ICQ können mehr als WA.
 
@kubatsch007: Sind wir doch mal ehrlich: Wer sich bei einem Service aufregt, der EUR 1,- pro Jahr kostet und den man relativ regelmäßig nutzt, der hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
 
Ich finde die Entwicklung traurig... zuerst war das IRC... dann kam ICQ und dann hat's mit den ganzen Browser Chats angefangen. Und heute quetschen wir uns mit >5 Leuten auf ein Smartphone in einen Whatsapp Chat.... Ich vermisse die guten alten IRC Zeiten ;)
 
@Mehrsau: Und wer hindert dich daran das irc zu nutzen ? Ich bekomme das irc sogar als app für das iphone ? da wird es so etwas sicherlich auch für die anderen Plattformen geben ?
 
@Horstnotfound: siehe o5:re:1 Außerdem hängt es an der Verbreitung... wer würde heute noch IRC nutzen wollen? /nick name /connect server:port /j chan ... da zeigen mir meine weiblichen Freunde und den Großteil der männlichen en Vogel. ;)
 
Also das ging doch schon bei Whatsapp vorher oder? Aber gut, da musste man ein paar mehr klicks machen. Vielleicht wird es jetzt mehr genutzt, allerdings nerven Sprachnachrichten, nicht immer hat man die Gelegenheit sie anzuhören - eine Nachricht kann man immer mal schnell lesen.
 
@hhgs: jap.. quasi nur die oberfläche geändert und nen button für schnellzugriff eingefügt...
 
300 Millionen Nutzer die kein wert auf Sicherheit legen, Bravo....
@Mehrsau, IRC läuft doch wunderbar auf Smartphones, ich selbst nutze es...
 
@SecOne: Ist aber genau so ein Müll.. nichts ersetzt ein vernünftiges Multiplayer Notepad auf min. 1280*x ;)
 
@SecOne: Also ich hab jede Menge Leute in meinem WA-Adressbuch die alle Informatiker sind (mich eingeschlossen). Wer sich heute noch Gedanken um echte "Sicherheit" macht, sollte einfach gar nicht erst mit Elektronik in Berührung kommen. Für sicherheitskritische Informationen gibt es andere Übertragungswege. Warum sollte ich mir also Gedanken machen das WhatsApp an meine Daten ran kommt?
 
@Dr. Alcome: ich geb halt nicht gern jedem programm meine telefon nr, und whatsapp ist mit dem Umgang was Nummern betrifft zu offen, jeder Chat partner z.b. im gruppen chat hat direkt die Handy nr im Display auch wenn ich den Kontackt nicht im telefonbuch habe, sondern nur durch den Gruppen chat.... sowas ist z.b. schlecht, kann man auch besser lösen, deshalb ist whatsapp für micht nicht zu gebrauchen!
 
Und auch hier zeigt es sich, dass es niemanden interessiert, was von den ganzen Chats "abgefangen" wird. Argumentiert wird wie beim Thema Facebook: hat doch jeder.

Für die Faulheit/Bequemlichkeit zu wechseln zahlt man dann gerne den Preis.

Traue keinem amerikanischen Unternehmen mit Sitz in VSA.

Aber mit dem Thema Datenschutz nimmt es Winfuture ja auch nicht so genau. Vor längerer Zeit habe ich mehrfach gebeten meinen Account zu löschen. Ich bin immer noch da. Statt dessen werden meine Postings hierzu gelöscht.
 
@muzzle: "Traue keine Unternehmen mit Sitz in den USA" Ganz ehrlich? Das sollte eher heißen: Traue absolut KEINEM Unternehmen. Es spielt absolut keine Rolle woher das Unternehmen ist, möchte ein Staat die Informationen, bekommt er es auch. Orwells Gedanke ist nicht mehr weit weg, und denkt dran, es ist nur für unsere Sicherheit!
 
@muzzle: Ja, ist leider bei der breiten Masse so. Für mich jedenfalls kommt WhatsApp nicht in Frage und bezahlen würde ich für den aktuellen stand der App auch nicht.
 
Das "Tap-to-talk" ist mal schön von WeChat kopiert worden :)
 
Boah, was sieht das auf dem NOKIA (Windows) hässlich aus ! Fast so wie auf 'nem 8- oder 16-Bit System.
 
@Niclas: Ganz im Gegenteil, es ist wesentlich übersichtlicher und sieht nicht so überladen aus. Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten.
 
@hhgs: Klar, jeder hat 'nen anderen Geschmack, aber sind unterschiedliche Geschmäcker gleich ein Minus wert ?
 
@Niclas: Es kommt eben drauf an wie man es schreibt.
 
@Niclas: Offtopic: Musst du jedes mal nachfragen, wenn dir jemand ein Minus gegeben hat? Nur weil hhgs dir eine Antwort geschrieben hat, heisst es doch noch lange nicht, dass er dir auch ein Minus gegeben hat. Wozu gibt es denn deiner Meinung nach ein Bewertungssystem? Ausserdem: Wen interessieren hier grob subjektive Kommentare? Genau: Niemanden! Weder Fanboys, noch normale Leser.
 
@Niclas: wir haben daheim ein iPhone und ein WP. Ich finde durchaus, dass das WA unter dem WP sich einfacher bedienen lässt, als das gefrickel auf dem iPhone. Schönheit ist ansichtsache. Und ... wenn man das minus als Ablehnung der Meinung wertet (was ich sehe), gibt es wohl im Moment mehr Leute, die Deiner Meinung nicht zustimmen. Und jetzt? Weltuntergang?
 
@Niclas: Der Ton macht die Musik.
 
Solange es kostenlos bleibt verwende ich es auch abundzu (verlängert sich nach ein paar Tagen immer allein).
 
Ach war das schön als eine SMS noch 19Cent gekostet hat :D
 
@Escobar2006: Ja, da hat man sich noch Gedanken gemacht was man schreibt. Eine Nachricht mit einem einzigen Smiley zu verschicken wäre damals Geldverschwendung^^. Genauso musste man auch achten, dass man nicht mehr als die maximale Zeichenanzahl pro sms schreibt sonst zahlte man doppelt.
 
@Escobar2006: ach waren das Zeiten, als SMS noch kostenlos war ;)
 
Nutze WA sehr viel, nur erschliesst sich mir nicht, warum WA offiziell nicht Tablets unterstützt. Ich fände es um Welten angenehmer auf 7 oder10 Zoll zu texten wie auf meinem kleinen Smartphone.
 
@Zwerg7: Mit den neuren versionen geht, wenn man es von der WA Seite lädt. Konnte es durch den SMS code aktivieren. Früher musst umständlich über titanium backup WA auf dem tablet installieren.
 
Mir ist immer noch nicht klar, wieso man nicht einfach Viber nutzt. HAt doch alles was whatsapp hat und noch mehr. Und hat besseren Interface
 
@DopeJam: Weil es keine Sau kennt? Selbes Problem hat Google+, es macht auch fast alles besser als Facebook, trotzdem nutzen die Leute Facebook, weil eben die meisten Facebook nutzen....
 
@DopeJam: Sollen angeblich mit dem Mossad zusammenarbeiten. Guuut, alle anderen Dienste werden auch angezapft, aber über Viber wurde das schon gesagt, bevor Snowden die Aktivitäten publik machte.
 
@DopeJam: viber ? will ja noch mehr daten als whatsapp .

kontalk ist die einzig mir bekannte alternative
 
@dzdz: kontalk ist nicht schlecht. was mir allerdings gestört hat ist das nur der text verschlüsselt übertragen wird. bilder und co. nicht. habs wieder deinstalliert da es nur zwei leute genutzt haben.
 
@gast27: ist aber open source und das bilder nicht verschlüsselt werden überlebe ich noch ...

besser als ne firma mit 24 briefkastenfirmen wie viber ....
 
@dzdz: besser als viber ist es auf jeden fall. mich hat des mit den bildern gestört weil ich dachte das auch das verschlüsselt wird. die stellen momentan auf XMPP um evtl. kommt danach auch das. wie viele von deinen kontakten nutzen die app ?
 
@gast27: 2 leider nur sind allerdings meine hauptkontakte... da sind schon über 3000 nachrichten zustandekommen
 
Genau deshalb sollte Google WhatsApp übernehmen! WA läuft Facebook mittlerweile den Rang ab. Für Google, die trotz G+ im Social-Sector immer noch Schwierigkeiten haben, wäre WhatsApp die ideale Ergänzung.
 
@angel29.01: darf es mal auch einen dienst geben der nicht zu google, yahoo, apple oder microsoft gehört ?
 
hat zufällig jemand nen plan wie das bild heißt, das dieser peter whitman in der bilderstrecke als avatar benutzt?^^
 
sprachnachrichten sind doch garnichts neues ? das ging doch vorher auch schon ohne probleme.
 
@gast27: raff ich eh nicht..da kann ich den leuten auch auf di emailbox quatschen
 
schade das whatsapp nicht für tablet gibt
 
@Nightwolf1971: ...? also auf dem Ipad kein problem
 
ich finds immer noch mist das man die menschen nur noch über den einen anbieter kontaktieren kann -.-

habs oft genug das ich so niemanden erreiche nur weil das internet am handy aus ist zum kotzen und dann muss ich trotzdem wieder anrufen also sinnlos und definitiv keine alternative zur sms
 
@Tea-Shirt ...noch viel schlimmer...man müsste mit den Leuten mal wieder Persönlich sprechen...
 
Gibts die unter Android nicht schon seid Monaten?
 
Etwas was gleich nachdem man die Taste losgelassen hat gesendet wird kann mach noch entfernen bevor gesendet wird ???

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ ????
Wie geht das denn ????

Last euch doch noch mal gaaaannnnnzzzzzz Langsam das Prinzip erklären !!!!!!!!!!!!!!
 
Und die Server stehen bestimmt in den USA. Die NSA bedankt sich für Ihre stillschweigende Erleichterung beim Cyber-Terrorismus der US-Regierung !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles