Vodafone: EasyBox-Router sind leicht zugänglich

Ein im Prinzip schon länger bekanntes Sicherheitsproblem trifft nun auch einige Home-Router, die vom Telekommunikationskonzern Vodafone angeboten werden. Dabei geht es um die Geräte EasyBox 802 und EasyBox 803. mehr... Wlan, WiFi, Hotspot Bildquelle: Nicolas Nova / Flickr Wlan, WiFi, Hotspot Wlan, WiFi, Hotspot Nicolas Nova / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das nicht schon ein alter Hut ? Meine, das vor mind. einem halben Jahr schon mal gelesen zu haben.
 
@Niclas: Jap: http://stadt-bremerhaven.de/easybox-besitzer-aendert-die-passwoerter/
Der Typ versucht sich wichtig zu machen und Winfuture recherchiert schlecht.
 
@Kuli: Selbst wenn es ein "alter Hut" ist, warum zur Hölle existiert diese Lücke noch? Das wäre doch die entscheidende Frage hier.
 
@RobCole: das ist keine "Lücke", da gibt es nichts zu patchen . so lange die Leute die EasyBoxen noch mit dem Standardpasswort benutzen bleibt das ein Problem... Abgesehen davon ist das wirklich schon seit Jahren bekannt!
 
@frauhottelmann: Ich habe die Box 803 und benutze die NICHT über/mit WLAN. Ist dann diese besagte Lücke für mich relevant, auch wenn ich diese Box nicht über WLAN nutze?
 
@schildie: Wenn du das WLAN ausgeschaltet hast, kann es keine Probleme geben. Man braucht die MAC-Adresse vom WLAN Adapter, mit der kann man sich das Standart-Passwort generieren.
 
@Kuli: welch sinnbefreite Bemerkung "versucht sich wichtig zu machen"! Das scheint wohl eher auf diesen Kommentarschreiber zuzutreffen. Jede Meldung dieser Art - ob zeitaktuell oder nachgereicht - sollte als wichtig angesehen werden. Wenn VD immer noch nichts unternommen hat, ist es folgerichtig, dass eine Veröffentlichung (u. U. auch erneut) nachgereicht wird. Das ist im Sinne der Verbraucher und hat mit Wichtigtuerei gar nichts zu tun!
Das hier " ...beispielsweise schlicht dadurch, indem die Kunden über die Schwachstelle informiert und mit einer Anleitung zur Änderung des Passwortes ausgestattet werden. " hätte ein Mindestmaß an Konsequenz seitens VD sein müssen. Aber was soll man zur Ignoranz von VD gegenüber Kunden noch sagen ...
 
Da hat Niclas recht.. Alter Hut und betrifft nicht nur die 802.
 
Ist WPS nicht generell leicht per BruteForce zu knacken? OK, wenn man anhand der MAC den Schlüssel berechnen kann geht's vielleicht schneller, aber mit den WPS Pins ist es doch eh nur ne Frage der Zeit.
 
@LoD14: Wer macht denn sowas? Und wozu? Keine Kohle für einen eigenen DSL-Anschluss? Das sind doch nur Hirnis.
 
@Alter Sack: Leute dies können machen das. Weil sie es können.
 
@LoD14: Und wozu? Wenn hier jemand mit dem Laptop blöd vor'm Haus rumsteht, kriegt er einfach ein paar in die Fresse. Ich wohne auf dem Land. Unbekannte mit Elektronik-Equipment fallen hier auf. Er kann ja später immer noch erklären, er wollte die Heizkörper-Sensoren ablesen. Hat er halt Pech gehabt.
 
@Alter Sack: Richtantenne. Und die Nachbarschaft steht dir offen. Mit guten Antennen und wlan Karten kommst du 100-200 Meter weit. In ner Siedlung hast du damit die Wahl zwischen 15-30 wlans.
 
@Alter Sack: Mit deiner vor Eloquenz nur so strotzenden Äußerung unterstreichst du in beeindruckender Weise das Klischee eines "Bauern". Respekt!
 
@Alter Sack: Du willst also mehrjährige Haftstrafe riskieren, weil Du eine Person angreifst, die möglicherweise ortsunkundig ist und darum den elektronischen Stadtplan mit seinem Laptop zur Orientierung studiert? Wenn Du soviel Angst hast, schalte einfach deinen über die Grundstücksgrenzen hinaus funkenden Sender ab, es gibt schließlich Lan-Kabel mit denen sich Router und Computer sicher verbinden lassen.
 
@Alter Sack: Und damit bist Du dann ein besserer Mensch als er? Mal davon ab dass sich keiner mit Laptop vor dein Haus stellt... das geht viel einfacher...
 
Vodafone: EasyBox-Router sind leicht zugänglich - Die Schnüffelei geht mir langsam total auf die nerven.. Woher wissen die von Vodafone das meine easy box auf dem Schuhschrank steht.. klar ist sie leicht zugänglich, soll ich etwa in einen Tresor 3 Löscher bohren und dann sie box da hinein stecken ?
 
da gibt's sogar ne offizielle app im playstore . und habe das schon oft getestet . die liest an Hand der mac Adresse das passw, aus . schon ist man drin. wenn der user es nicht geändert hat sondern das werkseitige gelassen hat.

speedkey easybox wpa key
 
@eltonno: gibts das auch für Windows auf PC?
 
@Link: Ja, gibt es als Batch-Skript - MAC-Adresse rein -> raus kommt das Standardpasswort...
 
@frauhottelmann: Es gibt/gab sogar eine Webseite, da kann man sich das generien lassen. Einfach mal nach Easybox Passwort Generator googeln!
 
Sehr praktisch, da die Verbreitung von EasyBoxen ziemlich hoch ist :)
 
Das ist seit 26.12.2011 bekannt und im Zusammenhang mit Telekom-Routern veröffentlicht worden. Diese Prpblematik betrifft nahezu alle Router die WPS implementiert haben. Die Fritzboxen sind davon nicht betroffen. Die Telekom hat updates für ihre betroffenen Router durchgeführt.-------http://www.heise.de/newsticker/meldung/Massive-WLAN-Sicherheitsluecke-1401820.html
 
@LastFrontier: Nur dass es bei den EasyBoxen auch ohne WPS geht, man bekommt ja das richtige Passwort aus der MAC-Adresse ;-)
 
@LastFrontier: Hab rein garnix mit WPS zu tun hier...
 
Wundert es irgendwen, dass die Geräte LEICHT zugänglich sind? Immerhin heißen die Dinger doch EASYbox! ^_^
 
Es gibt diverse Apps die eine Verbindung mit den Boxen sehr leicht ermöglichen. Selbst in meinem Umfeld sind aktuell zwei zugängliche Boxen.
Die ISPs die diese Boxen verleihen/verschenken/verkaufen, sollten hier definitiv ihre Kunden informieren.

Es ist schon unheimlich wie leicht man sich an so eine Box anmelden kann.

...oder sorgt Vodafone für ein flächendeckendes freies WLAN Netz ? ;)
 
@LuxSide: Ich hab in meiner Nachbarschaft auch eine gehabt, die das Standart-Passwort nicht geändert hatte. Ich bin also mal drauf und hab ihr mal den Zugang deaktiviert. Somit musste sie auf die Box, da hab ich das PW geändert. Als ich gemerkt habe, dass sie drauf will, alles wieder auf Standart gesetzt. Am nächsten Tag hing an der äußeren Eingangstür, dass das BKA ermittelt...putzig :D Da hat man es mal gut gemeint und wird noch bedroht. (Sie wusste nicht genau wer es war, Mehrfamilienhaus mit 30 Bewohnern!)
 
Ich seh schon die ersten Rentner klagen, weil sie Abmahnungen bekommen haben, für Musik und Filme die sie nie im Leben gezogen haben wollen. Wir sind hier ja alle relativ gut aufgeklärt, aber die ältere Generation tut mir da echt Leid. Eine Frechheit aber ist, daß diese selbst von ihrem Provider Vodafone in Stich gelassen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links