Bericht: FBI soll Mikrophone anzapfen und abhören

Spätestens seit der PRISM-Affäre durch Whistleblower Edward Snowden kommen fast täglich immer neue Berichte über diverse Schnüffelaktivitäten ans Licht. Nun heißt es, dass auch die US-Bundespolizei FBI auf diverse "Hacker-Taktiken" setzt. mehr... Usa, Fbi, Federal Bureau of Investigation Bildquelle: FBI Usa, Fbi, Federal Bureau of Investigation Usa, Fbi, Federal Bureau of Investigation FBI

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bericht oder Feststellung? :D
 
Nur noch Cyanogenmod und Linux .....
 
@shriker: Bringt beides nichts.. Einzige sichere Lösung ist der Hut aus Alufolie.
 
@Stoik: Das einzige was hilft, Smartphone und Tablett ab in die Mikrowelle. Aber Achtung, keine vom Walmart!^^
 
@Jack21: Ausweis, EC-Karte mit NFC Chip gleich hinterher. :)
 
@shriker: Hast du auf deinem Cyanogenmod keine Google-Apps installiert? Die sind nämlich nicht OpenSource...
 
@andi2004: nein keine gapps.
 
@shriker: Du hast eigenes Internet vergessen, denn jeder der seine Daten über die offiziellen Knotenpunkte schickt wird mit abgehört.
 
@JSM: p2p verschlüsseln?
 
@shriker: Cyanogen könnte helfen, wenn damit auch die Hintertüren geschlossen wurden. Das verhindert VIELLEICHT unbemerkte Zugriffe von außen. Jegliche Kommunikation nach "draußen", die normal über das Gerät läuft, kann aber nach wie vor abgehört werden, daran ändert die Software nicht viel. Man könnte vielleicht Kryptographie einbinden, aber wenn die stark sein soll, müsste sie hardwaregestützt sein. Nicht zuletzt der Performance wegen. Nun könnte man hergehen, und selber ein Mobiltelefon mit Kryptographieunterstützung zusammenschrauben. Wirklich schwer ist das nicht. Allerdings dürfte man dann erst recht ins Visier der Ermittler geraten, denn wer seine Kommunikation verschleiert, MUSS ja zwangsläufig etwas zu vberbergen haben <eg>. Wer definitiv alternative Systeme auf einem Droiden einsetzen will, sollte sich übrigens ein Dual-SIM Telefon verkneifen, dafür gibts bisher keine frei verfügbare alternative Software, weil die Hersteller die Kernelsourcen nicht rausrücken. Stellt sich die Frage, warum das so sein könnte ;)
 
Jetzt bin ich aber schockiert! Am Ende lesen die noch meine SMS oder Emails???
 
@dognose: niemals! O.O
 
"Vorrangig werden diese Methoden bei organisiertem Verbrechen, Kindesmissbrauch und Terrorismus eingesetzt". Genau, ich meine könnte ja überhaupt nicht für Wirtschaftsspionage eingesetzt werden..
 
@Wiidesire: Nein nein, wirklich nur bei organisiertem Missbrauch von kindlichen Terroristen. ;)
 
@Wiidesire: Wenn wir alles verbieten was missbraucht werden KÖNNTE wären wir ganz schön arm dran...
 
Gibt es eigentlich den Chaos Computer Club noch? Oder stecken die inzwischen mit den staatlichen Stellen unter einer Decke! Überhaupt dringt sehr wenig Nützliches aus der Hackerlandschaft an die breite Öffentlichkeit. Wo bleibt der Gegenangriff.....
 
@coldshock01: Klar gibbet den noch... und unter der Decke ist doch gar kein Platz mehr bei all den Firmen die sich da einschleimen um da Kohle zu verdienen :-P
 
@andreas2k: kuckst du hier -- http://www.ccc.de/
 
@coldshock01: Letzte Nachricht noch nicht gelesen? "5.234.552 Personen weltweit festgenommen, die nach XKeyscore-Stichwortsuche mit Hackern in Verbindung gebracht wurden" ;D
 
@coldshock01: wenig Nützliches? Wie wäre es dann mal die Folien von der BlackHat, HITB, CCC, Swiss Hack Days, Def Con, ZeroNights, oh neutral etc. zu lesen. Da stehen viele Infos. Die kommen nur nicht in verdaulichen Häppchen bei der Bild.
 
Handys zu Wanzen umzufunktionieren ist wirklich nicht neu, das ging schon vor mehr als 10 Jahren mittels stiller SMS und dem heimlichen Austausch der Firmware bei primitiven Handys
 
Ich lese hier nur " verbrecherischen Hackern assoziieren"...
Was sind denn diese imperialistischen Schweine aus Übersee denn anderes?
Das sind eben die letzten Mittel mit denen sich die untergehenden Staaten versuchen über Wasser zu halten.
 
@Trabant: Ich möchte aber mal anmerken, dass das was die USA machen gegen die Aktionen der Chinesen, Nordkoreaner und Russen ziemlich harmlos ist.
 
@Chiron84: Ja genau, du bist ja auch in der Lage die Situation in jedem Land neutral zu beurteilen und eine Rangliste aufzustellen...Der Satz hätte auch von Obama kommen können.
 
@JSM: Naja, Chiron84 kennt eben die klassischen klischee Feindbilder Amerikas in- und auswendig.
 
@SouThPaRk1991: Als wenn das Gegeifere mit Schaum vor dem Mund gegen die USA kein Klischee wäre ;) Wie gesagt... wenn ich die Wahl hätte, Russe, Chinese, Nordkoreaner oder US-Amerikaner zu werden, würde ich überhaupt nicht überlegen müssen. Ich weiß aber, dass sich manche Leute schon so in ihren blinden Hass gesteigert haben, dass sie sich das gar nicht mal mehr vorstellen können ^^
 
@Chiron84: Bei der Wahl des geringsten Übels würde ich dir absolut recht geben, da die USA wenigstens eine akzeptable Regierungsform haben. Bei den, im ersten Kommentar angesprochenen, Aktionen würde ich aber sagen, dass die USA in diesem Bereich momentan die Nase vorn hat, Stichwort: Stuxnet und Prism.
 
@SouThPaRk1991: Glaubst du, die anderen haben sowas nicht? Da erzählt das nur keiner, weil an Poloniumvergiftung sterben oder sang- und klanglos in einem KZ verschwinden nunmal nicht so viel Spaß macht. Das Risiko von Leavenworth oder so würde ich im Zweifel eingehen. Aber in einem russischen oder chinesischen Knast möchte keiner landen. Die Amerikaner geben's außerdem wenigstens zu, und sie haben sich sogar einen für den einen mehr weniger, für den anderen mehr (mich z.B.) überzeugenden Grund dafür ausgedacht. Die Chinesen haben ganze Armeeverbände, die mit Wirtschafts- und Rüstungsspionage beschäftigt sind, oder damit, in gesicherte Regierungssysteme einzubrechen. Die Russen sind nicht besser. Und wieso die nordkoreanische Regierung böse ist... muss ich darüber ernsthaft noch Worte verlieren?
 
@Chiron84: Achso, die Amis geben das also einfach so zu?! Weshalb gibt es dann Whistleblower? Und waren werden diese gejagd oder verurteilt? Ganz sicher nicht, weil das ganze freiwillig zugegeben wird! Und sowas wie Prism haben die anderen eher nicht in diesem Umfang, da sie dazu zu wenig Einfluss auf internationale Knotenpunkte haben und sie keine Severfarmen von Facebook und Google auf ihrem Territorium stehen haben.
 
@SouThPaRk1991: Deswegen wollen die Russen und Chinesen ja auch, dass alle ihre Leute ihre eigenen Facebook- und Google-Klone benutzen. Und was die Amis machen, war doch nun wirklich kein Geheimnis. Jeder der 2 und 2 zusammen rechnen konnte wusste dass die das machen. Die Whisteblower werden verfolgt weil sie neben der allgemein bekannten Tatsache DASS etwas stattfindet auch Methoden und Quellen verraten haben.
 
@JSM: Ahahaha DU erzählst MIR was von NEUTRAL? Wie kann man nur so anti sein dass man nur um weiter gegen die USA geifern zu können Leute wie Putin oder Kim-Jong-Un in Schutz nimmt. Ich beurteile mal ganz neutral dass ich so viel lieber durchschnittlicher US-Amerikaner wäre als durschnittlicher Russe, Chinese oder Nordkoreaner. Die USA laufen natürlich nicht sauber, aber sie machen sich in der Regel wenigstens die Mühe rauszufinden ob du tatsächlich vorhast irgendwo Bomben zu zünden. In Russland etc. musst du nur was sagen was der Nomenklatura nicht passt, dann wird dir entweder was angedichtet wofür du Lebenslang eingeknastet wirst, oder dich überfällt gleich einfach mal der Schlägertrupp und bringt dich um. Es gibt so viele Beispiele dafür. Chodorkowski. Politkowskaja. Google mal.
 
ein alter Hut. Das machen die USA bereits seit den 50-er Jahren mit den normalen Festnetztelefonen. Und bei den heutigen technischen Möglichkeiten noch intensiver.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!