Security-Experte sollte Drogen angehängt bekommen

Der US-amerikanische Blogger und Journalist Brian Krebs, der sei Jahren intensiv die Szene der Computer-Kriminalität beobachtet, hat sich in diesen Kreisen wohl eine ganze Reihe von Feinden zugezogen, die ihm immer wieder Probleme bereiten. mehr... Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Brassel: ''Die ganze Welt der IT'' es geht um Hintergründe bei der Computerkriminalität, ich erkenne also durchaus einen Zusammenhang.
 
@gigges: Es wäre schon schön wenn es sich auch mal wieder auf IT selbst konzentrieren würde und nicht nur irgendwelche zusammenhänge gibt. Solche Fälle müssen hier nicht berichtet werden.
 
@kkp2321: Also reden wir auch nicht mehr über PRISM und Co. - hat ja auch nur am Rande mit IT zu tun? ^^
 
@dodnet: Ich hätte es schon gerne etwas wissenschaftlicher. Ich lese auf Winfuture schon lange nichts mehr, was ich auch im Stern, Spiegel und co. lesen kann, nicht selten sogar deutlich schneller als hier.
 
@kkp2321: Kritik kann man im Forum oder per Mail anbringen. Ich bin kein "hau doch ab wenn's dir nicht passt!"-Sager aber es gibt Leute die sich für so Artikel interessieren und auch genau deshalb herkommen... . Ich mag zb WF wie's ist.
 
@lutschboy: Ich kenne WF halt noch aus anderen zeiten.
 
@kkp2321: Ich bin länger registriert :D Blblbll äätsch. Ne, Spaß, aber seit ich WF kenne ist hier alles gleich geblieben ^^
 
@lutschboy: Dann kennst du WF sehr kurz ^^
 
@kkp2321: Keine Ahnung - 7,5 Jahre. Von wann sprichst du denn? Ich weiß nur früher kam halt viel mehr über Windows, das wurd wirklich zurückgeschraubt (und zwar mit dem "Aufstieg" Apples). Aber: In den früheren Zeiten erinner mich noch sehr gut wie unter jedem Artikel über "copy & paste" gejammert wurde. Wenn sich was geändert hat, dann, dass das aufgehört hat ^^
 
@lutschboy: Ich bin seit 2003/04 dabei. Na dann solltets du WF ja auch noch etwas anders kennen. Ich finds einfach schade, das ich hier nur noch durchschnittliches zu lesen bekomme. Man muss sich mal überlegen, wo man angekommen ist, wenn ich über akute IT Themen schon früher in den printmedien lese als auf einem Portal wie WF. Da geht doch dann irgendwas schief.
 
@kkp2321: Ich stimme zu: Etliches, über das hier berichtet wird, hat herzlich wenig bzw. allenfalls am Rande etwas mit dem Thema Windows/IT zu tun. Nicht jeder Fall, in dem ein Computer od. Ä. als Arbeitsgerät/Werkzeug verwendet wird, steht schon alleine dadurch im Zusammenhang mit dem Thema IT.
 
@Brassel: Weil es etwas mit den Internet Kriminalität zu tun hat?
 
@eragon1992: Ein Frau kauft über das Internet einen Messerblock samt Messer und wird im Verlaufe eines Ehestreites vom Ehemann erstochen! Hat unbedingt etwas mit IT zu tun (Internetkriminalität). [/ironie]
 
Warum macht das eigentlich niemand mal bei den Leuten von der NSA? Wobei man denen ja eigentlich kein Verbrechen anhängen müsste.
 
@LaB7: die kennt doch keiner, nach denen kann man nicht suchen ;)
 
das Sommerloch lässt grüßen :)
 
@lyke4k: schöne Grüsse zurück ;-)
 
Wenn wer wirklich mal was anstellt, behauptet er einfach, man wolle ihm etwas anhängen und alle glauben ihm. Alles Negative hat auch seine Vorteile.
 
@gutenmorgen1: Alle glauben ihm weil? In diesem Fall konnte er ja scheinbar einiges an Beweismaterial für seine Unschuld bereitstellen. Könnte er das nicht würde ihm auch nicht mal einfach so geglaubt werden. Generell gilt aber natürlich die Unschuldsvermutung.
 
@hezekiah: Seit wann gilt die wieder? Im Zweifel heißt es heute, lieber einer zuviel weggesperrt, als einer zu wenig. Zumindest in den USA, aber auch hier in Deutschland wird man ja bereits aufgrund "erdrückender Indizien" (Indizien sind keine Beweise, sonnst würde man Beweise sagen) besser mal verurteilt.
 
Sehr interessant! So ähnlich macht das bestimmt auch so manche Regierung mit Bürgern die sich zu sehr mit den Machthabern anlegen. Was passiert jetzt mit den Tätern? Wurden alle ermittelt? Was für Strafen können die erwarten?
 
@JSM: Die können vermutlich nicht ermittelt werden, weil die bei der EN-ES-AH arbeiten - da funktioniert das nicht mit dem Schnüffeln. ;)
 
@Mordy: müsstem an nicht EN ES EY sagen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.