Netzanschluss am TV wird als Standard angesehen

Eine Netzwerk-Anbindung am Fernseher ist für viele Nutzer inzwischen kein willkommenes Zusatz-Feature mehr, sondern gehört ihrer Ansicht nach inzwischen zur Grundausstattung. mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Fernseher hat keinen Netzanschluss. Ich hoffe, dass ich trotzdem noch Berlin Tag und Nacht und Mitten im Leben empfangen kann. O_O
 
@Guuhl: Hey du hast Frauentausch und Teeniemütter vergessen.
 
@Guuhl: das ist genau der grund warum ich meinen reciever in die tonne getreten habe, fernseher steht nur noch als lückenfüller im schrank
 
@1O1_ZERO: Hättest doch auch einfach wegschalten können :(
 
zum größten teil einfach überlüssig.
 
@Mezo: der einzige grund bei mir ist auch nur watchever. DLNA z.b. ist nicht zuende gedacht mit dem mangel an codecs, die browser sind sehr langsam und eher schlecht zu bedienen, die apps sind auch nicht die schnellsten usw.
 
@Darkstar85: Also ich bin mit meinem TV und meiner NAS mehr als zufrieden! Kann wunderbar mkv's in 1080p gucken!
 
@Magguz: macht bei mir mein server und mein wdtv live. was für einen fernseher hast du denn der mehr als die standard codecs (video nur mpeg 2) kann?
 
@Darkstar85: puh... Ich hab einen Samsung aus der 6000er reihe... Welchen genau kann ich dir nicht sagen!
 
@Magguz: hab einen UE55ES6100 der kann über DLNA recht wenig... sei es container-, audio- oder video-format, irgendwas passt ihm idr nicht. da ich keine lust habe meinen kram in passende formate zu bringen läuft das bei mir über mein wdtv live. der frisst sogar iso dateien von dvd's oder blurays ohne probleme. DLNA hätte man erweitern sollen und wesentlich mehr codecs und container zur pflicht machen sollen.
 
@Darkstar85: Ich weiss halt nicht, inwiefern mein Twonkey beim enkodieren dabei hilft...
 
@Magguz: eigentlich garnicht... der stellt deine videos nur bereit. dein ausgangsmaterial wird wohl von den codecs gut passen. passt bei mir leider nicht.
 
@Mezo: Nicht nur zum größten Teil ... die vorhandenen "Softwarefeatures" sind meistens unglaublich langsam, fummelig zu bedienen und bevor man zB den Titel eines YT-Videos eingegeben hat, hat man es schon am PC geschaut. DLNA ist meistens lahm, bzw. steigt bei großen Files direkt aus. Einzig Maxdome & Co sind halbwegs sinnvoll, für die die es vielleicht nutzen (hab noch keinen gefunden). Da ist es echt sinnvoller sich einen Android HDMI Stick zu besorgen.
 
@Mezo: Deine Meinung. Mein Ferhnsehprogramm kommt inzwischen fast ausschließlich nur von Netflix und über den Netzwerk-Anschlussdes TVs. Der einzige Fernsehsender, den ich noch halbwegs regelmäßig sehe, ist der ZDF Infokanal.
 
@Mezo: Erst mal das und desweiteren wen dann in 1-2 Jahren das Internet eh gedrosselt wird, ist das alles für de Katz.
 
Die Überschrift ist mal wieder typisch WF. Ein Netzanschluss ist für mich das Kabel was in die 220V Steckdose kommt, das was hier gemeint ist wäre dann "Onlinezugang"
 
@Zwerg7: Wie kann WF es nur wagen auf dein logisches Verständnis zu vertrauen. Ist ja nix neues das TVs Strom brauchen :D Der Titel ist aber tatsächlich nicht wirklich gut gewählt.
 
@Zwerg7: das sind seit etwa 20 Jahren keine 220 V mehr, sondern 230 V
 
@florian29: Theoretisch. Praktisch wurden die Toleranzen einfach so großzügig ausgelegt, dass in keinem Land irgendwelche Änderungen nötig wurden, wenn du also früher 220V hattest, hast du die immer noch wenn die Transformatoren nicht aus irgendwelchen Gründen in der Zwischenzeit ausgetauscht wurden.
 
@Link: ist zwar jetzt ziemlich offtopic, aber ich dachte in D wäre das schon vor ca. 20 jahren von 220 auf 230 (+/- Toleranz) geändert worden. also ich messe bei mir (schon seit mehr als 10 jahren, vorher hab ich's nicht gemessen) ca. 233 V, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, wenn du andere informationen hast
 
@florian29: 220V war +/- 10%, also 198-242V, 230 sind ebenfalls aktuell +/- 10%, also 207-253V. In der Übergangsphase, die 2009 endete, dürften es max. +6% sein, also max. 244V. Deine 233V sind also sowohl für 220V als auch 230V zulässig. Selbstverständlich hat man wegen der Umstellung nicht europaweit alle Transformatoren ausgetauscht, die Engländer haben auch ihre 240V im wesentlichen behalten, nur müssen wir halt drauf achten, dass die Spannung nicht so stark abfallen darf wie früher, bei denen darfs halt nicht ganz so hoch wie früher. Neue Anlagen werden natürlich so gebaut, dass der neue Sollwert möglichst gut getroffen wird. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Netzspannung.
 
@Link: ah okay, jetzt verstehe ich was du meinst, danke für die info
 
Zum streamen vom Server ist das sicher nett, aber alles was auch nur ansatzweise nach Internet riecht ist auf dem Fernseher doch völliger Blödsinn. Zumindest auf dem Samsung den ich vor kurzem getestet habe schläft einem bei der Bedienung echt das Gesicht ein.
 
@Johnny Cache: So schauts aus... Vor allem, sobald man SmartTV anschaltet werden erstmal die ganzen Apps geupdatet und SmartTV wird unbenutzbar... Mein Grund warum ich meinem TV nicht erlaube (über den Router) ins Internet zu gehen!
 
Also es gibt 2 Dinge.. Verkaufte Geraete mit Netzanschluss und Verkaufte geraete bei welchen der Netzanschluss genutzt wird. Nur weil jedes dritte geraet heute mit Netzanschluss daher kommt heisst es nicht dass die leute es auch anschliessen. Immerhin haben sie auch HDMI und keiner sagt.. fuer jeden ist HDMI super wichtig
 
Die einzig richtig coole Funktion ist Skype bisher. Streamen von Anbietern ist auch ganz nett, aber leider ist in der Regel das Angebot und die Qualität der Knackpunkt (Aufpreis für HD/nur Stereo).
Was will ich z.B. mit einer Serie, bei der ich nur ein paar Folgen von Staffel 4 und Staffel 5-6 gucken kann? Das ist doch Bullshit und hatte ich ganz häufig bei meinem Probeabo bei einem bekannten Anbieter.
 
Einzig mein BluRay-Player hat einen Internetzugang (könnte den WLAN-Empfänger auch in den Fernseher schieben, davon mal abgesehen). Und wozu wird er genutzt: Um hin und wieder mal die Firmware auf den neuesten Stand zu bringen. Hab auch schon mal Youtube über den Fernseher geschaut, aber wie hier weiter oben schon mal jemand gesagt hatte: Bevor der Titel eingeben, gesucht und gestartet war, hätte ich es mir am PC 5x angucken können... -.-. Ich bin ja mal gespannt, was (wenn die Gerüchte stimmen sollte) Apple hier so macht. Ich hoffe ja auf ne kleine Revolution, was die Bedienbarkeit anbelangt. Wenn Apple damit Erfolg hat und die anderen Hersteller nachziehen, wäre das für jeden von Vorteil.
 
@RebelSoldier: Heutzutage wollen die Anbieter ja, dass man den Fernseher über eine App auf Smartphone / Tablet bedient, da haben sie die Problematik also schon erkannt... Aber Fernseher mit Rückkanal zur NSA, brauche ich eigentlich nicht.
 
@rallef: Ich will meinen Fernseher aber auch nicht über eine App am Smartphone bedienen. Es müssen vernünftige (und vor allem performante) Lösungen für die Bedienung mit Fernbedienung her.
 
@RebelSoldier: Also entweder eine Tastatur an den Fernseher klemmen oder gleich per Fernwartung vom PC aus steuern? Willst Du garantiert auch nicht...
 
@rallef: Und was hat das jetzt mit meinem Kommentar zu tun? Lies mal den zweiten Satz...
 
Schön wäre es wenn man ein Mediaroom Client Installieren könnte... Eine Box weniger...
 
Hab hier nur ein SAT-Kabel. Kein Internet. Wozu auch?
 
hmm, ich lehne Internet am Fernsehen ab. Ich werd sicher nicht an so einem Gerät dran vorbei kommen, doch nutzen werde ich es nicht.
 
Sat Receiver Set Top Box, komischerweise nutze ich das Internet am TV noch gerne. Schnell Wetter einblenden, schnell Facebook direkt am TV in der Werbung, es gibt viele Dienste die man gerne nutzt.
 
Bei dem Mist den die Hersteller da anstellen gibt es nur eine wirklich gute Lösung: PC am TV. Und nein, die Bedienung ist überhaupt kein Problem mit der richtigen Software und Peripherie. :)
 
@JSM: ich hab seit 4 Jahren mac minis mit eye-tv als Haupt-Reciver am Fernseher. Eigentlich brauch ich nur einen großen Bildschirm, der auch noch Scart für die Wi mit bei hat, aber es ist schwer 40-Zoller und größer mit ordentlichem Bild zu finden, die kaum weiteren Schnickschnack haben.
 
@Janino: Ich habe vor kurzem auch einen TV ohne Schnickschnack gesucht und mich dann hierfür entschieden:
Sharp LC60LE635E. Tatsächlich kein Smart TV und auch sonst relativ wenig unsinn mit an Board. Das Bild ist für den Preis sehr gut. Sonst kann es auch ganz gut mit teureren Geräten mithalten, denn da bezahlt man ja noch den Extrakrempel mit. Mein etwas betagter Toshiba 52" macht aber ein schöneres Bild. :)
 
Also für mich macht das nur bei einer Sache Sinn. Linux Receiver+Softcam+Cardsharing ^^ Da braucht man es ja zwingend....
 
Nur weils einem mitverkauft wird, heist es doch noch lange nicht das es auch genutzt wird... Ich hab auch'n TV mit dieser Möglichkeit, käm jedoch nie auf die Idee es zu testen, da der PC eh angeschlossen ist.
 
58% mögen das für Standard halten, aber 0,5% haben das Ding dann wirklich auch mit dem Internet verbunden.
 
@cvzone: Wie, man muss ein Netzwerk aufbauen? ;D
 
So ein Käse, was soll ich mit einem Netzwerkanschluß an einem Fernseher? Der TV hat imho genau eine Aufgabe: ein Bild ausgeben. Nicht mehr, nicht weniger. Alles andere können entsprechend ausgestattete Zusatzgeräte besser. Warum soll ich bei einem TV für Austattungsmerkmale Geld ausgeben, die ich nicht brauche? TV + HTPC + 7.1-System, und fertig. Der TV muß nicht mehr können, als ein normaler PC-Monitor, nur 'ne Nummer größer. Alles andere ist rausgeschmissenes Geld und geht sowieso kurz nach Ablauf der Garantie kaputt :-p
 
@starship: nja also ich hab ein mit netzanschluss. kein smart tv weil das find ich unnötig aber meine netzwerk festplatte wid sauber erkannt und kann so entspannt alle meine filme und serien gucken und das halt auch vom pc und handy ohne das man was vom tv abstöpseln muss =)

aber skype auf dem tv usw seh ich eher für ältere menschen als vorteil die kein pc haben
 
unser fernseher ist noch HD-Ready :D :D
 
@flipidus: Mein Beileid für den damaligen Fehlkauf.
 
@Gord3n: heeeey! den haben meine eltern ausgesucht -.-
 
@flipidus: Meiner noch nicht mal! Die gute alte Röhre tuts auch noch! :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles