Ouya-Vorbesteller erhalten 13,37-Dollar-Gutschrift

Bei der über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierten Open-Source-Konsole Ouya lief die Auslieferung alles andere als glatt, "Backer" hatten mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Diese werden nun (ein wenig) entschädigt. mehr... Android, Spielekonsole, ouya Bildquelle: Ouya Android, Spielekonsole, ouya Android, Spielekonsole, ouya Ouya

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was haben denn immer alle mit diesem Dreizehn-Siebenunddreißig?
 
@Escobar2006: steht für leet in dieser gamerschr!ft (auch Leetspeak genannt)... Heißt soviel wie "Elite"
 
@Magguz: 1337 und 313373 is nen Unterschied, b00n ;-)
 
@Escobar2006: http://de.wikipedia.org/wiki/Leetspeak
 
wird und ist eh eine Totgeburt... Sorry für den Ausdruck aber anders kann ich das eh nicht beschreiben. Nicht nur, dass der Markt so gut wie nicht existent ist (casual gaming für teuer Geld am TV), das teil bekommt ja auch eher negative Kritiken... Also von mir ein Daumen runter ^^
 
@Magguz: daumen hoch ^^
 
@bonscott: Lass mich raten du warst einer von den Kickstartgeldgeber :P
 
@Magguz: Teuer Geld? Da ist einmal gepflegt ausgehen wesentlich teurer als ne Ouya.
 
@Jean-Paul Satre: >100€... XBox360 die deutlich mehr kann, nicht nur Casual sondern auch gute Unterhaltungsgames in besserer Grafik hat, kostet genau so viel. Nimmste eine PS3 haste noch nen BR Player dabei!
 
@Magguz: ...und vor allem kosten die Spiele ein kleines Vermögen, die liegen fast auf dem Niveau der ganzen Ouya-Konsole. Lieber einen PC und OUYA als ne "richtige" Konsole.
 
@Jean-Paul Satre: wieso? Bekommst doch gute Games für 10-20€... Bei Ouya hast was? Angry Birds welches sich besser auf meinem Handy spielen lässt? Oder sonst irgendwelche z-games...
 
@Jean-Paul Satre: Ich beobachte die Ouya schon seit beginn gespannt und sehe seit einiger zeit keinen sinnvollen Markt. Für die paar casualgames die verfügbar sind brauch ich mir doch nicht für 100 Euro eine open source konsole anschaffen. Das ganze habe ich 1. Auf dem Smartphone und Tablet auch 2. Ist die Grafik von vielen nicht angepassten Titel auf 1080p einfach grausam. Ich meine wir sind bei der Ouya in einem Preisbereich wo man auch schon eine Xbox 360 bekommt. Die spiele sind zwar etwas teurer aber oft auch (es gibt ausnahmen) hochwertiger. Ich bin zwar durchaus ein Fan von Indiespielen, aber wenn ich mir ansehen was für ein Müll im Androidmarket verfügbar ist, da sind mir selbst 1-2 Euro zu schade. Und ich denke bei der geringen Verbreitung wird es nicht besser mit den Entwicklern, die sind bereits gut gefordert mit normalen Smartphonegames/Tabletgames, Steam usw.
 
@Magguz: Angry Birds gibts nicht auf der OUYA. Eventuell läuft die apk aber wie soll man das steuern? ^^
 
@wertzuiop123: tzzz selbst das gibts net... Das hab ich sogar für die andere (bis jetzt) totgeburt namens vita xD
 
das ist so schade -.-'

hätte so potential gehabt wenns nur nicht so schlecht aufgezogen gewesen wäre

die software soll ja echt grottig gewesen sein
 
@Tea-Shirt: jop. Potenzial war da. Könnte der ganzen Kickstarter-Szene auch nen Dämpfer verpassen.
 
Hrhr, anscheinend nutzen den Shop noch nicht allzu viele. Mit dieser Aktion erhofft man sich...
 
Gab es nicht letztens die glitchfähige X360 für 89 Euronen? Da Frage ich mich ernsthaft, was genau die mit der OUYA erreichen wollen? Das hätte man mMn anders aufziehen können und vor allem mit mehr "Verbündeten" (HTPC/XBMC features vorinstalliert, Streamingdienste/Portale z.B. Amazon, Airplay, XBOX/PS3 Controller verwendung, Bluetooth-Mini-Keyboard anstatt dödelcontroller, usw.). Nur mit reinen Andoridspielen und der Möglicheit, bisschen Homebrew zu machen? Das machen doch nur die wenigsten und nur die 13,37er Jungs ;-) Obwohl letztere wohl kaume diesen "Store" brauchen werden ;-) Ist ja wie nen Auto mit Spritgutschein zu verkaufen wo die Tankstelle, an der damit getankt werden muss, 250km weit weg ist ... macht doch keiner!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!