Mobilfunker Blau.de schafft Roaming-Gebühren ab

Der Mobilfunk-Discounter Blau.de hat die Roaming-Gebühren für europäische Länder aus seinen Tarifen entfernt. Der Einheitspreis von 9 Cent pro Gesprächsminute soll nun auch für grenzüberschreitende Telefonate gelten. mehr... Handy, Mobiltelefon, Tasten Bildquelle: Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier / Flickr Handy, Mobiltelefon, Tasten Handy, Mobiltelefon, Tasten Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn jetzt das Gleiche noch fürs mobile Internet gelten würde...

10 MB gratis
Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens mit 24 Cent / MB weitersurfen.
(Quelle: http://www.blau.de/eu)

240 Euro für 1 GB Datenvolumen - Respekt!
 
@lazyb: So teuer die Telekom normal auch ist, so fair ist ihr Angebot bzgl. Internet im Europäischen Ausland. Wenn ich mich nicht täusche waren das ~ 4,99 € für 7 Tage Internet Flat, bzw. 99 Cent / Tag. (Selbst im 10 Tages Irland Urlaub genutzt; 7 + 3 * 1) Fake-Edit: WOW, die haben kräftig aufgeschlagen! WeekPass kostet nun 14,95€ und ein Tag 2,95 € O_o
 
@dognose:
Die haben nicht aufgeschlagen, der Weekpass lag schon seit der Einführung bei 14,95€.
 
@zickzack: Garantiert nicht. Ich habe wie erwähnt für 10 Tage ca 8 Euro ausgegeben...
 
@dognose: Bei meinen Anbieter gibt es für 10,- 100MB (30 Tage) EU Datenvolumen.
 
@MR.SAMY: Ein Anbieter der Drillisch Telecom Gruppe (DiscoTEL, DeutschlandSIM, maXXim, simply und viele mehr)? :-) Die E-Mail habe ich auch bekommen.
 
@lazyb: Mehr als 40 Euro werden es nicht, Kostenschutz sei dank. Allerdings wird dann wieder die Geschwindigkeit gedrosselt ...
 
@bgmnt: Achtung kostenfalle beim Kostenschutz. Zitat FAQ blau.de: "Der Kostenschutz gilt für innerdeutsche Standardverbindungen. Ausgenommen sind Sondernummern, Optionspreise, Verbindungen ins Ausland, Roaming und MMS."
 
@sk-m: Die Aussage bezog sich nur auf die 240 EUR/GB, aber danke für die allgemein Aufklärung. :-)
 
@bgmnt: Kein ding^^
 
@lazyb: 10 MB gratis sind gut. Ich muss die bei O² erst aktivieren und dafür zahlen.
 
Das bedeutet, dass ich aus der Schweiz nach Deutschland für 9 Cent SMS schreiben und anrufen kann?
 
@Homer9: ist mit roaming fast aehnlich teuer weil es gedeckelt wurde von der eu
 
@-adrian-: Ja, aber die Schweiz ist ja nicht in der EU :)
 
@Homer9: Unterhält aber viele Verträge und Abkommen mit ihr.
 
@Homer9: Die Schweiz ist zwar nicht in der EU, aber in der AELE/EFTA und im Schengen-Raum und muss daher ein Gros der EU-Richtlinien umsetzen, um diese Partnerschaften weiterhin aufrecht zu erhalten können. Wie man an den Roaming-Gebühren sehen kann, ist das auch zum Wohle der Bürger in der Schweiz.
 
@-adrian-: 9 Cent ist ein Top-Preis. Da sind ja inländische Gespräche bei Verträgen teurer!
 
@-adrian-: Naja ich Zahl bei congster für abgehende Anrufe 28 cent. 9 Cent ist da schon eine Kampfansage und wäre es nicht E-Plus würde ich es mir sicher genauer anschauen.
 
@sk-m: also ich zahl bei congstar 9 cent/m ?
 
@dognose: Aber sicher nicht wenn DU aus dem AUSLAND nach DEUTSCHLAND anrufst. Ich zitire mal die ersten Zeilen der SMS vom 27.07.13 die man bei Grenzüberschreitung bekommt: Zitat Congstar: "congster Preise in der EU: abgehende Telefonate kosten 28Ct./Min. (24 Ct. netto), ankommende Telefonate 8 Ct./Min. ..."
 
@sk-m: Achso, wusste nicht, dass du aus dem Ausland meintest.
 
@dognose: Na es geht hier ja um die Auslandsgespräche, innland 9 Cent wäre ja nichts besnderes ;)
 
>>Das Unternehmen führt als Begründung für die Umstellung unter anderem eine aktuelle Forsa-Umfrage ins Feld. Diese habe gezeigt, dass Mobilfunktarife schon lange nicht mehr dem EU-Verständnis der Kunden entsprechen. 62 Prozent der Deutschen gaben an, die Kosten fürs mobile Telefonieren im Ausland als zu teuer zu empfinden.<< Die Mehrheit der Kunden würde lieber umsonst telefonieren und surfen, setzen die das jetzt auch um? Seit wann richten sich Provider bei Tarifen nach den "Wünschen" ihrer Kunden? Das ist doch alles ne hohle Fars und der wahre grund liegt wieder im Preiskampf mit anderen Providern und der aktuelle Debatte generell Roaminggebühren innerhalb der EU abzuschaffen.
 
Bin zZ im Urlaub und nutze eine prepaid SIM eines hiesigen Anbieters. Mache ich schon seit Jahren so: Zu Hause prepaid, im Urlaub prepaid. Günstiger und flexibler gehts nicht. Es lief auf 15EUR für die SIM mit 1GB Internet, 10EUR guthaben und 5ct/min Gespräche im Inland hinaus. Für mich ist aber hauptsächlich das Internet wichtig. Und im Inland kann man ja auch mit den Mitreisenden telefonieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.