Facebook: Sichere Verbindung ist jetzt Standard

Die ungesicherte Verbindung zum sozialen Netzwerk Facebook ist seit langem ein beliebtes Thema für Boulevard-(TV-)Magazine. Damit soll jetzt Schluss sein, bei Facebook ist der HTTPS-Zugang ab sofort automatisch eingestellt. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Sicherheit, Facebook, Facebook Security Sicherheit, Facebook, Facebook Security Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was nutz dir eine sicher Leitung wenn FB selbst wieder deine Daten verschleudert?
 
@LastFrontier: An wen verschleudern die das eigentlich? Also, nachweislich. Und jetzt komm mir nicht mit der NSA ;)
 
@Jamie: Hast doch die EULA abgenickt, gelle.....

"Für Inhalte wie Fotos und Videos, [...], erteilst du uns durch deine Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz zur Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“).[...]"
 
@Bogy: Das beantwortet aber seine Frage nicht.
 
@iPeople: doch tut es, durch die übertragbare Lizenz kann FB deine Daten weitergeben. An wen (um die urspruenglich Frage zu beantworten), ist letztendlich egal.
 
@Bogy: "Kann" ... er fragte nach "nachweislich an wen".
 
@Bogy: Ist dieser Teil in der EU nicht als ungültig geurteilt worden?
 
@kkp2321: Was hindert Facebook daran, auf dieses Urteil zu sch...?
 
@TiKu: Eine ganze Menge, denn facebook hat eien offiziellen EU Sitz.
 
@kkp2321: Oh, wow. Unter der Annahme, Facebook würde Daten weiterverkaufen: Versuch mal, Facebook die Weitergabe von Daten nachzuweisen, und zwar so, dass du damit vor Gericht eine Chance hast. Viel Spaß!
 
@TiKu: Facebook würde zu viel riskieren. Die Antwort der EU: Verbot. Das kann sich Facebook nicht leisten.
 
@kkp2321: Das, was sie durch den Datenhandel einnehmen können, gleicht das wieder aus, vor allem da so eine Entscheidung extremst unwahrscheinlich ist - wegen mangelnder Nachweisbarkeit und auch weil die EU nicht so mächtig ist wie sie manchmal scheint.
 
@TiKu: Ich hakte es für durchaus wahrscheinlich, denn die Beziehungen facebook - EU sind sowieso sehr angespannt.
 
@Bogy: Klar akzeptiert man die AGB von Facebook aber an wen wird denn verkauft? Würde mich auch mal Interessieren. Es wird überall gesagt Facebook verkauft Daten nur an wen kann komischerweise niemand wirklich beantworten. Mir kanns egal sein, auf Facebook steht nur mein Name und das wars schon an Persönlichem, den können sie gerne verkaufen der ist nichtmal einzigartig :D
 
@Jamie: Warum willst du nichts von der NSA hören? Bei denen ist es doch sogar bekannt, dass sie Daten von Facebook erhalten.
 
@TiKu: Weil die NSA keine Daten kauft, daher ist die Aussage (egal von wem) totaler Mumpitz ;) Und ansonsten konnte bisher nie irgendjemand beweisen, dass Facebook irgendwelche Daten an irgendwen verkauft oder gegeben hat. Das ist diesey typische, "ich bin da, aber die verkaufen ja meine Daten!!! deshalb hab ich n ganz witziges Anzeigebild und nenn mich La Stfron Tier bei Facebook".

Aber schön, konnte wieder niemand beweisen, alle haben sie nur große Klappen, behaupten Dinge, weisen drauf hin.. aber ansonsten, ne Eula, respekt!
 
@Jamie: Ja, die NSA ... und nur weil es eine alte Schleuder ist, heißt es noch lange nicht, dass es vorbei ist!
 
@Der_da: Als ob die NSA es kaufen müsste. Manchmal frage ich mich, wie weit hier Leute denken...
 
@klein-m: wer hat denn hier was von Kaufen gesagt? Zeig mir irgendein Wort mit dem Wortstamm "kauf" in den Posts [o1], [re:1] und [re:15]!
 
@klein-m: Ehrlich gesagt, frage ich mich gerade, wie weit du denkst und wie viel von dem, auf das du antwortest, überhaupt gelesen hast! FB verKAUFt Werbeflächen und platziert Werbung selbständig an passenden Stellen (es sei denn, der User lehnt ab). Facebook verSCHENKT alle persönlichen Daten an die NSA.
 
@Der_da: http://de.thefreedictionary.com/verschleudert
 
Ich nutze kein Facebook und habe keinen Account dort finde diese Umstellung dennoch richtig und prima. Das dient der Sicherheit der Anwender. Muß man auch mal loben!
 
Die sichere Verbindung hat leider etwas gedauert, weil der Schlüsselaustausch mit der NSA etwas verzögert war. Nun sind aber alle Überwachungspr.... äh - Sicherheitsprogramme eingerichtet und es kann gaaanz sicher losgehen.
 
Salamitaktik! Die NSA hat wohl schon die Masterkeys bekommen, daher kann man jetzt auch HTTPS verwenden/anbieten, um dem Anwender eine neue, höhere Sicherheit vorzugaukeln?
 
schade, war lustig. Wurde aber auch echt mal zeit, überall wo man sich anmelden kann gehört sich SSL verwendet!
 
Sichere Verbindung zur NS A oder wie?
 
Ich kann mir nicht helfen, zur Zeit liest sich eine solche Meldung wie ein böser Scherz.
 
SSL basiert auf Vertrauen - ohne Vertrauen keine Sicherheit.
 
NS A fordert herausgabe der Masterkeys von SSL bei allen Providern, bitte danke.
 
Zusatz: und die bekommen / haben Sie auch.
 
@firefoxy: Quelle? Das letzte was ich gelesen habe ist das sie diese eben nicht bekommen haben oder werden.
 
Werden eure NSA-Witze eigentlich nie alt?...
Langsam nervt es. Außerdem reicht es, wenn einer schreibt "Haha NSA bla bla" und der Rest klickt einfach +. So einfach ist das
 
@Kuli: Da kann man gar nicht genug nerven. Und zwar so lange bis es auch der Dümmste kapiert hat und auf die Strasse geht.
 
@LastFrontier: Und damit sind wir wieder bei dem, was Kuli sagte. Der "Dümmste" schaut nämlich niemals hier auf Winfuture drauf. Ich hab letztens mal auf der Arbeit ganz unbedarft eine Kollegin gefragt (Typ: Tussi, aber nicht ungebildet) was sie von PRISM hält. Die Reaktion war ein fragender Blick. Und so wird es bei gefühlten 85% der Bevölkerung ablaufen. Einfach weil sie sich nicht für IT-Themen in diesem Maße interessieren wie wir hier. Und daher kann ich Kuli voll und ganz verstehen. Es nervt einfach nur noch.
 
@RebelSoldier: Dieses Thema wird ja nicht nur auf WF verbreitet. Man muss jetzt ja nicht gerade jedes technische Detail wissen. Aber die Thematik zwecks desinteresse oder weil es immer wieder wiederholt wird zu ignorieren ist tatsächlich dumm und einfältig. Solche Aussagen wie "es nervt langsam" lässt berechtigte Zweifel daran aufkommen, ob die Leute überhaupt noch wissen wie frei oder unfrei sie sind. Aber dann rumschreien, wenn irgendwelche Gesetze ihre Freiheiten einschränken oder sie ganz banal nur höhere Abgaben zahlen müssen. dann hat plötzlich keiner von was gewusst. Hatten wir von 1933 bis 1945 schon mal. Und unsere Politiker machen auch noch vor, dass es immer noch so ist und das blöde Stimmvieh blökt dem auch noch hinter her.
 
@LastFrontier: Naja, die Frage ist: Kann man das wirklich ernst nehmen bei so viel "Spaß"? Schau dir doch mal die NSA-Kommentare zu dieser News an. Woher weiß ich, ob das stimmt oder ob das ein Scherz ist? Hat die NSA nun die Masterkeys bekommen? Ja? Nein? Wie, wisst ihr selbst nicht? Und wieso sollte ich dann noch irgendwas glauben, was irgendwo über NSA geschrieben wird? Wer 999 mal zum Spaß nach Hilfe schreit, dem wird beim 1000. mal im Ernstfall nicht mehr geholfen. Lernt jedes Kind von seinen Eltern.
 
@LastFrontier: Noch mal: Die Leute, die es noch nicht wissen, lesen hier auf Winfuture nicht mit. Die kennen Winfuture wahrscheinlich noch nicht einmal. Und ja, wenn ich unter jeder News irgendwelche blöden NSA-Witze lese, nervt das tatsächlich. Das hat nichts mit Ignoranz zu tun. Es ist einfach nur nervig, ständig die selben Sprüche überall zu lesen. Nicht mehr und nicht weniger.
 
@RebelSoldier: Und noch mal - dieses Thema geht seit Monaten durch ALLE Medien und nicht nur durch IT-Affine Foren oder Blogs. Was du dich bloss so an WF aufgeilst? Liest du etwa nur die WF-News? Und ja - es ist gut wenn es nervig ist. Aber ganz nach dem Motto . gelesen - abgehakt - ciao bella.
 
@LastFrontier: Gehst du denn auf die Strasse oder verteilst du deinen Protest lieber von deinem Rechner aus?
 
@picasso22: Ich war erst am Samstag unterwegs.----edit: in anderen Nichtpolitischen Foren wurden sogar die Demo-Termine für die Städte veröffentlicht.
 
@Kuli: Erstens: Wenn du auf irgend einen Post antworten willst, klicke den blauen Pfeil. Im Artikel jedenfalls wird kein einziger NSA-Witz erzählt! Zweitens: Es sind keine Witze, sondern es sind Fakten. Ich konnte nirgends lesen "Geht ein NSA-Mitarbeiter an einem Datenzentrum vorbei". Drittens: Nur weil dir diese Fakten wie eine alte Leier vorkommen, heißt das noch lange nicht, dass die NSA nach dem Skandal mit dem Schnüffeln aufgehört hätte und es Schnee von gestern wäre. Die NSA wird auch noch in 50 Jahren direkten Zugriff auf deine als "persönlich" eingestuften Informationen auf sämtlichen Web-Dienstleistern haben, ob du dich dafür noch interessierst oder nicht!
 
@Der_da: Ich klicke garantiert nicht bei jedem Witz auf den blauen Pfeil und spamme damit den ganzen Kommentarbereich zu, so wie die NSA-Witzeschreiber. Einmal reicht.
 
Also bei mir wurde nichts umgestellt, surfe immer noch per http.
Das ist auch gut so, denn das letzte Mal als ich auf https umgestellt hab, wurde das Logo in der Taskleiste bei Neuigkeiten nicht mehr aktualisiert (habe die Seite per IE10 angepinnt)
 
@Kuli: Bei mir wurde umgestellt und keinerlei Probleme.
 
@Kuli: IE10 da haste dein Problem :D
 
@picasso22: Wenn Facebook das anbietet, sollen sie auch sicherstellen, dass es funktioniert. Und es funktioniert nur OHNE sichere Verbindung (gerade nochmal getestet)
 
"Auch Dritt-Anbieter-Inhalte werden in den kommenden Wochen und Monaten umgestellt" Bitte nicht, HTTPS erzwingen hat so schön diese ganzen Schrottapps lahmgelegt, weil die immer ein Fallback auf HTTP versucht haben, was direkt in einem Fallback auf HTTPS mündete^^
 
Der Ausdruck "Sicher" wird mir in letzter Zeit viel zu oft überstrapaziert!
 
@JSM: Gibts schon länger, vor einigen Jahren (ca. 1986) gabs in der Politik einen kleinen, lustigen Mann mit Brille der behauptete :"Die Rente ist sicher!"
 
@jigsaw: Jo :) von Politikern ist man hohles Geschwätz ja schon gewohnt, aber das selbst WF das so treudoof übernimmt ist schon nochmal eine nadere Nummer.
 
aha laufen jetzt alle Anfragen direkt über die NSA ???
 
Norbert Blüm xD
 
Kann mir mal jemand sagen, ob eigentlich die Facebook-Apps auch https nutzen?
Und noch eine Frage:
http://winfuture.de/news,77122.html
Mach das dan Facebook wirklich sicherer?
 
Ich halte da gar nichts von. 1)Es gibt immer noch Apps und externe Seiten, die nach den FB Logindaten fragen. Mit gar keiner oder für einen normalen Benutzer zu schweren, Möglichkeit dieses bei FB zu melden. "Ich habe ja jetzt das sichere HTTPS, da kann ich meine Daten ruhig da eingeben..." es würde mich nicht besonders wundern, wenn viele meinen das wäre jetzt okay. Auch bei der FB Hilfeseite zu diesem Thema könnte man dieses vermuten. 2)FB wird sehr häufig genutzt. Dummerweise ist es aber nicht so, dass alle FB Elemente HTTPS sind. Na, und was macht ein Nutzer wenn der Browser auf FB des Öfteren eine Warnung anzeigt? Was macht dieser Nutzer wenn auf seiner Bankseite die selbe Warnung erscheint? (Wenn er das mit der Warnung nicht bereits ganz abgeschaltet hat...) 3)Wie viele Nutzen FB überhaupt auf PCs, wo HTTPS interessant wäre? Nicht dass es weniger Leute sind, als diejenigen die durch 1), 2) und vielleicht noch an andere Stelle, dadurch Problem bekommen. Nein, ich sehe zwar vielleicht durchaus eine Problematik bei öffentlichen PCs, wobei man sich aber durchaus fragen sollte, wie oft Logindaten hier überhaupt ermittelt werden, insgesamt gesehen halte ich von HTTPS auf FB aber nicht allzu viel.
 
@Lastwebpage: HTTPS ist kein Allheilmittel gegen Tracker (Stichwort Facebook-Button) und Passwort-Phisher. Es erhöht lediglich die Sicherheit beim direkten Datenverkehr zwischen deinem Webbrowser und facebook.com ... nicht mehr und nicht weniger.
 
@Der_da: *Ich* weis das, blos schau dir mal z.B. die Facebook Hilfeseiten zum Thema HTTPS bzw. SSL an. Es wird dort, und auch anderswo, eben genau dieser Eindruck erweckt "Wenn ich https aktiviert habe, kann mir *Gar nichts* mehr passieren". Diese Irrglaube wird dann auch noch mittels Wallposts weiterverbreitet. Gerade auf Facebook, wo sich doch eine große Zahl eher unterfahrender User tummeln, und andere Sicherheitsmechanismen, wie z.B. das melden von Apps und Links auch nicht immer funktionieren, halte ich das doch irgendwie für zumindest fragwürdig, wenn nicht gar gefährlich.
 
Natürlich bekommen die Geheimdienste ohnehin alle Daten, aber hier geht es darum, dass Leute in der unmittelbaren Umgebung keinen Zugriff darauf haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles