TV-Kamerasystem soll freie Perspektivwahl erlauben

Eine neue Kamera soll es zukünftig ermöglichen, dass die Zuschauer bei Fußball-Übertragungen und anderen Großereignissen selbst die von ihnen gewünschte Perspektive auswählen können. mehr... Sony, Fernsehen, Kamera Bildquelle: hff-muenchen.de Sony, Fernsehen, Kamera Sony, Fernsehen, Kamera hff-muenchen.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geil. Jetzt das ganze mit Oculus Rift verbinden. Da ist man dann endlich mittendrin ;)
 
Hmm, beim Fußballspiel hat man sicher spaß, man muss aber aufpassen nichts zu verpassen! Die Sender wissen schon warum da große Abteilungen sind die das alles regeln!
 
"Die Panorama-Kamera soll keineswegs nur bei Sportveranstaltungen gute Dienste leisten." ... aber nur im Pay TV
 
BEispielbilder oder -aufnahmen wären mal was!
 
Ich denke da an VR-Brillen wie Oculus Rift. Wenn man das mit einem guten Surround Headset kombiniert könnte man so manches verpasste Konzert nachholen.
 
bis zur mitte im text dachte ich es geht um ein gerät was man zu hause hat .... klasse ;D

wird wieder 0,01% der menschen nutzen weil son service einfach zu teuer ist ;)
 
Was für ein scheiß...Da ist man ja die ganze Zeit damit beschäftigt, eine passende Perspektive zu finden als mit dem zu gucken selber und verpasst wohlmöglich noch irgendwelche Szenen.
 
Na da können sich Thomas Helmer, Mario Basler und Thomas Strunz sonntagsabends nicht nur 20 Minuten an einer einzigen Szene austoben, sondern eine gesamte Sendung lang mit noch 100 weiteren Perspektiven... vielleicht können sie dann noch mehr Schwachsinn in die Verhaltensweisen mancher Spieler hineininterpretieren
 
Einsatzgebiet: PORNO, alles andere ist egal:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen